1

Wunderschöne Beziehung mit einem unschönen Ende

Jonas95

48
5
5
Hallo zusammen,

ich (24) melde mich hier einfach mal, weil ich einfach mal Meinungen zu meinem speziellen Fall hören möchte oder eher gesagt wie andere darüber denken. Meinungen von Freunden und Familie habe ich auf jeden Fall bereits genug gehört.

Ich möchte einfach mal ganz von vorne anfangen, durch einen guten Freund lernte ich vor ca 1,5 Jahren dieses Mädchen (21)kennen. Wir hatten dann auch einige Treffen die echt super waren, das letzte Jahr war dann allerdings etwas schwer, weil ich gerade total im Stress wegen meiner Meisterprüfung war und da sahen wir uns nur noch recht wenig (ich weiß das ich da etwas gepennt habe) Irgendwie fühlte ich mich auch nach meinen vorherigen Enttäuschungen noch nicht komplett bereit dazu dann noch der Stress wegen den ganzen Prüfungen. Naja, aber wir hatten wirklich jeden Tag Kontakt und haben unglaublich viel geschrieben, sie hatte nach wie vor sehr großes Interesse an mir. Letztes Jahr im September haben wir uns dann wieder getroffen, trotz ein wenig Zeit die zwischen dem letzten Treffen vergangen war, haben wir uns gleich wieder angenähert als wäre keine Zeit dazwischen gewesen, wir haben an dem Abend bei ihr einfach einen Film geschaut, es kam zum ersten Kuss. Ich fühlte das es was ganz besonderes ist und bereute innerlich warum ich so lange gewartet hatte. Wir kamen dann auch bereits Mitte Oktober offiziell zusammen. Ich war unglaublich glücklich denn sie war wirklich eine tolle Frau. Noch nie hat eine Frau so viel Interesse an mir gezeigt. Recht schnell lernte ich ihre Eltern und Familie kennen und sie wollte auch meine schnell kennenlernen. Es passte einfach und wir haben die Zeit wirklich schön und total glücklich verbracht. Man merkte einfach wie glücklich sie war. Zu Weihnachten schenkte sie mir dann auch ein Armband mit unseren Buchstaben und einem Herz, ich war echt unglaublich überrascht und happy sogleich. Ende Januar durfte ich mit ihr zudem ihren Abschluss der Ausbildung feiern (ein großer Lebensabschnitt). Es war wirklich eine Beziehung mit einem totalen Gleichgewicht jeder investierte ähnlich viel in die Beziehung, es gab kein klammern oder sonst der gleichen(habe ich in vorherigen Beziehungen leider gemacht). Meist sahen wir uns am Wochenende und 1-2 in der Woche da es wegen der Arbeit sonst zu stressig für uns beide gewesen wäre und man ja auch doch manchmal seine Zeit für Freunde und Familie braucht. Sie hat sich auf jeden Fall immer auf das Wiedersehen total gefreut und schon früh Planungen fürs Wochenende getroffen. Auch wollte sie mit mir im Sommer in den Urlaub fliegen( war ganz alleine ihre Idee) sie hatte sich sogar bereits Urlaub dafür genommen. Sie legte auf jeden Fall ein ordentliches Tempo hin, anfangs war ich etwas verwundert aber hab mich natürlich auch total gefreut.
Ich muss sagen das ich ihr erster Freund war mit allem drum und dran. Auch hat sie sich unglaublich gut in meine Familie integriert jeder mochte sie total und ich natürlich auch bei ihrer Familie.

Doch es sollte irgendwie alles ganz anders kommen, womit ich im Leben nie gerechnet habe. Über Karneval war sie mit ihren Eltern im Urlaub, vor dem Urlaub habe ich die Nacht noch bei ihr verbracht weil sie mich vorher unbedingt noch sehen wollte. Während dem Urlaub schrieb sie mir öfters wie sehr sie mich doch vermisst. Wir hatten ausgemacht uns am Wochenende wiederzusehen. An dem Donnerstag nach der Arbeit kam dann irgendwie alles anders, sie schrieb total komisch und das merkte ich auch sofort. Habe sie darauf angesprochen und sie meinte nur das sie gerade total stress hätte und zur Zeit alles einfach nur sch. wäre. Dazu muss ich sagen, dass sie sich ihren Job nach der Ausbildung anders vorgestellt hatte und überhaupt nicht zufrieden ist. Sie war wirklich nicht mehr sie selbst auch wollte sie nicht wirklich reden was ich mehrmals angeboten hatte. Ich meinte dann das sie sich doch melden kann wenn es ihr wieder besser geht oder sie reden möchte zu dem Zeitpunkt machte ich mir natürlich schon Gedanken was ich falsch gemacht haben könnte was sie aber verneinte. Das Wochenende kam dann sehr wenig von ihr außer das sie immer noch keine klaren Gedanken hätte. Am folgenden Montag wollte sie dann mit mir reden und kam zu mir, wo sie mir dann erzählte das sie einfach nicht mehr weiter weiß und das sie ihr ganzes Leben in Frage stellt und wollte daraufhin eine Beziehungspause einlegen, weil dachte das es nur eine Phase wäre. Ich fragte sie noch ganz direkt mehrmals ob sie denn Schluss machen wolle, wozu sie ganz klar nein sagte.
Bei Beziehungspause sah ich schon direkt das Ende vor mir stehen und ich versank die komplette Woche im totalen Liebeskummer, mir ging es noch nie so schlecht .Dieses von jetzt auf gleich machte mich echt fertig und ich wusste nicht wie ich damit umgehen sollte, als hätte sie einen Schalter umgelegt, so von 0 auf 100 und von 100 wieder auf 0.
Diese Zeit war echt der Horror und ich habe mich echt oft zusammengerissen ihr nicht zu schreiben, eine Woche habe ich durchgehalten. Habe sie dann noch mal angeschrieben und sie schrieb auch direkt zurück und schrieben dann auch ein paar Tage, sie war zwar total distanziert aber antwortete immer. Irgendwann aber kam dann keine Antwort mehr und habe sie dann letzte Woche noch mal gefragt ob sie denn Zeit zum reden hätte( ich wollte schließlich wissen was jetzt los ist) wir hatten es auch so ausgemacht das wir danach( nach 1-2 Wochen Pause) noch mal reden. Sie wollte sich einen Ort überlegen und sich dann melden, was sie leider nicht tat auch nicht nach erneute Nachfrage nicht, sie antwortete einfach nicht. Für mich hieß es also sozusagen, okay es ist vorbei. Und war dementsprechend auch von ihrem Verhalten enttäuscht einem nicht ma sagen zu können das es aus ist. Am Sonntag schrieb sie mir dann auf einmal das es ihr total leid tue wie sie sich verhalten hat und das sie sich total dafür schämt. Nach einem hin und her meinte sie dann auch das sie nicht weiß ob sie das richtige tue, aber sie weiß das sie mich nur noch weiter verletzen würde. Dazu das ich ein so unglaublich toller Mann wäre und das sie diese schöne Zeit nie vergessen wird. Doch seien ihre Zweifel an ihren Gefühlen und ihrem Leben zu groß. Geschockt hat mich das alles nicht mehr, denn so wusste ich wenigstens endlich was los ist und Sache ist, mir ging es danach besser viel besser.
Seit dem haben wir keinen Kontakt mehr, ich werde auch keinen weiteren Schritt mehr versuchen. Denn klarer geht es denke ich nicht mehr.

Auf der einen Seite bin ich total enttäuscht wie sich ein Mensch von jetzt auf gleich so verändern kann und einfach so alles wegschmeißen kann auf der anderen Seite vermisse ich sie natürlich immer noch total. Doch ich kann und will nichts erzwingen das geht einfach nicht. Heute geht es mir jedenfalls schon so gut das ich mit klaren Kopf darüber berichten kann. Viele Fragen bleiben vielleicht für immer unbeantwortet.

Hat jemand schon mal Ähnliches erlebt oder kann sich vorstellen was in ihr vorgegangen sein muss? Ich habe mich oft gefragt ob ich aus falsch gemacht habe, aber ich weiß einfach nich t was.

Ich würde mich freuen wenn jemand sich für meine Geschichte interessiert und eventuell eine Meinung zu all dem hat.

Vielen Dank und LG

Jonas

26.03.2020 23:01 • #1


monchichi_82

monchichi_82


952
1150
So ein Schwank von einem Extrem ins Andere das klingt für mich nicht gesund, das klingt nicht nach einem gefestigten, stabilen Menschen.
Ich lese aus deinem Text noch nicht mal einen klaren Grund für ihr Verhalten "ich bin total verliebt, tschüss ich bin dann mal weg". Das dich das aus der Bahn wirft, ist kein Wunder. Es würde wohl jedem so gehen. Ich glaube auch nicht, dass es an dir lag, sondern daran, dass sie mit sich selbst ein ganz großes Problem hat.

27.03.2020 11:02 • x 1 #2


Jonas95


48
5
5
Hey danke für deine Antwort.
Den Grund für ihr Verhalten ist das was ich mich auch die ganze Zeit frage, und das macht mich teilweise manchmal echt verrückt. Sie meinte was von zu wenig Gefühlen, aber ich denke dass das nur eine Ausrede war, weil das passt einfach nicht. Ich habe gestern noch mal mit einem Freund gesprochen der sie auch kennengelernt hat, er versteht das alles genau so wenig, gerade auch weil er gesehen hat wie sie sich in meiner Nähe verhalten hat. Zudem finde ich das sie nicht mal mehr mit mir reden konnte unglaublich belastend, es macht mich traurig und wütend zugleich.
Dieses Wochenende geht es mir wieder nicht ganz so gut, Erinnerungen kommen hoch und ich vermisse sie einfach nur total.

Was meint ihr würde ihr Verhalten am besten erklären? Bindungsangst? Es fällt mir gerade jetzt nicht leicht, ihr nicht zu schreiben. Aber ich möchte stark bleiben. Wie sollte ich mich verhalten wenn sie sich melden sollte?

Vielen Dank im Voraus!
LG
Jonas

Gerade eben • #3




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag