18

Zum Jahresende einen Abschluss - oder besser nicht ?

knut1973

knut1973


322
4
178
Zitat von Marina69:
Er hat mir ja geschrieben, dass ich für ihn nicht mehr existiere. Ich bin mir nicht sicher, ob ich überhaupt was schreiben soll oder nicht?
Mir geht es darum, einen Abschluss zu finden. Kann man das mit einem Satz?
Oder ich lasse es besser und versuche für mich einen Abschluss zu finden?


wenn du dich danach besser fühlst, dann mach es.
ich bin auch jemand, der zum abschluss oder zur aufarbeitung nochmal etwas loswerden muss - egal, ob die person dies letztendlich liest oder nicht. (gelesen wird es eigtl. immer, nur reaktionen sind nicht garantiert.) und mir hilft es dabei auch nicht das einfach nur in einem forum oder für mich selber zu schreiben. was raus muss, muss raus...

28.12.2018 11:37 • #16


Arnika

Arnika


2628
4
3566
Schreit nach einer Antwort, lass es. Schreib es auf einen Zettel, zünde den an und hake den Typ ab! Das ist dann auch ein Ende bzw ein Neuanfang - für dich. Ob der andere das weiß ist egal.

28.12.2018 11:41 • x 1 #17


Marina69


Ich danke euch für die Antworten.
Ich werde ihm nicht mehr schreiben und bin froh, dass ich es nicht gemacht habe. Gut, dass ich hier und Rat gebeten habe. Der letzte Stolz den ich habe, bewahre ich mir.
Ihm vergeben, das kann ich nicht. Es wäre schön, aber dafür hat er mich zu sehr angegriffen.
Wieso jemandem schreiben, für den man nicht mehr existiert? Das ist schon richtig so, ich will mich nicht mehr streiten. Denn darauf würde es wahrscheinlich wieder hinauslaufen, oder ich bekomme keine Antwort.
Alles gut so. Soll er mit seinen Worten glücklich werden.
Irgendwann bekommt er hoffentlich die gerechte Strafe für alles.

28.12.2018 11:58 • x 1 #18


Butterkrümel

Butterkrümel


505
787
Liebe @marina69

ich habe schon oft die Erfahrung gemacht, dass wo negative Worte gesagt oder geschrieben werden auch nur negative Folgen entstehen.

Du hältst mich vielleicht für verrückt aber ich möchte dir raten, nun, da du den Text geschrieben hast und all das Negative noch einmal gefühlt hast, etwas für dich zu tun. Setz dich mit der gleichen Leidenschaft hin und schreibe DIR eine Nachricht. Voll mit positiven Dingen. Was du an dir magst, worauf du dich im neuen Jahr freust, was dich im vergangenen Jahr zum Lächeln gebracht hat, für welche Menschen du dankbar bist. Ich fände das einen viel besseren Jahresabschluss und deine Seele spürt die positiven Worte.

Ich wünsche dir viel Kraft und einen guten neuen Start ins Jahr.

28.12.2018 13:45 • x 2 #19


Lug


Du musst unbedingt das letzte Wort haben. Obwohl er deutlich gesagt hat dass er kein Interesse mehr hat
Und eine andere hat er auch. Denkst du die beiden haben Lust deinen Brief zu lesen? Die werden sich nur belästigt fühlen und dich für krank halten.
Weshalb musst du dich aufdrängen? Dass es weh tut ist normal aber zwingen kann man keinen.

28.12.2018 14:01 • #20


Marina69


Liebe/Lieber Lug!
Du scheinst nicht alles gelesen zu haben. Wer muss das letzte Wort haben? Verstehe deine Aussage nicht.
Deine Worte sind mehr als überflüssig.
Ist man krank, wenn man sich inneren Frieden wünscht?

28.12.2018 14:20 • x 1 #21


Marina69


@Butterkrümel
Danke für deine Worte!
Ich werde es einmal versuchen.
Das Ganze ist so festgefahren, dass ich mich dabei völlig verloren habe.

28.12.2018 14:23 • #22




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag