3

Zusammen wohnen nach Trennung

kuttelehmann

kuttelehmann

44
1
9
ja sie hilft mir auch, egal was es ist ! das ist ja das schwere, wir sind immernoch für einander da ! ich mache was für sie un d sie macht was für mich, sie läd mich sogar zum essen ein !

24.11.2015 20:32 • #16


Carsten

3
1
Hallo,
Ich weiß nicht wie ich mich verhalten soll und erbitte ein paar Meinungen.
Meine Frau hat sich Ende 2015 von mir getrennt, Frühjahr 2016 wieder zusammengekommen; bis gestern!
Meine Frau hat sich gestern erneut von mir getrennt! Wir sitzen uns gegenüber, weinen gemeinsam und sagen uns, das wir uns lieben etc. Meine Frau hatte Ende 2015 einen anderen Mann, was ich bis heute nicht vergessen kann! 2016 bis gestern war die Zeit schön, sehr schön!
Meine Frau meinte, dass ich im Haus wohnen bleiben könnte, die Kinder immer bei mir sein könnten etc.
Jetzt zu meiner Frage und Problem:
meine Frau meinte, dass auch sie gemeinsam mit mir und den beiden Kindern in dem Haus wohnen bleiben, oder sich ein Einzimmerappartement nehmen könnte, wo sie dann nur übernachten würde! Tagsüber im Haus, abends alleine im Appartement! Ich wünsche mir meine Frau über alles zurück, aber leider kann ich dies nicht mehr beeinflussen!
Was meint Ihr?! Ist eine solche Wohnsituation für meine Kinder (10/12) und aber auch für mich, um irgendwann über den Trennungsschmerz hinwegzukommen, ratsam?
Danke!

15.05.2018 15:56 • #17


Alant

Nein. Wenn Trennung, dann auch räumlich, sonst kommt keiner der Beteiligten und auch die Kinder, jemals zur Ruhe.

15.05.2018 15:59 • x 1 #18


hahawi

hahawi

3926
6618
Lieber Carsten
Warum trennt sie sich den diesmal.
Wieder wegen eines anderen oder hat Euch die alte Geschichte eingeholt?

Wenn ihr Euch trennt, dann müsst ihr das auch konsequent durchziehen. Räumlich und geistig.
Wie soll das denn sonst funktionieren?
Zumindest einer von Euch wird mehr empfinden wie der andere und somit in der Hölle leben. Da habt ihr keinerlei Chance, das für Euch zu verarbeiten.
Eine vernünftige Regelung für die Kinder gehört her, aber sonst erstmal keine Berührungspunkte mehr.
Das Lass uns Freunde bleiben funktioniert frühestens in ein paar Monaten oder Jahren.

15.05.2018 16:02 • #19


Forenleitung

Forenleitung

1983
94
1863

Ex-Mitglied

Falsch geantwortet. Sorry!

15.05.2018 16:18 • #21


Carsten

3
1
Hallo hahawi,
Danke für Deine Meinung!
Sie meinte, dass sie keine körperliche Nähe zulassen kann! Sie fühlt sich zwar körperlich zu mir hingezogen, mehr aber nicht! ALLES andere, so sagt sie, läuft super! Aber auch ihre Einschätzung, dass ich über 2015 nicht hinwegkomme, bestärkt sie in der Trennung!

15.05.2018 16:19 • #22


hahawi

hahawi

3926
6618
@carsten

Naja, ich würde da eventuell an eine therapeutische Hilfe nachdenken. Wenn Du Deiner Frau, wie sie sagt, noch immer soviel bedeutest, und sie in Deiner Nähe bleiben will (Was bei einer tatsächlichen Trennung ein kompletter Holler ist)
Die Infos, die du gibst sind ja leider sehr mager zu Deiner Vorgeschichte.

Vielleicht magst Du einen eigenen Strang aufmachen, da kannst Du mehr Infos einholen.
Nur zur Warnung, Du wirst da auch einige Stimmen hören, die Dir vielleicht gar nicht gefallen werden, weil einige ähnliches erlebt haben.

16.05.2018 12:57 • #23


Satori

Satori

164
3
155
Hallo Carsten,

kann Hahawi und den anderen nur beipflichten. Ich war auch da wo du jetzt bist und habe zu lange mit dem Auszug gewartet. Das tut nicht gut. Du hältst an etwas fest, was es so nicht mehr gibt.

Es ist zwar etwas unklar, warum deine Frau sich wieder trennt wo sie dich doch angeblich noch liebt, aber da kann man auch nicht alles glauben in der Situation.

Die Loslösung von ihr wird schmerzhaft, ohne Frage. Aber du kannst zwischen lange und scherzhaft oder eben kürzer wählen... Mit weniger Kontakt und mehr Abstand sowie Ausrichtung auf deine Bedürfnisse fährst du meiner Erfahrung nach besser.
Und vielleicht merkt sie ja auch dass ihr etwas fehlt. Jetzt sitzt ihr ein weinerlicher und bedürftiger Kerl gegenüber. Da sinkt deine Anziehungskraft ins Bodenlose.
Such dir einen Freund mit dem du alles besprechen kannst. Oder Familie. Und ihr gegenüber nur noch knappe sachliche Kommunikation und klare Ansagen. Da sie sich getrennt hat, sollte sie auch als erste ausziehen.

16.05.2018 18:16 • #24




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag