108

Will er mich noch?

Chrome

Chrome


1084
1438
@whynot60

Ich meine damit nicht einzelne Situationen, denn da können wir alle mal unreif sein.

Sie ist sehr unerfahren, lässt sich leicht verunsicheren usw. Sie sollte noch Lebenserfahrung sammeln.

Sie lässt sich eher diktieren was sie jetzt machen soll, anstatt Erkenntnisse zu erlangen. Sie springt von einem zum anderen Ansatz, anstatt den richtigen für sich zu nehmen.

So etwas zeugt von unreife und vor allem an fehlender Lebenserfahrung, was normal ist in dem Alter. Ich denke sie sollte erstmal noch Erfahrungen sammeln, sich ausleben und daraus lernen.

Meiner Meinung wird sie sich in der Beziehung, sollte jemals eine daraus werden immer wieder verbiegen, weil sie Angst wieder was falsch zu machen und damit scheitern.

Genau das meine ich mit nicht reif genug.

16.07.2022 07:25 • #91


whynot60


3951
6733
Zitat von Chrome:
Sie ist sehr unerfahren, lässt sich leicht verunsicheren usw. Sie sollte noch Lebenserfahrung sammeln.


Ja, dann lasse sie doch ihre Lebenserfahrungen sammeln.
Mit 20 wird noch niemand so reif, in Deinem Sinne, sein, wie er es meinetwegen mit 50 oder 60 usw ist (wenn er etwas Glück hat und eben nicht in Vorstadien steckenbleibt.
Ich sage ja nicht, dass Du Unrecht hast, sondern ich sage, dass Du Unrecht tust. Man kann nicht aus einem bestimmten Zustand heraus einen anderen beurteilen.
Ich war auch mal 14, und als ich (keine Erfindung) eine ungefähr 19-jährige erblickt habe, flirtend mit ein paar Jünglingen im Gespräch, dachte ich schlagartig völlig liebesverrückt, die sei reif, wie man es sich reifer gar nicht wünschen kann.
Wir kennen das doch alle. Und nie verstehe ich, wie man jemandem etwas absprechen kann, das man selber unvermeidlich durchlebt hat. Darum geht es. Nicht darum, wer nun Recht oder Unrecht hat. Das ist ohnehin keine ernstzunehmnde Kategorie. Die Sicht der Dinge ist so unterschiedlich, wie es die Menschen sind. Ob jung oder alt, konservativ oder Rebellen. Auf einen Nenner ist da gar nichts zu bringen, und das ist auch gut so, weil nur diese sogenannten Verwerfungen ja diese ganze Entwicklung in Schwung halten. Der oder das eine tritt auf, der, die oderdas andere tritt ab.
So ist es eben. Und, nochmals gesagt, es ist auch gut, dasss es so ist. Würde nicht das eine das andere ablösen, so hockten wir allesamt noch in den steinzeitlich Höhlen und würden weit davon entfernt sein, nach irgendeiner Reife auch nur zu fragen.
Wir sollten uns ehrlichen und offenen Herzens einfach leben lassen, was immer in diesem vereinzelten Leben auch geschehen mag, und selbst ein völliges Missglücken sollte noch als eben gescheiterter Versuch in einer möglicherweise unpassenden Welt mit offenen Armen und als Geschenk hingenommen werden. Dann spielt es auch absolut keine Rolle mehr, was und wer nun reifer oder unreifer ist.

Ich, für mich, glaube ja, über das fluktuative Ameisendasein sind wir ohnehin allesamt noch nie hinausgekommen.

Also umarmt diejenigen, die Ihr für unreif hält, allein aus Menschenliebe - vielleicht sind es diejenigen. die Euch morgen in den Armen halten, wenn Ihr Euch nach nichts anderem mehr sehnt, als von jemandem nur gehalten zu werden.

(Liebe TE - entschuldige bitte, wenn ich da nun etwas sehr weit ausgeschweift sein sollte - ich verstehe durchaus Dein Leid. Aber vielleicht kannst Du auch aus dieser etwas abweichenden Diskussion etwas mitnehmen, das Dir hilfreich ist, ob nun oder auch später. Ich wünschte es Dir jedenfalls.)

16.07.2022 07:59 • x 2 #92



Will er mich noch?

x 3


Iunderstand


2373
3
5750
Zitat von NoID:
@trjana Jeder Mensch lässt eine 2. Chance zu, nur musst Du wenn due es wirklich willst, hart darum kämpfen! Anschreiben, nach tel fragen und KARTEN ...


Also bei allem gebotenen Respekt, aber was du hier von dir gibst, in jedem Thema an dem du dich beteiligst, grenzt ja an Straftaten. Du hast doch selber jahrelanges on off und Elend hinter dir und rätst anderen es genau so zu machen, indem man nervig, aufdringlich und übergriffig ist?! Rätst es dir gleich zu tun und sich zu erniedrigen und zu knechten? Dein Ernst?

16.07.2022 12:49 • x 1 #93


trjana


26
1
8
Zitat von Fliesentisch:
Es wird, so oder so, ein Tanz auf der virtuellen Rasierklinge. Sowohl die Frage, ob du irgendwie einen Zeitpunkt Face to Face allein mit ihm erwischst als auch die Frage, was er dir auf deine Entschuldigung (mit der du in Vorleistung wirst treten müssen) antwortet. Ich kann absolut verstehen, dass du diese Klarheit ...

Ja genau, ich benötige diese Klarheit um in irgendeiner Art abschließen zu können und vor allem auch mit mir im reinen zu stehen... weil alles was ich getan habe war einfach grausam und ich möchte nicht dass er mich so für immer in Erinnerung behält... ich muss mich zumindest erklären, wenn er danach trotzdem bei seiner Meinung bleibt kann ich es voll und ganz verstehen...
Aber vielen dank für die netten Worte!

16.07.2022 14:13 • x 2 #94


trjana


26
1
8
Zitat von whynot60:
Abgesehen davon, dass Dich gar niemand freigeben kann, weil Du von Natur aus frei bist - mich erinnert das alles, wieder einmal, an die Geschichte mit dem wasserlosen Bauern, der verzweifelt nach Wasser gräbt, ein Loch nach dem anderen, und nach zehn Zentimetern aufgibt, nachdem er auf das erste Steinchen ...

Das sind unfassbar schlaue Worte und da hast du vollkommen recht! Es geht auch darum nicht aufzugeben egal wie schwierig es doch sein mag... letztendlich ist es immer noch seine Entscheidung und wenn er mit sehr viel Abneigung mir entgegnet dann akzeptiere ich es. Zumindest bin ich dann so weit gegangen dass ich nichts mehr machen kann

16.07.2022 14:18 • x 1 #95


trjana


26
1
8
Zitat von whynot60:
Reif genug? Wann ist man denn reif genug für irgend etwas? Man kann auch nicht reif genug sein, um auf etwas zu antworten. Und tut es dennoch, als wäre man jahrhundertelang in die Lebensschule gegangen. Meinst Du, die Wirrnisse mit meinetwegen 20 unterscheiden sich, je nach Reifegrad, gar so von jenen mit 70? ...

Sehe ich auch so, Fehler können jedem passieren egal in welchem Alter... und ich merke selber wie mich solche Fehler aber weiterbringen, ich lerne daraus

16.07.2022 14:19 • x 1 #96


trjana


26
1
8
Zitat von Chrome:
@whynot60 Ich meine damit nicht einzelne Situationen, denn da können wir alle mal unreif sein. Sie ist sehr unerfahren, lässt sich leicht verunsicheren usw. Sie sollte noch Lebenserfahrung sammeln. Sie lässt sich eher diktieren was sie jetzt machen soll, anstatt Erkenntnisse zu erlangen. Sie springt von einem zum ...

Ich lasse mir nicht diktieren was ich machen soll, ich möchte lediglich hören was andere über meine Situation denken und was sie machen würden!
Ich habe mir erhofft mit erfahrenen Menschen zu sprechen die mir vernünftige Tipps für die Zukunft geben usw und mich nicht andauernd kleiner machen als ich bin.

16.07.2022 14:24 • x 2 #97


Chrome

Chrome


1084
1438
@trjana

Ich habe dich nicht klein gemacht, sollte das so bei dir angekommen sein, dann tut es mir leid.

16.07.2022 14:27 • x 2 #98


Heffalump

Heffalump


23519
1
35378
Zitat von trjana:
was andere über meine Situation denken und was sie machen würden!

Ich würde mich entschuldigen - und zwar persönlich. Aug in Aug.

Vielleicht kann er dir vergeben.

16.07.2022 15:40 • x 3 #99


whynot60


3951
6733
Zitat von trjana:
Ich habe mir erhofft mit erfahrenen Menschen zu sprechen die mir vernünftige Tipps für die Zukunft geben usw und mich nicht andauernd kleiner machen als ich bin.


Dazu kann ich Dir nur sagen: Lasse Dir keine Tipps von außen geben, die ja doch einem Inneren entspringen, das seine eigenen Schäden und Vorlieben, seine eigenen Ansichten und Präferenzen hat.
Lebe einfach Dein Leben, aus Dir heraus. Dann kann auch nichts schiefgehen. Es ist Dein Leben und nur Deines, und irgendwelche Fehlschläge muss jeder von uns hinnehmen, so wie auch jeder seine eigenen eingeborenen Glückseligkeiten hat. Und der Sinn dieses ganzen Daseins ist es eben, diese zu ergründen und wahr werden zu lassen.
Das Leben, lebt man es auch, nimmt man es an, ist immer eine Mischung aus Glück, Leid und viel Langeweile. Ob Du diesen oder jenen Weg gehst. Wichtig ist allein, dass es Dein eigener ist. Und eben nicht einer, der Dir aufgenötigt ist oder den Du von jemand anderem übernimmst, weil er Dir vielleicht gut erscheint (was im Übrigen ohnehin nie klappt).
Du hast, so hoffe ich, noch viele Jahre vor Dir. Und es sind immer nur Jahre der Erfahrung, ob in die eine oder in die andere Richtung. Und diese Jahre gibt Dir niemand mehr zurück, lässt Du sie aus diesen oder jenen Gründen ungenützt. Besser noch, sich ins Leid zu stürzen (oder das zumindest zu riskieren, in Kauf zu nehmen) als mehr oder weniger gefühllos neben sich herzutreiben wie ein Treibholz auf einem undurchsichtigen Fluss.
Was schadet, ist nicht ein eventuelles Leid, sondern eine Vermeidung von allem, das Leid oder sonst etwas verursachen könnte.
Wenn Du liebst, dann liebe - und sonst gar nichts. Und bist Du unglücklich, so sei unglücklich. Das ist ja keine Schande. Damit lotest Du Dich selber aus, all die verschiedenen Landschaften in Dir - und was könnte wertvoller sein? Selbst wenn es manchmal eben auch schmerzt. Aber Glück und Seligkeit erkauft man sich eben nicht dadurch, dass man alles tut, um Leid zu vermeiden. Ganz im Gegenteil. Willst Du Seligkeit in aller Tiefe empfinden, so wird es (leider) nicht ausbleiben, dann und wann auch Leid in seiner ganzen Tiefe zu erfahren. Aber davon würde zumindest ich mich nicht abschrecken lassen vom Leben im wahrsten Sinne dieses Begriffs. Leben ist etwas, das ausgeschöpft sein will und nicht einplaniert wie ein Parkplatz vor dem Supermarkt.

16.07.2022 18:39 • #100


Ampelmännchen

Ampelmännchen


1041
1
2296
Zitat von trjana:
Ich weiss nicht wie ich das alles noch retten kann!


Zitat von trjana:
es macht mich alles so fertig ich will ihn einfach wieder.


Zitat von trjana:
ich möchte nicht dass er mich so für immer in Erinnerung behält

Bist du dir wirklich sicher, dass es dir um ihn geht oder erhoffst du dir von ihm Absolution weil du dir selber so schäbig vorkommst und dir das selber nicht verzeihen magst?
An deiner Stelle würde ich da mal genau in mich gehen denn wenn es dir vorrangig darum geht dass er dir die Absolution erteilt, dann ist das auch nur Spielerei in meinen Augen und würde deinem Verhalten die Krone aufsetzen.

16.07.2022 21:42 • #101


NoID


72
2
64
Zitat von Iunderstand:
Also bei allem gebotenen Respekt, aber was du hier von dir gibst, in jedem Thema an dem du dich beteiligst, grenzt ja an Straftaten. Du hast doch ...

Wie Bitte? Es grenzt an eine Straftat, wenn man Jemand anschreibt und nach einem Telefonat fragt um evtl. noch eine Chance zu bekommen?
Wie kommst auf die Idee, dass ich jahrelang On/Off's hatte?
Dein Nickname ist anscheinend nicht Programm.
Solktest fich nut dem zitieren vertan haben, nehm ich es gerne zurück.

22.07.2022 07:11 • #102


Iunderstand


2373
3
5750
Zitat von NoID:
Wie Bitte? Es grenzt an eine Straftat, wenn man Jemand anschreibt und nach einem Telefonat fragt um evtl. noch eine Chance zu bekommen? Wie kommst ...


Jetzt schreibst du nur noch die light Version, um vielleicht noch. Davor wars knallhart

Zitat von NoID:

Jeder Mensch lässt eine 2. Chance zu, nur musst Du wenn due es wirklich willst, hart darum kämpfen!
Anschreiben, nach tel fragen und KARTEN AUF DEN TISCH...


Schon Mal als von Nachstellung gehört? Nicht jeder Mensch lässt eine zweite Chance zu und erst recht nicht, wenn man immer und immer wieder schreibt und anruft und belästigt... Oder würdest du das wollen?
Auch wenn das viele nicht verstehen, was vom Verlassenen so gern als kämpfen umschrieben wird (genau wie du es mit immer und immer wieder darstellst) ist im Wahrheit nur lästig und nervig.

Zitat von NoID:
Sie sprach wiedermal eine Trennung aus und erwähnte, dass auch ein Arbeitskollege von ihr sie Umgarnt und sie es anziehend findet.


Ist doch on off... Ich kann mich nur daran orientieren, was du aus deiner Welt durchscheinen lässt, hier wieder Mal eine Trennung

22.07.2022 09:54 • #103


aequum

aequum


1445
3186
Zitat von trjana:
Das sind unfassbar schlaue Worte und da hast du vollkommen recht! Es geht auch darum nicht aufzugeben egal wie schwierig es doch sein mag... letztendlich ist es immer noch seine Entscheidung und wenn er mit sehr viel Abneigung mir entgegnet dann akzeptiere ich es. Zumindest bin ich dann so weit gegangen dass ich nichts mehr machen kann

Hi @trjana,
Wie schaut es aus, bist Du inzwischen schon etwas weiter gekommen?

22.07.2022 10:06 • #104



x 4