16

Beziehungsmuster ändern, aber wie?

Anna8784

10
1
1
Hallo zusammen. Ich habe ein sehr schmerzhaftes Beziehungsmuster, das ich gerne verändern möchte. Ich freue dazu über Beitrage und Ratschläge.

Ich bin 32 Jahre alt, ich finde mich selbst liebenswert und attraktiv, aber ich hatte noch nie eine langfristige, glückliche Beziehungen. im Schnitt ist nach 6 Wochen immer alles plötzlich vorbei und darunter leide ich seit Jahren sehr.
Wenn ich auf Männer zugehe verlieben sie sich meist ganz schnell in mich. Alles ist gut, "Mann" fühlt sich wohl bei mir. Ab dem Punkt, wo ich mich dann öffne und auch Gefühle und Wünsche nach Bindung zeige, sind die Jungs ganz schnell weg. "Ich bin noch nicht soweit", "Ich will irgendwie keine Beziehung, aber wir können ja Freunde bleiben" blablabla. Das kommt dann immer sehr plötzlich und manche treten dann auch noch ganz über nach. Eigentlich suche ich mir gute Typen aus, meist introvertiert, weich, mit zarter Seele. Ich bin ebenfalls sehr sensibel, aber ich hab auch eine sehr strake, selbstbewusste Seite. Ich habe ein großes Herz, helfe gerne und bemühe mich immer so gut ich kann auf Männer einzugehen. Wenn ich dann wieder verlassen werde, fühle ich mich klein und minderwertig und meist völlig erschöpft. Das geht soweit, das ich nicht selten in schwere depressive Phasen rutsche, die mein Leben lahm legen. Ich habe das Gefühl, je reifer und je selbstbewusster ich werde, desto weniger wollen Männer mit mir zusammen sein. Ich mache mich da permanent "kleiner als ich bin", nur um ein bisschen Zuneigung zu bekommen. Aber die Methode mich für einen Mann kleiner machen zu müssen schadet meinem Selbstwert sehr und führt im Endeffekt nur dazu, das ich doch wieder verlassen werde, auch wenn ich alles erdenklich getan habe. Ich will gesund leben und etwas verändern. Ich freue mich über eure Gedanken dazu!Hallo zusammen. Ich habe ein sehr schmerzhaftes Beziehungsmuster, das ich gerne verändern möchte. Ich freue dazu über Beitrage und Ratschläge.

Ich bin 32 Jahre alt, ich finde mich selbst liebenswert und attraktiv, aber ich hatte noch nie eine langfristige, glückliche Beziehungen....im Schnitt ist nach 6 Wochen immer alles plötzlich vorbei und darunter leide ich seit Jahren sehr.
Wenn ich auf Männer zugehe verlieben sie sich meist ganz schnell in mich. Alles ist gut, "Mann" fühlt sich wohl bei mir. Ab dem Punkt, wo ich mich dann öffne und auch Gefühle und Wünsche nach Bindung zeige, sind die Jungs ganz schnell weg. "Ich bin noch nicht soweit", "Ich will irgendwie keine Beziehung, aber wir können ja Freunde bleiben" blablabla. Das kommt dann immer sehr plötzlich und manche treten dann auch noch ganz über nach. Eigentlich suche ich mir gute Typen aus, meist introvertiert, weich, mit zarter Seele. Ich bin ebenfalls sehr sensibel, aber ich hab auch eine sehr strake, selbstbewusste Seite. Ich habe ein großes Herz, helfe gerne und bemühe mich immer so gut ich kann auf Männer einzugehen. Wenn ich dann wieder verlassen werde, fühle ich mich klein und minderwertig und meist völlig erschöpft. Das geht soweit, das ich nicht selten in schwere depressive Phasen rutsche, die mein Leben lahm legen. Ich habe das Gefühl, je reifer und je selbstbewusster ich werde, desto weniger wollen Männer mit mir zusammen sein. Ich mache mich da permanent "kleiner als ich bin", nur um ein bisschen Zuneigung zu bekommen. Aber die Methode mich für einen Mann kleiner machen zu müssen schadet meinem Selbstwert sehr und führt im Endeffekt nur dazu, das ich doch wieder verlassen werde, auch wenn ich alles erdenklich getan habe. Ich will gesund leben und etwas verändern. Ich freue mich über eure Gedanken dazu!

05.07.2019 00:55 • #1


Mctea


Zitat von Anna8784:
im Schnitt ist nach 6 Wochen

6 Wochen
ist noch Kennenlern-Phase

keine Beziehung. Kein Öffnen, sondern Aktiv hin sehen, lernen.
Zitat von Anna8784:
Gefühle und Wünsche nach Bindung zeige, sind die Jungs

Vielleicht mal in der "Männer"-Abteilung schauen, Jungs sind ja noch nicht fertig -> mit dem mal zum Manne reifen!
Zitat von Anna8784:
manche treten dann auch noch ganz über nach

Schmunzel, erläutere nachtreten. Kann es doch gar nicht, nach 6 Wochen weiß es doch nichts von dir.

Zitat von Anna8784:
ein großes Herz, helfe gerne und bemühe mich immer so gut ich kann auf Männer einzugehen.

Warum? Warte doch einfach ab, warum auf Männers eingehen? Du verschießt dein Pulver schon längst, bevor die Schlacht beginnt. Geduld ist das Zauberwort. Hab Geduld mit dir und mit deinen "Freunden", sei eigenständig und gib dich nicht deinen Tagträumen hin, nur weil er 6y aussieht, kann er trotzdem total un6y sein. in sechs Wochen lernt man sich erst kennen, selbst nach 3 Monaten ist da noch viel Luft nach oben.
Zitat von Anna8784:
mich für einen Mann kleiner machen zu müssen

Dann lass es doch. Wenn das Männchen mit dir, so wie du bist, nicht zurecht kommt - dann ist das das Problem, des Männchens, nicht deines.

Zitat von Anna8784:
das ich doch wieder verlassen werde, auch wenn ich alles erdenklich getan habe.

Was denn? Was tust du denn so erdenkliches? Lass doch den Männchen Raum, für dich auch was zu tun.

05.07.2019 06:51 • x 2 #2



Beziehungsmuster ändern, aber wie?

x 3


Angi2


3403
6
3015
Zitat von Anna8784:
Eigentlich suche ich mir gute Typen aus,



Klar gehen Männer darauf ein, wenn eine Frau auf sie zugeht, S nehmen sie immer gerne mit. Wenn du dann mehr willst, laufen sie weg.

Vielleicht wartest du mal, bis ein Typ auf dich zugeht, du die Auserwählte für ihn bist.
Sich selbst lieben, ist wichtig, selbstverliebt kommt nicht immer gut an.

05.07.2019 08:38 • #3


AllesGegeben30

AllesGegeben30


3905
6
6964
@Anna8784

Hallo erstmal

Hab das hier mal irgendwo irgendwann hier von irgendwem aufgeschnappt und finde es sehr interessant.

Vielleicht hilft es Dir

https://www.sein.de/beziehungstypen-die...forschung/

Lieben Gruß

EDIT:

05.07.2019 08:52 • x 2 #4


gastfrau0507


Guten Tag,
>>..wo ich mich dann öffne und auch Gefühle und Wünsche nach Bindung zeige...<<.
Ich denke das 6 Wochen sehr kurz sind.Da schon von *Endgültigkeit* zu sprechen ist zu früh.
Dann mag es sein das Du Deine Gedanken so mitteilst das es sich wie beschlossene Sache und /oder derart verzweifelt anhört das die Männer Abstand nehmen und fliehen
Bei der Partnersuche ist es allgmein schlecht sich anfangs *zu verstellen* weil man meint so bessere Chancen zu haben.Evtl. suchst Du Dir auch die verkehrten Partner aus. Überdenke mal Dein Beuteschema.
Lass doch einfach mal einer neuen Beziehung ihren Lauf und lerne denjenigen erstmal richtig kennen.Oft sagt man(n) in der ersten Zeit der Verliebtheit sowieso Sachen die sich hinterher gar nicht realisieren lassen bzw. entpuppt sich der Prinz als Frosch.
In der Ruhe liegt die Kraft.
Alles Gute Dir.

05.07.2019 10:26 • x 1 #5


AllesGegeben30

AllesGegeben30


3905
6
6964
Zitat von gastfrau0507:
Bei der Partnersuche ist es allgmein schlecht sich anfangs *zu verstellen* weil man meint so bessere Chancen zu haben.


Sich zu *verstellen* ist allgemein für'n Poo, weder am Anfang noch sonst wann

Natürlich trägt man in den Anfangswochen die rosarote Brille und zeigt sich meist nur von der Schokoladenseite, dennoch aber sollte man zusehen, so zu sein, wie man nunmal ist, sich nicht zu verstellen.

Auch klar ist es, dass sich erst im Laufe längerer Zeit die wahren Muster aufzeigen und sich dann herausstellen wird, ob es für einen gemeinsamen Weg reicht oder eben nicht.

05.07.2019 10:31 • #6


Garibaldi


1699
9
1080
Ich vermute, du suchst dir einfach den falschen Typ Mann aus.

Du solltest an deinem Beuteschema arbeiten. Sofern man das kann.

05.07.2019 10:40 • #7


AllesGegeben30

AllesGegeben30


3905
6
6964
Zitat von Garibaldi:
Ich vermute, du suchst dir einfach den falschen Typ Mann aus.

Du solltest an deinem Beuteschema arbeiten. Sofern man das kann.


Ich denke, das hat auch viel mit Selbstliebe zu tun.

Man zieht ja bekanntlich das an, was man ausstrahlt.

EDIT:

05.07.2019 10:46 • x 1 #8


_Lydia_


741
3
1136
Bist du in therapeutischer Behandlung?

05.07.2019 11:06 • #9


ramse


Zitat von Garibaldi:
Ich vermute, du suchst dir einfach den falschen Typ Mann aus.


Wenn sich ein Muster ständig wiederholt, sollte man schon bei sich selber genauer hinschauen. Hängt natürlich AUCH mit den Partnern zusammen, aber die angelt man sich unbewusst genau darum, weil sie zum eigenen Muster/den eigenen Unzulänglichkeiten passen und man dieses mit ihnen perfekt immer wieder aufs neue wiederholen kann.

Um das zu ändern brauchts aber mehr als: Ich bin liebenswert, attraktiv, stark und selbstbewusst, hab ein gutes Herz, geh so gut ich kann auf die Männer ein und trotzdem laufen sie mir weg, sobald ich mehr will. Das liest sich leider etwas unreflektiert und klingt für mich mehr nach Wunschdenken als nach Realität.

Vermutlich wird sich mein Post für dich hart anhören, aber du fragst nach Hilfe um Muster zu durchbrechen und das bedeutet dich mit dir selber und auch deinen noch für dich unangenehmen Seiten auseinanderzusetzen. Was läuft den nicht so toll und wo liegen aus deiner Sicht deine Schwachstellen? Du sagtest du machst dich kleiner als du bist. Wie darf man sich das vorstellen? Liest sich wie eine Floskel aus einem Beziehungsratgeber, die du dir einredest. Was mir noch auffällt: Du sprichst von einer sehr selbstbewussten Seite, die du denkst klein machen zu müssen, um Zuneigung zu bekommen. Willst du einen Mann, bei dem du Anteile von dir verstecken musst, um geliebt zu werden? Und bist du wirklich so selbstbewusst, wie du dich hier darstellen versuchst, wenn dich ein gescheiterter Beziehungsversuch nach so kurzer Zeit bereits so aus dem Konzept bringt? Könnte es eine Fassade sein, die du dir selber eingeredet hast und zu spielen gelernt hast und der Kern ist doch verunsicherter, als der Großteil erkennen kann?

05.07.2019 11:23 • #10


_Lydia_


741
3
1136
Hast du dieses Gefühl, dich kleinmachen zu müssen auch in deinem sozialen Umfeld und auch bei deiner Familie?
Vielleicht gibt es (unbewusste) Muster aus der Vergangenheit

05.07.2019 11:34 • #11


Mctea


Zitat von _Lydia_:
Bist du in therapeutischer Behandlung?

braucht man das überall? dann will ich einen für die Küche

05.07.2019 17:06 • x 1 #12


_Lydia_


741
3
1136
Zitat von Mctea:
braucht man das überall? dann will ich einen für die Küche


Nein, ich habe mich auf ihre eigene Aussage mit den schwerwiegenden depressiven Phasen berufen, die ihr Leben lahmlegen und das ist für mich ein ernstzunehmender Punkt, den man mit einem Therapeuten besprechen sollte.

05.07.2019 17:11 • x 2 #13


Mctea


der Einbruch kommt aber erst bei der Ablehnung durch die Jungs, somit sehr wackeliger Selbstwert auch ein Pünktchen zum Aufarbeiten

05.07.2019 17:22 • x 2 #14


_Lydia_


741
3
1136
Zitat von Mctea:
der Einbruch kommt aber erst bei der Ablehnung durch die Jungs, somit sehr wackeliger Selbstwert auch ein Pünktchen zum Aufarbeiten


Das ist richtig.

05.07.2019 17:23 • #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag