18

Wie mit Abweisung umgehen

Tülpchen

Hallo miteinander

Ich bin neu hier und schreibe das erste Mal in einem öffentlichen Forum. Weiss mir aber nicht mehr anders zu helfen und erhoffe mir hier Zuspruch und vielleicht den einen oder anderen Ratschlag.

Es geht um meinen Arbeitskollegen und mich. Ich habe mich in diesen einen Kollegen verliebt, dies schon vor ein paar Monaten. Meine Gefühle habe ich lange zu unterdrücken versucht. Einerseits weil wir zusammen arbeiten und ich weiss, dass dies nicht die optimalste Konstellation ist. Andererseits weil ich Neurodermitis habe und es mir damit sehr schwer fällt jemanden kennenzulernen, bzw. mich jemandem zu zeigen.
Auf der Arbeit laufe ich nur in langen Sachen rum, was aber nicht weiter auffällt da bei uns lange Blusen und Blazer dazu gehören. Also es wissen nur zwei enge Arbeitskolleginnen etwas von meiner Hautkrankheit. Und das soll gerne auch so bleiben.
Nun, dieser Kollege ging mir nur schwer aus dem Kopf und auch er schien interessiert an mir zu sein. Er flirtete immer wieder mit mir und versuchte auch, mich auf ein Treffen ausserhalb der Arbeit einzuladen. Blockiert durch das Zusammenarbeiten und durch meine Hautkrankheit habe ich jeweils elegante Ausreden gefunden und innerlich geweint. Auf jeden Fall gelang mir das Unterdrücken meiner Emotionen irgend einmal nicht mehr so gut und wir kamen uns etwas näher, sprich wir hatten uns geküsst. Es war wunderschön und gleichzeitig stieg die Panik in mir auf, denn das heisst ich musste ihm von meiner Haut erzählen. Was für mich relativ schlimm/schwierig ist.
Er hatte mich dann später einmal zu sich eingeladen und während ich die richtigen Worte versuchte zu finden, küsste er mich und wir kamen uns näher. Er hatte dann meine Haut gesehen, mich kurz darauf angesprochen, aber weiter nichts. Wir hatten dann auch Sechs miteinander und die ganze Nacht gekuschelt. Er wollte morgens gerne noch frühstücken, doch leider musste ich früh raus.
Am Tag danach meldete er sich bei mir und am Tag darauf meldete ich mich bei ihm. Es schien mir alles ok zu sein. Doch dann hörte ich nichts mehr von ihm. Meine Nachricht liess er unbeantwortet. Auf ein weiteres Fragen ob alles ok sei schrieb er zurück und meinte ja alles ok, es hätte nichts mit mir zu tun. Er sei sehr beschäftigt. An Silvester kam dann von ihm ein netter Einzeiler. Das war alles. Für mich ist das ganz klar ein Rückzug, Interesse sähe anders aus.
Ich fühle mich nun doppelt schlecht: einerseits bin ich sehr traurig dass sein Interesse plötzlich weg zu sein scheint und andererseits schäme ich mich für meine Haut und bin mir sicher, dass er sich deswegen zurück zieht. Am Montag sehen wir uns nach den Betriebsferien zum ersten Mal wieder und es graut mir davor. Ich schäme mich sehr für meine Neurodermitis und dass er jetzt davon weiss, stresst mich sehr. Vor allem weil er mich nach unserem Date quasi sitzen liess. Ohne Erklärung. Was alleine schon schlimm genug wäre.
Sorry, dass es jetzt so lang geworden ist. Wie soll ich mich am Montag verhalten? Ich möchte am liebsten so tun als ob nichts wäre, weiss aber nicht ob mir das gelingt. Irgend welche Tipps?

Vielen Dank und liebe Grüsse

03.01.2019 12:29 • #1


FLUUKE86

FLUUKE86

585
4
443
Neurodermitis ist nicht das Ende der Dinge, aber ja es belastet einen absolut.

Ich denke aber sein Grund idt eher ganz profan. Sprich der berühmte Gedankengang : fuuu was hab ich da jezzt gemacht.

Immerhin arbeitet er ja auch mit dir , vielleicht denkt er sich also das könnte ganz mies in die Bux gehen wenn ich das jetzt weiter mache...

Was passiert wenn wir ubs dann auf der Arbeit streiten ?

Manchmal sind wir Kerle einfach nur Furchtbar rational.

03.01.2019 12:34 • #2


mafa

mafa

2150
6
1883
Glaube nicht das das mit deiner Haut zu tun hat ! Das ist einfach der klassische Fall .. gejagt und erlegen .. danach uninteressant..Passiert leider täglich , rede dir da nichts ein wegen der Krankheit , les dich durch das Forum , 100 solcher Fälle .... das nächste mal wesentlich mehr Zeit mit dem sechs lassen wäre eine Möglichkeit .. gibt Männer wie Frauen die sind nur darauf aus ihren trieb zu entspannen und danach ist die Anziehung weg und was neues muss her

03.01.2019 12:44 • x 5 #3


gastfrau0301

Guten Tag,
ich denke, daß es auch ohne Neurodermitis hätte sein können das er sich nach dem ersten Date gleich wieder *verabschiedet*.Das man zusammen ins Bett geht heißt ja nicht (für jeden) das man deshalb automatisch eine Beziehung hat.Ihr hättet (Du hättest) das im Vorfeld klären sollen...
Nun, wie auch immer.....Ich würde erstmal versuchen freundlich aber distanziert zu bleiben und abzuwarten wie er sich Dir gegenüber verhält.
So schwer das fällt, versuch locker zu bleiben und gib ihm nicht das Gefühl das nur nur darauf wartest wie ER jetzt entscheidet...Immer schön auf Augenhöhe bleiben.
Alles Gute Dir.

03.01.2019 12:47 • #4


EchtJetzt

Du suchst dir nur den Grund aus,der deine Scham verstärkt.Es kann 1000 Gründe haben,warum er sich nun distanziert,es kann sogar überhaupt nichts mit dir zu tun haben.

03.01.2019 12:50 • x 3 #5


UnglücklicherXX.

267
2
203
Das muss nicht an Deiner Haut liegen. Viele Männer finden es halt schön und aufregend, wenn sie "einfach so" mit einer netten Kollegin im Bett landen, ohne dabei lang in die Zukunft zu planen. Frauen machen denke ich manchmal den Fehler, dass sie eine bestimmte Erwartung haben und unbewusst davon ausgehen, dass der Mann genauso tickt.

03.01.2019 13:05 • x 1 #6


Freddie

Tülpchen ist nicht der Gast Nickel von Tulpenmädchen aus einem anderen Thread? Wenn das so wäre, könnte meine Theorie 1 aus dem Thread sich hier gerade bewahrheiten. ..

03.01.2019 20:03 • #7


Gast_Emma

Hallo Tülpchen! Ich lese hier eigentlich nur mit aber deine Geschichte rührt mich sehr.

Zuerst mal Kompliment für deinen Mut, hier zu schreiben und für deine klare und authentische Ausdrucksweise. Du bist sicher eine sehr nette und sympathische junge Frau. Das wird auch deinem Kollegen nicht entgangen sein. Deshalb fühlte er sich auch so sehr zu dir hingezogen.

Und immerhin hat er mit dir geschlafen und du hast ihn so sehr erregt, dass es zum Orga. kam. Und danach ist er nicht weg gelaufen, sondern ist bei dir geblieben und ihr habt gekuschelt. Also wo ist dein Problem? Dir geht es jetzt leider so, wie zig tausend anderen Frauen. Er hat kalte Füße gekriegt und zieht sich zurück. Das ist angesichts eurer beruflichen Verstrickung vielleicht sogar verständlich?

Gib ihm also einfach Zeit und warte ab. Vielleicht, wenn er wider Erwarten kein Blödmann ist, kommt er wieder auf dich zu. Sei gelassen, freundlich und selbstbewusst. Immerhin hast du doch auch sein bestes Stück sehen dürfen, oder nicht? Sollte das nicht größer als 20 cm sein, so hast auch du etwas gegen ihn in der Hand. So was ist nämlich sehr wichtig für die Kerle.

Richte dich innerlich auf. Dazu hast du allen Grund! Du bist bestimmt wunderschön! Zumindest dein Schreibstil lässt das vermuten!

Alles Liebe Emma

03.01.2019 20:26 • #8


Gwenwhyfar

Gwenwhyfar

1701
1
2581
Was ist denn mit Dir los, Emma?


Zitat von Gast_Emma:
und du hast ihn so sehr erregt, dass es zum Orga. kam.


Üblicherweise passiert das so. Ich suche noch nach der Auffälligkeit in diesem Szenario.


Zitat von Gast_Emma:
Sollte das nicht größer als 20 cm sein, so hast auch du etwas gegen ihn in der Hand.


Du weißt schon, dass der deutsche Durchschnitt unter 14 cm liegt? Und was will man denn bitte gegen einen Kollegen in der Hand haben? Sind wir bei Krieg und Mobbing?



@tülpchen
Sei professionell und warte mal ab, wie er reagiert. Ich kenne viele Leute mit Neuro. Es gibt Schlimmeres. Lerne dazu zu stehen. Deine Haut gehört zu Dir.

03.01.2019 20:58 • x 1 #9


Freddie

Ich bin mir auch sehr, sehr sicher, dass Tulpes Problem extrem viel tiefer liegt als die Auswirkungen einer Neurodermitis. Da scheint es um ein mehrschichtiges Persönlichkeitsproblem zu gehen, dass sie hier noch nicht beschreibt. Ich wünsche ihr, dass sie genügend Hilfe in der wirklichen Welt Hilfe findet, damit sie sich der Realität stellen kann. Ich wünsche ihr alles, alles Gute dabei.

04.01.2019 00:58 • #10


Lebensfreude

Lebensfreude

4184
4
5842
Neurodermitis ist behandelbar.

04.01.2019 01:01 • #11


Freddie

Es geht hier ganz offensichtlich um etwas ganz anderes. Nick und Art des Schreibens gleichen einer TE aus einem anderen Thread extrem. Ich kann mich natürlich täuschen. Auffällig sind die Art der Geschichten, die eine Hilflosigkeit darstellen und zum Thema haben ungerecht behandelt und benutzt zu werden. Die TE hält den Thread in beiden Fällen durch neue dramatische Wendungen aufrecht und erhält dafür sehr liebevollen Zuspruch im Forum. Alles Das ist okay. Und ja, man braucht nicht jeden Thread zu lesen. Ich vermute allerdings starkeine Vereinsamungstendenzen der TE und würde gerne mehr über ihre tatsächliche Situation erfahren und an der richtigen Stelle versuchen zu helfen. Tulpe, Türmchen, Tulpenfrau trau dich!:)

04.01.2019 01:09 • x 1 #12


Tülpchen

Zitat von FLUUKE86:
ch denke aber sein Grund idt eher ganz profan. Sprich der berühmte Gedankengang : fuuu was hab ich da jezzt gemacht. Immerhin arbeitet er ja auch mit dir

Das wäre natürlich möglich. Man hört ja immer wieder mal den Spruch "never f*** the company" und weiss um die Problematik die damit einhergehen kann

Zitat von gastfrau0301:
So schwer das fällt, versuch locker zu bleiben und gib ihm nicht das Gefühl das nur nur darauf wartest wie ER jetzt entscheidet...Immer schön auf Augenhöhe bleiben.

Das werde ich versuchen, danke.
Auf Augenhöhe zu bleiben fällt mir etwas schwer da er jetzt einen für mich schwierigen Makel von mir kennt und ich mich somit verletzlich fühle. Aber ich werde es versuchen.

Zitat von EchtJetzt:
Du suchst dir nur den Grund aus,der deine Scham verstärkt.Es kann 1000 Gründe haben,warum er sich nun distanziert,es kann sogar überhaupt nichts mit dir zu tun haben.

Es wäre für mich der schlimmste Grund, deshalb habe ich wohl Angst davor, dass es eben GENAU DIESER sein könnte.

Zitat von UnglücklicherXX:
Frauen machen denke ich manchmal den Fehler, dass sie eine bestimmte Erwartung haben und unbewusst davon ausgehen, dass der Mann genauso tickt.

Ja, definitiv. Also in meinem Fall ist das wirklich so

Zitat von Freddie:
Tülpchen ist nicht der Gast Nickel von Tulpenmädchen aus einem anderen Thread? Wenn das so wäre, könnte meine Theorie 1 aus dem Thread sich hier gerade bewahrheiten. ..

Ich bin zum allerersten Mal hier und habe vorher noch nie in einem Forum geschrieben.
Tut mir leid, wenn mein Nickname ähnlich eines anderen ist und für Verwirrung sorgt.

Zitat von Gast_Emma:
Hallo Tülpchen! Ich lese hier eigentlich nur mit aber deine Geschichte rührt mich sehr.

Deine Worte haben mich eben auch gerührt, vielen Dank dafür.

Zitat von Gast_Emma:
Gib ihm also einfach Zeit und warte ab. Vielleicht, wenn er wider Erwarten kein Blödmann ist, kommt er wieder auf dich zu. Sei gelassen, freundlich und selbstbewusst. Im

Ich werde es versuchen, danke. Nach den Betriebsferien werde ich wohl Montag einiges zu tun haben, was mich sicherlich gut ablenken wird. Zum Glück.

Zitat von Gwenwhyfar:
Sei professionell und warte mal ab, wie er reagiert. Ich kenne viele Leute mit Neuro. Es gibt Schlimmeres. Lerne dazu zu stehen. Deine Haut gehört zu Dir

Ich werde mir das fest vornehmen. Habe bloss immer das Gefühl mir sieht man das an, wenn ich "cool bleiben will" obwohl mich innerlich etwas beschäftigt.

Zitat von Lebensfreude:
Neurodermitis ist behandelbar

So ganz einfach ist es leider nicht. Aber ich wäre natürlich froh wenn ich es nicht mehr hätte.

Zitat von Freddie:
Es geht hier ganz offensichtlich um etwas ganz anderes. Nick und Art des Schreibens gleichen einer TE aus einem anderen Thread extrem. Ich kann mich natürlich täuschen.

Lieber Freddie, ich bin tatsächlich das erste Mal hier und möchte nicht für Verwirrung sorgen, bzw. ich möchte nicht einer anderen TE "reinpfuschen" und das Gefühl vermitteln ich wäre sie.

Zitat von Freddie:
Ich vermute allerdings starkeine Vereinsamungstendenzen der TE

Zum Glück kann ich hier Entwarnung geben, ich bin nicht vereinsamt und denke auch nicht, dass ich hier eine Tendenz dazu habe.
Mir fällt es schwer meine Hautkrankheit zu akzeptieren, es sieht nicht schön aus, fühlt sich nicht schön an und je nach Schub tut es auch weh. Sich hier einem anderen Menschen zu zeigen und öffnen fällt mir schwer.

04.01.2019 08:43 • #13


leilani1801

Wenn man sich verliebt, dann sind einem auch gewisse "Defekte" vollkommen egal.

Sprich: es hat sicherlich nichts mit deiner Haut zu tun, dass er nicht möchte.

Mit Ablehnung muss man umgehen lernen. Damit halbwegs souverän umgehen zu können funktioniert nur, wenn man einen stabilen Selbstwert besitzt.

Ganz einfach: man kann nicht jedem gefallen - das ist einfach so. Es kann 1000 Gründe geben, weshalb ein anderer es sich nicht vorstellen kann eine feste Beziehung zu beginnen.

Überlege dir mal, wie es bei dir selbst ist. Manchmal sind es einfach total profane Kleinigkeiten, die man unattraktiv findet, anderen aber völlig wurst sind.

Es ist eine Mischung aus sich selbst mögen und auch ohne Partner ein tolles Leben zu haben. Sprich es ist völlig ok auch mal länger alleine zu bleiben - eine Beziehung ist dann quasi nur die Sahnehaube auf dem Kuchen.

Verknüpft mit der Erkenntnis, dass man nicht jedem Gefallen kann und der andere auch schlichtweg nichts dafür kann, wenn er sich nicht verliebt. Das ist einfach so.

Nicht schön, aber auch keinen Grund für ein Drama.

Hake es ab, kümmere dich um dich selbst und wenn du ihn siehst sei freundlich distanziert.

04.01.2019 08:51 • #14


Simone1978

Simone1978

404
2
383
Hallo Tülpchen
Ich schreibe hier als selbst Betroffene und kann dich sehr gut verstehen.
Ich hatte 6 Jahre Neurodermitis. Davon 3 Jahre extrem. Die Horrorbilder könnten von mir sein... Fremde Menschen sprachen mich darauf an...
Ich habe in dieser Zeit zwei Männer kennen und lieben gelernt. Sie störte es in keinster Weise. Im Gegenteil. Wenn der Juckreiz kam, hat mein Ex sogar meine juckenden Stellen zärtlich gerieben, damit ich nicht kratze. Keiner hatte Berührungsängste.
Dein Kollege ja auch nicht. Ich kann mir nicht vorstellen, dass ihr S. habt, er noch kuschelt und zärtlich ist, wenn er sich ekelt. Dann wäre er ja ziemlich abgebrüht und ein riesengroßes A.

Heilbar... Tja, da habe ich auch so meine Erfahrungen. War bei X Hautärzten. Erst mal immer wieder unterschiedliche Diagnosen, trotz Probeentnahme und Test im Labor. Habe Unmengen von Geld investiert.
Dann kam der Heilpraktiker. Ich halte davon nicht viel. Aber er war ein alter Schulkamerad und ich öffnete meine Seele. Es tat mir sehr, sehr gut. Er meinte, da ich erst so spät Neurodermitis bekam und vermutlich psychisch ausgelöst war, muss ich da ansetzen. Das heißt, Änderung meines Lebens. Ich wechselte den Job. Du glaubst es nicht, aber als ich die Kündigung aussprach, heilte meine Haut.
Sämtliche Kordisonspritzen, Salben, Tabletten halfen nicht. Aber das!
Heute habe ich keinerlei Symptome mehr.
Ich hoffe, meine Geschichte kann dir helfen. Gerne kannst du mir auch per PN schreiben. Allerdings geht das, glaub ich, nicht als Gast.
Drücke dir von Herzen die Daumen.
Alles Gute

04.01.2019 09:02 • x 3 #15




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag