Wie soll es weitergehen?

Leeven

Ich (23) weiß momentan leider keinen Rat mehr. Grundsätzlich bin ich sehr glücklich in meiner Beziehung. Ich bin wirklich verliebt in diesen Mann (24) aber er macht mich wahnsinnig. Wir sind nun ca. 5 Monate zusammen. Keine lange Zeit, dennoch tauchen immer häufiger große und kleine Probleme auf, welche mich so langsam zur Verzweiflung bringen, sodass ich schon häufiger über eine Trennung nachgedacht habe.

Ich schreibe diese Zeilen in der Hoffnung sie mögen mir Trost bringen und durch die Zeit der Trennung (auf welche es hinaus laufen wird) helfen. Auch sollen sie mir all seine Fehler aufzeigen, damit ich nicht anfange ihn auf ein Podest zu heben und als den perfekten Mann zu betrachten, welcher er nicht ist.

Er sieht gut aus, er ist lustig, freundlich, liebevoll, aber er hat eben auch schlechte Seiten- wie jeder Mensch. Es beginnt bei Kleinigkeiten. Er verträgt keine Kritik. Jedesmal wenn ich versuche Dinge vorsichtig anzusprechen, die mich stören macht er daraus eine riesen Aktion. Er zieht seinen besten Freund mir vor- obwohl besagter Freund schlecht über mich redet (ich sei ein Biest) und mich nicht mag. Das ist wirklich verletzend. Natürlich braucht er einen männlichen Freund mit dem er seinen Männerkram machen kann, aber ich würde mich freuen wenn er ihn nicht so offensichtlich mir vorziehen würde, da besagter Freund nicht mal ein richtiger Freund ist und ihn für viele Dinge einfach versetzt. Aber das wird sich niemals ändern er ist nun mal alles was er hat an Freunden. Er versteht nicht, dass der Freund und ich uns nicht leiden können. Im Grunde kennen wir uns sogar über diesen Freund- gemocht haben wir uns wirklich nie. Er muss es akzeptieren. Er mag meine beste Freundin auch nicht und ich akzeptiere es.

Dann die Sache mit den weiblichen Bekanntschaften. Mir ist durchaus bewusst dass ich einen sehr hübschen Mann an meiner Seite habe, merke aber auch immer wieder, dass dies kein Vorteil sein muss. Die Konkurrenz ist groß. Und er lässt sich darauf ein, schreibt mit 35237502 Frauen- natürlich immer ohne Hintergedanken sagt er und liked am Tag mindestens 5 Bilder verschiedener Anwärterinnen, welche sich dadurch auch noch Hoffnung machen. Vertrauen ist vorhanden, doch die Eifersucht ist an manchen Tagen groß. Ich habe nicht vor ihm vorzuschreiben das zu lassen denn er würde es ignorieren, habe aber trotzdem geäußert, dass mich das stört- ich finde das ist mein gutes Recht. Ich sollte nicht immer all meinen Ärger runterschlucken. Das ist ungesund. Er hat es nicht verstanden.

Gleichzeitig bin ich mir durchaus bewusst, dass er mich niemals hintergehen würde. Er kann nicht. Das hat psychische Gründe. Seine erste Freundin (4 Jahre Beziehung) hat ihm während der Beziehung grausame Dinge angetan. Das Ganze ist nun fast 4 Jahre her. Er hat es nicht verarbeitet. Sagt er denke er wäre deshalb beziehungsunfähig, könne seine Gefühle nicht mehr ausdrücken. Das muss er auch nicht. Er zeigt mir sehr häufig durch Taten, dass er viel für mich empfindet und nach erst 5 Monaten reichen mir diese Taten (vorerst) aus. Trotzdem hat diese Frau ihn ein Stück weit für andere Frauen zerstört. Auf die Frage warum er denn dann überhaupt mit mir zusammengekommen ist, was sehr von seiner Seite ausging, da ich anfangs skeptisch war, antwortete er „Du hast mich einfach wirklich überzeugt“. Reicht mir das? Reicht es mir, um mir mit diesem Mann eine Zukunft vorstellen zu können? Nein. Ich kenne mich. Auf die Dauer wird mir das nicht reichen. Ich habe selbst eine zweijährige Beziehung hinter mir, in der ich misshandelt wurde. Ich habe das Ganze (5 Jahre her) mittlerweile aber gut vergessen können, brauche seitdem aber sehr viel Sicherheit und Zuneigung in einer Beziehung. Die Zuneigung reicht mir momentan, aber die Sicherheit eben nicht. Er lebt nur im hier und jetzt. Ich lebe gern vorausschauend, plane gerne, bin sehr organisiert.

Warum lade ich diesen Text nun hoch? Ich würde gerne die Meinung außenstehender zu meiner Situation hören. Was wäre eurer Meinung nach nun richtig? Erstmal abwarten und so weitermachen- wäre das fair ihm gegenüber? Es beenden und nach vorn sehen? Versuchen mit ihm zu reden (Er ist wie jeder Mann- er redet nicht gern)?
Ich bin eine starke Frau. Diese Trennung würde ich überleben. Trotzdem zögere ich weil ich ihn- trotz allem- wirklich gern hab. Er war das Licht am Ende eines sehr einsamen Tunnels für mich.

Vielen Dank fürs lesen- über jede Meinung wäre ich dankbar.

15.05.2016 20:22 • #1


Sangora1991

Sangora1991


223
2
268
Stell dir deine Frage doch mal anders bzw betrachte deine Gedanken von einer anderen Perspektive

Wenn du nach 5 Monaten schon ans schluss machen denkst... ist es eine Beziehung mit Zukunft?

Viel Glück

15.05.2016 21:11 • #2


Unbekannt-_


Welcher Mann der seine Freundin wirklich liebt schreibt mit zig anderen Frauen?
Das ist völlig unklar !

15.05.2016 21:17 • #3


Sternchen999


Hallo meine Liebe,
ich stecke in einer ähnliche Situation und kann nachempfinden was Du gerade so durchmachen musst. Ich suche auch jeden Tag nach Antworten und versuche so gut es geht mich auf mich selbst zu konzentrieren, was leider nicht sehr leicht fällt...
Auf einer Seite sind die Gefühle noch da, Gefühle für einen besonderen Mensch und auf der andere Seite sind die Freunde und Bekannte, die einen größeren Einfluss auf das Leben eines Menschen haben können als einem lieb ist. Ich finde Deine Einstellung erstmal gut, nicht jeder muss Dich mögen, respektieren schon! Allein wegen gemeinsamen Freund, damit zeigt man dem Freund auch Respekt.
Vertrauen hast Du, weil Du ihn so liebst wie er ist. Deswegen siehst Du ihn auch als Licht am Ende des einsamen Tunnels... Die Schwierigkeiten sind manchmal nur "hausgemacht"... Reden ist immer eine Lösung, die richtige Zeit zu finden ist eine Kunst: wenn der andere dafür bereit ist... Wann ist aber der andere bereit? Welche Richtung wird vorgeschlagen? Schwimmt man in die Fließrichtung oder dagegen? "Der edle Mensch ist zu großmütig, um stolz zu sein. Der Gemeine ist zu stolz, um großmütig zu sein" - sagt Konfutse.
Ich werde Dein Thread verfolgen in der Hoffnung ich würde auch Antworten finden... Kopf hoch! Es wird, langsam, auch wenn das Herz blutet und der Verstand verrückt spielt...
Alles Liebe!

15.05.2016 21:43 • #4


Leeven


Vielen Dank für Eure Antworten!
Die Zweifel sind vor allem vorhanden, weil schon nach dieser kurzen Zeit Trennungsgedanken in mir hochkommen- das empfinde ich als falsch und unfair ihm gegenüber. Ich möchte aber auch keine übereilten Entscheidungen treffen. Die ganzen Frauen- ich verstehe zum Teil sogar warum er mit ihnen schreibt. Er hat kein Selbstbewusstsein, kein Selbstwertgefühl. Vermutlich hilft ihm die Bestätigung anderer Frauen dabei dies ein wenig auszugleichen. Aber sollte meine Bestätigung nicht ausreichen?
Gefühlschaos kann so grausam sein.

16.05.2016 09:26 • #5


Sangora1991

Sangora1991


223
2
268
@leeven: Bitte tu dir den Gefallen, und versuche keine Ausreden für sein Verhalten zu suchen. Selbst mit keinem Selbstbewusstsein kann man treu sein. Bei mir geht fremd gehen schon los, indem man mit anderen Frauen schreibt (nein, ich habe nichts gegen weibliche Freunde! ich meine dieses "nach aufmerksamkeit suchen")

Schlussendlich musst du wissen, was gut für dich ist. Aber ich hatte auch mal einen, der das genau so gemacht hat. Der war ein gewohnheits-fremdgeher. Und für mich ist es eben so, dass wenn man nach kurzer Zeit schon merkt, dass es keinen Sinn hat, man die Entscheidung einfach nur unnötig in die Länge zieht. Und das ist unfair Das ist aber allein meine Meinung

22.05.2016 21:29 • #6




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag