4

Wie werde ich den WhatsApp-Fluch los?

Durham2012

15
2
1
Hi,

ich bin jetzt seit zwei Wochen getrennt....habe meine Geschichte hier auch schon in einem eigenen Thread geschildert.....

Mir geht es natürlich noch immer sehr sehr schlecht.....und merke aber, dass es noch schlechter wird, wenn ich sehe wie oft Sie bei WhatsApp online ist.....

Natürlich könnte ich den Chat löschen, oder Sie blockieren, aber dann habe ich das Gefühl Sie endgültig zu verlieren....hat jemand vielleicht tricks und Tipps, wie ich es schaffe nicht mehr nach ihr zu gucken?

Vielen lieben Dank

PS: Ausmachen der Funktion "Zuletzt online gewesen um XX Uhr" habe ich versucht, allerdings lässt diese sich neuerdings wieder sofort und nicht erst nach einem Tag aktivieren......

27.03.2014 20:31 • #1


persephone


123
11
27
Löschen.
Es gibt keine andere Möglichkeit aus meiner Sicht, wenn du willst, dass es dir bald besser geht. Und NUR DAS sollte im Fokus stehen

27.03.2014 20:35 • x 1 #2


Hailey24


44
1
3
Hallo Durham,
mein Mann hat mich am freitag für eine andere verlassen. nach 8 jahren. er ist auch direkt ausgezogen. von jetzt auf gleich, ohne vorwarnung. ich kann dir sagen, dass es mir genauso ging, wie dir. immerzu whats app geguckt, facebook und sonstwas fürn schei.. gestern habe ich gemerkt, dass er die funktion eingestellt hat, dass ich nicht mehr sehe, wann er on ist. in diesem moment habe ich soviel wut gehabt, dass ich ihn bei fb gekickt habe, sämtliche fotos gelöscht und auch die kommentare entfernt habe. währenddessen hatte ich panische angst, dass ich es bereue.
ich kann dir nur sagen, dass es mir ganz wahnsinnig gut geht damit. ich muss nach vorne schaun, genau wie du. es ist egal, ob unsere expartner online sind oder nicht. wir haben unser leben, auf das wir uns konzentrieren müssen. das ist ganz wichtig. ich schreibe den nur wenn ich muss, nur noch per sms an. oder email. alles andere ist weg. und seitdem ich seine ganzen sachen auch noch weggetan habe, fühle ich mich langsam freier. wenn es auch nach wie vor so ist, als würde ich gefühlsachterbahn fahren.
ich wünsche dir die kraft, sie zu löschen oder zu blocken. sie sollte immer weniger in deinem kopf eine macht einnehmen. dann wird es dir bald besser gehn.
alles liebe

27.03.2014 20:40 • x 1 #3


izzy


107
1
11
Ich würde auch zum Löschen tendieren, auch wenn es schwer fällt.
Wobei ich ehrlich gesagt, selbst nicht so wahnsinnig durchsetzungsfähig bin. SMS hatte ich einfach komplett gelöscht, Emails in einen eigenen Ordner verschoben (wollte ich noch durchgucken, weil da sind auch inhaltlich relevante Mails), Skype und Jabber Kontakte gelöscht, Nummer aber beispielsweise noch drin behalten (er hat auch kein WhatsApp, von daher ist es "nur" eine Nummer).

27.03.2014 20:43 • #4


Haiku


Sehe ich aus leidvoller Erfahrung genauso!
Alles, was Dich in einem "Scheinkontakt" hält, bringt Dich nicht nach vorn. Deine Aufmerksamkeit ist gefesselt, Du bekommst Informationen und bist gefangen- schlimmstenfalls machst Du Dir noch Sorgen/Eifersucht? oder bist unruhig, süchtig, immer wieder nachzusehen?
Das bringt viel Unruhe in Dein leben und hindert Dich daran, Dich um Dich zu kümmern/sorgen, dass es Dir gut geht. Sorry, habe das aber schon selbst erlebt und erkannt, dass ich mich damit selbst verletzt habe. Dabei ist es, denke ich besser, nachdem man verletzt wurde, sich zeit zu nehmen für sich. Trauern, wütend sein, was auch immer, um wieder stabiler zu werden. Es wird wieder besser dauert aber noch etwas und solange sind wir für Dich da!
Lieber Gruß von Haiku

27.03.2014 20:48 • x 2 #5


aeroman


Ich kann das auch voll und ganz nachvollziehen, war ich doch in einer ähnlichen Situation. Es ist die Hölle, ständig schauen zu müssen, was sie macht, diese 'zuletzt online' Funktion in Whatsapp ist einfach der Teufel himself.
Aber ich kann dir auch nur raten, lösche sie. Wenn du dich noch nicht ganz von ihr trennen kannst, notiere ihre Nummer auf einem Zettel und leg ihn beiseite, oder noch besser, parke ihn bei Freunden/Eltern usw.
Mein Problem hat sich dadurch gelöst, dass sie mich blockiert hat, aus unerklärlichen Gründen. Aber seitdem geht es mir bedeutend besser, ich habe keinen Drang mehr nach ihr zu schauen, würde ja eh nichts sehen. Habe nun ihre Nummer auch von meinem Handy entfernt, sodass ich sie nicht einmal mehr in der Kontaktliste sehen muss. Habe ihre Nummer aber noch - für alle Fälle - notiert beiseite gelegt.

Ich wünsche dir viel Kraft und alles Gute,

aeroman

27.03.2014 20:56 • #6


Durham2012


15
2
1
Vielen Dank für die ganzen lieben Antworten.....

Mein Problem mit dem löschen ist die Tatsache, dass der Verlauf weg ist.....ich bin mir leider sehr im klaren, dass wir keine Chance in der Zukunft haben....mache mir also immer weniger bis keine Hoffnung mehr.....trotzdem ist und wird sie immer ein wichtiger Teil in meinem Leben sein.....ob wir Freunde bleiben können weiß ich nicht, auch wenn Sie sich wünscht, dass ich noch Teil ihres Lebens bleibe....
Ich würde am liebsten nur in den ersten Wochen/Monaten nichts sehen....glaube aber, dass es dafür keine Lösung gibt...

27.03.2014 21:07 • #7


Haiku


Hallo Durham,
das verstehe ich total, Deine Angst. Aber mal ehrlich, wenn es eine Zukunft gibt für Euch, dann wird es die geben, unabhängig von einem Whats-App-Verlauf, oder? Und falls nicht, hast Du Dich umsonst gequält- sorry- aber das machst Du meiner Ansicht nach damit!
Deshalb meine Meinung: Löschen, auch wenns schwerfällt!
Abstand ist das, was wir alle brauchen, Gefühle ausleben, sortieren und dann mit Abstand noch mal schauen, ob wir diese Menschen, die uns so verletzt haben wirklich noch in unserem Leben haben wollen?
Vielleicht kannst Du Dich ja mit was anderem ablenken?
Haiku

27.03.2014 21:27 • #8


sven11

sven11


223
2
210
Hallo Durham2012, was Du schreibst kann ich gut nachvollziehen. Mir ging es ähnlich mit Whatsapp. Ich für mich habe nach dem letzten Kontakt den ich mit meiner Ex hatte und dabei wieder von ihr verletzt wurde die letzte Konsequenz gezogen und sie vollständig gelöscht. Die Nummer, Chats, alle SMS und jegliche Protokolle auf meinem Handy. Ich kann sie nicht mehr kontaktieren und fühle mich seither sogar besser damit. Auf die darauffolgenden Entschuldigungen habe ich nicht mehr reagiert.
Wenn Du das nicht kannst kann ich Dir aber empfehlen die aktuellste Whatsapp Version herunterladen. Bei dieser Version ist es jetzt möglich seinen eigenen Zuletzt Online Status zu verbergen und weitere Einstellungen. Vorteil dabei ist das dein Gegenüber nicht mehr sieht wann Du zuletzt Online warst und auch Du kannst nicht mehr sehen wann sie zuletzt Online war. Somit hast Du den Stand ähnlich wie bei einer SMS. Hilft in solchen Fällen ungemein!

28.03.2014 09:53 • #9


Gast8875555


Hallo

Wenn Du Dich besser fühlst, kannst Du Dir bei Whats App den gesamten Chatverlauf per Email zustellen. Ausdrucken und Ablegen

28.03.2014 10:33 • #10


MisterPbody

MisterPbody


156
4
208
Hallo,
ich kenne dein Problem. Ich ringe ebenfalls noch mit mir den Chat-Verlauf zu löschen. Ich weiß, es ist irgendwie ein Trennschnitt, obwohl der Verlauf ja eigentlich keine Bedeutung für eure Zukunft hat.

Es ist wie bei so vielen Dingen einfach schwer loszulassen.
Deswegen finde ich den obigen Ratschlag gut, den Verlauf als E-Mail abzulegen oder auszudrucken.

Mach dich nicht fertig. Überwinde dich. Lösche den Verlauf. Und fertig.
Ich habe es gerade eben auch gemacht. Den Verlauf per Mail verschickt, in einem Ordner abgelegt, und anschließend den WhatsApp-Verlauf gelöscht.
War ganz einfach. Mach's mir nach.

28.03.2014 13:25 • #11


Izzy84


Er hat doch bereits die WhatsApp Version, wo man die Funktion einstellen kann. Nur deaktiviert er sie immer mal um trotzdem nachzugucken. Das mache ich auch immer wieder, die Funktion bringt also nur bedingt etwas.

Und Nummer löschen bringt nichts, wenn man sie auswendig kennt. Hab schon 100x gelöscht und wieder gespeichert. Ich hab keinen Tipp dafür, ich bin schon ein 3/4 Jahr getrennt und stalke immer noch. Erst wenn du komplett hinweg bist, wirst du das wohl nicht mehr tun. Aber das hindert einen bei der Verarbeitung natürlich immens.

28.03.2014 18:06 • #12


Helen Bömelburg.


Hallo alle! Ich bin Journalistin beim stern und suche nach Menschen, die von ihren Trennungen per Smartphone, sms oder Whatsapp erzählen können. Wer hat sich auf diese Weise schon getrennt oder wurde digital abserviert? Wie verlief das genau und wie haben Sie sich gefühlt? Welche Rolle spielten digitale Medien nach der Trennung?
Ich wäre sehr dankbar für einige kurze Interviews. Wenn Sie mir schreiben, würde ich Sie gern anrufen und Sie maximal 30 Minuten in Anspruch nehmen. Die Interviews erscheinen in wenigen Wochen im Rahmen eines größeren Artikels.

Ganz herzlichen Dank! Grüße, Helen Bömelburg.
Email: boemelburg.helen(at)stern.de
Tel. 040-3703-3691

08.12.2014 11:29 • #13


calt100


877
4
281
Lass das bleiben. Weder WhatsApp noch Facebook helfen dir weiter jetzt. Was du brauchst ist Abstand aber kräftig.

Ich bin heute so weit, dass es mir egal ist, aber dadurch dass sie sich bei Facebook gelöscht hat und mein WhatsApp Account bei ihr blockiert ist, hat sie mir Arbeit abgenommen.

08.12.2014 11:56 • #14