2

Wie darf ich ihr Verhalten deuten?

Charles

Charles

4
1
Hallo erstmal, schön das ihr euch Zeit nehmt für meinen Beitrag. Hmmm, es gab heute eine Situation aus der ich nicht ganz schlau werde. Meine Ex, ihr Kinder und ich leben seit 2 Jahren unter einem Dach. Mein Auszug steht unmittelbar bevor. Wir sind erst seit Freitag letzter Woche getrennt , aber es hat schon vorher gekrisselt. Durch meine Selbständigkeit hatte ich wenig bis gar keine Zeit für Sie. Für die Kinder war ich jedoch immer da. Nun seit Freitag hat sie einen Mann kennengelernt, der sie fasziniert und sie ihn. Sie meinte heute morgen beim Kaffee das sie und die Kinder sich nachher treffen. Ich habe ungewohnt cool und locker mit einem Lächeln reagiert und hab ihr von meinem Tagesablauf erzählt. Sie war halt neugierig. Ungewohnt cool, deswegen weil wir uns seitdem nur in den Haaren hatten, ich kann es halt nicht verstehen wie man Kinder im Alter von 12, 10 und 7 mit authistischen Zügen so einer Situation aussetzen kann. Auf jedenfall habe ich heute Nacht was gelesen was eins zu eins auf unsere Situation passt. Uns als Paar! Und was soll ich sagen, auf einmal standen Tränen in ihren Augen. Und sagte zu mir sie könne doch jetzt nicht alles wieder hinschmeißen. Ich würde sie mit dem Gesagten on die Ecke drängen. Als wir uns dann wieder gefangen haben bin ich rüber zu ihr, habe sie umarmt und sie liess sogar einen Kuss auf die Schläfe zu. Ich durfte sie schon über einen Zeitraum von 2 Wochen nicht mehr anfassen und wurde vehement mit Händen und Füßen geblockt. Sie liess es sogar soweit zu, das sie nicht einfach dann den Kopf wegnahm, sondern dich noch rein drehte. Als ich ab lass von ihr senkte sie schützend ihr Gesicht. Wegen vielleicht aufkommende Knutschattacke meinerseits.

Hmmm, ratlos. Ich habe ganz sicher einen Punkt getroffen, aber wie darf ich die ihr entgegengebrachte, nicht geblockte Berührung, sprich den Kuss deuten wenn ihr Herz doch angeblich beginnend für den anderen schlägt? Ein absolutes Rätsel, denn bisher hat sie mir zu verstehen gegeben und das mit teils brutalsten Worten das es nichts mehr zwischen uns wird?

Danke fürs Lesen und ich hoffe auf alsbaldige Antworten

06.12.2019 09:54 • #1


Phillipe

Phillipe


29
17
Naja, sie scheint Dich doch noch nicht komplett abgehakt zu haben.

Kannst Dich ja von Deiner Schokoladenseite zeigen und versuchen sie zurück zu gewinnen.

06.12.2019 12:22 • x 1 #2


Balko43


Hab ich das richtig verstanden? Ihr lebt seit 2 Jahren zusammen. Sie hat sich am Freitag von Dir getrennt und am selben Freitag jemanden kennengelernt?

Kennst Du Grimm's Märchen?

Schreib mal bitte wie es Dir im Moment geht und was Du Dir in Bezug auf diese Beziehung in der Zukunft wünscht.

06.12.2019 13:21 • #3


mafa

mafa


2570
6
2465
Ich würde das nicht überbewerten .. manchmal wird man nochmal schwach weil das vertraute loszulassen schwer fällt , es kommt dann zu einem kleinen Rückfall , sie testen dann wirklich aus ob da keine Gefühle mehr sind und sind dann endgültig weg ... aber was wirklich in ihr vorgeht kann niemand sagen ... das wird die Zukunft zeigen

06.12.2019 13:29 • #4


Charles

Charles


4
1
Zitat von Balko43:
Hab ich das richtig verstanden? Ihr lebt seit 2 Jahren zusammen. Sie hat sich am Freitag von Dir getrennt und am selben Freitag jemanden kennengelernt?

Kennst Du Grimm's Märchen?

Schreib mal bitte wie es Dir im Moment geht und was Du Dir in Bezug auf diese Beziehung in der Zukunft wünscht.



Richtig, sie offenbarte mir die Trennung so das sie jemanden kennen gelernt hat und sie sich gegenseitig faszinierend finden. Sie haben sich dann Sonntag, Montag, Dienstag getroffen. Es hat schon längere Zeit gekrisselt, so das es leicht war, meinte meine Ex, Sie für ein solches Szenario empfänglich zu machen.

Ich habe es ja letztendlich nur herausgefunden, weil die Kinder sich mor gegenüber so komisch verhielten. Angesprochen darauf, meinte sie, sie möchte ihn näher kennenlernen. Uff das hat gesessen. Ich muss sagen das wir mehr Eltern als Paar waren. Ich selbständig, nachts unterwegs, sie angestellt 12-14 Std Tag. Wir hatten bzw. haben uns dann gegenseitig nur die Tagesupdates erzählt und das war. Das ich die Hilferufe meiner "Frau", wir sind nicht verheiratet, nicht verstanden habe ist nicht zu verleugnen. Ich habe sofort einen Gang zurückgeschalten und war wieder mehr für die Familie da. Auch sie als Frau habe ich wieder mehr wahrgenommen. Auch wenn ich in dem Moment, wütend, traurig, enttäuscht, sauer war und mich belogen gefühlt habe.

Heute dann der Knackpunkt, wie gesagt heute morgen beim gemeinsamen Kaffee die Tränen, sie sagte mir danach: Ja ich habe sie mit meiner Aussage berührt das was sie so sehr vermisst. Wir haben zusammen gelacht, uns geneckt über "alte" Zeiten haben wir gequatscht, aber es fand keine Berührung mehr statt. Wir haben den Haushalt zusammen geschmissen, wie zu besten Zeiten. Also nicht jeder seine Aufgabe, sondern z.B. zusammen ein Handtuch gefaltet. Dabei sind immer so Sätze gefolgt von einem lachen oder schmunzeln, wie z.B. "Du weisst schon wie du es anstellen musst."

Genau das was sie sich erhofft, erhoffe ich mir natürlich auch für die Zukunft mehr von diesen Tagen. Sie wieder entdecken. Weniger Energie in den Beruf, dafür mehr in das Paarsein. Dann haut sie wirklich eindeutige Worte raus, die mir zeigen die letzten Tage, der Gedanke an es war die Luft raus war ihr zuviel und sie weicht von ihrem endgültig ab. Bzw. Ist sich unsicher. So als letzter Schlag vor den Bug, Alter wach auf sonst sind wir weg.

Was sie durchaus als positiv bewertet, wenn man es so sagen kann, dann das ich für ihre 3 Kinder mit authistischen Zügen da bin. Das heisst noch nicht mal der Papa der 3 bekommt das hin.

06.12.2019 14:15 • #5


DieSeherin

DieSeherin


1692
1735
bist du damals der trennungsgrund gewesen und recht schnell zu ihr und den kindern gezogen?

wie alt seid ihr beiden?

06.12.2019 14:40 • #6


Balko43


Ich kann Dich verstehen. Bei mir war der Grund für die Trennung auch überwiegend dem Beruf geschuldet. Auch ich hab "Zeichen" nicht erkannt.

Frauen trennen sich in der Regel "fast immer" über eine neue Beziehung. Es macht es ihnen leichter, auch wenn diese oft nicht über das erste Jahr anhalten. Der Entschluss einer Frau eine Beziehung zu beenden fällt aber in den allermeisten Fällen nie spontan sondern reift mit der Zeit. Der Spruch "Das Maß ist voll" ist vergleichbar, da meistens viele kleine Vorfälle aufsummiert werden, bis irgendwann die Luft raus ist.

Ob Du ein Beziehungsende abwenden kannst oder nicht, ist schwierig zu beantworten.

Wenn Du im Beruf kürzer treten kannst empfehle ich Dir, widme Dich mehr Deiner Frau. Beweise ihr Deine Wertschätzung, auch für die kleinen Dinge im Leben. Erkenne für Dich die Muster in die Du eingebunden bist und zeige ihr, dass Du Dich daraus befreien kannst. Sie ist die Hauptsache in Deinem Leben und möchte das gern auch immer wieder spüren.

Ich wünsche Die Kraft und Glück und hoffe, es ist für Euch noch nicht zu spät.

06.12.2019 15:00 • #7


Charles

Charles


4
1
Zitat von DieSeherin:
bist du damals der trennungsgrund gewesen und recht schnell zu ihr und den kindern gezogen?

wie alt seid ihr beiden?


Nein ich war nicht der Trennungsgrund. Wir beide sind 40 Jahre alt.

06.12.2019 16:03 • #8


Puffeltierchen


965
734
Gruselig.

Verstehen musst Du einfach nur das Ergebnis und um Gestörte zu verstehen musst Du auch gestört sein/werden,
mindestens !

Willst Du zu einem Gestörten werden ?

Sie benutzt Dich und die Kids gestört, die Kinder ihre Störung auch langsam aber sicher übernehmen und dann auch einfach mitspielen wie Mama will.

Der Rest ist Manipulation, am besten Dir noch die Schuld für ihre Geisteskrankheit da überträgt und Du Dich als Gesunder wie nen Irrer fühlst irgendwann nur aus Angst die Sippe da zu verlieren.

Bleib mal ein bisschen echt und auf dem Teppich und schwinge nicht gestört mit da.

Macht Dich nicht besser wenn Du die Kids jetzt auch noch missbrauchst um Dein eigenes Dasein da zu rechtfertigen.

Man darf gestörtes Denken kranker Partner nicht zum eigenen Denken oder zur eigenen Realität machen !

Da nur selber krank und gestört wirst !

Loslassen das Beste ist bevor Du in deren Geistessumpf da mit versinkst und es dann ganz schwer hast Dich selbst wieder aus dem Morast zu ziehen da. Die werden Dir dabei nicht helfen !

06.12.2019 17:08 • #9


DieSeherin

DieSeherin


1692
1735
naja... sie muss ja nicht gleich als gestört bezeichnet werden - auffällig ist schon, dass sie wohl nicht weiß, was sie wirklich will und sehr wankelmütig ist. da tut sie mir (als außenstehender) schon auch leid, aber du steckst da mitten drin und solltest dich schützen! und das schaffst du wohl am besten, wenn du deinen auszug wirklich durchziehst und auf abstand gehst

06.12.2019 17:13 • #10


Puffeltierchen


965
734
Wer Kinder und Partner opfert für das eigene Kopfkino, dann demnach auch bewertet ala Du bist Schuld das ich meine eigene Störung nicht mehr verbergen und verstecken kann, mir deshalb jetzt nen Neuen suche und die Kinder auch gleich entwurzel und missbrauche.

Was ist das wenn nicht krank und gestört ?

Null Verantwortungsbewusstsein und Empathie bei der Dame und wenn sie heult, dann sicher nur sich selbst bedauert das "arme Opfer" obwohl die Täter ist gerade !

Ist doch nicht normal oder ?

06.12.2019 17:20 • #11


DieSeherin

DieSeherin


1692
1735
Zitat von Puffeltierchen:
Wer Kinder und Partner opfert für das eigene Kopfkino, dann demnach auch bewertet ala Du bist Schuld das ich meine eigene Störung nicht mehr verbergen und verstecken kann, mir deshalb jetzt nen Neuen suche und die Kinder auch gleich entwurzel und missbrauche.


öööhmmmm.... wo liest du das denn raus?

06.12.2019 17:28 • x 1 #12


Puffeltierchen


965
734
Zitat von DieSeherin:

öööhmmmm.... wo liest du das denn raus?



Ähm sie sitzt autistisch und unempathisch mit dem Fast-Ex am Frühstückstisch und erzählt ohne Emo und Empathie das sie sich samt Kinder mit dem Neuen trifft später und herzlos sagt das es mit ihm besser klappen könnte als mit dem Fast-Ex ? Weil er sie mit "Emos und Erwartungshaltungen" unbewusst unter Druck setzt ?

Also da müsste ich nicht nur Eisblock, Eisbär und Co sondern ein berechnender unempathischer Soziopath sein der entweder nix fühlt und merkt um so zu handeln.

06.12.2019 18:02 • #13


Charles

Charles


4
1
Sie war jetzt 6 std mit ihm zusammen und er hat zum erstenmal die Kids richtig miterlebt. Mit Cash kann man wahrscheinlich alles kaufen. Ich glaube das es besser ist, für mich, wenn ich das ganze Thema bring back. Ich weiss nur das ich morgen, wenn sich die Euphorie gelegt hat es wieder ausbaden darf. Zumindest von beiden Seiten. Übrigens hat sie heute "geschockt" , als ich richtig unaufgeregt ohne Fass aufzumachen reagiert.

07.12.2019 00:42 • #14


Lebensfreude

Lebensfreude


4917
4
6890
mal eine Vdrständnisfrage: wie schafft frau es denn, 3 autistische Kinder zu haben?

07.12.2019 00:51 • #15




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag