51

Wie gewinne ich ihn zurück - Habe alles falsch gemacht

Evalotte

11
1
5
Hallo ihr lieben. Mein Freund hat sich nach knapp 5 Jahren vor 4 Wochen getrennt. Er sagte er hätte nicht mehr genügend Gefühle für eine Zukunft und wir würden das Leben zu unterschiedlich angehen.
Nach 1,5 Wo in denen er geschäftlich unterwegs war oder bei Freunden schlief kam er wieder zurück in unsere Whg. Schlief bei mir, wir lebten 2 wunderschöne Wochen. Wie eine Beziehung. Es war wieder perfekt.
Dennoch wollte er den Auszug weiter durchziehen, jedoch mit der Aussage dass die letzten Tage so schön waren dass er festgestellt hätte es wäre doch nicht so leicht denn es wäre noch etwas da.
Er hatte immer Nähe und Unternehmungen mit mir gewünscht und gesucht.
Nun ist er am Donnerstag letzte Woche ausgezogen. Am Do Abend hat er mir noch ganz lieb geschrieben dass sein letzter Gedanke mir gilt.
Dann ging alles schief. Ich sah online dass er mit einer anderen Frau in einer Bar war, ich rief an, stellte ihn zur Rede. Er sagte zufällig. Jedenfalls ist seit 5 Tagen der Wurm drin. Er zieht sich zurück. Ich klammere, rufe an. Frage warum er sich nicht meldet. Er sagt wir hätten doch eine Vereinbarung. Warum ich jetzt alles in Frage stelle.
Ja warum? Weil er sich kaum meldet.
Wir wollten uns die Chance geben wieder zueinander zu finden. Statt dessen geht alles den Bach runter. Ich klammere, er zieht sich zurück.
Ich weiß nicht wie ich dieses Gefühl wieder herstellen kann das wir in unseren 2 gemeinsamen Wochen hatten?
Wie komme ich wieder an ihm ran?
Wie gewinne ich seine Gefühle wieder zurück.
Ich werde wahnsinnig.
Ich wollte immer etwas klären aber wenn ich die letzten Tage Kontakt gesucht habe um es besser zu machen war es hinterher nur schlimmer.
Dabei hat er ganz klar gesagt er wünscht sich dass wir wieder zueinander finden.
Seit Freitag habe ich wohl alles falsch gemacht.
Ich kam einfach nicht klar mit dem Cut nachdem wir so schöne emotionale und wertschätzende Tage hatten.
Sein Finale Vorwurf, ich habe mir 4,5 Jahre deine Sorgen und Probleme angehört, ich will das nicht mehr, dir immer deine Ängste ausreden müssen.

09.06.2022 10:35 • #1


makhulu

makhulu


82
2
207
Du musst ihm Zeit und Raum geben und NICHT klammern, NICHT anrufen, NICHT schreiben

Du musst was ihn angeht zu einem Geist werden. Nur so hat er den Raum und die Zeit um dich zu vermissen. Nur so kann er sich Gedanken darüber machen was er an dir hat.

Alles was du machst treibt ihn weiter weg.

Bleib stark und tauch unter

Das ist der einzige Weg

09.06.2022 10:45 • x 6 #2



Wie gewinne ich ihn zurück - Habe alles falsch gemacht

x 3


Iunderstand


2006
2
4736
Was zählt, sind die Taten, nicht die Worte. Wie willst du ernsthaft jemanden zurückgewinnen, der keine Gefühle mehr hat und tatkräftig an seinem Auszug bastelt.
Ich habe bei Trennungen ähnliches erlebt, mir wurde längst gesagt, dass es doch eh nicht gut läuft zwischen uns und sie auszieht, und plötzlich waren da innige Umarmungen, Tränen, Gespräche und so weiter. So wirst du beschwichtigt, damit du kein Drama veranstaltest und natürlich ist es nach fünf Jahren auch eine große Veränderung für ihn.
Ebenso ist mir auch gesagt worden, wir versuchen über ihren Auszug und die Distanz wieder zueinander zu finden, das Gesülze kannst du in die Tonne klopfen. Ist ähnlich wie bei einer Beziehungspause: nur eine blöde Floskel um die Trennung sozialverträglich zu verkaufen.
Und letztendlich ging es mir auch so, wie dir jetzt, durch Zufall habe ich mitbekommen, dass sie bereits mit einem Arbeitskollegen rumschlawinert, mir hat sie ein Märchen aufgetischt, das seines Gleichen sucht. Und warum? Damit ich kein Theater veranstalte, solange sie die Trennung umsetzt. Das mit dem Kollegen ginge natürlich auch erst seit kurzem. Zumindest lang genau, dass ich selbst feststellen durfte, dass sein Auto Nachts vor ihrer neuen Wohnung steht.

Lass dich nicht für dumm verkaufen und hinhalten und demütigen, ich fürchte sobald er ausgezogen ist, wird der Kontakt sukzessive abnehmen und sobald das mit der/oder einer anderen Neuen in trockenen Tüchern ist, bekommst du die Nachricht, dass es eben nicht mehr für euch gereicht hat. Bis dahin darfst du ihm mit deiner potentiellen Bereitschaft ihn zurück zu nehmen, ein gutes Gefühl geben. Mehr aber auch nicht.
Sei doch Mal realistisch, wenn einer auszieht, ist das ein großer Einschnitt in die Beziehung. Der kommt nicht wieder.
Auch wenn es weh tut, sei dir zu Schade für dieses Spielchen

09.06.2022 10:50 • x 6 #3


Teacup

Teacup


27
3
33
Wenn (!) noch etwas da ist bei ihm, dann wird er das nicht erkennen, wenn du dich 24/7 auf dem Silbertablett präsentierst. An diesem Sprichwort: "Wenn du etwas liebst, lass los…" ist eben was dran.
Es gibt keine Erfolgsgarantie und noch weniger einen zeitlichen Rahmen! Aber Klammern ist ein 100%er Gefühlskiller!

09.06.2022 10:53 • x 2 #4


tina1955

tina1955


10057
21640
Er hat doch die Beziehung beendet, dann darf er tun und lassen, was er möchte.

Du solltest es akzeptieren, denn ändern kannst Du seine Entscheidung sowieso nicht mehr.

09.06.2022 10:55 • x 1 #5


DieSeherin

DieSeherin


6996
10091
mal ganz davon abgesehen, dass auch ich mich an deiner stelle komplett zurückziehen würde und ihm erst einmal luft zum atmen lassen würde, ist mir das hier aufgefallen:

Zitat von Evalotte:
Sein Finale Vorwurf, ich habe mir 4,5 Jahre deine Sorgen und Probleme angehört, ich will das nicht mehr, dir immer deine Ängste ausreden müssen.


erzähl mal mehr von eurer beziehung? wie war die so? wie recht hat er mit seiner begründung?

09.06.2022 11:07 • x 1 #6


Evalotte


11
1
5
Er hatte doch keinen Grund mich anzulügen. Auch gestern sagte wr auf Nachfrage er hätte kein Interesse an der andere und er wünscht sich dass es wieder wird. Auch wenn es keine Garantie gibt.
Er ist bereits Do letzte Wo ausgezogen.
Seit diesem Punkt hab ich Panik und er ist genervt.
Vorgestern hatten wir dann ein bereits vor Auszug geplantes Date.
Im Restaurant wars total komisch. Im Anschluss auf meiner Couch so nah und wie immer. Wir hatten keinen S.! Ich habe ihn klar gebeten zu sagen wenn er von der anderen was will - nein. Ich habe ihn klar gebeten ehrlich zu sein.
Und dennoch sagte er dass auch er sich wünscht dass wir wieder zueinander finden.

09.06.2022 11:19 • x 1 #7


Evalotte


11
1
5
Zitat von DieSeherin:
mal ganz davon abgesehen, dass auch ich mich an deiner stelle komplett zurückziehen würde und ihm erst einmal luft zum atmen lassen würde, ist mir ...


Ich weiß dass er teilweise Recht hat. Ich bin jemand der sich allg schnell Sorgen macht und oft zu viel nach denkt.
Und ja genau das ist jetzt wieder passiert.
Es war so gut als er die 2 Wo wieder bei mir war.
Und kaum war er ausgezogen habe ich Panik und Angst bekommen.
Wir hatten vereinbart dass wir weiter exklusiv an uns festhalten wollen um zu sehen ob wir wieder zueinander finden.
Die Aussage gestern war wie eine Ohrfeige und ich habe vorgehalten bekommen was ich falsch gemacht habe.
Aber wie bekomme ich nun die Chance ihm zu zeigen dass auch ich an mir arbeiten kann und es besser machen kann?

09.06.2022 11:24 • x 1 #8


Evalotte


11
1
5
Zitat von tina1955:
Er hat doch die Beziehung beendet, dann darf er tun und lassen, was er möchte. Du solltest es akzeptieren, denn ändern kannst Du seine Entscheidung ...


Ja er hatte die Beziehung vor gut 4 Wo beendet. In der Zeit in der er aber wieder bei mir und mit mir gelebt hat hat er sehr stark meine Nähe und Zeit mit mir gesucht.
Darauf hin haben wir entschieden auch nach dem Umzug weiter daran festhalten zu wollen und exklusiv schauen wohin die Reise geht.

09.06.2022 11:27 • x 1 #9


DieSeherin

DieSeherin


6996
10091
Zitat von Evalotte:
Die Aussage gestern war wie eine Ohrfeige und ich habe vorgehalten bekommen was ich falsch gemacht habe.

hat er denn genau formulieren können, unter welchen rahmenbedingungen, bzw. voraussetzungen er sich wieder eine beziehung vorstellen kann? ist nämlich schon blöd, wenn er dir sagt, was er einfach nicht mehr erträgt und kaum ist er aus dem haus, erfüllst du wieder genau seine befürchtungen?

09.06.2022 11:28 • x 4 #10


Iunderstand


2006
2
4736
Jo, genau so hab ich auch Mal fast ein halbes Jahr gedacht, ehe der große Knall kam und der Neue präsentiert wurde...

Und dennoch trifft er sich mit ihr. Und trotz aller Lippenbekenntnisse kann er sich nicht zu dir bekennen. Warum ist das dann so?
Schreit für mich danach nicht allein sein zu wollen, bis etwas besseres kommt. Mit dieser Intention würde ich es genau so machen, wenn man mich lässt.

09.06.2022 11:29 • x 1 #11


Evalotte


11
1
5
Zitat von DieSeherin:
hat er denn genau formulieren können, unter welchen rahmenbedingungen, bzw. voraussetzungen er sich wieder eine beziehung vorstellen kann? ist ...

Das hat er erst gestern gesagt nachdem ich ihn angerufen habe.
Seit dem habe ich mich nicht mehr gemeldet
Vorher war seine Begründung er liebe mich nicht mehr genug. Sehe keine Perspektive.
Und ja jetzt im Nachhinein verstehe ich was ich falsch gemacht habe.
Und dass ich die letzten 4 Tage nur Fehler gemacht habe.
Ich kanns nicht mehr ändern.
Aber jetzt wo ichs weiß, wie bekomme ich die Chance ihm zu zeigen dass ichs besser machen kann?

09.06.2022 11:35 • x 1 #12


DieSeherin

DieSeherin


6996
10091
Zitat von Evalotte:
wie bekomme ich die Chance ihm zu zeigen dass ichs besser machen kann?

indem du ihn in ruhe lässt und dich mal auf dich selber konzentrierst. woher kommen deine ängste, wie bekommst du sie in den griff? ...

09.06.2022 11:44 • x 3 #13


Evalotte


11
1
5
Zitat von DieSeherin:
indem du ihn in ruhe lässt und dich mal auf dich selber konzentrierst. woher kommen deine ängste, wie bekommst du sie in den griff? ...

Ich weiß es nicht. Ich mach mir einfach oft Sorgen. Um meine Eltern - mein Vater hatte 4 Herzinfarkte. Um meinen 2. Kater - mein anderer, Mogli, starb im Feb an einem Herzstillstand neben mir im Bett.
Und jetzt dass ich es nicht schaffe meine Liebe zurück zu gewinnen

09.06.2022 11:59 • #14


DieSeherin

DieSeherin


6996
10091
also, dass man mit seinem partner solche schwerwiegenden einschnitte im leben besprechen möchte, finde ich total normal! das ist doch das, was ich in einer beziehung suche... ein miteinander, sich gegenseitig halt geben, wenn nötig, dass jeder stark und schwach sein darf...

... die frage ist nur, wie du deine sorgen teilst? bist du insgesamt eine schwarzseherin? muss er viel arbeit leisten, damit er dich beruhigt?

09.06.2022 12:04 • x 1 #15



x 4