7

Wie stehen die Chancen, dass sie sich wieder meldet?

Heinrich

Hi zusammen,
ich lese hier viel im Forum und manches macht mir Mut manches natürlich auch Angst. Zu meiner Situation:
Ich männlich 32 und meine Freundin 25.

Wir waren jetzt fast 7 Jahre zusammen.
Fangen wir am besten vor 4 Wochen an. Die Woche war für uns beide richtig stressig. Beide momentan Probleme auf Arbeit. Viele Termine. Schnell wurden sich (wir wohnten zusammen) über Kleinigkeiten auch zu Hause über den jeweilig anderen rumgenörgelt. Aber nicht richtig gestritten.
Meine Freundin wollte den Stress damit kompensieren mit ihrer Freundin auszugehen. Das war okay für mich und es war auch für sie in Ordnung, dass ich mich mit Gartenarbeit und Abends ein Bierchen mit dem Kumpel abreagierte bzw. runterkam.
Sie traf sich dann jedoch 4 x mit Ihrer Freundin und ich bat sie in der nächsten Woche etwas nur für uns zwei zu unternehmen.
Dann war es Sonntag Abend und es wurde seltsam. Sie war nicht gut drauf und wollte wissen was los ist.
Ich fragte sie und gleichzeitig sagte ich, dass sie so unglückliche aussehe.
Da hatte ich wohl einen Nerv getroffen und sie fing sofort an zu weinen. Sie sagte mir, dass es nicht mehr so schön sei z Zt. und ihr das alles zu viel sei. Auch die Hausarbeit. Ich muss zugeben, sonst haben wir uns alle Aufgaben immer geteilt, aber in dieser Woche hatte ich einfach keine Lust. Außerdem war sie wie gesagt 4 x unterwegs und warum sollte ich dann die Huasarbeit alleine machen. Ich weiß jetzt, dass war einfach doof und eigentlich ein unnötiger kleiner Streit. Aber wir blieben einfach beide Stur. Am nächsten Tag hatte ich frei und die gesammte Wohnung mit allen drum und dran geputzt. Doch als sie von der Arbeit kam, weinte sie erneut und meinte, dass sie sich mit ihren Gefühlen nicht mehr sicher sei und vorerst Abstand bräuchte. Das war ein Schock für und daher kamen mir auch die Tränen. (mir wurde außerdem immer flau, wenn meine Freundin traurig war). Wir umarmten uns noch und sie packte sich ein paar Kleidungsstück für 2 - 3 Tage ein. Da ich in dem Moment auch Angst hatte, sagte ich ihr, dass es sich so anfühlt, als ob wir uns gar nicht wiedersehen werden und dass ich sie liebe. Sie sagte nur, dass sie das weiß und ging mit Tränen in den Augen.
ein Dann habe ich natürlich noch viel mehr Fehler begangen, wie ich inzwischen weiß.

Ein Tag grübelte ich, was los sein könnte. Machte mir Gedanken, weil ich nicht glauben wollte, dass Gefühle einfach verschwinden. Dann schrieb sie, dass sie nochmal Sachen bräuchte, die aber holt wenn ich bereits auf Arbeit bin. Also schrieb ich ihr einen Brief mit meinen Gedanken und legte ihn so bereit, dass sie ihn gefunden und mitgenommen hat. Am nächsten Tag fragte ich nach. Sie freute sich über den Brief und ich schrieb ihr, dass ich all diese Dinge ändern würde (Haushalt mehr helfen, Stress von der Arbeit nicht nach Hause bringen, mehr zusammen unternehmen, nicht mehr zu nörgeln, wenn sie sich halt mit ihrer Freundin auch öfter die Woche trifft) Sie sagte mir daann, dass dies alles aber nicht die Gründe sind und ich keine schuld hätte. Es liegt an ihren Gefühlen, aber ich sei ihr so wichtig, mich nicht zu verlieren und ob wir nicht vorerst sehr gute Freunde sein könnten. Zum Glück kam sie am nächsten Tag noch einmal vorbei um (komischerweise) wieder Sachen zu holen. Ich sagte ihr, dass ich eine Freundschaft ausschließen muss aber es akzeptiere wenn sie Zeit braucht. Wir hatten wenigstens ein halbwegs gutes Gespräch aber sie sagte auch, dass ich mir jetzt nicht Zuviel daraus erhoffen sollte. An dem daruf folgendem WE war ich mit Freunden unterwegs und sie mit ihrer besten Freundin. Plötzlich hatte meine Freundin ein Profilbild mit einen Typen, den sie von der Ausbildung kannte Arm im Arm. Ich habe das Foto gespeichert und dann gab es per Wahtsapp einen Streit. Sie wollte das Bild nicht weg machen und ich solle mich nicht so anstellen und sie würde mit mir nicht mehr streiten weil sie Party machen möchte. Am nächsten morgen stellte sie klar, dass es nicht so ist wie es aussehe. Ich schrieb ihr, dass ich ihr vertraue aber ein Bild mit einem Typen Arm in Arm als Profil, so dass alle es sehen konnten (wie sich heraus stellte hatten es auch einige gesehen) in unserer Situation wäre einfach zu viel. Sie sagte mir dass es ein Streich für eine seiner Exfreundinnen sein sollte, die meine Freundin ebenfalls kennt. Toller Streich und ich sagte ihr, dass es so jetzt nicht mehr weiter ginge. Ich packte all ihre Sachen und bat sie diese kurzfristig abzuholen. Ebenfalls packte ich alle Erinnerungsstücke und Bilder vorsichtig ein. Am nächsten Tag holte sie mit ihrer Schwester alles ab und wir beide mussten wieder weinen. Ich beim zuschauen und sie beim einladen. Ich sprach sie noch einmal an, ob dies wirklich alles so sein müsste und sie sagte wieder dass ihre Gefühle momentan nicht reichen, sie es aber vielleicht irgendwann mal bereut. Ich sagte ihr, dass sie sich jederzeit melden kann und erklärte ihr, dass ich ihren Wunsch nach Abstand nur nachkommen kann, wenn alle Sachen weg sind und wir uns nicht alle 3 - 4 Tage sehen. Ebenfalls sagte ich, dass es mir zwar schwer fällt, aber deswegen auch alle Errinnerungstück in den Kartons sind (Bilder und Briefe, div. Eintrittskarten und div. Notizzettel, die wir uns hin und wieder geschrieben haben). Ich sagte ich, dass mir diese Dinge viel bedeuten, aber bei ihr im Moment besser aufgehoben sind, falls sie sich alles nochmal anschaut und das etwas bei ihr auslösen sollte.
Jetzt seit 14 Tagen keinen Kontakt. Ich weiß, dass ich viele Fehler in diesen 2 Wochen gemacht habe und einfach von vorne herein "gelassener" hätte rüber kommen müssen. Aber ich war einfach nur hin und her gerissen. Sie hat sich bisher bei keinem richtig geöffnet außer ihrer Freundin und ich glaube das ist Gift. Denn seit der Kontaktsperre ist die Freundin fast jeden Tag da und lenkt sie ab. Kaffe trinken, Eis essen gehen. Ich will meine Ex aber nicht verlieren. Habe ich überhaupt noch eine Chance? Nächste Woche ist ihr Geburtstag und Ende des Monats heiratet unser gemeinsamer Kumpel. Hier weiß ich, dass sie mit mir ihm zu Liebe dahin gehen will und sie das mit mir absprechen möchte.Hi zusammen,
ich lese hier viel im Forum und manches macht mir Mut manches natürlich auch Angst. Zu meiner Situation:
Ich männlich 32 und meine Freundin 25.

Wir waren jetzt fast 7 Jahre zusammen.
Fangen wir am besten vor 4 Wochen an. Die Woche war für uns beide richtig stressig. Beide momentan Probleme auf Arbeit. Viele Termine. Schnell wurden sich (wir wohnten zusammen) über Kleinigkeiten auch zu Hause über den jeweilig anderen rumgenörgelt. Aber nicht richtig gestritten.
Meine Freundin wollte den Stress damit kompensieren mit ihrer Freundin auszugehen. Das war okay für mich und es war auch für sie in Ordnung, dass ich mich mit Gartenarbeit und Abends ein Bierchen mit dem Kumpel abreagierte bzw. runterkam.
Sie traf sich dann jedoch 4 x mit Ihrer Freundin und ich bat sie in der nächsten Woche etwas nur für uns zwei zu unternehmen.
Dann war es Sonntag Abend und es wurde seltsam. Sie war nicht gut drauf und wollte wissen was los ist.
Ich fragte sie und gleichzeitig sagte ich, dass sie so unglückliche aussehe.
Da hatte ich wohl einen Nerv getroffen und sie fing sofort an zu weinen. Sie sagte mir, dass es nicht mehr so schön sei z Zt. und ihr das alles zu viel sei. Auch die Hausarbeit. Ich muss zugeben, sonst haben wir uns alle Aufgaben immer geteilt, aber in dieser Woche hatte ich einfach keine Lust. Außerdem war sie wie gesagt 4 x unterwegs und warum sollte ich dann die Huasarbeit alleine machen. Ich weiß jetzt, dass war einfach doof und eigentlich ein unnötiger kleiner Streit. Aber wir blieben einfach beide Stur. Am nächsten Tag hatte ich frei und die gesammte Wohnung mit allen drum und dran geputzt. Doch als sie von der Arbeit kam, weinte sie erneut und meinte, dass sie sich mit ihren Gefühlen nicht mehr sicher sei und vorerst Abstand bräuchte. Das war ein Schock für und daher kamen mir auch die Tränen. (mir wurde außerdem immer flau, wenn meine Freundin traurig war). Wir umarmten uns noch und sie packte sich ein paar Kleidungsstück für 2 - 3 Tage ein. Da ich in dem Moment auch Angst hatte, sagte ich ihr, dass es sich so anfühlt, als ob wir uns gar nicht wiedersehen werden und dass ich sie liebe. Sie sagte nur, dass sie das weiß und ging mit Tränen in den Augen.
ein Dann habe ich natürlich noch viel mehr Fehler begangen, wie ich inzwischen weiß.

Ein Tag grübelte ich, was los sein könnte. Machte mir Gedanken, weil ich nicht glauben wollte, dass Gefühle einfach verschwinden. Dann schrieb sie, dass sie nochmal Sachen bräuchte, die aber holt wenn ich bereits auf Arbeit bin. Also schrieb ich ihr einen Brief mit meinen Gedanken und legte ihn so bereit, dass sie ihn gefunden und mitgenommen hat. Am nächsten Tag fragte ich nach. Sie freute sich über den Brief und ich schrieb ihr, dass ich all diese Dinge ändern würde (Haushalt mehr helfen, Stress von der Arbeit nicht nach Hause bringen, mehr zusammen unternehmen, nicht mehr zu nörgeln, wenn sie sich halt mit ihrer Freundin auch öfter die Woche trifft) Sie sagte mir daann, dass dies alles aber nicht die Gründe sind und ich keine schuld hätte. Es liegt an ihren Gefühlen, aber ich sei ihr so wichtig, mich nicht zu verlieren und ob wir nicht vorerst sehr gute Freunde sein könnten. Zum Glück kam sie am nächsten Tag noch einmal vorbei um (komischerweise) wieder Sachen zu holen. Ich sagte ihr, dass ich eine Freundschaft ausschließen muss aber es akzeptiere wenn sie Zeit braucht. Wir hatten wenigstens ein halbwegs gutes Gespräch aber sie sagte auch, dass ich mir jetzt nicht Zuviel daraus erhoffen sollte. An dem daruf folgendem WE war ich mit Freunden unterwegs und sie mit ihrer besten Freundin. Plötzlich hatte meine Freundin ein Profilbild mit einen Typen, den sie von der Ausbildung kannte Arm im Arm. Ich habe das Foto gespeichert und dann gab es per Wahtsapp einen Streit. Sie wollte das Bild nicht weg machen und ich solle mich nicht so anstellen und sie würde mit mir nicht mehr streiten weil sie Party machen möchte. Am nächsten morgen stellte sie klar, dass es nicht so ist wie es aussehe. Ich schrieb ihr, dass ich ihr vertraue aber ein Bild mit einem Typen Arm in Arm als Profil, so dass alle es sehen konnten (wie sich heraus stellte hatten es auch einige gesehen) in unserer Situation wäre einfach zu viel. Sie sagte mir dass es ein Streich für eine seiner Exfreundinnen sein sollte, die meine Freundin ebenfalls kennt. Toller Streich und ich sagte ihr, dass es so jetzt nicht mehr weiter ginge. Ich packte all ihre Sachen und bat sie diese kurzfristig abzuholen. Ebenfalls packte ich alle Erinnerungsstücke und Bilder vorsichtig ein. Am nächsten Tag holte sie mit ihrer Schwester alles ab und wir beide mussten wieder weinen. Ich beim zuschauen und sie beim einladen. Ich sprach sie noch einmal an, ob dies wirklich alles so sein müsste und sie sagte wieder dass ihre Gefühle momentan nicht reichen, sie es aber vielleicht irgendwann mal bereut. Ich sagte ihr, dass sie sich jederzeit melden kann und erklärte ihr, dass ich ihren Wunsch nach Abstand nur nachkommen kann, wenn alle Sachen weg sind und wir uns nicht alle 3 - 4 Tage sehen. Ebenfalls sagte ich, dass es mir zwar schwer fällt, aber deswegen auch alle Errinnerungstück in den Kartons sind (Bilder und Briefe, div. Eintrittskarten und div. Notizzettel, die wir uns hin und wieder geschrieben haben). Ich sagte ich, dass mir diese Dinge viel bedeuten, aber bei ihr im Moment besser aufgehoben sind, falls sie sich alles nochmal anschaut und das etwas bei ihr auslösen sollte.
Jetzt seit 14 Tagen keinen Kontakt. Ich weiß, dass ich viele Fehler in diesen 2 Wochen gemacht habe und einfach von vorne herein "gelassener" hätte rüber kommen müssen. Aber ich war einfach nur hin und her gerissen. Sie hat sich bisher bei keinem richtig geöffnet außer ihrer Freundin und ich glaube das ist Gift. Denn seit der Kontaktsperre ist die Freundin fast jeden Tag da und lenkt sie ab. Kaffe trinken, Eis essen gehen. Ich will meine Ex aber nicht verlieren. Habe ich überhaupt noch eine Chance? Nächste Woche ist ihr Geburtstag und Ende des Monats heiratet unser gemeinsamer Kumpel. Hier weiß ich, dass sie mit mir ihm zu Liebe dahin gehen will und sie das mit mir absprechen möchte.

09.07.2017 19:28 • #1


ForenMerlin


223
2
142
Und schon wieder verbringt Sie Zeit mit ihrer Freundin und hat dann keine Gefühle mehr...
Wie oft sich dies einfach immer wieder wiederholt.

09.07.2017 19:41 • #2



Wie stehen die Chancen, dass sie sich wieder meldet?

x 3


David2371989


71
1
32
Hi Heinrich,

fühl dich erstmal gedrückt. Ich befinde mich in einer gleichen Situation. Ich habe sie vernachlässigt war ständig eifersüchtig und einfach nur dumm.
Sie ist nun auch erstmal weg nur mit dem Unterschied, dass sie für sich beschlossen hat dass endgültig Schluss ist nach 11 Jahren. Sie empfindet keine Liebe mehr für mich.
Ob sich deine Freundin melden wird kann dir leider keiner sagen und auch ich hoffe die ganze Zeit dass gleich eine Nachricht von meiner Ex kommt in der sie schreibt ob sie vorbei kommen darf.
Ich kann sehr gut verstehen wie du dich gerade fühlst und es macht einem eine sch. Angst dass man den wichtigsten Teil seines Lebens verlieren könnte.
Ganz wichtig ist jetzt dass du deiner Freundin Freiraum gibst. Sie wird oft an eure Zeit denken und vielleicht vermisst sie dich wirklich so sehr nach ein paar Tagen oder Wochen dass sie sich wieder melden wird.
Es ist schwer zu sagen mit so einer Kontaktsperre. Meldet man sich dann könnte man die Person nur weiter von sich weg treiben. Meldet man sich nicht könnte man die Person dadurch natürlich auch weiter weg treiben. Ich bin zurzeit auch leider etwas Ratlos aber bei mir ist das auch erst seit 2 Tagen.
Soll man Kämpfen? Ich denke schon aber man darf es nicht übertreiben. Deine Freundin ist weg weil alles erstmal zuviel ist. Sie kennt zurzeit nur das Wort nein und will ihre "Freiheit" erstmal genießen. Entweder merkt sie dass es ihr dadurch besser geht oder sie merkt dass ihr es mit dir besser ging.
So traurig das klingt nur die Zeit wird zeigen wie es weiter geht.

Ich hoffe das Beste für euch!

09.07.2017 19:48 • #3


ForenMerlin


223
2
142
Hey David,
tut mir sehr leid für dich... Meine ist auch weg nach 7,5 Jahren.
Sie zurück zu wollen ist immer die erste Kurzschlussreaktion!
Egal wie man sich mal entscheidet, jetzt MUSS erstmal etwas Zeit vergehen!

09.07.2017 19:51 • x 2 #4


David2371989


71
1
32
Hallo ForenMerlin,

das ist traurig zu hören, dir mein herzlichstes Beileid. 7,5 Jahre ist auch eine sehr lange Zeit die man mit einem Menschen verbracht hat und man kennt nach so einer langen Zeit jeden "pups" dieser Person.
Ich stimme dir vollkommen zu. Es muss Zeit vergehen und man kann daran z.zt nichts ändern.
Ich dachte nie dass sich ein Sonntag mal so schlimm anfühlen würde.

09.07.2017 19:59 • x 1 #5


Traurigelibelle

Traurigelibelle


35
34
Zitat von ForenMerlin:
Und schon wieder verbringt Sie Zeit mit ihrer Freundin und hat dann keine Gefühle mehr...
Wie oft sich dies einfach immer wieder wiederholt.

Man muss keinem/keiner etwas unterstellen... Gefühle kommen und gehen, man kann nicht einem Menschen gegenüber das ganze Leben lang das gleiche fühlen.

09.07.2017 20:01 • #6


Guest0815


311
2
204
Nutze diese Kontaktsperre wofür sie mMn gedacht ist:

Nämlich für DICH und nicht für sie.

Hoffnung ist ganz normal und das erste was man will ist, ganz natürlich, sie wieder zurück.
Aber jetzt ist die Beziehung erstmal vorbei.
Und sei dir auch bewusst, Hoffnung verlängert den Leidensweg.

Peppel dich erstmal wieder auf und mach dich selbst wieder attraktiv für die Frauenwelt. Ja ich weiss das hört sich dumm an. Und das was ich dir jetzt sage hört sich wahrscheinlich unvorstellbar an im Moment
aber wenn du soweit bist, wer weiss ob du sie dann überhaupt noch zurück willst

Ich hab da so einen Spruch aus dem Forum hier und der hat bzw hilft mir immer noch sehr:
Was zu dir gehört, kommt auch zu dir (zurück). Und wenn nicht war es einfach die Falsche.
Vielleicht hilft dir das genauso wie mir.

Alles Gute wünsch ich dir

09.07.2017 20:26 • #7


TinTin1980


Zitat von Traurigelibelle:
Man muss keinem/keiner etwas unterstellen... Gefühle kommen und gehen, man kann nicht einem Menschen gegenüber das ganze Leben lang das gleiche fühlen.


Und genauso wenig muss man als (Ex) Partner sich den Stuss geben, mit dem Spruch "Die Gefühle reichen derzeit nicht mehr". Entweder sind sie da, oder eben nicht.
Ebenso rennen solche Menschen gerne einen etwas hinterher, weil sie glauben etwas zu verpassen. Ganz ehrlich? Die weiss nicht, was sie will und denkt: das soll jetzt alles gewesen sein? Und wird nochmal flügge. Würde mich nicht wundern, wenn da schon ein neuer auf der Matte steht und die gute Freundin "Bruno" heißt. Menschen sehen oft ihr Glück nicht, weil man sich an diesen Zustand sehr schnell gewöhnt. An den TE: lebe dein Leben, lass sie gehen. Sowas musst du dir nicht geben. Sie will dich nicht mehr, will dir aber nicht unnötig weh tun.

09.07.2017 20:28 • x 1 #8


ForenMerlin


223
2
142
Zitat von TinTin1980:

Und genauso wenig muss man als (Ex) Partner sich den Stuss geben, mit dem Spruch "Die Gefühle reichen derzeit nicht mehr". Entweder sind sie da, oder eben nicht.
Ebenso rennen solche Menschen gerne einen etwas hinterher, weil sie glauben etwas zu verpassen. Ganz ehrlich? Die weiss nicht, was sie will und denkt: das soll jetzt alles gewesen sein? Und wird nochmal flügge. Würde mich nicht wundern, wenn da schon ein neuer auf der Matte steht und die gute Freundin "Bruno" heißt. Menschen sehen oft ihr Glück nicht, weil man sich an diesen Zustand sehr schnell gewöhnt. An den TE: lebe dein Leben, lass sie gehen. Sowas musst du dir nicht geben. Sie will dich nicht mehr, will dir aber nicht unnötig weh tun.


Ja genau dass meinte ich eigentlich. Erst zeigen Typen interesse, dann will man noch mehr Zeit mit der Freundin verbringen und denkt eben etwas zu verpassen. Ein Jahr später will man eigentlich nichts anderes, wie dass was man mal hatte?

09.07.2017 20:40 • #9


Traurigelibelle

Traurigelibelle


35
34
Und ich meine, dass man nicht jedem eine Affäre unterstellen kann, nur wenn man sich nicht mehr sicher ist. Ich persönlich hätte meinen Mann in manchen Situationen auch gern auf den Mond geschoßen . Wir führen eigentlich eine sehr harmonische Beziehung, haben wunderbare Kinder und einen tollen Hund. Doch ich hatte schon mehrmals das Bedürfnis gehabt zu gehen. Sei es, weil mir die Aufmerksamkeit fehlte, weil wir öfter gestritten haben, oder weil ich mich verliebt habe. Ich habe jedes mal mit meinem Mann geredet und ihm die Lage erklärt. Das hat unsere Beziehung nur stärker gemacht. Und ich kann sagen, ich liebe meinen Mann. Doch zu jeder Gefühlsänderung gehören immer zwei. Man will nicht einfach so gehen. Man verliebt sich auch nicht anders, wenn mit der Beziehung alles stimmt.Da sind IMMER beide dran schuld und nur in Zusammenarbeit kann man es lösen.

10.07.2017 07:06 • x 1 #10


heinrich


Hallo traurige Libelle,
genau wie du schreibst, denke ich auch. Ich bin mir sehr sicher, dass sie keine Affäre hat.
Aber das Thema, dass sie evtl. Schmetterlinge im Bauch bekommen hat, könnte schon sein.
Wie soll ich mich aber in den nächsten Tagen verhalten. Klar will ich nicht nerven und ihr den Freiraum lassen. Die besagte beste Freundin wird nicht immer für sie da sein.
Thema Geburtstag: Ich denke ein Geschenk wäre unangebracht aber eine SMS wollte ich schon schicken. Ich denke auch, dass sie damit rechnet und hofft, dass ich damit das Eis breche und sie auch erst dann mit mir über die Hochzeit sprechen wird.
Andererseits denke ich, dass sie sich gerade dann Gedanken machen würde, wenn ich mich nicht melde.
Und zur Hochzeit. Wie verhalte ich mich hier. Ich bin Trauzeuge und muss und will natürlich auch hin.
Ich freue mich natürlich auch sie wieder zu sehen. Aber es darf nicht so aussehen, dass ich wirklich in diese Freundschaftsschiene hinein rutschte. Das ist für mich leider ausgeschlossen, denn es war einfach etwas sehr besonderes.
Das ist immer zwei dazu gehören, ist mir bewusst. Warum sie mir aber mehrmals sagt, dass ich aufhören soll mir die Schuld zu geben macht mich stutzig. Bei vorherigen Beziehungen war es nicht so, wie jetzt.
Daher bin ich mir auch sicher, dass es bei mir nicht die Angst ist alleine zu sein, sondern wirklich um sie geht.

10.07.2017 07:25 • #11


Traurigelibelle

Traurigelibelle


35
34
Ich denk du musst deine Linie einfach klar verfolgen. Ich würde ihr eine SMS schicken, damit sid weiß, dass du daran gedacht hast, kein Geschenk, da ihr ja getrennt seid. In der SMS würde ich nicht viel schreiben, nur " Alles Gute zum Geburtstag ". Kein " wie geht's " nichts, ansonsten würde ich ihr wunsch nach Distanz einfach akzeptieren. Müsst ihr zusammen auf diese Hochzeit? Wenn ja, dann würde ich ein paar Tage vor der Hochzeit fragen, ob sie mitkommt. Mehr nicht. Wenn sie mitkommt, situationsbedingt schauen, was sie sagt. Aber klar deine Linie verfolgen, du möchtest keine Freundschaft. Dir muss auch klar sein, dass es sein kann, dass für sie die Trennung endgültig ist, dann musst du das wohl akzeptieren und sie ziehen lassen.

10.07.2017 08:18 • #12


Urmel_

Urmel_


8906
13145
Zitat von Heinrich:
Sie sagte mir daann, dass dies alles aber nicht die Gründe sind und ich keine schuld hätte. Es liegt an ihren Gefühlen, aber ich sei ihr so wichtig, mich nicht zu verlieren und ob wir nicht vorerst sehr gute Freunde sein könnten.


Da hast Du doch Deine Antwort.

Die Sache mit dem "können wir Freunde sein" ist halt ihr Sicherheitzsnetz, bis sie den anderen Typen an der Angel hat.

Was Du machen kannst? Nette Frauen in Deinem Umfeld aktivieren und mal mit etwas Konkurrenz für Stimmung sorgen.

Wirst Du nicht machen, weil Du denkst, dass man mit Putzen der Wohnung, mit guten Taten, das Herz einer Frau erobert. Ist aber leider nicht so, denn diese Dinge bringen keine Anziehungskraft. Sie bringen Sicherheit. Und Sicherheit reduziert Anziehungskraft.

Konkurrenz und Dein eigenes Ding. Und wenn sie Dir mit Krokodilstränen wieder eine große Portion Sicherheit entlocken will, dann weißt Du, dass Du Dein eigenes Grab schaufelst, wenn Du ihr auf die bislang etablierte Art und Weise diese Sicherheit gibst.

Frauen lieben und fühlen im Moment, da spielen 7 Jahre keine Rolle. Keine.

10.07.2017 11:03 • x 2 #13



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag