28

Wid kann so etwas passieren?

ScarlettB

4
1
1
Hallo zusammen,
ich bin neu hier. Ich möchte mir hier meine Geschichte von der Seele schreiben.
Mein Ex Freund und ich waren 6 1/2 Jahre zusammen. Er war mein erster Freund. Damals wollte ich eigentlich gar keinen Partner. Ich war zufrieden als Single. Aber hat wahnsinnig um mich gekämpft, ich war so beeindruckt das ich mich in Ihn verliebt habe.
Nach zwei Monaten sind wir dann auch zusammen gezogen. Meine Familie und er kamen super miteinander klar. Er war ein guter Freund von meinem Bruder.
Wir haben wahnsinnig viel unternommen. Ausflüge, Urlaub ect.
Wir haben uns gegenseitig für unsere Hobbys sehr interessiert. Hatten die gleichen Interessen.
Es war alles einfach wunderschön. Bis auf ein paar kleine Streits, die denk ich mal normal sind gab es nie etwas.
Er hat mich immer auf Händen getragen. Hat nie eine andere Frau angeschaut. War immer wahnsinnig ehrlich.
Dieses Jahr hat er im Frühjahr einen neuen Job angefangen.
Ich habe mich sehr für Ihn gefreut.
Doch von da an ging es Berg ab. Wir machten mehr getrennt von einander. Er ging viel joggen.
Ende August waren wir zusammen im Urlaub. Auch der war sehr schön. Ich sagte ihm dann das ich finde das wir uns auseinder Leben und uns wieder mehr auf uns konzentrieren müssen. Er stimmte mir gleich zu. Es wurde aber nach dem Urlaub drastisch schlechter. Er distanzierte sich noch mehr von mir. War kaum noch liebe voll. Ich habe ihn ein paar mals darauf angesprochen, er meinte es ist nichts.
Bis mitte November ging das so. Bis zu dem Tag an dem ich Ihn wieder gefragt habe was mit ihm los sei. Er antwortete das er im Moment keine Gefühle mehr für mich hätte. Er liebt mich zwar aber er kann mir im Moment nicht das geben was ich brauche und verdiene.
Ich war wahnsinnig geschockt. Damit hatte ich nie gerechnet. Er war immer derjenige der seine Liebe mir auch immer gezeigt hat. Ich hatte ihn dieser Nacht fast einen Nervenzusammenbruch. Mir schlug alles auf den Magen. Wir konnten beide kaum schlafen. Er meinte das er zum Nachdenken gerne zu seiner Mutter ein paar Tage gehen möchte. Und das tat er dann auch am Dienstag. Wir hatten in dieser Woche beide Urlaub. Wir vereinbarten das er am Samstag wieder kommt. Mir ging es wahnsinnig schlecht in diesen paar Tagen. Wir hatten komplett keinen Kontakt. Am Samstag schrieb er dann eine Nachricht mit Hey du ich hoffe es geht dir einigermaßen gut. Er schrieb mich normalerweise immer mit Schatz an. Ich war wütend das er so eine unpersönliche Nachricht schrieb. Ich rufte ihn an was das soll und das er ja eigentlich heute kommen wollte. Er meinte das er immer noch nicht weiß was los ist und er heute keine Zeit hätte um zu kommen. Vor lauter Wut habe ich seine ganze Sachen zusammen gepackt. Auf einen haufen geschmissen, hab ein Foto gemacht und ihm geschrieben das wenn er heute nicht mehr kommt die ganzen Sachen vor die Tür kommen. Er ist dann abends dann gekommen. Ich fragt ihn was jetzt eigentlich los ist. Er sagte er müsse mir etwas beichten. Kurz nachdem wir aus dem Urlaub zurück gekommen sind hat er öfters Mittag mit seiner Arbeitskollegin gemacht. Er meinte das Sie sich gut verstanden haben. Und dann hat sie ihn geküsst. Der Kuss ging von ihr aus sagte er. Ich viel aus allen Wolken. Es riss mir den Boden unter den Füßen weg. Ich schickte ihn weg um darüber nachzudenken zu können.
Am nächsten Tag rief ich ihn an. Das er nochmal kommen sollte zum reden. Er meinte das er den kuss verheimlicht hat im kein großes Fass auf zu machen, weil es für ihn nichts zu bedeuten hatte.
Aber durch das verheimlichen hat er mich immer weiter von sich weg geschoben. Er ist an dem Tag dann ausgezogen und wir haben uns getrennt (das war am Sonntag) Ich dachte nochmal viel überalles nach. Mein Herz sagte mir das ich nicht so einfach aufgeben will und das ich ihm seinen Fehler verzeihen will. Das schrieb ich ihm auch in einer Whatsapp Nachricht.
Er schrieb zurück das es ihm auch nicht leicht fällt. Er aber nicht weiß was mit ihm los ist und Zeit braucht.
Dann hörte ich erstmal nichts mehr von Ihm. An einem Samstag meldete er sich dann und er kam. Wir redeten dann und ich hatte das Gefühl das er doch noch etwas für mich fühlt. Er sagte das er sich wohl fühlt in meiner nähe und das er die gemeinsamen Jahre auch nicht einfach vergessen kann.
Dann fuhr er wieder. Ich war so verwirrt das ich ihn am Sonntag morgen angerufen habe wie es jetzt weiter geht. Er meinte das gestern ein schöner Abend war es aber nichts ändert.
Dann am Dienstag aus heiterem Himmel schrieb er mir eine lange Nachricht in der er schrieb das er davor steht einen der größten Fehler seines Lebens zu machen. Und er nur unser altes Leben wieder haben will und das es keine andere wie mich für ihn gibt. Er will mir die ganze Wahrheit erzählen.
Ich war geschockt. Die Nachricht berührte mich und verwirrte mich zu gleich.
Ich schrieb ihm das er ab heute Abend vorbei kommen soll.
Nach der Arbeit kam er dann. Er erzählt mir das er mit seiner Arbeitskollegin die, die ihn geküsst hatte eine Wg Gründen wollte. Der Mietvertrag war schon unter schrieb. Er hat sich schon ein neues Schlafzimmer und eine Couch gekauft. An dem Samstag bevor wir uns getroffen haben, hat er bei ihr übernachten. Sie hat ihm einen geblasen. Laut ihm ist es aber nicht zum richtigen S. gekommen.
Wieder war ich einfach nur sprachlos und schickte ihn weck. Aber nach kurzem überlegen sagt mein Herz wieder das ich ihm verzeihen möchte. Er tat mir sogar leid. Er hatte sich so in die Scheibe geritten. Wir trafen uns am selben Abend noch und gingen spazieren. Er war sehr euphorisch und meinte er will es nochmal versuchen. Das machte mich irgendwie glücklich.
Wir beschlossen es langsam angehen zu lassen. Er übernachtete einige Male. Es war eigentlich wie früher. Bis auf das er keine nähe zu lies und immer noch sehr distanziert war. Ich dachte das ich damit klar komme, aber es war sehr schwer für mich das zu ertragen. Am letzten Sonntag habe ich ihn angerufen ob er nicht zum essen kommen möchte. Er hörte sich komisch an. Er sagte das es dann kommt. Nachmittags hatten wir noch telefoniert und er meinte das er zu hause ist.
Ich hatte sofort ein komisches Bauchgefühl. Da ich eh in der näh war fuhr ich am Haus seiner Mutter vorbei. Sein Auto war nicht da. Ich rief ihn an und sagte das ich gerade bei seiner Mutter vorbei gefahren bin und gesehen habe das er nicht da ist. Er beichtete sofort das er bei seiner Arbeitskollegin ist um ihr noch Geld zu geben. Ich war am Boden zerstört. Er hatte mir schon wieder verschwiegen das er zu ihr fährt.
Ich sagte das ich ihn nicht mehr sehen will. Mir geht es richtig schlecht. Am Samstag wollte er kommen und seine restlichen Sachen zu holen. Aber ich weiß nicht ob ich es ertrage ihn zu sehen.

16.12.2020 18:04 • #1


Snipes

Snipes


3621
6
8905
Hey @ScarlettB und willkommen hier!

Bestimmt wirst Du noch einige sehr gute Antworten auf deine Fragen bekommen, aber ich mache mal den Anfang:

Zu dem Samstag und den restilichen Sachen: Wenn Du das gerade nicht packst, dann verschiebe es oder sorge dafür, dass jemand anderes ihm seinen Kram gibt. So eine Situation kann hart sein und das brauchst Du im Moment absolut nicht.

Seine Lügen empfinde ich als definitiv zu viel und ich vermute, dass das noch immer nicht die ganze Wahrheit ist. Vor zig Jahren habe ich auch einmal mit einer Frau in einer WG gewohnt, aber da wurde zumindest mir keiner geblasen. Das hört sich eher nach Zusammenzug an und Du wirst noch ein bißchen warm gehalten, bis alles perfekt für ihn ist. Ein feiner Zug ist das nicht, aber ich kann seine Gründe auch nicht aus deinen Zeilen so wirklich herauslesen. Es ist für euch das verflixte 7. Jahr und leider ist an diesem Spruch etwas dran. Seine Gefühle für dich haben sich vielleicht wirklich geändert und das bzw. die andere reizt ihn mehr.

Ich kann dir nur raten auf Abstand zu gehen. Zur Not packe seine Sachen in den Keller und ziehe dich erstmal zurück. Du wirst ihn aktuell nicht erreichen und verletzt dich damit nur weiter selber. Lügen hast Du genug gehört

16.12.2020 18:17 • x 4 #2



Wid kann so etwas passieren?

x 3


Wollie

Wollie


4177
9612
du Arme.....das ist eine heftige Geschichte und wieder einer dem eine Andere den Kopf verdreht und der dann einfach eine gute Beziehung wegwirft......du tust mir unendlich leid und im Moment kann kein Wort oder Satz dir wirklich helfen....er hat dich betrogen (BJ ist richtiger S.....oder hat er das Monika Lewitzki Syndrom .....und belogen.....und plant schon eine WG.....bin immer wieder sprachlos wie schnell Man(n) jemand wegwirft und sofort bei einer Anderen landet........stell ihm seine Sachen vor die Tür und versuch nicht da zu sein......das Einzige was dir ein bisschen helfen kann ist konsequenter Kontaktabbruch. Rechne damit dass er aber in ein paar Monate wieder vor deiner Tür stehen kann wenn er merkt dass Next auch nur mit Wasser kocht........und bleib hier im Forum....hier kannst du dich ausheulen....es gibt hier ganz viele mit sehr ähnlichen Geschichten......du bist nicht allein

16.12.2020 18:24 • x 3 #3


nimmermehr

nimmermehr


1810
3
4874
Es tut mir sehr Leid, was du da durchmachst und vor allem, dass er dich mit so einer Salamitaktik die ganze Zeit hinhält.

Für mich sieht es so aus, dass er sich sehr stark und heftig in die neue Kollegin verliebt hat von Anfang des neuen Jobs an, denn genau da fing er ja an, sich plötzlich zu distanzieren. Ich bin mir ziemlich sicher, dass da schon länger was läuft, dass er auch wegen ihr zu joggen angefangen hat (oder sie war teils vielleicht auch das Joggen und der Grund, warum er sich distanziert hat). Die Aussage Er antwortete das er im Moment keine Gefühle mehr für mich hätte. Er liebt mich zwar aber er kann mir im Moment nicht das geben was ich brauche und verdiene. spiegelt seine Zerrissenheit damals wieder. Er liebt dich, aber nicht mehr so wie es in einer Partnerschaft sein sollte. Die langen gemeinsamen Jahre binden ihn an dich, aber Anziehung, Leidenschaft etc. ist jetzt bei der Anderen. Leider verkauft er es dir so, als wäre das alles harmlos. WG mit der neuen Kollegin, soso, so kann man das natürlich auch nennen. Klingt besser als Ich habe dich betrogen und belogen monatelang und bin fremdverliebt, deshalb verlasse ich dich jetzt und habe auch schon eine neue Wohnung mit meiner Affäre.

Bitte lass dich nicht länger für blöd verkaufen, der tut so, als sei das alles nichts, dabei hat er dich übelst hintergangen seit Monaten, und dass da nicht mehr lief als der eine Kuss und dass die ihm einen geb...sen hat, glaubst du doch selbst nicht wenn er sogar hinter deinem Rücken eine Wohnung mit ihr besichtigt, gemietet und Möbel gekauft hat. Was eine Nummer! Tut mir sehr Leid, aber ich habe leider den Eindruck, dass du immer noch denkst, es ist alles relativ harmlos. Das was er getan hat, ist m.E. unverzeihlich, vor allem durch das immer noch verharmlosen, lügen etc.! Dass er dir noch leid tut, weil ihn (ZU RECHT) das schlechte Gewissen plagt, ist ja kaum auszuhalten. Hab schon viele Trennungsgeschichten und Affären hier gelesen, aber diese hier ist schon mit Abstand die Hinterhältigste.

16.12.2020 18:32 • x 7 #4


Hola15

Hola15


3258
1
7378
Liebe Scarlett,

Ich fühle mit dir mit. Ich denke auch, dass es noch nicht die ganze Wahrheit ist.
Ich baue nur vor: Ich rate dir ihn nicht einfach so zurückzunehmen, falls du und er wollen würde. Er hat einen großen Verrat an deinem Vertrauen begangen und tut es immer noch. Wenn sowas heilen soll dann braucht das sehr viel Zeit und seeeehr viel Engagement , Offenheit, Ehrlichkeit und Stärke deine Verletzungen zu tragen von ihm. Da ist er noch lange, lange nicht. Wenn er überhaupt jemals dahin kommt. Das er den Kontakt zu seiner Kollegin absolut abbrechen müsste versteht sich von selbst.
Du solltest dir jetzt Zeit für dich nehmen um erstmal wieder einen klaren Kopf bekommen zu können. Du machst das schon richtig so und vertraue deinem Bauchgefühl.
Der Situation ihn da anzutreffen würde ich mich auch nicht aussetzen.

16.12.2020 18:34 • x 3 #5


ScarlettB


4
1
1
Vielen Dank für eure Nachrichten. Ich kann es auch nicht fassen wie ein so toller Mensch sich so ändern kann. Mein Kopf ist im Moment einfach nur leer. Will ihn einfach nur vergessen.

16.12.2020 20:54 • x 1 #6


Gorch_Fock

Gorch_Fock


6227
2
14087
Hey Scarlett, ja Betrug ist halt immer ne sehr harte Sache, die das Selbstbewusstsein massiv trifft. Aus der Forenerfahrung kannst Du den Start ungefähr mit dem Beginn des Joggens (Körperliche Attraktivität für die Affairenfrau erhöhen) gleichsetzen. Im Alltag fallen diese Punkte meist nicht so auf, sind aber fast immer vorhanden. Bei Frauen ist dies meist auch eine Phase, wo der Kleidungsstil, Frisur oder ähnliches geändert wird.
Letztlich kannst Du hier nur äußerst konsequent agieren. Kein Bitten und keine Bettellei. Er hat sich für die Affaire entschieden, hat auch sechsuelle Handlungen vornehmen lassen. Dazu kommt, dass bei Affairen fast immer die Salami-Taktik angewandt wird. Heisst, das nur das zugegeben wird, was nicht mehr abwendbar ist.
Ich kann Dir nur raten, jetzt eine sehr harte Kontaktsperre einzuleiten. Keine WA-Nachrichten, kein Status, kein Insta oder ähnlicher Medienkram mehr. Er darf keine Reaktionen mehr von Dir bekommen. Das schließt auch Weihnachten und die Zeit danach mit ein.

16.12.2020 21:24 • x 6 #7


Bpmg26120


76862
Tut mir leid, was du gerade durchmachst.
Ich bin mir ziemlich sicher, dass er dir nicht die komplette Wahrheit gesagt hat.
Und eine WG würde ich ihm auch nicht abkaufen. Die planen eine gemeinsame Zukunft. Zwischendurch wurde er von den ganzen Gefühlen überrollt... wusste nicht mehr was falsch oder richtig ist und nun hat er sich für die Kollegin entschieden.

17.12.2020 01:32 • x 1 #8


CaveCanem

CaveCanem


4336
1
6502
Bauchgefühl sagt: so wie er sich benimmt, wissen weder Du noch die andere Frau wirklich alles.

Er scheint beiden gegenüber ein schlechtes Gewissen zu haben.

17.12.2020 02:24 • x 1 #9


ScarlettB


4
1
1
CaveCanem, das denke ich auch. Ich habe mit ihm auch schon viele Gespräche geführt und er meinte immer das es ihm so wahnsinnig leid tut und er solche Schuldgefühle hat.

17.12.2020 07:15 • #10


CaveCanem

CaveCanem


4336
1
6502
Gespräche zu führen nutzt leider gar nichts.

Das ist das Problem. Man denkt, mit Worten etwas lösen zu können. Aber das kann man nicht.

Es sieht leider so aus, als habe er sich entschieden, bei der anderen Frau zu bleiben.

Normalerweise, wenn Du wichtig wärst, würde er das ja beendet haben und zurück gekommen sein.

17.12.2020 07:46 • #11


ScarlettB


4
1
1
Da hast wohl recht

17.12.2020 07:48 • #12


Wollie

Wollie


4177
9612
Schuldgefühle ? wohl kaum....wenn er die wirklich hätte dann würde er dich nicht seit Monaten anlügen und betrügen.....so hart es klingt aber du musst mit ihm abschließen......alle Kontakte abbrechen und dich nur um dich kümmern.....vielleicht hast du Freunde oder Familie die dich trotz Lockdown ein bisschen auffangen können....

17.12.2020 08:13 • #13


OxfordGirl

OxfordGirl


1466
2417
Zitat von ScarlettB:
Er hatte mir schon wieder verschwiegen das er zu ihr fährt.

Nicht verschwiegen. Er hat dich angelogen. Merkst du den Unterschied? Das ist wichtig, weil ich glaube, dass du seit Monaten einer regelrechten Gehirnwäsche unterzogen wirst.
Zitat von ScarlettB:
Die Nachricht berührte mich und verwirrte mich zu gleich.

Zitat von ScarlettB:
Ich war so verwirrt

Zitat von ScarlettB:
Ich war geschockt.

Zitat von ScarlettB:
Es riss mir den Boden unter den Füßen weg.

Beende dieses Drama. Keine weiteren Gespräche mehr, lass dich nicht weiter verwirren. Schau dir nur die Fakten an:
Mietvertrag ist unterschrieben
Arbeitskollegin= Neue Freundin
Unreife, unsichere Menschen brauchen eine Art Rückhalt, wenn die Angst vor Veränderung übermächtig scheint. Das merkst du an der Kommunikation: Er will dir was beichten. Er will dir die ganze Wahrheit erzählen. Tu dir das bitte keinen Tag länger an. Das ist reines Gift, was er dir da seit Monaten fein dosiert verabreicht. Pass gut auf dich auf, und wenn du es schaffst, stellst du den Kontakt sofort ein, dir zuliebe

17.12.2020 08:50 • x 2 #14



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag