84

Zunehmend frustriert in Beziehung - Was kann ich tun?

Jason-1996

2
1
4
Hallo Leute,

ich bin neu hier und wollte euch um euren Rat bitten.

Derzeit bin ich 24 und seit rund 2,5 Jahren in einer Beziehung. Meine Freundin (26) lernte ich zu Beginn meines Studiums kennen und zum Ende des ersten Semesters kamen wir dann auch zusammen. Da dies pünktlich zum ersten Lockdown war, entschieden wir, dass sie zunächst bei mir (wohne noch bei meinen Eltern) einziehen könnte (Platz ist genug) und wir von hier aus das gemeinsame Studium digital fortsetzen können (ihr Verhältnis zu ihren Eltern ist relativ schwierig). Bis vergangenen September lief das auch wirklich überaus hervorragend. Sie ist mittlerweile fester Bestandteil meiner Familie und wird von meinen Eltern stark unterstützt.
Leider erkrankte meine Mutter im vergangenen Herbst dann an Burnout (inkl. Kuraufenthalt, etc.) weswegen sich einiges änderte (ich kümmerte mich rund 4 Monate intensiv um den Haushalt und die Pflege meiner Großeltern). Meiner Mutter geht es mittlerweile wieder etwas besser. Leider erhielt ich in dieser für mich schwierigen Phase kaum Unterstützung von meiner Freundin (sie hatte allerdings auch einiges im Studium zu tun).

Mittlerweile neigt sich das Studium dem Ende zu und somit nimmt der Workload bei uns beiden nochmals etwas zu (Bachelorarbeit, etc.). Leider habe ich das Gefühl, dass sie mich mittlerweile nur noch als Lernpartner sieht, da wir täglich viele Stunden Lernen und wir seit Jahresende kaum noch Zeit für uns haben. Ich helfe ihr zudem relativ viel im Studium.

Zwei geplante Kurzurlaube sagte sie einmal aufgrund des Studiums und einmal weil sie mit ihrer besten Freundin in den Urlaub fuhr ab. Auch S. ist derzeit kein Thema mehr. Ich übertreibe nicht, wenn ich sage, dass wir in diesem Jahr vielleicht einen Tag zu zweit Zeit verbracht haben. Mir ist das eigentlich zu wenig, habe ihr das auch so gesagt, sie meinte es wird besser. Haben wir außerhalb des Studiums dann Mal Freizeit, möchte sie aber eigentlich immer, dass ihre Freunde oder Verwandtschaft mitkommen (klar denn auch diese sieht sie derzeit wegen des Studiums nicht oft). Wir haben dann aber eben wieder keine Zeit zu zweit.
Ich merke, dass mich das mittlerweile sehr traurig macht, da ich mich zunehmend ausgenutzt und von ihr in der Partnerschaft ungerecht behandelt vorkomme. Warum ich nun den Mut für diesen Forumsbeitrag habe:
In dieser Woche war sie sehr unverschämt meiner Mutter gegenüber, obwohl diese auch alles für sie tut (Einkauf, Kochen, etc.). Zudem hat sie mir gestern erzählt, dass sie wieder intensiveren Kontakt zu ihrem Ex-Freund hat und diesen nun regelmäßig treffen möchte (laut ihr rein freundschaftlich). Als ich argumentierte, dass ich das natürlich nicht so prickelnd finde, da wir ja nicht einmal Zeit zu zweit haben, stellte sie mich als besitzergreifend und eifersüchtig dar.

Ich weiß nun nicht, ob ich der
Beziehung noch eine Chance geben sollte, da ich sie eigentlich wirklich liebe. Auf der anderen Seite macht mich das Gefühl, ausgenutzt zu werden auch zunehmend traurig und führt bei mir zu depressiven Verstimmungen. Leider habe ich derzeit auch kaum noch Freunde im näheren Umfeld mit denen ich mich intensiver austauschen kann. Vielleicht habt ihr als Community ja einen Tipp, was ich tun könnte, damit sich die Situation verbessert.

Liebe Grüße und vielen Dank euer Jason

Gestern 17:19 • #1


Urmel_

Urmel_


10069
15631
Zitat von Jason-1996:
ich kümmerte mich rund 4 Monate intensiv um den Haushalt und die Pflege meiner Großeltern

Top, hast Du sehr gut gemacht.

Perle: Geht es dem Esel zu gut, geht er aufs Eis. Dazu die Sache mit dem Ex. Also nicht, dass sie nicht machen kann und darf, was sie will, aber dass Du das so vor den Latz bekommst.

Ich würde vermutlich sagen, dass sie sich ne eigene Wohnung suchen soll, damit ihr beide mal zu euch selbst findet. Dannach startet sie zwar was mit dem Ex und gibt Dir dann die Schuld dafür, aber auf den Spaß würde ich mich seelisch schon mal einstellen.

Gestern 18:23 • x 9 #2



Zunehmend frustriert in Beziehung - Was kann ich tun?

x 3


KäptnNemo

KäptnNemo


3801
4
6754
@Jason-1996

Hallo Jason,

Zitat von Jason-1996:
Zudem hat sie mir gestern erzählt, dass sie wieder intensiveren Kontakt zu ihrem Ex-Freund hat und diesen nun regelmäßig treffen möchte (laut ihr rein freundschaftlich).

Sie würde jetzt also lieber noch neben ihren Freunden auch noch Zeit mit ihrem Ex-Freund verbringen, obwohl ihr Beide kaum Zeit für Euch selbst habt?

Natürlich möchte man auch seine Freunde sehen, aber ist das bei Euch wirklich noch eine richtige Beziehung? Es hört sich eher an als seid ihr mittlerweile sowas wie Bruder und Schwester. Vielleicht war das mit dem Zusammenziehen auch einfach zu früh, zwar lief es ja lange Zeit sehr gut, aber jetzt verbringt sie ja offensichtlich lieber Zeit mit anderen als mit Dir.
Das sie nun auch noch ihren Ex-Freund dazwischen schiebt und der wichtiger ist als Zeit mit Dir zu verbringen, das würde mir nicht gefallen.

Sie sagt Dir, Du seist besitzergreifend und eifersüchtig und das nur, weil Du einfach mit ihr auch ein wenig Zweisamkeit haben möchtest und verständlicherweise nicht verstehen kannst, dass sie nun auch noch engeren Kontakt zum Ex haben möchte.
Ich würde mich wohl erst einmal räumlich von ihr trennen, denn es geht ihr wohl auch einfach zu gut bei Dir.

Gestern 18:26 • x 3 #3


Arnika

Arnika


4153
4
6516
Ich würde ihr auch naheliegen, ihr eine Wohnung zu suchen. Wie du überhaupt auf den Gedanken gekommen bist, so schnell zusammen zu ziehen find ich ohnehin etwas gewagt.

Gestern 18:30 • x 1 #4


Kranich71

Kranich71


709
2
1270
Ihr beide studiert, dann sollte es Dir selbst klar sein das jegliche Zeit fürs lernen drauf geht. Wenn sie dann Freizeit hat möchte sie was unternehmen und dann nicht auch noch in der Bude hocken.
Beziehung während Studium? Klappt meistens nicht.

Das Du Dich dann auch noch (während deines Studiums) um Deine Großeltern gekümmert hast ist zwar schön, jedoch hat Dich das Zeit und Kraft gekostet. Entweder studieren oder pflegen.
Du hättest das zu gewissen Teilen von Dir weisen müssen.

Das sie sich jetzt mit dem Ex trifft bedeutet das Du abgeschlossen bist für sie. Warst 2,5 Jahre gut und jetzt braucht sie Dich nicht mehr.
Vielleicht studiert der ex nicht oder nicht mehr? Dann hat er einiges an Vorteil gegenüber Dir. (Wohnung, Einkommen?)

Meine Meinung, auch wenn ich dich verstehen kann, hak sie ab und beende das ganze. Es wird besser, Geduld!

Vielleicht spielt auch das Alter mit rein? Sie hat vielleicht Ziele welche Du ihr (noch) nicht bieten kannst?

Gestern 18:38 • x 3 #5


XSonneX


535
2
837
@Jason-1996

Zitat von Jason-1996:
Zwei geplante Kurzurlaube sagte sie einmal aufgrund des Studiums und einmal weil sie mit ihrer besten Freundin in den Urlaub fuhr ab.

!
Zitat von Jason-1996:
Auch S. ist derzeit kein Thema mehr.

!
Zitat von Jason-1996:
Ich übertreibe nicht, wenn ich sage, dass wir in diesem Jahr vielleicht einen Tag zu zweit Zeit verbracht haben

!
Zitat von Jason-1996:
Mir ist das eigentlich zu wenig, habe ihr das auch so gesagt, sie meinte es wird besser.

Zitat von Jason-1996:
Haben wir außerhalb des Studiums dann Mal Freizeit, möchte sie aber eigentlich immer, dass ihre Freunde oder Verwandtschaft mitkommen

Zitat von Jason-1996:
Wir haben dann aber eben wieder keine Zeit zu zweit.

Zitat von Jason-1996:
Ich merke, dass mich das mittlerweile sehr traurig macht, da ich mich zunehmend ausgenutzt und von ihr in der Partnerschaft ungerecht behandelt vorkomme

Jetzt zieh aber mal die Notbremse bei dem Fräulein!
Wie du dich fühlen musst derzeit ist absolut verständlich und hat nichts mit einer Liebevollen Partnerschaft zu tun. Wie Ego ist das Fräulein...
Zitat von Jason-1996:
In dieser Woche war sie sehr unverschämt meiner Mutter gegenüber

In wie fern?
Zitat von Jason-1996:
Zudem hat sie mir gestern erzählt, dass sie wieder intensiveren Kontakt zu ihrem Ex-Freund hat und diesen nun regelmäßig treffen möchte

Ach sieh an!
Zitat von Jason-1996:
Als ich argumentierte, dass ich das natürlich nicht so prickelnd finde, da wir ja nicht einmal Zeit zu zweit haben, stellte sie mich als besitzergreifend und eifersüchtig dar.

Schuld von sich weisen kann sie gut!

Zitat von Jason-1996:
Auf der anderen Seite macht mich das Gefühl, ausgenutzt zu werden auch zunehmend traurig und führt bei mir zu depressiven Verstimmungen.

Du weißt was zu tun ist oder?

Ich hab wirklich Hochachtung davor,dass du neben deinem Studium, deiner Freundin hilfst,deiner Mutter und deinen Großeltern! Aber was ist mit dir? Du fühlst dich jetzt schon nicht gut,dir fehlen Freunde und deine ,,Partnerin,, tanzt dir grad auf der Nase rum und macht ihr Ego Ding.

Schmeiß sie raus,gib ihr ne Frist und chau kakau .

Gestern 18:43 • x 10 #6


Urmel_

Urmel_


10069
15631
Zitat von Kranich71:
Du hättest das zu gewissen Teilen von Dir weisen müssen.

Findest Du? Erst das Rudel!

Es gibt in der heutigen Welt nichts, was mich mehr inspiriert und Stolz macht, als junge Menschen, die die Härte des Lebens durch Übernahme von Verantwortung meistern. Und damit meine ich ganz sicher keine hirnlosen Protester, die Rechte einfordern und dabei Selfies mit Smartphones machen, die durch Kinderarbeit produziert wurden.

Gestern 18:59 • x 8 #7


Kranich71

Kranich71


709
2
1270
Zitat von Urmel_:
Findest Du? Erst das Rudel!


Ja, ich finde das ganze soll in Grenzen gehalten sein. Anscheinend war es zuviel beim TE.

Ich kann hier nur spekulieren, vielleicht war es rund um die Uhr oder nur 1-2 Stunden am Tag?

Gestern 19:01 • x 1 #8


Kranich71

Kranich71


709
2
1270
Fakt ist jedoch das sie anscheinend schon eher ihn innerlich abgehakt hat, sonst würde innerhalb eines Jahres nicht nur 1 gemeinsamer Tag sein.

Manchmal sieht man es einfach nicht wenn sich einer aus der Beziehung schon verabschiedet hat.

Gestern 19:03 • x 2 #9


Arnika

Arnika


4153
4
6516
Zitat von Kranich71:
Ihr beide studiert, dann sollte es Dir selbst klar sein das jegliche Zeit fürs lernen drauf geht.

Ja klar - weil ein Student rund um die Uhr lernt

Gestern 19:06 • x 2 #10


Urmel_

Urmel_


10069
15631
Zitat von Kranich71:
Ja, ich finde das ganze soll in Grenzen gehalten sein. Anscheinend war es zuviel beim TE. Ich kann hier nur spekulieren, vielleicht war es rund um ...

Vielleicht kann der TE ja dazu noch etwas sagen, aber ich würde vermuten, dass dieses Gefühl gebraucht zu werden und zu erkennen, dass der diese Verantwortung übernehmen kann, ihn erfüllt haben.

Die depressive Stimmung vermute ich jetzt eher bei der Dame als Ursache.

Schauen wir mal. Der TE liest sich für sein Alter auf jeden Fall sehr reflektiert. Ich habe großes Vertrauen in ihn, dass er am Ende gut aus der Sache rauskommt und glücklicher ist (selbst wenn die Dame die ich hatte was mit dem Ex und es ist Deine Schuld-Karte zieht, die ich für sehr (!) wahrscheinlich halte).

Gestern 19:08 • x 2 #11


Chrome

Chrome


154
241
Der Junge hat ein Orden verdient und eigentlich sollte das seiner Partnerin folgendes zeigen.

ER KANN ANDERE DIE ER LIEBT PFLEGEN UND IST ZUVERLÄSSIG!

Solche Eigenschaften sind doch selten geworden und so jemanden sollte die Dame auf Händen tragen um ehrlich zu sein.

Ja nicht nur das, er hat sie ja auch noch bei sich aufgenommen, also noch ein Pluspunkt. Da ist echt viel kaputt bei der Dame und total undankbar.

Und dann kommen einige daher und meinen der andere kann ihr mehr bieten, da sieht man mal wieder was für Werte wir in dieser Gesellschaft eigentlich pflegen.

Da bekommt man doch das kotzen

Wer mich verlässt und zum ex läuft, braucht dann auch nicht wiederkommen wenn ich Kohle habe. So jemanden braucht man nicht in seinem Leben.

Lieber TE,

bitte sie auszuziehen, es geht dir nicht mehr gut mit der Konstellation und du brauchst Freiraum. Mach dein Studium fertig und zwar ohne Sie.

Das Leben geht weiter, auch ohne Sie und nimm das ganze als Erfahrung mit.

Sollte sie es nicht verstehen, dann wird sie wahrscheinlich Schluss machen, aber damit musst du sowieso rechnen.

Entweder sie hat dann eine Affäre mit ihrem Ex und nutzt dich weiter aus oder sie hat danach etwas mit ihm, aber ich sehe da keine Zukunft im Moment für euch. Sie hat wahrscheinlich emotional schon abgeschlossen mit dir und nutzt es aus weil sie kostenlos bei dir wohnen kann.

Sobald sie den ex an der Angel hat, wohnt sie dann da kostenlos weiter. Solche Menschen wird es leider immer und immer wieder geben.

Gestern 19:11 • x 6 #12


Kranich71

Kranich71


709
2
1270
Zitat von Arnika:
Ja klar - weil ein Student rund um die Uhr lernt

Es gibt solche Exemplare, was weiß ich ob TE und seine so sind?
Im engeren Freundeskreis gibt es eine die hängt rund um die Uhr am lernen dran. Dadurch hat sie auch eine Beziehung an die wand gefahren.

Gestern 19:13 • #13


Arnika

Arnika


4153
4
6516
@Kranich71 Ja, irgendeinen Streber hat man immer. Ich hab fast nur Akademiker im Freundeskreis, aber keinen, der rund um die Uhr gelernt hätte. Weit nicht Vor allem, die sind ja erst im Bakkelaureat. Und Urlaub mit ihrer Freundin ging ja auch. Ist ja schon seltsam, dann nicht mit dem Schatz wegzufahren, vor allem, wenn man noch nicht so lange zusammen ist..

Gestern 19:16 • x 2 #14


Florentine


3311
8
7210
Ich hatte nie wieder im Leben so viel Geld, so viel Zeit und so wenig Verantwortung wie während des Studiums und war in dieser Zeit regelmäßig sternhagelvoll oder hab bis morgens um 5 mit meiner WG Skat gespielt.
4 Monate sind sowieso frei wg. Semesterferien/Feiertagen etc.

Wenn die Dame derart belastet ist, sollte sie ihr Zeit- und Lernmanagement überarbeiten.
Und du @Jason-1996 solltest ihr in aller Deutlichkeit sagen, dass du so eine Beziehung nicht führen möchtest.
Wenn sie so wenig Wert auf Zeit mit dir legt, scheibt mir das Ganze aber bereits ziemlich am Ende zu sein.

Gestern 19:18 • x 3 #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag