Wieder zusammen, aber trotzdem unglücklich.

Engel

7
14
1
Hallo ihr Lieben,

ich bin nun seit gut drei Tagen wieder mit meinem Freund zusammen. Aber es ist nichts mehr so wie es vorher mal war. Wenn ich in seinen Armen liege, sehe ich immer das Bild von seiner Ex vor mir. Habe gestern Fotos bei ihm im Nachttisch gefunden, als ich nach einem Tempo gesucht habe. Habe ihn dann auch darauf angesprochen. Er hat sie sofort entsorgt. Am Tag zuvor hatte er mich am Abend noch in den Arm genommen und mich gefragt ob ich ihm vertraue. Ich habe ja gesagt. Er hat auch gefragt, ob er mir auch vertrauen kann. Habe diese Frage auch mit ja beantwortet.

Gestern war der Abend eigentlich sehr schön, obwohl ich noch etwas Hemmungen davor habe, mich wieder zu sehr auf ihn zu konzentrieren. Er hat mir schön getan, mich gestreichelt und immer meine Hand gehalten. Als wir aber dann im Bett lagen, läutete plötzlich sein Handy. Es war seine Ex. Er ging nicht ran. Danach folgten noch ein paar SMS. Er kann das Handy nicht ausschalten, da er es beruflich braucht und immer erreichbar sein muss. Er hat dann schon geschlafen und ich habe geweint. Es war denke ich ein Fehler wieder zu ihm zu gehen. Ich muss sagen, dass er sich schon um mich bemüht hat, aber seine Ex steht immer zwischen uns. Sie wartet auf ihn nach der Arbeit, Telefonterror, Briefe usw. Wir dürfen uns nicht in der Öffentlichkeit sehen lassen, da sie nicht wissen darf, dass wir zusammen sind. Sie würde mir das Leben zur Hölle machen. Sie ist wirklich krank. Jetzt geht es schon seit 4 Monaten ununterbrochen dahin. Sie hört nicht auf. Unzählige Selbstmorddrohungen usw. Er hatte wirklich die Hölle. Jetzt ist es zwar schon etwas leichter geworden, aber es passt wirklich nichts. Lasse mir zwar so nicht soviel anmerken, aber wenn ich allein bin oder er schon schläft, laufen mir die Tränen über das Gesicht. Ich weis nicht ob ich ihn noch liebe....und diese harte Zeit, bis seine Ex es kapiert hat, mit ihm durchstehen kann.....

Werde jetzt noch ein paar Tage abwarten.... Es ist so, dass ich es nicht mehr ohne ihn aushalte, aber irgendwie mit ihm auch nicht.... Was soll ich nur machen......Bitte helft mir.....

Gruß Engel

21.09.2002 11:53 • #1


Ehemaliger User


Hallo Engel,

> ich bin nun seit gut drei Tagen wieder mit meinem Freund zusammen. Aber es ist nichts mehr so wie es vorher mal war

das ist es bei mir auch nicht. Und trotzdem bin ich ganz zufrieden, denn ich nehme das was kommt und greife nicht nach den Sternen.

> Habe gestern Fotos bei ihm im Nachttisch gefunden, als ich nach einem Tempo gesucht habe

schnüffelst Du? Lass es lieber, es tut immer weh, weil man immer etwas finden WILL das einem weh tut.

> Habe ihn dann auch darauf angesprochen. Er hat sie sofort entsorgt.

hallo hallo, Du überreagierst! Und der arme kerl musste sie sofort wegschmeißen... was soll das? willst Du einen Pavlowschen Hund dressieren?

> obwohl ich noch etwas Hemmungen davor habe, mich wieder zu sehr auf ihn zu konzentrieren

warum "sehr konzentrieren" und nicht etwas lockerer?

> Ich muss sagen, dass er sich schon um mich bemüht hat, aber seine Ex steht immer zwischen uns

Nee, Dein Mißtrauen und Deine Ängste stehen dazwischen. Die Ex hat doch keine Chance wenn Du ihm einfach mal vertraust. Außerdem: Was kann Dir denn noch Schlimmeres passieren als ihn zu verlieren? Wo Du ja sogar unsicher bist ob Du ihn liebst?

> Wir dürfen uns nicht in der Öffentlichkeit sehen lassen, da sie nicht wissen darf, dass wir zusammen sind.

wer sagt das?

> Er hatte wirklich die Hölle

Und warum hilfst Du ihm dann nicht durch etwas Verständnis und vor allem VERTRAUEN?

> aber wenn ich allein bin oder er schon schläft, laufen mir die Tränen über das Gesicht

warum zeigst Du ihm nicht wenn Du traurig bist? Du würdest staunen wie sehr sowas einen liebenden Mann binden kann!
Also das was mich hier stutzig macht ist:

> Ich weis nicht ob ich ihn noch liebe....und diese harte Zeit, bis seine Ex es kapiert hat, mit ihm durchstehen kann.....

Warum weißt Du es nicht? Bist Du zu bequem? Hast Du Angst vor seiner Ex? Kannst Du keinem Mann mehr vertrauen?

cu

21.09.2002 14:06 • #2




rage_against


10
2
1
Hallo Engel,

ich kenne deine Geschichte jetzt nicht im Detail.
Ich denke, es ist nicht einfach, einen Menschen wieder zu lieben, der einem einmal durch eine Trennung unsagbaren Schmerz zugefügt hat.
Ich war 14 Jahre mit einer Frau zusammen, sie hat sich aus für mich nicht nachvollziehbaren Gründen ("ich liebe dich nicht mehr") ohne konkreter zu werden getrennt.
Ich habe seit 9 Monaten nichts mehr von ihr gehört. ich leide wie ein Hund und dennoch:
An einem Tag malte ich mir aus -hoffnungsschwanger quasi - wie es wäre, wenn sie wieder da wäre!
Mit der zeit wurde es für mich immer unmöglicher, mir dies vorzustellen. Zviel ist passiert, gesprochen worden. Es steht jetzt wahnsinnig viel zwischen uns. Könnte ich ihr jemals wieder vertrauen? Würde sie nicht irgendwann nocheinmal gleiches sagen?
Im Endeffekt steht für mich fest, dass es keinen Weg zurück gibt. Sie hat diesbezüglich ja auch keine Ambitionen, ich weiss nichts von ihr, dennoch beruhigt es mich, obwohl von keiner Relevanz für meine jetzige Situation!

Du hast dich auf eine harte Zeit eingelassen, die voll von weiteren und anderen Schmerzen und Zweifeln sein wird.
Am Ende steht - vielleicht - eine glückliche Beziehung, wie sie vorher einmal war.

Liebe Grüsse Rage

21.09.2002 15:43 • #3


Ehemaliger User


Hallo Engel,

ich habe eine Idee.
Warum investiert ihr nicht ein paar Euro? Macht euch kundig,
wer aus eurem Bekanntenkreis auch gerade Single ist,
und auf sie steht.
Eurer "Lockvogel" macht ihr schöne Augen, durch den sie nätürlich euren "Singlekandidaten" kennenlernt.
Der sollte sie allerdings wirklich zu schätzen wissen...
Vielleicht kommt sie dann mal auf andere "Gefühle"!!!
Vielleicht ist das ja garnicht so schwer zu realisieren.
Vielleicht tut es auch schon der Nachbar, und der Fleurop-Dienst.

Lieben Gruß
wilde Flocke  

21.09.2002 16:41 • #4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag