261

Haben wir noch eine Chance

Löwe83

134
1
57
Hallo,

Ich wende mich hier um vielleicht Rat zu bekommen in meiner leider sehr unschönen Situation.

Könnte bisschen Chaotisch werden aber ich versuch es so gut es geht .

Ich 38 sie 34 haben uns vor 11 Jahren kennen und Lieben gelernt. Es war alles wunderschön. Bis auf das eine Thema "Kinder"
sie wusste von anfang an das ich keine haben wollte. Sie hat es damals Akzeptiert und ich beliess es dabei.
vor 3 Jahren haben wir geheiratet es war einfach ein Traum gewesen. Wir führten vor der Hochzeit aber diese Gespräche über das Thema Kinder ob das nicht irgendwann zum Problem werden könnte. Sie verneinte das. Ich so gutgläubig wie ich war lies es so stehen. Sie sprach nach der Hochzeit das Thema noch paar mal an und ich hab abgeblockt und sie nicht ernst genommen. Was mit im Nachhinein auch sehr leid tut.

JA und vor kurzem hat sie mich wieder drauf angesprochen und ich reagierrte genervt mit einen Nein.

Das hat ihr wohl so zugesetzt das ich sie damit sehr Verletzt habe. Und so nahm dann leider das Unglück seinen lauf.

Sie lernte jemanden kennen ( sie in der Gastronomie lernt dauernt leute kennen, ist halt ihr Job ) Aber er hat halt gequatscht und sie auch. In der Zeit ging es ihr nicht gut in der Beziehung mit mir. Und da war er da, verständnissvoll, usw. Und da wurde er für sie Interessant. und sie Küssten sich 3 mal. nach der Arbeit. wo sie sich heimlich mit ihm am Parkplatz getroffen hat nach der Arbeit.

Sie beichtete mir das vor genau heute 2 Wochen. mit den Satz : Du willst doch das ich Glücklich bin oder ? , Ich hab jemanden kennengelernt. Die beiden kannten sich damals 3 wochen. Und sie sagte mir das sie sich verliebt hat und mit ihm Schlafen will. Ich fiel aus allen Wolken da bis dahin ich dachte das Unsere Welt in Ordnung sei. Nach 3 wochen Verliebt und will alles Wegwerfen was wir uns erarbeitet und aufgebaut haben. Er will halt Kinder, Garten, ist Zärtlich usw. Halt das was ich eigentlich auch bin ( was ich aber hab leider einiges schleifen lassen ) nur halt mit Kinderwunsch. Er ist genau so alt wie sie. Deswegen ist sie von ihm auch hin und weg.
Da fing sie an bei ihm auch schon zu übernachten, sie schliefen auch miteinander Das tat mir so weh

SIe konnte sich aber nicht entscheiden, also was sie will. Sie will beides da sie mich und ihn Liebt. Aber hat angst vor der Entscheidung, da er das unbekannte ist und bei mir weiss sie was sie hat.

Durch dieses Erlebniss hab ich sehr viel Nachgedacht halt was alles passiert ist in den letzten Jahren. Und da fällt einen dann auf was man für fehler gemacht hat auf beiden Seiten. Wir haben immer über alles geredet egal was. Bis wir irgendwann aufgehört haben bzw. sie weil sie es leid war.
Aber in der schlimmen Zeit hab ich viel nachgedacht und festgestellt das ich mir im Leben falsche Prioritäten gesetzt hab und es einfach wichtigeres gibt im Leben als das was ich bis jetzt wollte. Ich weiss nicht warum aber ich kann mir jetzt Kinder mit ihr vorstellen ob es daran liegt was passiert ist , keine ahnung aber diese Erkenntnis kommt leider spät vielleicht zu spät

Ich habe mit ihr das Gespräch gesucht und sie machte mir klar das sie sich halt ziemlich verliebt hat.
Nach 1 Woche habe ich dann aus Selbstschutz gesagt ( leider am Telefon ) entscheide dich das kann so nicht Weitergehen. Da sagte sie dann das sie sich für ihn entscheidet da sie einen Neuen Weg einschlagen will. Sie hat da auch die Worte " Ich liebe dich " gesagt.
Mir bedeuten diese Worte viel, und ihr normalerweise auch. Ja dann hab ich gesagt das es mir Leid tut und hab aufgelegt.
Nach 4 Wochen , Ich liebe dich . Das hat mir den Boden unter den Füssen weggezogen. Dann blockte ich ab. Antwortete nicht mehr da alles gesagt sei. Am nächsten Tag wollte sie Reden. Ich kam nichts ahnend von der Arbeit und da war sie zuhause und wartete auf mich.
Da führten wir ein langes Gespräch was wir hätten schon viel früher führen müssen. Haben über alles geredet , ängste , gefühle usw. Ich denke mal sie hat das Gespräch gesucht da sie merkte das sie mich verliert. Es war ein sehr gutes Gespräch, hab ihr halt erzählt was ich durchmachte und meine Erkenntnis usw. halt über alles geredet.Wenn man einen Fremden ins Zimmer gesetzt hätte und er nur zugehört hätte würde man denken sie will auch nen Neuanfang.
Sie sprach auch wieder von " WIR " und " UNS " aber dann 1 Tag später als sie wieder bei ihm war , da war wieder alles anders.

Er hat auf sie einen krassen Einfluss . Es ist halt das unbekannte Interessante Neue. Sie hat die Rosa Brille auf und weiss nicht was sie will .

Gestern meinte sie das sie mit mir Essen gehen möchte und einen schönen Abend verbringen will. Ich dann klar natürlich voll Happy usw. Hab Blumen geholt, was zu trinken, Naschen alles. SIe kam dann und meinte das ihr das zuviel sei was ich mach. Zu sehr Gas geben. Ich sagte ihr das ich ihr einfach nur beweisen will das es mir ernst ist. Das ist ihr halt Verzeihen will, und wieder lieben will wie Früher. Fing halt ein Gespräch über uns an. Da sagte sie nur das ihr das zu viel ist und sie nur einen Schönen ruhigen Abend haben will. Ich fragte nach " UNS " und da meinte sie halt das ihr Herz gebrochen sei und das es einfach Zeit braucht. Sie will ja auch nicht einfach die 11 Jahre wegwerfen. Da sagte ich halt das ich dann Angst hab das sie sich von mir Entfernt. Da meinte sie nur nein da denke ich Falsch ( Männer halt ). Ich sagte ihr halt auch das wenn sie nicht zuhause ist dann schläft sie bei ihm und mit Ihm und das es ihr nicht hilft und mir auch nicht weil mich das dann extrem verletzt. Sie sagte darauf nur " wenn ich jetzt gemein wäre dann würde ich sagen selber schuld" ich weiss nicht recht wie ich das deuten soll.

Dieses Hin und Her macht mich einfach nur Fertig, Ich liebe sie über alles und sie ist die Frau fürs Leben.

Meine Gedanken reichen von " Gehen lassen da ihr Herz gebrochen ist " und Zeit geben auch wenn es mir Extrem schwer fällt.

Tut mir leid für den langen und bestimmt wirren Text aber musste es Loswerden

Was meint ihr Haben wir noch eine Chance ?

Über offene und Ehrliche Meinungen wäre ich dankbar

Gruß

13.07.2021 09:01 • x 1 #1


Dediziert


Zitat von Löwe83:
Was meint ihr Haben wir noch eine Chance ?

Denke ich eher nicht.
Der Riesenbatzen ist eben das sie Kinder will und du nicht.
Ein Umstand, bei dem wohl viele das Handtuch werfen, wenn sie bemerken das sich diese Haltung auch nach einer Hochzeit nicht ändert.
Zitat von Löwe83:
wenn ich jetzt gemein wäre dann würde ich sagen selber schuld" ich weiss nicht recht wie ich das deuten soll.

Meine Interpretation dazu:
Hättest du ihrem Wunsch nach Nachwuchs nachgegben dann wäre sie nicht weg.

Und ja, einmal auf die Blumen umd Pralinen Taste drücken reicht nicht aus bzw.einmal kräftig Gas geben reicht nicht.

13.07.2021 09:18 • x 3 #2



Haben wir noch eine Chance

x 3


Löwe83


134
1
57
danke für deine Ehrliche Meinung.
Ich kann mir ja jetzt Kinder mit ihr vorstellen. Das weiss sie auch. Aber vielleicht ist diese Erkenntnis zu spät.

Für sie ist das ja auch nicht leicht wie sie sagt. Zumal sie sich noch verliebt hat , das macht es nochmal ne ecke schwerer.
Man merkt das sie es auch nicht so einfach aufgeben will.

13.07.2021 09:22 • x 1 #3


Unterwegs

Unterwegs


253
474
Du willst also wirklich eine Frau zurück, die dich wie einen Ping Pong behandelt, sich bei Problemen in die Arme eines anderes begibt, überhaupt keinen Respekt vor der Ehe hat (ihn küsst) und dir auch noch ins Gesicht sagt, dass sie mit ihm schlafen will (!) und das dann auch noch tut?!

Also dreister geht es ja nicht von ihr.

Tut mir leid dir das zu sagen, aber eure Ehe ist zu Ende!

Sie respektiert dich null!

Durch die Sache mit den Kindern war das ehrlich gesagt eh schon zum scheitern verurteilt und ehrlich gesagt, wenn für dich schon immer feststand keine Kinder zu wollen, dann belass es dabei.

Die Vorstellung von Kindern und die Realität sind zwei paar Schuhe. Da sollte man also wirklich zu 150 Prozent dahinterstehen.

11 Jahre sind ne lange Zeit und es tut mir leid, was du durch machst. Aber bitte lass dich doch nicht so demütigend von ihr behandeln. Steh zu dir. Wenn sie dich nicht zu schätzen weiß, tja dann soll sie halt gehen.
Ihr jetzt noch hinterherzulaufen, würde alles nur noch schlimmer machen.

Mit 38 ist noch nichts verloren. Du findest jemanden, der wenns hart wird nicht so mit dir umgeht und die gleichen Ziele im Leben hat.

13.07.2021 09:24 • x 13 #4


unbel Leberwurs.


11386
1
12427
Zitat von Löwe83:
Sie sprach nach der Hochzeit das Thema noch paar mal an und ich hab abgeblockt und sie nicht ernst genommen. Was mit im Nachhinein auch sehr leid tut.


Ich kann Dich verstehen, dass es Dich nervt, wenn ein vermeintlich deutlich geklärtes Thema immer wieder auf den Tisch kommt.

Das Problem ist aber, dass Deine Frau ihren Kinderwunsch offenbar nicht unterdrücken kann.
Ob sie das Dir zuliebe gehofft hat oder sich gedacht hat, sie bekommt Dich noch rum, lasse ich mal dahingestellt.

Wo und wie siehst Du denn eine Zukunft, wenn sie Kinder will und Du nicht?
Das Problem ist doch nicht aus der Welt...

13.07.2021 09:27 • x 5 #5


moonrise

moonrise


234
6
141
Wieso wolltest du früher keine Kinder? Und weshalb kannst du es dir jetzt plötzlich vorstellen? Nur um sie zurück zu haben sollte es nicht sein.

Tut mir leid für alles was passiert ist.

13.07.2021 09:28 • x 5 #6


Löwe83


134
1
57
Zitat von unbel Leberwurst:
Ich kann Dich verstehen, dass es Dich nervt, wenn ein vermeintlich deutlich geklärtes Thema immer wieder auf den Tisch kommt. Das Problem ist aber, dass Deine Frau ihren Kinderwunsch offenbar nicht unterdrücken kann. Ob sie das Dir zuliebe gehofft hat oder sich gedacht hat, sie bekommt Dich noch rum, lasse ich mal ...


SIe hat damals gesagt das sie aus liebe zu mir auf Kinder verzichten würde. Ich glaubte das. Klar ist der Wunsch bei ihr größer geworden, wegen der inneren Uhr die halt Tickt. Frauen sind halt so.

Ich hab viel nachgedacht , und ich kann mir mittlerweile Kinder mit ihr vorstellen. Natürlich wird das eine krasse Umstellung sein zu meinen (unsere) jetztigen Leben, aber dessen bin ich mir ja bewusst. Ist ja nicht so das es ein Schuss ins Blaue ist.

13.07.2021 09:31 • x 1 #7


Unterwegs

Unterwegs


253
474
Zitat von unbel Leberwurst:
Wo und wie siehst Du denn eine Zukunft, wenn sie Kinder will und Du nicht?
Das Problem ist doch nicht aus der Welt...

Ja, aber er hat doch gesagt, dass er sich nach dem ganzen Schlamassel jetzt doch Kinder mit ihr vorstellen kann.

Und das finde ich ja grad so kritisch. Du hast für dich entschieden (und du bist 38, also schon seit mehreren Jahren), dass du keine Kinder willst. Trotz deiner Frau. Dafür hast du gute Gründe.

Das aufgrund einer Krise jetzt über Bord zu werfen, finde ich gefährlich. Kinder sind eine harte Probe für eine Beziehung und wenn da einer nicht wirklich hinter steht, geht das immer auf Kosten der Kinder.

Und natürlich gibt es welche, die keine Kinder wollten, dann welche hatten und das war die richtige Entscheidung für sie.

Aber genau so gibt es welche, die Kinder wollten und am Ende völlig überfordert waren etc pp.
Also sehe es realistisch TE und nicht als Mittel deine Frau wieder zurück zu bekommen.
Kinder können nicht rückgängig gemacht werden und nicht jeder Mensch ist dazu bestimmt ein Elternteil zu sein.

Lieber TE, geh also bitte noch mal in dich und sei ehrlich zu dir selbst. Ihr beide lügt euch da doch ordentlich in die Tasche.

13.07.2021 09:34 • x 5 #8


unbel Leberwurs.


11386
1
12427
Zitat von Löwe83:
Ich kann mir ja jetzt Kinder mit ihr vorstellen. Das weiss sie auch. Aber vielleicht ist diese Erkenntnis zu spät.


Vor allem ist Deine Erkenntnis nicht überzeugend.
Wenn Du mich fragst, würdest Du das mit den Kindern zwar mitmachen, aber nur, weil sie sonst weg wäre.
Und nicht aus Überzeugung, wirklich Kinder haben zu wollen.

13.07.2021 09:34 • x 4 #9


Löwe83


134
1
57
Zitat von moonrise:
Wieso wolltest du früher keine Kinder? Und weshalb kannst du es dir jetzt plötzlich vorstellen? Nur um sie zurück zu haben sollte es nicht sein. Tut mir leid für alles was passiert ist.


Habe mich nie in einer Vaterrolle gesehen, aber alle haben damals und heute gesagt das ich ein Toller Vater wäre da ich sehr gut mit Kindern umgehen kann. Ich hatte auch angst vor , klar wer nicht. Falsche Prioritäten gesetzt in der hinsicht. Es gibt halt im Leben wichtigeres als BLuray Sammlung X-tausend Euro Teuere Kamera....

Das hat nichts damit zutun das ich sie zurück will, ich hab es für mich selber festgestellt und andere dinge. Deswegen werd ich mein Leben ändern . Weil so kann es nicht weiter gehen. Unabhängig davon was aus uns wird.

13.07.2021 09:34 • x 1 #10


BernhardQXY


3356
2
5075
First of all-ihr seid beide durch den Wind.
In Eure Beziehung seid ihr langsam, aber unaufhaltsam die Rolltreppe abwärts gefahren und vor allem- Eure unterschiedliche Sicht auf das Kinderbekommen ist einfach ein nahezu unüberbrückbares Hindernis.
Und Deine Erkenntnis, dass Du Kinder haben willst, ist mMn nicht ehrlichen Herzens gefällt. Das ist ein strategischer Gedanke, um sie jetzt nicht endgültig zu verlieren.
Vergiss es- Eure Beziehung ist am Ende- ein zurück würde nur vorübergehend funktionieren und dann wäre die erneute Scheixxe wieder da. So kann es nicht funktionieren.
Du fragst nach einer Cjhance. Grundsätzlich habt ihr schon eine Chance- ich glaube einfach an die Verbundenheit von den 11 Jahren- das ist ein starkes Pfund. Nur- ihr müsst Euch neu finden, angefangen bei Euch selber. Und von daher solltet ihr eine Weile getrennte Wege gehen. All in- volles Risiko.
Du musst dann Dir im Klaren werden, was Du wirklich willst. Kannst Du Dir mittlerweile doch Kinder vorstellen- auch mit einer anderen Frau?
Kannst Du Dir vorstellen, Eure Beziehung komplett neu zu gestalten, ohne zu wissen, wohin die reise geht?
Wenn dem so ist, dann bist Du zumindestens bereit- aber dann ist da noch sie. Auch sie muss sich klar werden, was sie eigentlich will und dazu musst Du sie gehen lassen-nur wenn sie sich aus freien Stücken bereit erklärt, mit Dir gemeinsam neu anzufangen, dann kann es aufgehen. Alles andere wird nicht funktionieren.
Es tut mir leis, so hart zu schreiben, aber ich bin realistisch und habe zu viel erlebt um an reviavals a la Disney zu denken.

13.07.2021 09:36 • x 3 #11


Unterwegs

Unterwegs


253
474
Zitat von Löwe83:
Habe mich nie in einer Vaterrolle gesehen, aber alle haben damals und heute gesagt das ich ein Toller Vater wäre da ich sehr gut mit Kindern umgehen kann. Ich hatte auch angst vor , klar wer nicht. Falsche Prioritäten gesetzt in der hinsicht. Es gibt halt im Leben wichtigeres als BLuray Sammlung X-tausend Euro Teuere Kamera....

Das hat nichts damit zutun das ich sie zurück will, ich hab es für mich selber festgestellt und andere dinge. Deswegen werd ich mein Leben ändern . Weil so kann es nicht weiter gehen. Unabhängig davon was aus uns wird.

Sorry, aber das kaufe ich dir nicht ab.

Diese Erkenntnis hast du doch jetzt erst wegen der ganzen miesen Sache mit deiner Ex.

Wäre das nicht passiert, würdest du immer noch sagen, dass du keine Kinder möchtest.

Und zwischen sich gut mit Kindern verstehen und welche haben, liegen auch noch mal Welten.

Hört sich bei dir eher nach Zukunftsangst (vllt Angst vor dem Alleinsein) an.

Naja, aber trotzdem würde ich sagen, dass das mit deiner Ex keine Zukunft hat. Sogar selbst wenn sie zu dir zurückkommen sollte, wird das immer einen faden Beigeschmack haben.
Happy family wird das nicht mehr.

Und du bist doch auch keine Reservebank.
Wenn das mit ihren Neuen nicht funktioniert, steht sie ganz klar wieder bei dir auf der Matte. Du bist dir doch hoffentlich mehr Wert!?

13.07.2021 09:40 • x 3 #12


Chria

Chria


182
221
Wow - ich finde es echt heftig wie deine Frau mit dir umgeht. Dass sie dich betrügt (küssen) und dir das dann danach beichtet ist ja schon einmal gemein. Danach aber immer wieder Kontakt mit dir (ist ihr dann zu viel) oder doch nicht.

So geht man nicht mit seinem Partner um. Natürlich ist sie unsicher, ob das mit dem Neuen nach ein paar Wochen eine Zukunft hat. Sie hat sich aber dafür entschieden es mit ihm zu probieren (S. etc.) und dann muss ihr klar sein, dass sie dich dann eben verliert. Das ist das Risiko, dass sie trägt. Immer dieses Gelaber, man möchte den anderen nicht verlieren... doch genau das passiert. Sie kann dich doch jetzt nicht noch testweise warm halten, falls es in ein paar Monaten doch nicht klappt und zurück kommen als wäre nichts passiert.

Mach einen Knopf dran. Es ist jetzt müsig darüber nachzudenken, ob deine Entscheidung früher Kinder zu wollen etwas geändert hätte. Dir ist klar geworden, dass du die Beziehung etwas hast schleifen lassen... das kannst du bei der Nächsten besser machen. Aber hier sehe ich echt schwarz

13.07.2021 09:41 • x 5 #13


Emma75

Emma75


3814
3
7934
Zitat von Löwe83:
SIe hat damals gesagt das sie aus liebe zu mir auf Kinder verzichten würde. Ich glaubte das. Klar ist der Wunsch bei ihr größer geworden, wegen der inneren Uhr die halt Tickt. Frauen sind halt so.

Ich hab viel nachgedacht , und ich kann mir mittlerweile Kinder mit ihr vorstellen.

Ein Kinderwunsch ist für uns Frauen so etwas Elementares, dass es da leider keine Kompromisse geben kann. Frauen haben mitten im Krieg Kinder bekommen von Männern, die vielleicht nie zurückkehren. Aus eigener Erfahrung kann ich Dir sagen, dass ich so krass Kinder wollte, dass ich auch eine Samenspende dafür verwendet hätte. Sie hat sich da was vorgemacht, indem sie glaubte, dass sie gegen ihren inneren Wunsch Kompromisse eingehen könnte. So hart das klingt: Da Ihr beide da eine klare Position hattet, die nicht zusammen passt, wäre es ehrlicher gewesen, nicht zu heiraten. Dein plötzliches "Einsehen" nehm ich Dir nicht ab und glaube, dass Du gerade alles dafür tun würdest, sie zurückzugewinnen. Ich finde ihre komischen Anträge "einen schönen Abend verbringen" ehrlich gesagt unfair. Sie muss unglaublich gelitten haben unter Deinem NEIN zu Kindern und rächt sich jetzt richtiggehend. Du willst keine Kinder und hast sicher gute Gründe dafür - dann lass sie gehen - Du musst eh demnächst damit Leben, dass sie in Rekordgeschwindigkeit von dem anderen schwanger wird. Vielleicht hält das nicht lang und ihr findet Euch danach irgendwann wieder - wer weiß. Aber ihr Kinderwunsch ist ihr gerade wichtiger als alles andere - das ist Biologie und dagegen kann man nix machen.
Das einzige, was Du tun kannst, ist, diesen krassen Zustand zu beenden, dass sie noch bei Dir wohnt, aber regelmäßig beim anderen schläft. Das geht gar nicht. Und hüpf auch nicht mehr, wenn sie nach Dir ruft von wegen "netter Abend" - da machst Du Dich gerade echt zum Affen. Geh auf Abstand - das ist die einzige klitzekline Chance, dass sie sich nochmal auf Dich besinnt. Ich glaube aber nicht wirklich daran.

13.07.2021 09:44 • x 2 #14


Löwe83


134
1
57
Zitat von BernhardQXY:
First of all-ihr seid beide durch den Wind. In Eure Beziehung seid ihr langsam, aber unaufhaltsam die Rolltreppe abwärts gefahren und vor allem- Eure unterschiedliche Sicht auf das Kinderbekommen ist einfach ein nahezu unüberbrückbares Hindernis. Und Deine Erkenntnis, dass Du Kinder haben willst, ist mMn nicht ...


Danke für deine Ehrlichen Worte.

Das wir beide durch den Wind sind klar wäre auch schlimm wenn nicht.
Kinder mit einer anderen Frau, daran denk ich noch nicht... Hänge an ihr halt.( Jetzt )
Über das neu gestalten haben wir auch gesprochen. SIe kam vor 11 Jahren zu mir gezogen hat ihre Familie verlassen halt. 700 Km weggezogen wegen mir. Ich hab ihr damals schon gesagt das ich mit ihr in ihren Heimatort Leben will. In den Gesprächen haben wir auch drüber gesprochen das wenn ein Neuanfang dann halt woanders. Und das wäre unser Weg gewesen dazu ich auch 1000% bereit bin. Sie kam damals zu mir hat was geopfert und ich würde ich das dann einfach zurück geben. klingt verwirrend aber es ist so.

Sie muss sich halt klar werden was sie will und was nicht. Das ist das große Problem. Und beim Kinderwunsch mit ihr bin ich mir Sicher.

13.07.2021 09:45 • #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag