43

Chancen nach Kontaktsperre?

Beg84

Beg84

258
30
Hmm... Es ist schwer Zusagen.
Du wurdest ja verlassen. Und er weiß über deine Gefühle zu ihm Bescheid...
Wenn er will meldet er sich schon.
So denk ich darüber.
Wie hier schon öfter gesagt... Jeder Mensch ist anders
Lass dein Herz entscheiden.
Aber mach dir nicht all zu große Hoffnungen.

10.07.2015 11:40 • #106


Minnie26

Minnie26

357
1
154
Hallo Leute,
bin neu im Forum, und froh ihn gefunden zu haben! Es tut gut die Erfahrungen von anderen zu lesen und lenkt auch ab.

Mein Freund hat sich vor drei Wochen von mir getrennt (per sms), erst hat er keinen richtigen Grund genannt warum, dann meinte er, wir sind zu verschieden und haben andere Vorstellungen für die Zukunft die nicht zueinander passen würden, obwohl wir zwei Jahre zusammen waren und auch unsere Zukunft gemeinsam geplant haben, unter anderen wollten wir bald zusammenziehen!

Die Trennung war für mich natürlich ein Schock da ich es nicht erwartet habe und wir eine "perfekte" Beziehung hatten. Als ich ihn gefragt habe ob er mich nicht mehr liebt oder Seine Gefühle weg sind, hat er mir darauf keine Antwort gegeben, privat treffen meinte er können wir uns erst in ein paar Tagen damit wir reden können, wollte sich nicht an dem Tag sehen (konnte mir nicht in die Augen schauen und mich verlassen?!). Habe die Fehler natürlich gemacht und um eine zweite Chance gebeten und ihm gesagt (geschrieben) das ich ihn liebe, als er weiterhin so kalt zu mir war hab ich ihm geschrieben dass ich hoffe dass er finden wonach er sucht und ihm Glück gewünscht, den Kontakt habe ich gleich am nächsten Tag abgebrochen! Er wollte dass wir Freunde bleiben und uns immer mal sehen aber natürlich sagt jeder das nur um die Schuldgefühle loszuwerden. 11 Tage später schrieb er und fragte wie es mir geht, habe nur kurz und knapp geantwortet, danach weiterhin KS!

Jetzt sind es 21 Tage her seid der Trennung.
Meine Frage an euch ist was ich erwarten kann? Oder soll ich garnichts erwarten? Meine Freunde die ihn oft sehen meinen er sieht nicht gut aus, ob es an der Trennung liegt weiß ich nicht. Aber wenn ja warum dann das alles?

Würde mich über Antworten sehr freuen!
Wünsche allen viel Kraft!
Lg

02.06.2016 02:22 • #107


Blanca

Blanca

2563
20
2872
Zitat von Minnie26:
Mein Freund hat sich vor drei Wochen von mir getrennt (per sms), erst hat er keinen richtigen Grund genannt warum, dann meinte er, wir sind zu verschieden und haben andere Vorstellungen für die Zukunft die nicht zueinander passen würden,

Zitat:
Jetzt sind es 21 Tage her seid der Trennung.
Meine Frage an euch ist was ich erwarten kann? Oder soll ich garnichts erwarten?

So brutal es klingen mag: Meiner Meinung nach sollte man Reisende nicht aufhalten.

Nehmen wir mal an, er meldet sich tatsächlich und Du nimmst ihn auch zurück: Wer sagt Dir, daß er denselben Stunt in ein ein paar Monaten nicht wieder abzieht?

Die von ihm genannten Gründe hätte man besprechen und mit beiderseitigem guten Willen auch klären können. Bedenklicher finde ich sein Ausweichen, als Du ihn nach seinen Gefühlen fragtest. Keine Antwort ist leider auch eine und ohne Liebe macht eine Beziehung nun mal keinen Sinn.

Ich mag keine On-/Off-Geschichten; wenn Schluß ist, sollte Schluß sein und wer Schluß macht, der sollte wissen, daß "Schluß" auch wirklich Ende bedeutet; wem das zuviel erscheint, der kann auch erst mal nur eine Auszeit vereinbaren.

Natürlich gibt es Paare, die einen erfolgreichen Neustart hinlegen, aber dafür müssen die Gründe geklärt sein, die das ursprüngliche Beziehungsende verursacht hatten und davon sind Du und Dein Freund schon deshalb meilenweit entfernt, weil er Dir nicht mal vernünftige nennen konnte, sich seiner Gefühle für Dich offenbar unsicher ist und Dich dann auch auffallend zügig auf die Freundschaftsschiene setzen wollte - etwas, wovon ich an Deiner Stelle sowieso die Finger lassen würde, um einen weiteren Schlag ins Kontor zu vermeiden, wenn er Dir irgendwann die Next vorstellt (oder Du ihm seinen eigenen Nachfolger).

Tut mir leid, daß er Dich sitzengelassen hat, ich kann Dir nur empfehlen, im Kopf den Hebel umzulegen, loszulassen und Dich zum bewußten Entlieben zu entschließen. Ein erster Schritt könnte sein, daß Du nicht nur die Kontaktsperre durchziehst, sondern auch Freunde und Bekannte bittest, Dich nicht mehr auf ihn anzusprechen, Dir nichts mehr über ihn zu berichten und daß Du alle physischen Erinnerungsstücke an Eure Beziehung zumindest aus Deinem Sichtfeld räumst, sofern Du sie nicht gleich vernichtest.

"Aus dem Auge, aus dem Sinn" - funktioniert zwar nicht sofort, aber mit der Zeit immer besser.

02.06.2016 16:22 • x 3 #108


Minnie26

Minnie26

357
1
154
Danke für deinen Rat, ich sollte loslassen.. Wobei es wirklich sehr schwer fällt..

Habe in 5 Tagen Geburtstag, was wenn er schreibt, soll ich antworten?
Er hatte sogar schon ein Geburtstagsgeschenk für mich :((

Lg
Minnie

02.06.2016 18:18 • #109


Blanca

Blanca

2563
20
2872
Zitat von Minnie26:
was wenn er schreibt, soll ich antworten?

Es ist nur höflich, wenn Du dann kurz "Danke für die lieben Grüße" zurückschreibst - aber mehr eben nicht.

Beteilige ihn nicht mehr an Deinem Leben, laß es ausklingen.

Er wird das verstehen, immerhin war es ja sein eigener Wunsch, sich zu trennen.

02.06.2016 19:04 • #110


Sheldon

168
94
Zitat von Minnie26:
Jetzt sind es 21 Tage her seid der Trennung.
Meine Frage an euch ist was ich erwarten kann? Oder soll ich garnichts erwarten? Meine Freunde die ihn oft sehen meinen er sieht nicht gut aus, ob es an der Trennung liegt weiß ich nicht. Aber wenn ja warum dann das alles?


Das kenn ich, drei Monate nachdem sie es nochmal mit ihrem Mann versuchen wollte, schrieb mich ganz zufällig eine Freundin von ihr an, sie sähe nicht gut aus. Dann kam sie selbst.

Ich hab mich wieder drauf eingelassen und siehe da, fünf Monate später dasselbe Spiel, nur anders formulierte "Gründe" und auch ich hab wie du keine Antworten auf Fragen bekommen, die mich bedrückt haben.

Natürlich hat jeder so seine Hoffnungen, aber erwarten würde ich nichts.

02.06.2016 19:17 • #111


Minnie26

Minnie26

357
1
154
@sheldon: war es denn für dich das zweite mal so schwer wie bei der ersten Trennung?

02.06.2016 19:20 • #112


Sheldon

168
94
Es war beim ersten Mal sehr stressig für mich, ich musste ständig Spaziergänge machen, wollte nur allein sein, habe viel geraucht. Aber ich war nicht innerlich tot, wie bei anderen Beziehungen zuvor, wahrscheinlich durch die Art und Weise wie ich abserviert wurde (blockieren). Ich war mehr wütend als traurig. Hab dann natürlich immer noch nach ihr geschaut, in den drei Monaten danach, weil ich mir auch Sorgen um sie gemacht hab, wegen der Umstände in ihrer Ehe. War viel feiern, aber so richtig weg aus meinem Kopf war sie nie.

Das zweite Mal ist zwei Tage her und es ist nicht so schlimm wie beim ersten Mal. Natürlich, wieder offene Fragen, die Art und Weise, wieder blockiert, wenig Bereitschaft zur Konfliktbewältigung und auch hier die Frage WARUM?..da ist der Kanal dann auch mal voll.

Außerdem vermute ich, dass sie es nochmal probieren wird..das ist alles sehr komplex.

02.06.2016 19:35 • #113


Minnie26

Minnie26

357
1
154
@sheldon, zumindest kannst du sagen du hast es versucht, noch einmal die Beziehung zu "retten". Ihr habt es probiert und gesehen, bzw bestätigt das es nicht geht!
Ich habe das Gefühl mein ex weiß vor lauter Arbeit nicht was er macht, und kein klaren Kopf hat. Und wenn ich nicht handle und es nochmal versuche verpasse ich vielleicht die Chance für eine zweite Chance!

Lg
Minnie

02.06.2016 20:34 • #114


Blanca

Blanca

2563
20
2872
Zitat von Minnie26:
Und wenn ich nicht handle und es nochmal versuche verpasse ich vielleicht die Chance für eine zweite Chance!

Er ist derjenige, der mit seinem Entschluß, sich von Dir zu trennen, bewußt einen bislang wichtigen Menschen in seinem Leben aufgegeben hat. Offenbar war seine Liebe nicht groß genug, ihn davon abzuhalten.

Bitte halt die Kontaktsperre ein und laß los. Wenn er Dich liebt, wird er Dich auf Dauer verrmissen.

Aber wenn er nicht wieder auf Dich zukommt - was leider wahrscheinlich ist - dann akzeptiere bitte, daß seine Liebe leider zu klein dafür war. Übrigens muß das keineswegs bedeuten, daß er Dich die ganze Zeit über belogen hat; vielleicht war er tatsächlich mal in Dich verliebt, doch es ist eben keine große Liebe daraus geworden. Ist da nicht einfach nur fair, daß er die Beziehung beendet hat - auch wenn Ihr zuvor keinen Streit oder ähnlich konkreten Anlaß dafür hattet?

Es hat dann eben nicht gereicht, bei ihm, für Dich.

Da draußen gibt es jede Menge Männer - irgendwo wird einer sein, der alles dafür gäbe, mit Deinem Ex tauschen zu dürfen, wenn er Dich nur erst mal träfe. Ich hoffe, daß Du dem eines Tages begegnest und daß Deine Liebe dann ebenso groß wird wie seine und nicht so klein wie die Deines Ex, mit der Zeit.

Alles Gute Dir.

02.06.2016 21:06 • x 6 #115


Sheldon

168
94
Zitat von Minnie26:
@sheldon, Ihr habt es probiert und gesehen, bzw bestätigt das es nicht geht!


Ganz so einfach ist das leider nicht. Wie gesagt, das ist sehr komplex. Der Thread dazu, würde den Rahmen evtl. sprengen, aber vielleicht muss ich es auch noch einmal loswerden. Mir geht es auf jeden Fall nicht schlecht. :wink:

02.06.2016 21:20 • #116


Minnie26

Minnie26

357
1
154
@Blanca vielen Dank!
Sind zwar harte Worte aber du hast recht! Ich bin mir zwar sicher dass die Liebe groß war denn es hat alles darauf hingedeutet und hat sich auch richtig angefühlt.
Er hat viel im Leben durchmachen müssen und ist sehr in sich geschlossen was Gefühle angeht, aber wenn er sie zeigt, dann weiß man die sind echt.

Nichtsdestotrotz, hat ihn etwas davon abgehalten mit mir zusammen zu bleiben und du hast recht, ich sollte ihn gehen lassen. Und ich werde mir auch Mühe geben es auch durchzuziehen!

Lg und danke für deine Antwort!
Minnie

02.06.2016 22:08 • #117


maddin92

maddin92

6
1
3
chance ja, kommt aber total auf den anderen darauf an,
evtl. warten bis der andere sich mit dir treffen will?

13.06.2016 20:53 • #118


Kicker92

1
Hallo zusammen,
eure Texte zu lesen, hilft schon sehr, danke dafür! Nun hoffe ich, dass ihr mir auch ein wenig helfen könnt, meine Situation zu bewältigen...
Bitte nehmt euch doch kurz Zeit, ich werde versuchen, die Beziehung so kurz wie möglich zusammenzufassen:
Ich habe meine Ex Anfang Oktober 2014 im Studie kennengelernt. Es hatte sofort gefunk und alles war perfekt, sodass wir Ende Oktober ein Paar wurden und nicht mehr voneinander ablassen konnten. Etwas mehr als ein Jahr lief es perfekt, obwohl wir uns (schon durch das Studium bedingt) jeden Tag sahen, konnten wir nicht genug voneinander bekommen und wollten uns immer in der Nähe wissen. Wir hatten viel Spaß, wunderschöne Abende, gemeinsame Urlaube, etc. Dann stand unser Auslandssemester an und wir entschieden uns dazu, in die selbe Stadt zu gehen und dann natürlich auch zusammen zu wohnen. Eigentlich sollte es kein Problem sein, da wir auch in Deutschland schon fast zusammen gewohnt hatten, aber wirklich zusammen zu wohnen, ist dann halt doch nochmal was anderes.
Natürlich hat sich dann im Ausland auch der gleiche Freundeskreis entwickelt und eigentlich alles zusammen gemacht. Es war viel schwieriger, Zeit für sich und seine eigenen Interessen zu finden, einfach dieser kleine Abstand zwischendurch, um sich wieder noch mehr aufeinander zu freuen. In Deutschland war das kein Problem gewesen, weil jeder noch seine eigenen Verpflichtungen, wie Sportverein, hatte und dadurch dieser Abstand zwischendurch da war. Ich hoffe ihr versteht was ich meine, es heißt nicht, das ich nur weg wollte von ihr.
Das Ganze hat letztendlich dazu geführt, dass wir immer mehr kleine unnötige Streitereien hatten, die zwar dann immer geklärt wurden, aber die halt doch ihre Spuren hinterlassen.
Anfang Mai 2016, während wir noch zusammen im Ausland waren, hat sie Schluss gemacht, mit der Begründung, dass sie es im Moment nicht mehr kann und nicht mehr so recht wüsste, wer sie selber sei. Nun muss man wissen, dass sie schon viel in ihrem Leben durchgemacht hat. Für mich kam die Trennung sehr überraschend, auch wenn ich natürlich auch wusste, dass es in den letzten Monaten nicht so perfekt lief, wie erhofft. Nachdem ich nochmals versucht hatte das Ruder rum zu reißen, musste ich akzeptieren, dass sie es einfach nicht mehr will.
Da sie nur noch einen Monat in der Stadt bleiben würde, wurde die Wohnsituation, schnell geklärt, doch wir sahen uns noch mehrmals die Woche, da wir noch Vorlesungen zusammen hatten. Anfang Juni ist sie dann in eine 200 km weit entfernte Stadt gezogen, um ein Praktikum zu absolviere. An diesem Tag hatten wir uns nochmal ausgesprochen und ich habe die davor begrenzte Kontaktsperre (begrenzt, weil es nicht komplett machbar war) nochmals bekräftigt. Seitdem besteht die richtige Kontaktsperre. Nur einmal gab es seither noch Kontakt, allerdings nur aus organisatorischen Gründen via Whatsapp.
Inzwischen komme ich ganz gut mit der Trennung klar, muss aber trotzdem noch täglich an Sie denken. Wir hatten eine sehr intensive Beziehung und Zukunftspläne. Nun wäre es leichter für mich, zu wissen, dass wenn ich es nicht wollte, ich sie nie wieder sehen müsste. Leider stellt sich die Situation allerdings anders dar. Ab Oktober werden wir noch ein Jahr lang jeden Tag Vorlesungen zusammen haben :/
Nun würde ich mich eigentlich gerne mal mit ihr treffen, um zu sehen, wie es ihr geht, ob noch Hoffung besteht oder wie wir miteinander umgehen können, wenn eben nicht. Denn eins ist für mich klar, eine Freundschaft kommt für mich momentan nicht in Frage und ob es je so sein wird, weiß ich noch nicht.
Bitte helft mir doch bei folgenden Fragen:
1. Soll ich sie kontaktieren oder sollte ich es einfach lassen und die erste Vorlesung auf mich zukommen lassen? Habe nämlich ziehmlich Angst davor, dass mich ein Kontakt wieder weit zurück wirft, würde aber eigentlich gerne alles geklärt haben, bevor es wieder losgeht...
2. Wie soll ich sie kontaktieren? Whatsapp, Anruf?
Vielen Dank schonmal jetzt für eure Zeit!

11.07.2016 13:30 • #119


Zuckerwatte

139
2
235
Zitat von Minnie26:
@Blanca vielen Dank!
Sind zwar harte Worte aber du hast recht! Ich bin mir zwar sicher dass die Liebe groß war denn es hat alles darauf hingedeutet und hat sich auch richtig angefühlt.
Er hat viel im Leben durchmachen müssen und ist sehr in sich geschlossen was Gefühle angeht, aber wenn er sie zeigt, dann weiß man die sind echt.

Nichtsdestotrotz, hat ihn etwas davon abgehalten mit mir zusammen zu bleiben und du hast recht, ich sollte ihn gehen lassen. Und ich werde mir auch Mühe geben es auch durchzuziehen!

Lg und danke für deine Antwort!
Minnie


Ich kann mich nur Blanca anschließen. So weh es auch tut und so wenig man es selbst wahrhaben möchte, seinen fehlenden Beitrag wirst du mit deiner Liebe nicht ausgleichen können, selbst wenn er sagen würde, dass er dich liebt und es nochmal probieren möchte, aber einfach nichts tut. Das habe ich leider auch schon durch. Es muss einfach von ihm kommen. Wenn er dich wollte, müsste er um dich kämpfen.- schließlich hat er dich aufgegeben. Du bist toll. Du hast es verdient, dass man(n) sich genau so um dich bemüht, wie du es umgekehrt tun würdest. Versuch dir das immer vor Augen zu halten.

05.10.2016 21:30 • #120






Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag