1

WhatsApp Nachrichten vom Partner gelesen

TausT

Also ich wäre euch für eure Meinung(en) sehr dankbar.

Hier meine (unsere) Geschichte:
3 Jahre Beziehung

Im Oktober habe ich Whats-App-Nachrichten bei meinem Partner gelesen, welcher er mit einem Arbeitskollegen geschrieben hat. Nachrichten die mich so sehr verletzten das ich meine Sachen gepackt habe und mit dem Hund ausgezogen bin. Als ich meinen Partner darauf ansprach - und fragte ob er will das ich gehe - antwortete er: zu 70% möchte ich das du gehst.
Daher habe ich keine andere Möglichkeit gesehen als auszuziehen.

Zwei Wochen nach meinem Auszug haben wir uns für ein Gespräch getroffen. Er entschuldigte sich für die Nachrichten - er schämte sich dafür was er geschrieben hat. Er sagt vieles war gelogen, aufgebauscht uvm. - ich fragte ihn warum er sowas getan hat: Er antworte weil er von jmd. wissen wollte das es richtig ist was er tut - er wusste es nicht wirklich.....

Ich konnte nicht anders, als Ihn danach ständig zu kontaktieren. Er meinte jedes Mal das meine Nachrichten/Anrufe etc. mich nur weiter weg von ihm bringen würden. Er bräuchte Luft zu atmen .... Daher haben wir gemeinsam entschieden eine 3 Wochen Kontaktpause zu machen - damit er Zeit hat nachzudenken - auch diese konnte ich leider nicht zugestehen bzw. einhalten - es war so schwer für mich - sodass wir uns Anfang Dezember erneut zum Gespräch getroffen. Nach 4 Stunden sagte er mir das sein Herz und Verstand aktuell nein sagen - und die Gefühle die noch da wären für eine Beziehung nicht ausreichen würden. Es tut ihm weh mir weh zu tun. Die einzigste Chance würde bestehen wenn wir es jetzt beenden würden.
Nach dem Gespräch war ich eigentlich froh das der gefühlte Druck aus dem Kessel war und wir es geklärt hatten. Dann kamen bei mir wieder Zweifel auf. Wie sollte eine Chance bestehen wenn wir uns ab und an mal sehen? Den Hund hat er das Wochenende zu sich genommen - danach keinen Kontakt.

Vor ca. 2 1/2 Wochen haben wir uns getroffen - alles war locker und entspannt. Er kochte Essen und wir haben uns über Gott und die Welt unterhalten. Ich sagt das ich seinen Trennungswunsch akzeptieren muss.
Ich frage Ihn ob er bereits was mit einem anderen gehabt hätte - dies hat er mir ehrlich mit JA beantwortet - WIE GEHT SOWAS? - mich gefühlt warten lassen und mit jmd. anderen sich vergnügen?
Darauf meinte er - das wir getrennt seien - es mehr oder weniger keine Rolle spielt....

Ich schrieb ihm einen Tag darauf es wäre nun besser wenn wir vorerst keinen Kontakt mehr haben - weil ich denke jeder braucht nun Abstand. Und für mich sei es besser ihn nicht zu sehen.
Darauf seine Antwort: Es ist für uns beide eine besch... Situation, auch wenn für dich aktuell schwieriger......

Als ich mich dann 4 Tage ! nicht gemeldet habe - kam die Frage ob er den Hund nehmen soll/darf - aber nur wenn es für mich okay wäre. Ich schrieb das wir verplant seien, ich wüsste das er sie vermisst, ein anderes mal.
Darauf kam nur ein kurzes ok.

Warum hat er sich gemeldet? Er will keinen Kontakt - bzw. dann doch oder wie oder was?

Weihnachten haben wir kurz telefoniert - und an Silvester ebenfalls. Er war ziemlich genervt und sagte auf meine Nachfrage er solle mir die vorhanden Gefühle erläutern: er hätte nur noch freundschaftliche Gefühle - und unterbindet den Kontakt zu mir für sich wieder zu finden, und um mir nicht weiter weh zu tun - da ich mir ja stets Hoffnung mache. Ich sagte es müsste viel passieren, das er überhaupt nochmals eine Chance von mir bekäme.
Darauf nannte ich Ihn einen schlechten Menschen, weil er auf soviele Dinge/Werte einfach sch..... / und uns nach drei Jahren nicht mal eine andere Möglichkeit/Chance gegeben hat. Seitdem NICHTS .......... ausser einer geschäftlichen E-Mail Freitagnacht! Die er bereits Dienstags hatte - warum schickt er so spät noch was? Ich antwortete hierauf nicht.

Er macht viel Party, ist kaum zu Hause - es scheint als flüchtet er....! Versucht sein Aussehen mit allen Mitteln zu verändern - auf Bildern die ich sehe - sieht er unglücklich aus. Ohne zu wissen ob es so ist.

Was bedeutet das? Als ich sagte, ich hole dann meine restlichen Sachen ab damit wir es hinter uns haben - antwortete er trotzig: Dann machen wir es jetzt so wie du willst. Er sollte sich melden wann ich vergangenen Samstag kommen kann. Keine Nachricht - Keine Info. Warum wenn er doch sagte er meldet sich diesbezüglich. Warum soll ich meine Sachen nicht abholen. Warum steht mein Name immer noch am Briefkasten?

Ich versuche nun keinen Kontakt zu suchen, da ich denke er braucht Zeit - aber ist es wirklich nur Zeit? Warum habe ich das Gefühl kämpfen zu müssen? Ich weiss nicht ob es Sinn macht zu kämpfen bzw. zu hoffen - aber irgendwas in mir sagt ich sollte nicht aufgeben.....

Wäre für eure Meinungen, Tipps und Ratschläge sehr sehr dankbar

05.01.2015 18:43 • #1


Tiefes Meer

Tiefes Meer


3224
3
5064
Hallo TauT,

ich fang mal unten bei Deinem Beitrag an. Dieses Gefühl kämpfen zu müssen und die kreisenden Gedanken sind am Anfang einer Trennung ganz normal. Du bist noch nicht richtig in der neuen Situation angekommen. Vielleicht hat Dein Kopf die Dinge akzeptiert, aber bis das Herz da nachzieht das braucht seine Zeit.

Wie er die Dinge sieht hat er Dir ja schon ganz deutlich gesagt:
Zitat von TausT:
nur noch freundschaftliche Gefühle - und unterbindet den Kontakt zu mir für sich wieder zu finden, und um mir nicht weiter weh zu tun - da ich mir ja stets Hoffnung mache.


Er findet es selber nicht schön, daß es so gekommen ist und wenn da noch freundschaftliche Gefühle sind, dann tut es ihm weh, das immer wieder deutlich machen zu müssen. Um die Geschichten mit dem Hund und späten emails würde ich jetzt nicht soviel geben. Vielleicht hat er den Hund wirklich vermißt oder gedacht, er könnte Dich damit entlasten, vielleicht konnte er sich zu der email einfach nicht früher aufraffen, vielleicht geht es ihm selber tatsächlich nicht gut.

Aber das alles ist jetzt nicht mehr Deine Sorge. Selbst wenn es ihm schlecht geht - Du kannst ihm bei seiner Trennungsverarbeitung nicht helfen. Und er Dir bei Deiner auch nicht.

Du kannst im Moment nur eines tun, nämlich Dich so gut wie möglich um Dich selber kümmern. Hast Du Menschen mit denen Du sprechen kannst und die Dich ein wenig auffangen können ?

Tut mir leid, daß ich Dir da keine besseren Nachrichten schicken kann. Ich weiß wie weh eine Trennung tut und es tut mir leid, daß Du da jetzt durch mußt.

05.01.2015 19:19 • x 1 #2



WhatsApp Nachrichten vom Partner gelesen

x 3


TausT


Vielen Dank für deine Meinung. Ich habe mit ihm vereinbart das ich an diesem Sonntag nun meine restlichen Sachen abhole. Er meinte das wir das so machen wie ich es jetzt will. Hmmmm ..... was meint er damit? Hast du vielleicht einen Rat wie ich mich am Sonntag verhalten sollte - ich habe noch soviele Fragen - aber weiss nun nicht ob es noch Sinn macht oder nicht.

07.01.2015 15:19 • #3


TausT


Ich will nur wissen, ob es noch eine Chance gibt oder nicht?

07.01.2015 15:37 • #4


herzsonne


Ganz ehrlich,

Mein Gefühl sagt, NEIN.

So wie er sich verhält und manchmal eben nicht verhält, spricht alles dafür,dass die "Sache "für ihn beendet ist

Er ist anscheinend echt genervt von Dir.

Lass ihn in Ruhe und zeig ihm damit,dass Du auch Deinen Stolz hast.

Alles Gute.

07.01.2015 18:39 • #5


ari12

ari12


382
10
56
Beim Lesen habe ich auch den Eindruck bekommen, dass es für ihn kein Zurück mehr gibt.

08.01.2015 10:38 • #6




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag