Wiedersehen mit Exfreund

Ehemaliger User

Hallo!
Seit einiger Zeit lese ich nun hin und wieder Eure Beiträge und Erlebnisse. Vieles davon erinnert mich an meine Trennung, die nun schon 5 Monate zurück liegt. Die Trennungsgründe nach nur 10monatiger Beziehung waren vielfältig, doch ich bin mir heute sicher, er hat mich trotz allem geliebt ;(
Drei Monate hatten wir keinen Kontakt, was für mich zwar hart aber besser war. Die Trennung erlebte ich in unsäglichem Schmerz, hatte danach einen Nervenzusammenbruch und bin seitdem in psychologischer Behandlung.
Vor einem Monat habe ich einen Mann kennen gelernt, den ich sehr mag. Wir haben beide vorher abgeklärt, daß wir keine feste Beziehung wünschen und so sehen wir uns alle paar Tage und unternehmen viele schöne Dinge. Doch...ich fühle mich innerlich leer...so ohne Gefühl. Ich vermisse ihn nicht, empfinde keine Sehnsucht nach ihm und irgendwie ...!
Bei meinem Exfreund war alles anders. Alles!!!
Gestern habe ich nun meinen Exfreund getroffen. Wir waren zusammen im Kino und danach was trinken. Wir haben auch einen gemeinsamen Saunabesuch geplant (wir sind beide Gesundheitsfreaks) und er sprach von einem nächsten Treffen, fragte mich nach meiner "Affaire" und erzählte von einem kurzen "Stell-Dich-Ein" mit einer Frau, was aber für ihn total furchtbar-so ohne Liebe- gewesen sein muß!
Ich habe nun eine Nacht über diese Begegnung geschlafen und bin nun richtig verwirrt. Ich habe die ganze Nacht von ihm geträumt und diese Träume waren so unglaublich real. Ich spürte seine Lippen auf meinen, seine Umarmung.
Ich bin aufgewacht und mir geht es beschissen. Ich will ihn zurück und alles hat doch keinen Sinn. Ich vermisse ihn und wahrscheinlich denkt er noch nicht einmal über das Treffen nach. Meine "Affaire" werde ich heute beenden. Ich will nicht mehr diese Leere fühlen, lieber fühle ich dann den Schmerz!
Wer kann mir die Augen öffnen oder einen guten Rat geben.

10.02.2005 08:38 • #1


Ehemaliger User


Kleiner Nachtrag:

...und wenn ich die Ereignisse vom gestrigen Abend meinen besten Freunden erzähle, "schlachten" die mich ;(
Laut deren Meinung ist er ein "Ar." und noch vieles mehr. Ich mußte mir schon Drohungen anhören: "Wenn Du jemals nochmal mit diesem Typen ankommst, kündigen wir Dir die Freundschaft!!!" Das haben sie mir auch nur gesagt, weil es mir damals so dreckig ging. Doch ich bin total verwirrt und muß das einfach mal los werden! ...und er will bestimmt auch nichts mehr von mir ;(

10.02.2005 10:55 • #2


Ehemaliger User


Hi, Lea,

wie's aussieht, bist du abhaengig von diesem Mann, dr dir nicht gut getan hat und bei dessen trennung du schlciht zusammengebrochen bist.
du hast dich nun soweit wieder aufgerappelt, dass du das leben wieder etwas geniessen und einfach schoene dinge unternehmen kannst.
aber kaum kommt diese mann wieder um die ecke, bist du wieder voll drauf, auf dieser Dro..
ich habe das mal in einem buch gelesen, das sei so aehnlich wie brokkoli und sahnetorte. von brokkoli wird man nicht suehctig, aber nach sahnetorte faehrt man notfalls auch nachts (wenns sein muss) durch die ganze stadt, um sie nur irgendwie zu kriegen, wenn man yapp drauf hat...
naja.
leider neigen viele frauen dazu, maenner, bei denen es nicht wehtut und unter denen sie nicht zu leiden haben, einfach totlangweilig zu finden. das hat was mit der abhaengigkeitsstruktur zu tun, die viele frauen haben.
mit wachsender genesung kann frau sich dann auch auf maenner einlassen, die ihnen gut tun, ohne vor langeweile leere zu fuehlen.
deine affaire, wie du sie nennst, muss doch aber nicht gleich der mann fuers leben sein. den anspruch brauchst du doch nicht zu haben.
du kannst mit ihm angenehme dige machen, eine feste beziehung willst du nicht - warum also dann LIEBER LEIDEN? das verstehe ich nicht.
offenbar musst du erstmal noch weiter von deinem exfreund wegkommen, um wieder offen fuer das leben zu sein.
das leben hat nicht nur ultrahochs und ultratiefs zu bieten. leider fuehlen viele leute nur bei diesen wahnsinns "peaks" ueberhaupt etwas, alles andere erscheint dann eben langweilig oder "leer". das ist schade!
es gibt auch "einfach nett" oder "angenehm" - warum nciht dies auch als geschenk ansehen?
dass du voin ihm getraeumt hast, zeigt nur ,dass du unterbewusst noch nicht weg bist von ihm, das wird sich aber langsam geben.
ich wuensche dir, dass du irgendwann eine gesunde partnerwahl treffen kannst- mit einem mann, der dich vom hocker reisst und unter dem du dennoch nciht leiden musst.
auf jeden fall: fingerweg von dem exfreund, solange du so abhaengig bist von ihm! komm erstmal zu dir...
alles gute
Juliet

10.02.2005 15:09 • #3


EinVerlassenerG.


83
8
Übrigens: auch wenn es mich selber bei der Partnerwahl auch nicht sonderlich interessiert, aber: wenn die Freunde einem sagen, das jemand nicht gut ist für einen, dann haben sie meistens recht!! denn sie sehen das ganze nämlich völlig ohne rosa Brille und sie wollen nur das beste für dich, also würden sie dir auch von niemand nettem abraten!

10.02.2005 19:36 • #4


Ehemaliger User


Also mir wären Freunde, die gegen meine Freundin sprechen, auch wenn sie mir 100 mal weh tut, zuwieder...

natürlich können sie mich beraten, jedoch sollte ein guter Freund keine so extreme wertung beziehen.

Ebenfalls finde ich es schlimm, wenn ich das Gefühl haben müsste, ich könnte nicht immer zu meinem Freund gehen, nur weil er mir vorher bereits 1000 mal das Gleiche sagte.

Vielmehr sollte er durch Fragen mich selbst zur Umkehr bewegen, als nur gegen den Parnter sprechen.Denn somit wird unweigerlich ein Keil zwischen die Freundschaft getrieben. Man kann sagen, dass man das verhalten nicht korrekt findet, aber wenn mir jemand deswegen die Freundschaft kündigen will, weil es ihn nervt, dass ich selbst zu blind wäre die Situation noch zu erfassen, dann ist er auch nicht mein wirklicher Freund.Natürlich kann man seine Meinung offen sagen, aber es geht um das "wie"...

Zu dir lea möchte ich sagen, dass du dir im klaren werden musst, dass eine kranke form der Anziehung/liebe sich immer intensiver anfühlt als etwas das ruhiger ist. Deine Unsicherheit deinerseits gegenüber diesem Mann wird dir immer ein Bauchgefühl bescheren, eben weil du die Situation nicht begreifen kannst. zumindest nicht mit deinen Projektionen die du in diese Person legst. Der Mensch ist masochistisch, das ist klar, aber deine Gesundheit hat schonmal darunter gelitten.think about...

Vielleicht solltest du bevor du dich weiter darauf einstellst, etwas zeit vergehen lassen. Oftmals wacht man morgens auf und hat ein ganz anderes Gefühl im Bauch als am Abend.

Alles hat seinen Preis  :-/


10.02.2005 21:16 • #5


Ehemaliger User


Hallo!

Ich habe meinen Freunden natürlich von meiner Begegnung erzählt und sie haben mir nicht den Kopf abgerissen -wie ich zuerst geglaubt habe.

Ich sehe momentan wirklich keinen Sinn in meiner sogenannten Affaire. Es ist eben nichts Halbes und nichts Ganzes.
Ich habe keine Lust auf einen spaßigen Zeitvertreib, der mir nur meine innerliche Leere verdeutlicht.
Ich glaube auch nicht, daß mein Exfreund diese Leere füllen könnte - dafür ist einfach zuviel passiert...
aber wünschen tue ich es mir trotzdem...und das hat nichts mit Abhängigkeit zu tun: Ich glaube eben an die Liebe meines Lebens und wenn sie eben vorbei ist, kann ich es auch nicht ändern...aber er ist es nunmal.
Dann bleibe ich lieber alleine. Abhängig bin ich nicht. Schließlich habe ich ihn in keiner Weise gehindert zu gehen. Ich habe alles in mich hinein gefressen und ihm meinen Kummer nicht gezeigt, um ihn nicht zu bedrängen...und wahrscheinlich habe ich ihn doch in irgendeiner Weise bedrängt...keine Ahnung!
Ich hatte schon viele Beziehungen! Auch längere, fast 7 Jahre lang und solche intensiven Emotionen hatte ich bisher nur bei ihm! Ich meine jetzt keine Emotionen während unserer Trennung!!!! Es hat nicht funktioniert, weil gewisse Personen "schei." erzählt haben, sich in unsere Beziehung eingemischt haben und ich in einer Streßsituation (neuer Job) meine Gedanken mißverständlich geäußert habe. Hinzukommt, daß er sich Mitten in der Midlifekrise befindet bzw. befand (no comment!) und sein Leben komplett hinterfragt hat. Ich startete im Job voll durch und er hatte das Gefühl zu stagnieren bzw. seine eigenen Erwartungen nicht erfüllen zu können und dann kommt der ganze bösartige Mist hinzu, den gewisse Personen erzählt haben. Es war für diesen Moment einfach zuviel. Die Situation eskalierte, wir trennten uns, kamen nach zwei Wochen wieder zusammen und nach einem Monat beendete er entgültig die Beziehung. Es war einfach zuviel Chaos. Ich glaube, jetzt könnte vielleicht - wenn auch nur ein winziger Funke Hoffnung besteht- eine erneute Annäherung geschehen. Doch das gilt es abzuwarten. Vielleicht entsteht daraus ja auch eine Freundschaft, obwohl das Thema "Freundschaft" mit keinem Wort gestern gefallen ist. Vielleicht war der Abend ja auch der letzte, den wir gemeinsam verbracht haben und wir sehen uns nie wieder....
Ich weiß es nicht ;(

10.02.2005 22:54 • #6


Ehemaliger User


Hi....

kann Dir sehr gut nachfühlen und ich merke, daß die posts von den Anderen zum Teil zu rational sind. Liebe ist eben irrational und wenns einen Menschen richtig erwischt, dann kann das einen schon mal aus der Bahn werfen. Kenne das Gefühl nur zu gut, mich mit einem Menschen tief verbunden zu fühlen, mich bei ihm zuhause zu fühlen, ihn zu lieben und daß dann irgendwelche Affairen ein schales und leeres Gefühl hinterlassen. Er scheint eine große Liebe für Dich zu sein und es ist vielleicht Deine Aufgabe zu lernen trotz der starken Gefühle in deiner Mitte zu bleiben.
Aussagen, daß das lediglich Abhängigkeit zu sein scheint bei Dir mit ihm, sind für mich überhaupt nicht nachzuvollziehen und überpsychologisiert. Mein Gott..... so richtig verliebt zu sein... wer kriegt da nicht Flieger im Bauch und Sehnsucht nach dem nächsten Treffen. Klar, "Abhängigkeit" aber das gehört dazu und ist keine Krankheit.
Es kommt darauf an, wie damit umgegangen wird und ich finde, Du gehst verdammt reif damit um. Stehst zu deinen Gefühlen und gleichzeitig gehst Du Deinen Weg.
Wichtig ist vorallem, zu schauen warum es gescheitert ist und wenn ihr Euch neu einlasst - klingt danach- die alten Dinge hinter Euch zu lassen. Dazu gehört es, viel darüber zu reden und versuchen, den anderen zu verstehen. Der andere ist wei er ist, und Du bist wie Du bist und Vorürfe bringen nicht weiter. Wir können uns Mescnehn nicht backen nach unserer Vorstellung und es gibt auch nicht den perfekten Partner. Was wir lernen können ist zu lieben, den Partnen so zu lieben wie er ist. Und das geht nur, wenn wir uns selbst so annehmen sie wir sind und uns selbst mögen.
Ich selbst habe eine ähnliche Situation wie Du. Wir sind seit eineigen Monaten getrennt, und jetzt sehen wir uns wieder ab und an. so 1x pro Woche. Und telefonieren alle paar Tage. Wir sind nicht zusammen, aber wir lassen uns viel Zeit und nähern uns langsam an. Wenn wir uns sehen, sind das immer so starke Gefühle.... möchte keine Andere als sie. Doch es ist der Zweifel auf beiden Seiten, daß eine richtige Beziehung wieder alte Muster heraufbringen könnte. Also lassen wir uns Zeit, daß das Vertrauen wieder langsam wachsen kann.

Und zu deinen Freunden: wenn sie Dir Druck machen, sag ihnen daß Dir das nicht hilft und daß Dich das noch fertiger macht. Es ist nicht fair. Es gibt nicht nur einen, der an Beziehungsproblemen beteiligt ist, es gehören immer 2 dazu!!!

Dir alles Liebe

Tim

11.02.2005 09:11 • #7


Ehemaliger User


Hallo zusammen!

war heute in Ikea und habe meinen Kummer mit einem kräftigen Kaufrausch gedämpft Da fühlt man sich doch direkt wohler zu Hause!

@Tim:Mein Herz hat vor Freude einen kleinen Hüpfer gemacht als ich Deine Message las. Ich wünsche Dir von Herzen auch viel Glück mit Deiner Liebe. Ich drücke Dir alle Daumen!

Mein Ex hat den Saunabesuch gecancelt. Er muss seine Steuer machen und hat über seinen Steuerberater gemeckert. OK, dachte ich mir: ´ne faule Ausrede ? Na ja, eigentlich schätze ich ihn nicht so ein...aber leider ist er ja ein Mann und irgendwie treffe ich z.Zt. nur Männer, die keine Eier in der Hose haben. Aber aufgeschoben ist nicht aufgehoben und er meinte wir müssen den Saunabesuch verschieben.  Dumm von mir, daß ich mich schon wieder in eine Warteposition katapultiert habe. Warten auf den EX = Hoffnungslos!!! ??????????
Ich würde zu gerne mal in seinen Kopf gucken können! Mist. das das nicht geht!
Egal!
Apropos Eier! Meine Affaire drückt und windet sich um ein persönliches Gespräch. Vielleicht ist es ihm lieber, das Ganze im Sande verlaufen zu lassen?! Darauf habe ich keinen Bock. Ich mag klare Verhältnisse und nicht so ein Hin- und Hergezappel!
Dann werde ich ihm wohl oder übel gleich mal eine Mail schicken.
Ich habe wirklich die Schnauze voll!

11.02.2005 21:31 • #8


Ehemaliger User


Hallo Juliet66,


> leider neigen viele frauen dazu, maenner, bei denen es nicht wehtut und unter denen sie nicht zu leiden haben, einfach totlangweilig zu finden. das hat was mit der abhaengigkeitsstruktur zu tun, die viele frauen haben.

Ich möchte diese Aussage erweitern auf die "neuen" Männer Und ansonsten stimme ich Dir bei, Juliet.

@Tim
Schöne Worte... aber das ändert nichts an den Tatsachen. Mach Dir mal Gedanken, was Liebe wirklich bedeutet... Natürlich ist Leidenschaft immer mit Abhängigkeit verbunden, aber sie sollte gegenseitig sein und nicht ausgenutzt werden. Wenn einer drunter massiv leidet ist es Zeit, etwas an der Situation zu ändern. Wer es nicht tun will, der nervt nur sich selber und seine Umwelt. Es wäre ja ok wenn man daraus lernen könnte, aber dazu muß man auch den Willen zu mehr Bewußtheit haben. Aber offensichtlich kommen die schönen Worte meist besser an als die Unangenehmen

schönes WE noch,

cu

12.02.2005 03:24 • #9


Ehemaliger User


Hallo zusammen!
Nachdem ich vergeblich versucht habe meine Affäre zu erreichen, entschied ich mich ihm meine Gedanken per Mail zu schildern:


Hallo xyz!

Da sitze ich nun an meinem Schreibtisch mit einem Glas Wodk. (Nastrovje!) in der Hand und versuche das mal in Worte zu formulieren, was mir schon seit Tagen im Kopf herum spukt und irgendwie noch nicht über meine Lippen kam!

Also fang ich mal an:

Das ist nichts Halbes und nichts Ganzes!
Vielleicht ist es auch Nichts?
Aber ich finde, es ist nicht Nichts!

Ich habe mich schon zu Anfang gefragt, wann ich einen Widerstand in mir spüren werde....!
Jetzt ist er ganz klar da!
Der Punkt ist erreicht, an dem ich mich frage: Was hatte ich, was habe ich, was will ich und was möchte ich nicht!
...und jetzt weiß ich, was ich will!
Ich will definitiv keine Affäre! Affäre bedeutet für mich, sich nicht völlig auf einen Menschen - aus irgendwelchen Gründen auch immer - einzulassen.
Ich hatte noch nie eine Affäre. Für mich gab es nur hop oder top. Deshalb bin ich da wahrscheinlich auch kein Meister drin! Ich möchte mich fallen lassen können und das einzige was mich davon abhält, ist meine Angst, daß mir weh getan wird. Ich könnte kotzen, daß ich mich selbst so blockiere, aber es ist so...! Ich kann das einfach nicht ohne Gefühl, ohne das mir der Andere
- sein Leben und seine Gefühle - eine kleine Spur egal ist!!!
Vielleicht liegt es auch daran, daß mein Herz noch nicht völlig frei ist...aber vielleicht liegt es auch daran, daß ich genau wieder die intensiven Gefühle haben möchte, die ich mal hatte...!

Weißt Du Hannes, ich mag Dich wirklich sehr sehr gerne...und ich fühle mich gerade furchtbar kompliziert. Ich habe wirklich alles gemocht, was wir gemacht haben aber mein Gefühl sagt mir, daß es Dir ähnlich geht oder Dir vielleicht ...ach keine Ahnung?! Ich kann Dir ja nicht in den Kopf gucken and the only way is kommunikation!
Vielleicht liegt es auch daran, daß ich Andreas wieder gesehen habe? Vielleicht hat mich das einfach zu sehr aufgewühlt? Ich wünschte, es wären Monate vergangen und alles hätte sich verändert...aber da muß ich wohl durch! Ich hoffe, ich habe Dich durch meine Ehrlichkeit nicht schockiert...aber das mußte raus! ...und ich hoffe, ich habe Dich dadurch nicht als Mensch, Freund...oder als was Du es auch immer bezeichnen möchtest "verloren"!

Mir wäre es eigentlich lieber, wir könnten das face to face - ganz easy - bequatschen!

:: Lea ::

------------------------------------------------------------

Na ja, eigentlich wäre ich über eine Antwort von ihm sehr erfreut gewesen, doch wie vermutet, hat er sich seitdem nicht mehr gemeldet.

12.02.2005 16:49 • #10


Ehemaliger User


Hallo!

Gestern ist es passiert. Ich hatte S. mit meinen Ex!
Tja, und wie so aussieht, ist es mir ziemlich nah gegangen.
Tja, und wie es wahrscheinlich für ihn aussieht, kann ich nur raten, aber ich vermute, es war für ihn...keine Ahnung!
Ich wollte, daß es nicht aufhört!

*beep*, ich bekomme das nicht sortiert!

13.02.2005 15:09 • #11


andrea_35


1
s. mit dem ex ist nicht so schlecht.aber ich kann dir aus eigener erfahrung sagen das es nur verarschung ist.so toll wird es nicht mehr sein wenn ihr wieder zusammen gefunden habt den dann kommt der altag schneller wie man gucken kann.glaube mir habe ich alles schon mitgemacht jetzt bin ich schwanger und der macht weiter nicht mit mir aber mit der nächsten.
liebe grüsse andrea

13.02.2005 20:13 • #12


Ehemaliger User


Hallo!

@Andrea: Das hört sich wirklich nicht so prickelnd an, was Dir passiert ist!!! Aber letztendlich bist Du auch mit ihm so weit gegangen! Ein Kind zu bekommen stell´ ich mir wirklich als das Schönste überhaupt vor, vielleicht bin ich einfach zu romantisch...aber mal ganz ehrlich: Wozu braucht man dabei einen Mann, der einen so verletzt? Mit dem Kind hat man die erste Zeit -und später natürlich auch- genug zu tun!...und wenn man da noch einen Mann an der Seite hat, der sich seiner Gefühle nicht sicher ist, mehr Streß macht als man gebrauchen kann, würde ich den Typen buchstäblich am langen Arm verhungern lassen und mich auf das Kind konzentrieren!

Ich weiß, daß ist leichter gesagt als getan!


Nachdem ich mal eine Nacht über mein Stell-Dich-Ein mit meinem Ex geschlafen habe, bin ich schon wesentlich gefasster und klarer. Natürlich kamen beim S. alte Emotionen hoch und am liebsten hätte ich die Nähe festgehalten, doch bei der Trennung ist mein Herz gebrochen und dieser Riss wird niemals mehr zu kitten sein! Ich wünschte es wäre anders aber es ist nicht so. Da wird es immer die Vergangenheit zwischen uns geben. Ich habe ihn während der Beziehung und bis gestern idealisiert und ihn nicht als Menschen mit einer hohen Fehlerquote gesehen! Ich habe das Gefühl, ich bin aufgewacht.
Ich werde mich auch nicht mehr bei ihm melden. Ich möchte nicht, daß er denkt, ich würde ihm nachrennen....
Er hat nie um mich gekämpft und ich bin auch sicher, er verschwendet keinen einzigen Gedanken an diesen Abend!
Aber genau, daß ist es was ich für meine Zukunft nicht will.
Ich habe die Schnauze voll vom Rumgezappel und von Unsicherheiten in Beziehungen. Ich wünsche mir eine Person, die weiß was sie will und zu mir steht und mich so akzeptiert wie ich bin....und wenn es diese Person nicht gibt, dann gibt es sie eben nicht!

14.02.2005 09:51 • #13


Ehemaliger User


:: Hört das denn nie auf? ::

Ich weiß, vor ein paar Stunden noch fühlte ich mich stark. Ich glaubte aufgewacht zu sein! Doch ich habe einfach nicht aufgehört an ihn zu denken. Ständig frage ich mich, ob er sich noch mal bei mir melden wird!? Ständig ertappe ich mich dabei, wie ich mir verbieten muss, seine Nummer zu wählen. Was könnte ich ihm sagen? Das mir die Nacht mit ihm doch noch etwas bedeutet hat? Sofort fallen mir ähnliche, vergangene Situationen ein, wo ich es einfach nicht aushielt und ihn anrief! Diesmal werde ich es nicht tun. Es ist traurig, aber es ist meine einzige Chance. Ich bin mir sicher, er rechnet fest damit, daß ich mich wieder bei ihm melde. Das ich es nicht aushalte. Aber diesmal halte ich es aus. Komme was da wolle....!
Der Irrsinn ist nur, daß ich total traurig bin...so leer!
Es macht mich traurig, daß ich nur noch diese einzige Chance habe!...und vielleicht ist es keine!

14.02.2005 23:23 • #14


Ehemaliger User


Moin Lea,

Mensch Mädchen, Kopf hoch. Zerfleisch Dich nicht. Es ist hart im Moment und tut weh. Deine Schwankungen sind normal. Versuch die Phasen der "Abgeklärtheit" etwas auszudehnen durch positive Gedanken und Pläne für Deine Zukunft in Bezug auf Job, Karriere, Wohnung, Freizeitgestaltung, Freunde und Partnerschaft. Das hilft Dir Deine Möglichkeiten zu entdecken und Deine Motivation anzustacheln.

Deine Chancen sind vielfältig und hundertfach - es gibt nicht nur diese eine! Soviel ist gaaaanz sicher!!!!

Lass besser die Finger vom Telefon  

Liebe Grüße
GIPI

15.02.2005 07:59 • #15




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag