53

Wo sind die Gefühle hin?

Entenkind

1
1
1
Hallo!

Ratlos sitze ich hier und frage mich, ob es vielleicht jemanden gibt, dem es ähnlich geht.
Ich bin seit 27 Jahren mit meinem Mann zusammen. Wir haben 3 große Kinder, es geht uns gut. Ein großes Haus, Arbeit etc. Eigentlich müsste alles bestens sein, denn wir verstehen uns gut, sind ein gutes Team. Er liebt mich, gibt sich in allem große Mühe. .es gibt nichts, worüber ich mich beklagen könnte. Aber. meine Gefühle für ihn sind nur noch freundschaftlich. S. war und ist ihm sehr wichtig, für mich ist es zu einer Pflichtübung geworden. Ich habe einfach nicht mehr das Bedürfnis ihm nahe zu sein. Ihn zu umarmen fällt mir von meiner Seite gar nicht ein, was ihm natürlich weh tut. Mir tut das sehr leid, er verdient es nicht verletzt zu werden, aber ich habe kein Bedürfnis Zärtlichkeit zu geben. Natürlich denke ich darüber nach, warum es sich so entwickelt hat. Er war in den vergangenen Jahren beruflich sehr viel unterwegs und ich viel allein. Gemeinsame Interessen haben wir keine mehr. Das trägt sicher dazu bei. Ich gebe zu, dass ich gern alleine bin und die Freiheit genieße, wenn er nicht da ist. Ich vermisse ihn nicht. Über eine Trennung habe ich nachgedacht, aber da ich finanziell nicht alleine existieren könnte, kommt es nicht in Frage.
Kann man Gefühle wohl irgendwie wieder zurückholen? Ich weiß, es hört sich oberflächlich an, aber ich finde ihn auch in keinster Weise mehr attraktiv. Es ist mir fast peinlich das zu schreiben, es ist aber so. Ich selbst bin sportlich ziemlich aktiv und achte auf meinen Körper. Er leider gar nicht, Sport ist Mord ist sein Motto.

Ich hoffe, ihr könnt euch hiermit ein grobes Bild machen und ich bin sehr gespannt auf eure Beiträge.

Herzliche Grüße!

15.02.2021 17:18 • x 1 #1


Hola15


1001
1946
Hallo Enten Kind,
hast du denn einfach kein Bedürfnis mehr im nahe zu sein oder stößt es dich auch schon etwas ab ?

15.02.2021 17:30 • #2



Wo sind die Gefühle hin?

x 3


MariaLaFleur

MariaLaFleur


588
1
1187
Du führst eine Beziehung mit einem Mann, der dich gut behandelt, der dich liebt, attraktiv findet und begehrt. Den Du hingegen nicht gut behandelt, nicht liebst, nicht attraktiv findest und nicht begehrtst.

Der einzige Grund, Dich nicht zu trennen lautet:
Zitat von Entenkind:
Über eine Trennung habe ich nachgedacht, aber da ich finanziell nicht alleine existieren könnte, kommt es nicht in Frage.


Tut mir leid, aber Du nutzt ihn einfach nur aus. Das ist unfair und menschlich völlig daneben, der arme Mann. Du bist doch eine erwachsene (!) Frau und kein Kind, also kannst Du auch arbeiten oder dich arbeitssuchend melden. Das Argument ist sehr egoistisch und zeigt den unfassbaren Mangel an Respekt, den Du deinem Mann gegenüber zu haben scheinst.

Bitte sprich schnellstmöglich mit ihm über Deine Gefühle und auch über deine Skrupel wegen der Finanzen, vielleicht kann ja eine Paartherapie noch etwas bewirken oder ihr schafft es, die Ehe ggf. sogar zu öffnen.

Aber mach was. Bitte!

15.02.2021 17:34 • x 7 #3


Milly85

Milly85


147
267
Wie würde es dir gehen, wenn du wüsstest, dass er sich in eine andere verliebt hätte und sie sich in ihn? Würdest du ihn gehen lassen, oder wirst du bei dem Gedanken eifersüchtig? Finde ich nur interessant zu wissen, um zu sehen wo du emotional wirklich stehst.

Nach 27 Jahren ist es völlig normal, dass (wenn man sich beidseitig nicht bemüht und sich einfach mit den Dingen abfindet) die Liebe einschläft oder sogar verschwindet. Ihr seid wahrscheinlich nur noch wie Bruder und Schwester und vielleicht wird auch dein Mann in seinem beruflichen Umfeld Frauen haben, die ihn mehr vom Hocker reißen als du. Das ist ganz normal. Trotzdem bleibt er bei euch. Ich finde es schade, sowas wegzuwerfen, da draußen gibt es soooooo viele Frauen, die deinen Mann wollen würden, da kannst du drauf wetten.

Wenn du es WILLST, kann man Gefühle reaktivieren , aber dafür ,past ihr OFFEN miteinander reden! Das kannst du nicht alles mit dir alleine ausmachen.

15.02.2021 17:49 • x 2 #4


Nela-Mary

Nela-Mary


2080
3948
Hallo Entenkind,

ich möchte noch einen weiteren Aspekt ins Spiel bringen, der vielleicht nicht unbedingt schön ist, aber könnte deine Unlust auch hormonell bedingt sein? Oder findest du andere Männer schon S. sehr anziehend und wirklich nur deinen Mann nicht mehr?

15.02.2021 18:01 • x 1 #5


Unicorn68

Unicorn68


1537
2299
Alles, was Du schreibst, spricht für eine Trennung.

Das Finanzielle ist das Einzige, was Dich hält.
Schlimm.

Gib Deinem Mann eine Chance mit einer Frau, die ihn liebt, wie er ist, noch glücklich zu werden.
Ich kann mir nicht vorstellen, dass er mit Dir glücklich ist.

In dieser Situation verharren, für beide, Wegen Geld?

Warum fragst Du? Was hast Du versucht bisher, damit Deine Gefühle wiederbelebt werden?

Kommt harsch rüber, tut mir leid.

15.02.2021 18:04 • x 5 #6


Milly85

Milly85


147
267
Zitat von Milly85:
Wenn du es WILLST, kann man Gefühle reaktivieren , aber dafür ,past ihr OFFEN miteinander reden! Das kannst du nicht alles mit dir alleine ausmachen.


Dafür MÜSST ihr offen miteinander reden, sollte das heissen.

15.02.2021 18:23 • x 1 #7


Skorpion


54
44
Hallo Entenkind,

ja, das kenne ich gut, allerdings ohne Kinder und ich habe mich getrennt. Gefühle lassen sich nicht zurückholen, wenn die
Anziehungskraft erstmal verloren gegangen ist.

Und ich bin der Meinung, dass jeder ein glückliches Leben und eine liebevolle Partnerschaft verdient hat.
Und zwar Dein Mann ganz genauso, wie Du selbst auch. Wenn Du bereits den Respekt verloren hast und Ihr nur noch wie
Bruder und Schwester nebeneinander her lebt, hilft auch keine Paartherapie, mehr gemeinsame Zeit oder ein romantisches Wochenende.
Suche das Gespräch mit ihm, er ist ja mit der Situation so wie sie ist, auch nicht glücklich.

Wie wäre es für Dich, wenn Dein Mann bei Dir bleibt, obwohl er keinerlei Gefühle mehr hat, nur noch aus
Gewohnheit, Bequemlichkeit und weil er finanziell alleine nicht zurecht kommt? Wie würde sich das für Dich anfühlen? Vielleicht hilft Dir der Perspektivenwechsel...

Raus mit Dir aus der Komfortzone, ich wünsche Dir alles Gute!

15.02.2021 18:28 • x 3 #8


Sternentaler

Sternentaler


506
1417
Ich werfe mal kurz Offtopic rein. Die TE ist eine der EF, von denen immer gesagt wird, es gäbe sie nicht. Keine Lust mehr auf Nähe, der Mann wird ständig abgewiesen, sie ist nur noch aus finanziellen Gründen mit ihm zusammen. Er bemüht sich, sie findet ihn nicht mehr attraktiv. Hätte das ein Mann hier rein geschrieben und genau diese Art der geschwisterlichen Ehe hier als Begründung/ Ursache für eine Affäre aufgeführt- die Sehnsucht nach körperlicher Liebe, die Sehnsucht nach Angenommen werden- wäre hier aber ein Donnerwetter losgegangen

@te: finanzielle Gründe zur Aufrechterhaltung einer Ehe sind mitunter die schlimmsten Gründe. Ihr beide habt nur ein Leben und solltet es glücklich verbringen. Ich gehe jede Wette ein: wenn eine andere Frau auf der Bildfläche erscheint und du plötzlich Konkurrenz hast, wirst du ihn nicht mehr als so selbstverständlich sehen. Konkurrenz belebt das Geschäft. Wenn dich das trotzdem kalt lässt, also der Gedanke, wie er sich plötzlich um eine andere Frau kümmert, dann solltest du gehen. Am besten bald. Auch dein Mann hat es verdient, mit einer Frau zusammen zu sein, die ihn liebt. Und zwar ganz und gar.

15.02.2021 18:52 • x 6 #9


Groq

Groq


84
152
Zitat von Entenkind:
Kann man Gefühle wohl irgendwie wieder zurückholen? Ich weiß, es hört sich oberflächlich an, aber ich finde ihn auch in keinster Weise mehr attraktiv.
.

Du bist letzten Endes nur wegen der Finanzen mit ihm zusammen, sehe ich das richtig? Das ist keine Basis für eine Beziehung, es mangelt an einfach allem was eine (Liebes)Beziehung ausmacht.
Von Intimität über Zärtlichkeit zu Liebe ist alles irgendwann verloren gegangen und jetzt lebt ihr tatsächlich als zwei Kumpels unter dem selben Dach.
Ich finde diese Schilderung ziemlich traurig, bist Du glücklich mit diesem Arrangement?

Ich wäre es ganz persönlich nicht, ich möchte eine liebende Partnerin und keine Mitbewohnerin mit gemeinsamer Vergangenheit. Das ist um Grunde wozu ihr geworden seid.

Ich glaube nicht an ein Zurückholen der Gefühle, der Zeitpunkt mit den Scherben im Eimer zur Paartherapie zu rennen liegt meiner Meinung nach weit hinter euch.
Du schilderst das Zusammenleben mit jemand den Du als Mensch schâtzt aber ansonsten nichts empfindest, kein kleines bisschen, Du bist mit seiner Abwesenheit glücklicher als mit seiner Anwesenheit - im Grunde ist Dir sein Geld wichtiger als er als Mann.
Du bist mit einem Gehaltscheck verheiratet.
Gib ihn frei und ermögliche euch beiden eine neue Liebe zu finden.
Alles Gute Dir.

15.02.2021 19:07 • x 3 #10


Isely

Isely


8752
2
15731
Zitat von Entenkind:
Kann man Gefühle wohl irgendwie wieder zurückholen? Ich weiß, es hört sich oberflächlich an, aber ich finde ihn auch in keinster Weise mehr attraktiv. Es ist mir fast peinlich das zu schreiben, es ist aber so. Ich selbst bin sportlich ziemlich aktiv und achte auf meinen Körper. Er leider gar nicht, Sport ist Mord ist sein Motto.


Also ihr seid sehr lange zusammen. Fast 30 Jahre.
Wie lange empfindest du denn schon so ?
Seit die Kinder aus dem Haus sind ?

Ein Gespräch wirst du geführt haben mit ihm, oder mehrere?
Gab es nie gemeinsame Hobbys ?

Zweisamkeit möchtest du nicht mehr, ihn verletzt das natürlich, hast du eine Trennung denn mal angesprochen ?

15.02.2021 19:15 • #11


Corvinian


48
81
Ja, da ist wirklich die Frage ob schon alles versucht wurde. Wenn auch grade nur der finanzielle Aspekt in Betracht gezogen wird würde ich doch noch mal einiges mehr in Bewegung setzen und eine lange Beziehung nicht einfach wegwerfen.
Oder gibts schon einen anderen?

15.02.2021 19:30 • #12


Dracarys


1205
7
2724
Gefühle romantischer Natur kommen nicht zurück.
Sie sind ein Geschenk an zwei Menschen und müssen deshalb von zwei Menschen gehegt und gepflegt werden.
Wird diese Pflanze nicht gegossen, geht sie ein, da nützt auch kein Dünger mehr.

Warum glaubst Du denn, dass Du nicht in der Lage bist, alleine zu leben?
Hast Du keinen Job?

15.02.2021 19:41 • x 2 #13


Sternentaler

Sternentaler


506
1417
Zitat von Isely:
Ja endlich, wurde mal eine gefunden. Ein gefundenes Fressen...guten Appetit.



Nein, endlich hat sich eine davon mal hier her verirrt;) Davon gibt's genügend, ich kenne mindestens vier, aber bei dem, was hier los ist, outet sich ja freiwillig niemand. Und gerade deine Posts sind mittlerweile einfach nur noch respektlos und an selbstgefälligem Sarkasmus nicht mehr zu übertreffen. Ich frage mich, wo du die Zeit her nimmst, um unermüdlich jeden Tag 30 Beiträge in Affärenthreads zu schreiben und andere runter zu machen, die nicht deine Meinung teilen. Du scheinst ja doch ziemlich verbittert zu sein;) Ich persönlich würde meine Energie ja lieber in etwas anderes investieren- aber was solls

15.02.2021 20:04 • x 5 #14


Unicorn68

Unicorn68


1537
2299
Zitat von Sternentaler:
Hätte das ein Mann hier rein geschrieben und genau diese Art der geschwisterlichen Ehe hier als Begründung/ Ursache für eine Affäre aufgeführt- die Sehnsucht nach körperlicher Liebe, die Sehnsucht nach Angenommen werden- wäre hier aber ein Donnerwetter losgegangen


So OT finde ich das gar nicht.
Ich gebe nur zu bedenken, dass es erstens noch vor einer Affäre ist (sieht so aus) und zweitens bekommt sie doch ordentlich Wind um die Ohren und jeder ist eher auf Seiten des EM.

Drittens: Auch er kann die Trennung aussprechen.

Warum geht es nicht in dieser Reihenfolge?
-Ehe ist vorbei (sag ich mal ganz platt)
-es ist keine Lüge gegenüber dem AP

Warum, warum kann man nicht BEVOR es zu einer Affäre kommt, Schluss machen?

"In meiner Ehe läuft es nicht mehr, ich bin da so reingerutscht."

Es ist auch sehr unfair, dem AP gegenüber.
Dann habt halt den A rsch in der Hose und sagt die Wahrheit.

Manchmal denke ich, die Realität zu sehen und zu Leben, ist härter als diese Ausflüchte.

15.02.2021 20:51 • x 1 #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag