Wie finde ich den Alltag zurück

ewigtrauende

2
1
Hallo Leidgenossen.Kurz zu mir .Ich bin 38 Jahre alt und habe gerade eine 18 Jährige Beziehung hinter mir.Er ist vor 6 Monaten ausgezogen damit ich feststelle ob ich noch liebe. Es ging ne Weile hin und her und vor 3 Monaten habe ich gesagt ich will nicht mehr er soll seine Sachen holen. Die hat er endlich vor 2 Wochen abgeholt. Ich wollte ihn nicht sehen und somit hat das unser Kind gemacht. Allerdings habe ich nur ich will nicht mehr gesagt weil ich erfahren habe das er auch bei seinwr ehemaligen Arbeitskollegin wohnt er ist dort mittlerweile auch gemeldet. Am Anfang hat er das immer noch abgestritten das da was ist und jetzt kommt keine Antwort mehr. Ich weiß einfach nicht mehr weiter. Er begleitet mich den Tag in Gedanken. Ich komm damit nicht klar das wir getrennt sind. Ich liebe ihn so sehr.Ich kann nicht mehr richtig arbeiten oder schlafen geschweige denn essen , 17 kilo habe ich abgenommen. Es schadet mir zwar aber es ist kein Zustand mehr.Früher habe ich noch zu hause geheult und jetzt mach ich das sogar auf Arbeit. Alles schei..Kann mir jemand einen Tipp geben damit ich besser klar komme. Für mich ist eine Welt zusammen gebrochen. Fühkt euch gedrückt und einen guten Rutsch

31.12.2016 15:51 • #1


Marie510

Marie510


228
1
88
Ich wünsche dir viel Kraft für diese schwere Zeit!

Warum solltest du feststellen ob du noch liebst? Hat er an deiner Liebe gezweifelt?
Hätte er andere Möglicheiten als bei seiner Kollegin zu wohnen?

31.12.2016 16:37 • #2



Wie finde ich den Alltag zurück

x 3


ewigtrauende


2
1
Vielen dank für deine Antwort.Ich habe mich nicht um ihn gekümmert war sehr Ich bezogen und er wollte sehen was ich mache .Anstatt zu kämpfen habe ich ihn weggestoßen. Aber als ich es gemerkt habe was ichmache ,hat er sich zurückgezogen. Er hat zuerst bei einem Kumpel gewohnt.Ich denke er hat was mit ihr und traut sich nicht es zu gegeben weil er Angst hat mich zu verletzen. Aber das ist jetzt viel schlimmer als Gewissheit zu haben oder ?

31.12.2016 17:08 • #3


Marie510

Marie510


228
1
88
Ich würde ihn direkt frage, dann hast du Gewissheit!

Warum warst du so ich bezogen? Ist es nun anders?

31.12.2016 17:09 • #4


Amy_Farah_Fowle.


Hey,

tut mir leid, wie du dich gerade fühlst.
Wenn ich das richtig verstanden habe, ist die Trennung definitiv vollzogen, er antwortet nicht mehr und hat sich evtl. bereits umorientiert!?
Falls es dich etwas tröstet: Was du gerade durchmachst, ist völlig normal - wir haben das hier alle in ähnlicher Form schon hinter uns oder stecken mittenn drin ... der Schmerz, die ganzen Gefühle, die Sehnsucht, die Verzweiflung und auch die Angst. Es gibt leider keinen anderen Weg als da durch zu gehen - auch wenn das total schwer ist, weil man / frau nicht weiss, wann es besser wird.

Zu einer Trennung gehören immer zwei - jedoch hilft es dir am ehesten weiter, wenn du erstmal bei dir schaust. Anfänge dazu lese ich ja bereits in den Beiträgen. Das kann dir helfen, die Trennung zu verarbeiten.

Besonders schlimm ist es immer, wenn auch noch Kinder im Spiel sind - dass das nicht immer leicht ist, weiss ich aus eigener Erfahrung. Es ist immer ein Drahtseilakt, auseinanderzuhalten, dass man zwar kein Paar aber noch Eltern ist.
Wie alt ist euer Kind, wenn ich fragen darf?

Mir hat es sehr geholfen, mich zu beschäftigen - vor allem mit Dingen, die mir gut tun - und mit Freunden darüber reden zu können. Zu deinem eigenen Schutz empfehle ich, den Kontakt erstmal soweit wie möglich meiden bzw. auf das allernotwendigste zu beschränken.

Kopf hoch - es wird auch wieder besser - wünsche Dir ganz viel Kraft dazu!
Amy

31.12.2016 17:23 • #5




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag