1

Zweites verlieben möglich? Zu zuversichtig?

Chesterr

Kurz zur Situation:

- Wir sind beide 25, Sie ist meine erste erwiederte Liebe
- Waren 5 Wochen zusammen
- Dann hat sie Schluss gemacht

Wir haben uns in der Zeit nie gestritten, Familie/Freunde vorgestellt und das aus kam sehr plötzlich für mich.

Wir waren in der Zeit fast nonstopp zusammen, nur wenige Tage trennten uns wo wir uns nicht sahen in der Zeit.

In der Zeit nach der Trennung habe ich gemerkt wie ich ein anderer Mensch wurde, offener wurde und neue Dinge ausprobiert. Die ganzen Eindrücke die ich in dieser kurzen Zeit mitgenommen habe waren so toll und soviele das ich mir darüber agrnciht so im klaren war. Die Trennung hat mich wortwörtlich "weiterentwickelt" wie ich es zuletzt erlebte als ich meine erste Reise ohne Eltern gemacht habe.

Ich weiß nicht warum aber ich bin erstaunlich positiv gestimmt das es mit uns nochmal was werden kann.
Derzeit strebe ich ein einfaches treffen in der Zukunft an. haben seit der Trennung aber keinerlei Kontakt mehr (Nicht blockiert o.ä. sondern einfach nicht mehr kontaktiert).

Hat jemand Tipps wie ich das ganze "richtig" anstellen kann? Mittlerweile sind 4 Wochen vergangen und ich vermisse sie nicht mehr so stark und kann auch ein "nein" akzeptieren. Doch die verbundenheit und verliebtheit die wir hatten war etwas ganz besonderes. Fast schon wie in einem Film.

12.12.2018 13:39 • x 1 #1


Clair

Clair


621
3
527
Was sagt ihr denn das sie diese verbundenheit auch noch fühlt?

12.12.2018 13:41 • #2


Chesterr


Das weiß ich nicht.
Sie fühlte sich wohl bei mir, vermisse mich wenn ich icht da war. Am letzten Tag wo wir ein Paar waren war alles perfekt. Sie sang im Auto als wir einen Ausflug machten. Die verabschiedung war innig wie zuvor.
Und dann hat sie mit mir nach einer Woche weniger schreiben Schluss gemacht.

12.12.2018 13:54 • #3


Clair

Clair


621
3
527
Aber sie hat sich von dir getrennt dafür hatte sie ja sicher einen Grund?
Wie hat sie die Trennung denn begründet?

12.12.2018 13:58 • #4


Chesterr


- Kennenlernen von Verwandten war ihr zu schnell (Sie sagte aber zu)
- Unsicherheit meinerseits (habe viel gefragt, ihre Meinung wissen wollen da es meine erste Beziehung war)

12.12.2018 14:06 • #5


ManuelH


Deine erste richtige Liebe, die prägt sich immer besonders gut ein, das kann man gut verstehen. Würde mit ihr vielleicht nochmal das Gespräch suchen, muss nicht gleich ein Treffen sein. Denke wäre auch kontraproduktiv da ihr ja wohl etwas zu schnell ging in Eurer Beziehung. Aber eben auch immer damit rechnen das Deine Gefühlslage nicht erwidert wird rein um einer neuen Enttäuschung vorzubeugen und keinen Druck aufzubauen. Vermute auch das es ihr einfach zu schnell passierte und man auch, gerade bei der ersten Liebe bzw. erstem Erfolg, schnell ein einnehmendes Wesen entwickeln kann. Die Dame zwar aus Höflichkeit mitgemacht hat aber für sich selbst sehr unsicher war bzw. doch nicht auf Deiner Gefühlsebene. Kann man schwer sagen und beurteilen aber Versuch macht klug und wer nicht versucht, der hat schon verloren. Wünsche Dir viel Erfolg und hoffe behältst auch bei einer Absage Dein positives Gemüt bzw. Dein neues Selbstvertrauen.

12.12.2018 14:39 • #6




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag