5

Wie viel Freiraum in einer Beziehung?

Revival

8
3
Hallo ihr lieben

Mein Freund kostet mich im Moment sehr viel "Nerven" daher würde ich sehr gerne mal eure Meinungen und Erfahrungen darüber höhren.

Also: mein Freund hat sehr viele Freunde und viele von ihnen sind Single. An und für sich für mich kein Problem, würde er nicht immer alles mit seinen Freunden verplanen.
Am Wochenende sehen wir uns meistens kaum, außer wir unternehmen etwas mit anderen Pärchen, aber sonst geht mein Freund (so wie dieses Wochenende auch) Freitag Samstag immer feiern.
Er würde auch so gut wie nie auf die idee kommen mich mitzunehmen.
Ich unternehme auch sehr gerne was mit meinen Freunden aber ausgehen meistens leider nicht mehr da diese immer etwas mit dem Partner unternehmen am Abend.

Ich habe meinen Freund daraufhin auch wirklich angeredet dass ich es nicht sehr fein finde dass er immer das ganze Wochenende verplant und mich nicht mit einbezieht bzw ich auch gern mal was unternehmen würde, weil wir uns sonst nur 2 bis 3 mal spät am Abend zum schlafen sehen.
Daraufhin hat er leider sehr wütend reagiert und sagte nur dass er mich nicht fragen muss wann er ausgeht und er viel Zeit mit seinen Freunden brauch und haben will und ich einfach auch etwas unternehmen soll und es ihn eigentlich reicht dass wir uns nur 3 mal sehen. und er es nicht verstehen kann dass ich ihm solche Vorwürfe mache. Und immer wenn ich ihn frage ob er sich meldet, wirkt er sehr genervt.

Dadurch dass er so viel unternimmt bin ich oft für ihn sehr abrufbereit weil ich ihn sonst kaum zu Gesicht bekommen würde. Aber das sollte ich wohl auch ändern.


Ist das wirklich "normal"? dass er mich liebt würde ich nicht bezweifeln aber in solchen Momenten kann ich ihn einfach nicht verstehen.
Und es führt in dieser Sache auf keinen grünen Zweig.
Er wird sich in dieser Sache auch einfach nicht ändern.

Hat jemand ähnliche Erfahrungen? Wie kann ich damit gelassener umgehen dass er so viel Zeit mit anderen verbringt? Und erwarte ich zu viel von ihm?

Liebe Grüße an alle

12.07.2019 20:25 • #1


Ex-Mitglied


Tja...wie alt ist denn dein Freund? Scheint alles etwas unreif zu sein.

12.07.2019 20:29 • #2


Revival


8
3
Zitat von AlexH:
Tja...wie alt ist denn dein Freund? Scheint alles etwas unreif zu sein.

25 ist er.. ja so habe ich es auch schon beschrieben...

12.07.2019 20:50 • #3


Ex-Mitglied


Zitat von Revival:
25 ist er.. ja so habe ich es auch schon beschrieben..


Ok...eigentlich zu alt für diesen Mist. Dann wirst Du ihm wohl nicht wichtig genug sein...Ist doof, aber in eurem Alter kann man nur sagen, dass auch andere Mütter hübsche Buben haben...

12.07.2019 22:03 • #4


6rama9

6rama9


4221
4
6739
Zitat von Revival:
Daraufhin hat er leider sehr wütend reagiert und sagte nur dass er mich nicht fragen muss wann er ausgeht und er viel Zeit mit seinen Freunden brauch und haben will und ich einfach auch etwas unternehmen soll und es ihn eigentlich reicht dass wir uns nur 3 mal sehen. und er es nicht verstehen kann dass ich ihm solche Vorwürfe mache. Und immer wenn ich ihn frage ob er sich meldet, wirkt er sehr genervt.

Höchste Eisenbahn, dass du dich nach jemandem umschaust für den du mehr bist als Lückenfüller oder Triebabbaugehilfin. Was soll denn das für eine Beziehung sein, die ihr führt? Gibst du dich damit wirklich zufrieden? Nicht dein Ernst, oder?

Edit, sehe gerade deine anderen Threads. Du lässt dich ja schon 3 Jahre als Fußabtreter benutzen. Wahnsinn!

13.07.2019 15:26 • #5


_Konstantin

_Konstantin


223
229
Freiraum braucht jeder in der Beziehung - darüber sollte auch Konsens bestehen. Wenn es aber einseitig wird und trotz miteinander darüber reden keine zufriedenstellende Lösung erreichbar scheint, dann würde ich mich genauso verhalten wie mein Partner.

Das Ergebnis könnte so aussehen, dass entweder beide merken, dass es für die Beziehung nicht förderlich ist, sich beide arrangieren und mehr aufeinander wieder zugehen - oder sich immer mehr emotional fremd werden und letztlich die Beziehung ihr Ende findet. Zu sehr fehlt es dann an gegenseitigem Interesse und unfroh sein in einer Beziehung ist nicht der Sinn einer Partnerschaft.

13.07.2019 15:37 • x 1 #6


U-I-B


Zitat von Revival:
Hallo ihr lieben Mein Freund kostet mich im Moment sehr viel "Nerven" daher würde ich sehr gerne mal eure Meinungen und Erfahrungen darüber höhren. Also: mein Freund hat sehr viele Freunde und viele von ihnen sind Single. An und für sich für mich kein Problem, würde er nicht immer alles mit seinen Freunden verplanen. Am Wochenende sehen wir uns meistens kaum, außer wir unternehmen etwas mit anderen Pärchen, aber sonst geht mein Freund (so wie dieses Wochenende auch) Freitag Samstag immer feiern. Er würde auch so gut ...


Diese "Beziehung" geht schon eher in Richtung Fplus. Freiraum ist ja okay, wird oft bemängelt. Aber hier ist es ja umgekehrt, kaum gemeinsame Aktivitäten, dazu keine Kompromissbereitschaft, wie es aussieht. Du bist damit nicht glücklich, wäre ich an Deiner Stelle, wenn es sich um eine reguläre "normale" Beziehung und nicht nur Saftaustausch und Co. handeln sollte, auch.

Tja, ich denke, wenn er bei seiner Position und Lebensweise bleibt, dann solltest Du gehen. So kannst Du nicht glücklich werden.

Tut mir verdammt leid, ich drück Dich mal virtuell.

13.07.2019 15:50 • #7


gastfrau1407


Guten Tag,
man geht keine Beziehung ein um ungehindert seinen Egotrip ausleben zu können.
Das man *mal* was alleine mit seinen Freunden unternimmt ist ja ok...aber dauernd ..nicht.
Du solltest die Gestaltung Deiner Freizeit selbst in die Hand nehmen und nicht *nur* dauerverfügbar* für ihn sein.
Du zweifelst nicht an seiner *Liebe*..?
Also.... ich schon. Der Mann braucht ein Dummchen die ihm bei Bedarf zur Verfügung steht...sonst nichts.
Lass das mal auf Dich wirken...
Alles Gute Dir.

14.07.2019 10:21 • #8


Gorch_Fock

Gorch_Fock


3116
5248
Hallo Rev, klingt in der Tat ziemlich "unreif". Da ihr zwei sicherlich auch mehr veranstaltet als in getrennten Betten einzuschlafen, würde ich mich als Frau hier immer fragen, wie wäre so ein Mann als Partner bzw. auch Vater eines gemeinsamen Kindes. Wenn man sich hier die vielen Beiträge im Forum a la "schwanger und nun getrennt" anschaut, wäre er auch ein passender Kandidat dafür.
Freiräume sind wichtig, auch mal alleine mit Freunden feiern gehen muss drin sein. Aber der Partnerschaft sollte schon der Schwerpunkt in einer Beziehung eingeräumt werden. Denn ansonsten muss ich Singel bleiben, da bin ich niemand verantwortlich und kann tun und lassen was ich will.
An Deiner Stelle würde ich das Ganze friedlich beenden und Deines Weges ziehen. Dann kann er jeden Tag feiern gehen und Du lernst einen Mann kennen, der zu Dir passt.

14.07.2019 10:31 • #9


Kummerkasten007


7237
2
8449
Wie lange seid ihr zusammen? Und war das von Anfang an so, dass Du und die Beziehung nur eine zweite Geige in seinem Leben spielen?

14.07.2019 11:40 • #10


blumenfrau


321
2
518
Oh ja, das kenne ich. Hat auch nichts mit dem Alter zu tun, denn meiner war schon Mitte 40.
Erstaunlicherweise schaffen es solche Männer in der Kennlernphase noch die meisten Wochenenden mit ihrer Freundin zu verbringen, danach brechen sie wieder in alte Muster ein.
Mein Ex hat von Freitag bis Samstag mit seinem Kumpel in seiner Wohnung durchgefeiert. Sonntags war er dann zu erschöpft, um etwas mit mir zu machen. Ich glaube, er hat am Stück mehr Zeit mit seinem Freund verbracht, als mit mir. Das sind Männer, die mit Frauen und deren Themen nicht wirklich etwas anfangen können. Sie sind eher bindungsunfähig und wollen diese Welt nicht verlassen. S. und mal nen Film schauen ok, aber sonst besteht nicht so viel Interesse.
Ich war da sehr tolerant, zumal ich am Wochenende oft Dienst habe. Als ich mir wünschte, dass wir nach drei Wochen auch mal wieder ein Wochenende verbringen, wurde er wütend und reagiere unangemessen grob. Totale Einschränkung für solche Männer. Erstaunlich, dass er sich eingeschränkt fühlte, zumal ich nie meckerte, viel arbeite, nie Begleitung irgendwohin erwartete und er als Arbeitsloser genug Zeit zum Zocken und für seinen Freund hatte. Ich dachte mir immer, so eine unklammerige Freundin findet er nie wieder.
Ich brauche ja auch meine Zeit für mich, aber dieser Mann toppte alles. Hab ihn so selten gesehen wie in einer Fernbeziehung, dabei wohnt er nur ein paar Häuser weiter.
Nachdem wir getrennt waren, denn ihm waren das zu viele Erwartungen, hatten wir eine Freundschaft plus. Den Unterschied zu vorher sah ich nicht, nur das er jederzeit sagen konnte; wir sind ja nicht zusammen.
Irgendwann wird sowas langweilig. Ein bisschen Nähe braucht es schon, damit ich jemanden anziehend finde.
Jetzt sind wir Freunde ohne plus oder nur ganz selten plus. Fand ihn immer langweiliger.
Fakt ist, solche Männer änderst du nicht. Versuche es erst gar nicht, er würde sich dann ohnehin zurückziehen oder Schluss machen.
Lebe dein Leben und steh nicht mehr in warteposition bereit.

14.07.2019 12:40 • x 2 #11


scherbenherz

scherbenherz


227
12
166
Hey liebe Revival,

du bist ja so alt wie ich, da kann ich dich ziemlich gut verstehen Darf ich dich denn mal fragen wie lange ihr schon zusammen seid? Denn wenn das noch recht frisch ist, fänd ich es etwas komisch, da man sich ja gerade am Anfang einer Beziehung fast immer sehen möchte und kaum genug voneinander bekommt bevor man den Freiraum in einer Beziehung definieren kann!
Wenn ihr jetzt aber länger zusammen seid, dann würde ich das ganze etwas anders betrachten.. Seltsam finde ich aber, dass er dich nie mitnehmen will und auch mal böse reagiert wenn du das ansprichst, dass er so oft feiert oder dich nie mit nehmen will? Das fänd' ich schon dreist, denn immerhin seid ihr zusammen und klar, hat er das Recht zu tun was er möchte aber man kann und sollte sich auch mit dem Partner absprechen, denn sonst braucht man auch keine Beziehung zu führen wenn man SO FREI handeln möchte und den Partner immer nur vor vollendete Plänte setzt, verstehst du?

Bei mir ist das so, dass mein Freund auch seinen Freiraum braucht und gerne Zeit mit seinen Freunden verbringt und das auch braucht, wir sehen uns unter der Woche total oft (fast jeden Tag), er macht in der Zeit in der wir uns sehen auch sehr, sehr viel für mich, daher habe ich auch nichts dagegen wenn er dann Freitag und Samstag mit seinen Freunden verbringt und ich mein Ding mache aber er erzählt mir immer von seinen Plänen, was er vor hat und bezieht mich immer mit ein. Oder auch, wenn ich etwas anmerke oder anspreche was mich stört - dann geht er darauf ein.

Also ich an deiner Stelle würde ihm deine Bedürfnisse klar machen, auch wenn er dann wieder gereizt wird oder genervt reagiert wenn du ihn drarauf ansprichst ob er sich melden kann! Ich finde, wenn er nichts zu verbergen hat, dann spricht doch nichts dagegen sich mal zu melden! Also wenn ich meinen Freund darauf ansprechen würde und er würde genervt reagieren wenn er weggeht und sich melden müsste fänd ich das schon merkwürdig, denn ganz ehrlich: Was. Spricht. Dagegen? Und außerdem wenn ihr euch ja nicht mal so viel seht wie wir uns wäre das ja wohl das mindeste, mal eben ne kurze süße Nachricht!

14.07.2019 13:19 • x 1 #12


U-I-B


Zitat von blumenfrau:
Oh ja, das kenne ich. Hat auch nichts mit dem Alter zu tun, denn meiner war schon Mitte 40. Erstaunlicherweise schaffen es solche Männer in der Kennlernphase noch die meisten Wochenenden mit ihrer Freundin zu verbringen, danach brechen sie wieder in alte Muster ein. Mein Ex hat von Freitag bis Samstag mit seinem Kumpel in seiner Wohnung durchgefeiert. Sonntags war er dann zu erschöpft, um etwas mit mir zu machen. Ich glaube, er hat am Stück mehr Zeit mit seinem Freund verbracht, als mit mir. Das sind Männer, die mit Frauen und deren Themen nicht wirklich ...


Hallo @blumenfrau !

Das ist auch eine harte Story, wie ich finde!

Manche Menschen wissen einfach nicht ihren Partner zu schätzen. Und wenn der im "gehobenen" Alter von Mitte 40 noch so drauf ist, heftig. Und ohne Job, d.h. eigentlich hat er dann doch wohl viel Zeit, oder? Tja, solche Menschen sind schwierig und wohl festgefahren. Ewige Junggesellen, wie man sagt. Was mich ein wenig verwundert, es hat sich ja bei Euch mehr oder weniger zum Ende bewegt - trotzdem hast Du noch Beep mit ihm? Ist es das sprichwörtliche "ich nehme noch mit, was ich wenigstens bekommen kann" oder sind da noch Gefühle vorhanden? Würde mich mal sehr interessieren, ich habe kürzlich eine Frau kennengelernt, bei der es beziehungstechnisch ähnlich wie bei Dir war, die aber geschieden wurde und ne zeitlang immer noch die Fplus-Schiene fuhr, bis sie ihren möglichen Next kennengelernt hat. Und ich bin auch noch zwischendurch "reingegrätscht", aber ohne beziehungsrelevante Punkte.

14.07.2019 13:58 • #13


blumenfrau


321
2
518
Nein, Gefühle sind nicht mehr vorhanden. Jedenfalls keine der Verliebtheit. Sonst würde so etwas nicht klappen, da sich immer einer Hoffnung macht. Im Gegensatz zu der Frau, die du kennen gelernt hast, möchte ich Single bleiben.
Mittlerweile läuft bei mir das Plus der Freundschaft auch ziemlich aus, weil ich ihn nicht mehr begehre. Das kommt automatisch, wenn es eben nur eine Freundschaft ohne romantisches drumherum ist. Irgendwie brauche ich auf Dauer mehr Gefühlsbekundungen, um guten s zu haben.

14.07.2019 15:02 • x 1 #14


LoveLoveMUC

LoveLoveMUC


161
1
79
Freiraum ja aber jedes Weekend mit Freunden und wenn er mal Zeit hab abrufbereit? nö


immer dran denken, ihr habt nur ein Leben

16.07.2019 13:47 • #15




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag