Wie überstehen wir die Krise?

Ponyhof

6
1
Hallo,

ich bin neu hier und suche Rat, den ich mir bei meinen Freunden gerade irgendwie nicht holen kann. Denn über richtige Krisen mit dem eigenen Mann spricht man nicht gerne.

Wie soll ich nur anfangen? Es fing schon vor 2 Jahren an. Ich war gerade schwanger mit unserem zweiten Kind als er zur Weihnachtsfeier seiner Arbeit war.
Da ich mir dabei nichts gedacht habe, habe ich mir nach einiger Zeit die Bilder dieser Feier angesehen. Und ich sehe meinen Mann ( seit 15 Jahren zusammen) und eine Arbeitskollegin. Engumschulungen, Händchen haltend und irgendwie ein verliebter Blick. Ich war schockiert, das glaubt ihr gar nicht. So zeigt er sich mit mir nicht in der Öffentlichkeit.
Naja habe ihn nicht angesprochen, habe es einfach so hingenommen. Doch immer wieder fiel mir auf, über sie sprach er nicht gerne und wenn doch dann wurde er immer ein klein wenig rot. Nach einigen harmlosen Anzeichen: darf nicht aufs Handy schauen, Nachrichten löschen etc.
Ist mir der Kragen geplatzt und ich habe ihn zur Rede gestellt. Vom ihm kam nur Ablehnung. Ich würde es mir nur einbilden etc. Dann auf einmal doch. Sie hätte ihm gesagt, dass sie ihn toll findet. Er aber immer nur von uns schwärme.

Klar ist so eine Zeit mit Kleinkindern keine einfache Zeit und gerade wenn das Kleine dann auch noch überwiegend abends/ nachts schreit. Wo man mal Zeit für sich hätte. Und ich verstehe auch, dass er vielleicht nur das Gefühl toll fand/findet, angehimmelt zu werden. Aber es tat weh und tut es immer noch. Wir sind beide keine Menschen, die gerne über ihre Gefühle reden. Und somit haben wir seit dato, auch nicht wieder darüber gesprochen oder über irgendwelche anderen Missverständnisse.

Nun ist es so, dass meine Gefühle vollkommen im Keller sind. Ich kann ihm nicht mehr Vertrauen und wir leben nur noch nebeneinander her. Für die Familie funktionieren wir und danach, also abends, geht jeder seinen eigenen Weg.

Was soll ich tun? Wie kriege ich wieder das Vertrauen, was ich mal hatte? Er ist nicht der typische Fremdgeher und hat mir immer die Welt zu Füßen gelegt. Aber jetzt kommt halt vom ihm auch gar nichts mehr. Müsste er sich nicht bemühen? Nicht dass ich es erwarte, aber so würde ich es machen.

Vielen Dank fürs lange zuhören/ lesen. Es tat so gut, alles mal loszuwerden.

27.01.2017 23:46 • #1


abcdef


Hi,

Ich würde sagen ihr müsst unbedingt miteinander reden.
Wenn ihr überhaupt noch was Retten könnt.
Du musst wissen ob er sich überhaupt noch bemühen möchte,
oder er die Beziehung schon aufgeben hat und nur der Kinder
wegen bei dir bleibt.
Weil als Partner seht ihr euch ja schon nicht mehr,
funktioniert nur für die Familie

28.01.2017 00:08 • #2



Wie überstehen wir die Krise?

x 3


Ponyhof


6
1
Hi,

Vielen Dank für die schnelle Antwort.

Also kurz nachdem wir damals drübergesprochen haben, hat er mir schon gesagt, dass er mich liebt und es auch immer getan hat und immer tun wird. Aber das war es dann auch schon.

Jetzt ist es eben so, dass wir Funkstille haben und ich kann halt meine Gedanken zu dem Thema noch nicht abstellen.

Ich warte ich zu viel, wenn ich jetzt gerne wieder erobert werden möchte?
Reden ist ja das Problem. Wie mache ich den Anfang? Jedes Mal bei einem Versuch auch in Vergangenheit mit anderen Themen. Kommt von ihm nichts, er spielt dann oft nur die beleidigte Leberwurst und das manchmal für Tage.

28.01.2017 00:17 • #3


abcdef


Vielleicht über Unternehmungen die ihr damals schon gern gemacht habt,
das ihr euch dadurch wieder näher kommt.
Essen gehen, Tanzen, Kino, Theater usw.
Das ihr mal rauskommt, auch mal ohne die Kinder

28.01.2017 00:30 • #4


Ponyhof


6
1
Ich habe Angst vor dem Schritt, Angst dort auch zu schweigen, weil wir uns vielleicht nichts mehr zu sagen haben.

Aber ich denke, dass ist ein super Tipp. Das man nicht selber draufkommt. Hmm....

Also nächster Versuch meine Beziehung zu retten....

28.01.2017 00:34 • #5


abcdef


Aber zu verlieren hast du nix, schlimmer als jetzt
kann es ja nicht kommen.

Viel Glück

28.01.2017 00:40 • #6


Ponyhof


6
1
Ich würde mich allerdings, falls jemand noch was anders zu sagen hat, auch noch über eure Posts freuen.

28.01.2017 08:53 • #7


angel09


Das Schweigen zwischen euch ist natürlich nicht gut. Du bist unsicher, ob er nun WIRKLICH noch mit dir zusammen sein will, brauchst eigentlich mehr Gespräch. Umgekehrt kann es ähnlich sein. Das Vertrauen im Keller- nichts gemeinsames mehr.
Außerdem ist mir noch nicht klar, was zwischen deinem Mann und der Arbeitskollegin nun gelaufen ist. Hatte er eine Affäre. Oder hat er sich nur anschwärmen lassen. Wie sieht der Kontakt heute aus?
Da ihr nicht in der Lage seid miteinander zu reden, wäre eine Paartherapie wirklich gut. Da wirf jeder von Euch unterstützt in Sachen Kommunikation untereinander.
Paartherapie ist natürlich kein Allheilmittel. Sondern es braucht schon den Willen wirklich etwas verändern zu wollen und auch eine Veränderung im Alltag. Gemeinsame Unternehmungen als Paar gehören sicherlich dazu.

28.01.2017 09:17 • #8


Ponyhof


6
1
Vielen Dank für deinen Post.
Ich denke, ausser beruflich bedingt, haben sie keinen Kontakt. Es sind auch zwei verschiedene Abteilungen. Doch genau wissen, kann ich es natürlich nicht.
Sie hatten wohl nichts miteinander, nur diese Flirterein. Doch weiss ich es, dass hat er sich ja auch aus der Nase ziehen lassen.
Ich hoffe, dass ich es irgendwann irgendwie schaffe, mit ihm zu sprechen.

28.01.2017 14:15 • #9


Cat80


Als erstes würde ich mal klären was da wirklich war . Wenn er nicht mit ihr schreibt warum dann heimlichtuereien mit dem Handy ?
Und wenn die beiden sich SO fotografieren lassen dann werden sie auch ihre Nummern getauscht haben . Setz ihm die Pistole auf die Brust und hau mal auf den Tisch , sowas musst du dir nicht bieten lassen . Und für eure Kinder ist das auch nicht gut , sag ihm das mal klar .

28.01.2017 14:22 • #10


Ponyhof


6
1
Hi,
Also er sagt,da lief nichts, ausser dass sie ihn anhimmelt und er es halt natürlich toll findet. (Das hat er so nicht gesagt, aber ich habe es gemerkt)
Sie haben nummern ausgetauscht, dass weiss ich. Habe ja gesehen, wie er ihre Nachrichten gelöscht hat. Daraufhin habe ich ihn ja dann endlich angesprochen, weil ich eine klare Sache vorweisen konnte. Das ist geklärt.

Trotzdem habe ich diese Angst, dass er es mir weiterhin verheimlicht. Denn weiterhin darf ich nicht auf sein Handy schauen.
Gestern (wir waren bei seinen Eltern) hat sein Handy geklingelt, ich schnell geguckt ob auch sie online ist, und sie war es. Sein Handy istkaputt gegangen und er war meiner Meinung nach ganz aufgeregt. Wieder durfte ich ihm nicht helfen. Komisch oder?
Es war so schwer meine Gefühle im Zaum zu halten. Mein Herz hat gerasst, wäre am liebsten gegangen. Obwohl ich gar nicht weiss, ob sie es war. Es war halt alles so komisch.
Er hat mir versprochen nicht mehr mit ihr zu schreiben. Damals nachm Gespräch habe ich mir ihre nummer geholt und wollte ihre Sicht der Dinge wissen. Daher kann ich ja nun eben sehen wann die beiden gleichzeitig online sind.
Ich weiss, dass es alles nicht in Ordnung ist, wie auch ich mich verhalten.
Aber ich bin durch und durch ein Kopfmensch und kann dann gegen meine Gedanken nichts machen.

Nachts hat er sich dann getraut mich zu fragen, was ist hatte. Es nicht natürlich an fast keinem vorbeigegangen. Es wäre mein Chance gewesen und ich kriege kein Wort raus. Wie ich mich dann über mich ärgern kann. Es ist als wenn jemand meine Stimmbänder festhält. Der Kopf weiss was er sagen will, es kann aber nicht raus.

Habe lediglich gesagt, dass ich verletzt bin und gerade nicht weiss was ich sagen soll. Vielleicht sprechen wir heute Abend einmal drüber vorbereitet. Doch eigentlich weiss ich schon, wie der abend verlaufen wird. Keiner wird sich trauen anzufangen und so wird nicht drüber gesprochen. Ein Teufelskreis....

29.01.2017 13:54 • #11



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag