1

Wirklich noch eine Chance?

Kiyana

3
1
Hallo zusammen, mein Ex-Freund hat sich vor 3 Wochen von mir getrennt. Wir hatten zuvor einen Streit, weswegen wir ein paar Tage nicht miteinander geredet hatten. Ich hab mir nichts dabei gedacht, weil das nicht das erste Mal war, aber dann die Trennung zunächst per WhatsApp-Nachricht. Daraufhin hab ich um ein Gespräch gebeten und wir haben telefoniert. Er meinte ich hätte ihn schon so oft verletzt und respektlos behandelt, womit er leider - im Nachhinein betrachtet - nicht Unrecht hat und aus diesem Grund finde er auch jemanden gut, den er gerade kennengelernt hat. Als er mir das gesagt hatte habe ich bitterlich angefangen zu weinen und er fing ebenfalls an, sagte ihm fiele das auch nicht leicht. Dann meinte er das wir ja in Kontakt bleiben können und schauen können wie es so läuft, er würde solange auch keinen Kontakt zu anderen Frauen haben. Seitdem haben wir abends immer ganz normal miteinander geredet, auch ein "Ich liebe dich" kam immer am Ende des Gesprächs, bis er vor ein paar Tagen dann meinte er sei krank und könne deswegen nicht reden. Das geht bis heute so und außer ein paar Nachrichten in denen ich frage wie es ihm geht höre ich nichts mehr von ihm auf einmal. Vorher haben wir außer abends zu reden über Tag auch immer viel geschrieben. Ich versuche stark zu bleiben und ihn nicht mit Nachrichten zu nerven, aber es geht mir echt schlecht. Glaubt ihr das ist nur eine Ausrede? Kurz davor meinte er sogar noch, dass die Chance noch besteht wieder zusammen zu kommen und das man sich ganz vielleicht ja mal im Januar treffen könnte. Aber heute zum Beispiel hat er sich noch gar nicht gemeldet, ich will aber auch nicht von mir aus schreiben. Ich bin mir nicht mehr sicher, ob ich wirklich noch eine Chance hab und was ich tun soll Soll ich warten bis er auf mich zukommt? Ich hab Angst, dass er sich gar nicht mehr meldet. Ich hatte eigentlich auch überlegt mich mal bei ihm zu entschuldigen, für all die unschönen Dinge die ich zu ihm gesagt hab während unserer Beziehung oder kommt das dann zu verzweifelt rüber?

15.12.2019 16:19 • #1


MAMP


482
2
526
Hallo und herzlich willkommen Kiyana

Gib uns doch mal noch ein wenig mehr Input
Wie alt seid ihr ?
Wie lange wart ihr zusammen ?
Die erste Beziehung für beide ?

Zitat von Kiyana:
Wir hatten zuvor einen Streit

Worum ging es in dem Streit ? Habt ihr öfter gestritten ?
Zitat von Kiyana:
Trennung zunächst per WhatsApp-Nachricht

Ziemlich respektlos, und eine verdammt schwache Leistung von ihm.
Zitat von Kiyana:
ich hätte ihn schon so oft verletzt und respektlos behandelt

Hat er das während der Beziehung mal angesprochen ? Habt ihr offen darüber kommuniziert ?
Zitat von Kiyana:
Dann meinte er das wir ja in Kontakt bleiben können und schauen können wie es so läuft, er würde solange auch keinen Kontakt zu anderen Frauen haben.

Tut mir leid das sagen zu müssen, aber das hört sich ziemlich nach Warmhalteplatte an.
Zitat von Kiyana:
Glaubt ihr das ist nur eine Ausrede?

Hört sich erstmal danach an - aber das wird dir niemand - ausser ER - beantworten können.
Zitat von Kiyana:
Kurz davor meinte er sogar noch, dass die Chance noch besteht wieder zusammen zu kommen und das man sich ganz vielleicht ja mal im Januar treffen könnte.

Warmhalteplatte. Wieso erst im Januar ? Wenn er sehen möchte, wie es läuft, kann er sich auch jetzt treffen.
Zitat von Kiyana:
Ich bin mir nicht mehr sicher, ob ich wirklich noch eine Chance hab und was ich tun soll

Ob du noch eine Chance hast weiß auch niemand hier, sondern nur er. Was du tun solltest hast du mehr oder weniger schon selbst erkannt: bedränge ihn nicht, gebe ihm Zeit und Raum - kümmere dich um dich selbst, unternimm was mit Freunden, gehe einem Hobby nach
Zitat von Kiyana:
Ich hatte eigentlich auch überlegt mich mal bei ihm zu entschuldigen, für all die unschönen Dinge die ich zu ihm gesagt hab während unserer Beziehung oder kommt das dann zu verzweifelt rüber?

Um deine Frage zu beantworten: Ja. Taten > Worte. Er hat sich getrennt, sich im Nachhinein für Dinge aus der Vergangenheit zu entschuldigen wird wohl immer als Bedürftigkeit und Verzweiflung abgestempelt werden.

15.12.2019 16:47 • x 1 #2


Kiyana


3
1
Ich bin 23 und er 28, es ist für uns beide die erste richtige Beziehung gewesen, genau heute wären wir eigentlich 3 Jahre zusammen wir hatten immer mal wieder Streit, weil er sehr eifersüchtig ist und ich aber schonmal gerne mit anderen was unternehme, auch anderen Männern. Da ist aber nie was gewesen, ich hab immer nur ihn geliebt ich wollte mich aber auch nicht dadurch einengen lassen, deswegen hab ich es einfach immer trotzdem gemacht und ihm gesagt er müsse damit klarkommen.. Ein andere Streitpunkt war, dass ich wollte, dass er eine Ausbildung anfängt, weil er sich bis jetzt immer den Ar. für Mindestlohn aufreißt, er hat sich scheinbar dadurch unter Druck gesetzt gefühlt und dachte er sei nicht gut genug, dabei wollte ich ihn das nicht aufzwingen, sondern hab einfach an unsere gemeinsame Zukunft gedacht, ich wollte ihm wirklich nie etwas Böses es wird immer später und so langsam gebe ich die Hoffnung auf, dass er sich heute nochmal meldet, das ist dann erste Mal seit unserer Trennung, dass er sich einen Tag gar nicht meldet

15.12.2019 17:16 • #3


MAMP


482
2
526
Zitat von Kiyana:
weil er sehr eifersüchtig ist

Eifersucht ist schleichendes Gift für eine Beziehung.. Das ist also etwas, was er so oder so in den Griff bekommen muss. Unter krankhafter Eifersucht kann keine Beziehung funktionieren.
Zitat von Kiyana:
Ein andere Streitpunkt war, dass ich wollte, dass er eine Ausbildung anfängt

Ich verstehe nicht so ganz, warum das ein Streitpunkt ist ? Ist das nicht eigentlich ein Mindestmaß dessen, was man an sich selbst stellt ? Er hat da einfach kein Bock drauf - oder hat er sich nie damit beschäftigt welchen Beruf er erlernen möchte ? Irgendeinen Reiz muss er diesbezüglich doch haben. Ich kann aber durchaus nachvollziehen, dass du von ihm erwartest hast eine Ausbildung zu machen.

16.12.2019 08:11 • #4


Kiyana


3
1
Naja das stimmt vielleicht schon, aber ich hätte trotzdem verständnisvoller sein sollen. Ich zweifel auch gar nicht daran, dass nicht immer alles gut war und das ich meine Fehler gemacht habe. Ich weiß im Moment einfach nur nicht wo ich stehe und das macht mich verrückt. Ich konnte es natürlich nicht lassen und habe ihn wieder gefragt wie es ihm geht und er meinte es geht wir können wieder reden, was wir dann gestern auch gemacht haben. Das Gespräch war meiner Meinung nach sehr angenehm, wir reden viel über unsere gemeinsamen Interessen, aber er spricht nie irgendwas zu der Beziehung an und ich trau mich auch nicht mal nachzufragen. Am Ende des Gesprächs kam auch wieder das "Ich liebe dich".. ich weiß einfach nicht ob das jetzt alles nur aus Gewohnheit ist und er mich warm hält oder er wirklich schauen will, ob es nochmal funktionieren könnte

17.12.2019 17:38 • #5




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag