16

11 Jahre Beziehung - Ex zurück gewinnen - Was tun?

Schnickschnack


142
253
Das passt jetzt vielleicht nicht wirklich, aber ich wollte es fürs Protokoll nur einmal festhalten: ich finde es "ziemt sich überhaupt nicht" für einen verheirateten Mann einen Saufurlaub auf Malle zu machen. Nennt mich ruhig spießig...

Aus Neugierde: ist er Fussballer? Fussballfan? Kneipengänger? Steht er auf Mario Barth?

03.12.2019 11:27 • #16


Kummerkasten007


7210
2
8403
Zitat von Laura2093:
habe ich seine Bemerkungen gar nicht ernst wahrgenommen


Was kam denn da so z.B.?

03.12.2019 11:29 • #17


DieSeherin

DieSeherin


1434
1386
ach laura... es macht doch keinen sinn, wenn du dich selber schuldig am scheitern eurer beziehung siehst! für das funktionieren sind beide beteiligten verantwortlich und wenn es eben nicht gelingt, dann sind dafür auch meist beide verantwortlich!

mir scheint die trennung eher als konsequenz aus ganz vielen puzzle-teilen.

ihr seid sehr jung zusammen gekommen und habt die ganz wichtige zeit des erwachsen werdens miteinander geteilt. eure familien sind zusammen gewachsen und der freundeskreis ist wahrscheinlich fast 1:1 der gleiche, oder?

kann es sein, dass ihm während der hochzeitsvorbereitungen erst so richtig klar geworden ist, dass das jetzt ernst wird? dass er dich mit ganz neuen augen beobachtet hat? dass er sich vielleicht gefragt hat, ob es das jetzt sein soll, für den rest seines lebens? und dass genau dann diese andere frau genau im "richtigen" moment aufgetaucht ist und er sie als absprung-hilfe gebraucht hat?

auf alle fälle kann auch ich dir nur raten, die trennung endlich anzunehmen, selber aktiv zu werden, wenn es um wohnung und seine sachen geht - und vor allem, solltest du dir jetzt deinen kopf zerbrechen und nicht seinen!

gestalte dein leben um, stell dich auf deine neue lebensphase ein, orientiere dich für die zukunft und schau nicht zuviel in die vergangenheit...

03.12.2019 11:30 • #18


Laura2093


7
1
1
Ja trifft alles ins Schwarze .... Wie kannst du das so gut einschätzen?

03.12.2019 11:35 • #19


Laura2093


7
1
1
Zitat von Schnickschnack:
Das passt jetzt vielleicht nicht wirklich, aber ich wollte es fürs Protokoll nur einmal festhalten: ich finde es "ziemt sich überhaupt nicht" für einen verheirateten Mann einen Saufurlaub auf Malle zu machen. Nennt mich ruhig spießig...

Aus Neugierde: ist er Fussballer? Fussballfan? Kneipengänger? Steht er auf Mario Barth?



Ja trifft alles ins Schwarze .... Wie kannst du das so gut einschätzen?

03.12.2019 11:36 • #20


muss_weiter


362
489
Zitat von Laura2093:
er weiß nicht ob er mich so noch will weil ich unmöglich gewesen sei. Mir ist dann klar geworden wie ich ihn während der Hochzeitsvorbereitung behandelt habe.

Wie schon von anderen erwähnt. Schuldumkehr seinerseits, damit er sich nicht eingestehen muss, dass er die grössere SCH... gebaut hat

Zitat von Laura2093:
Irgendwann habe ich herausgefunden dass er sich mit einer anderen Frau trifft, die er im Urlaub kennengelernt hat. Mit dieser hat er mich auch betrogen.

Das ist das eigentliche Problem. Ob sie direkt wusste, dass er verheiratet ist?
Ist aber für die jetzige Situation ganz egal

03.12.2019 11:38 • #21


Schnickschnack


142
253
Zitat von Laura2093:


Ja trifft alles ins Schwarze .... Wie kannst du das so gut einschätzen?


Passt wunderbar ins Muster... Ich nehme an der große Denker war er auch nie... Sry, klingt für mich schon irgendwie nach 'nem Loser...

Liebe Laura, das ist jetzt sicher schwer nachvollziehbar, aber sei froh, dass Du ihn los bist. Ich wünsche Dir für Deine nächste Beziehung einen Mann mit mehr Qualität und Substanz, jemanden der Wert auf Dinge wie "Loyalität" und "Integrität" legt. Jemanden der versteht was "Abseits" beudetet, ohne dabei selbst geistig im Abseits zu stehen.

03.12.2019 11:43 • #22


Laura2093


7
1
1
Zitat von Schnickschnack:

Passt wunderbar ins Muster... Ich nehme an der große Denker war er auch nie... Sry, klingt für mich schon irgendwie nach 'nem Loser...

Liebe Laura, das ist jetzt sicher schwer nachvollziehbar, aber sei froh, dass Du ihn los bist. Ich wünsche Dir für Deine nächste Beziehung einen Mann mit mehr Qualität/Substanz, jemanden der Wert auf Dinge wie "Loyalität" und "Integrität" legt. Jemanden der versteht was "Abseits" beudetet, ohne dabei selbst geistig im Abseits zu stehen.




Das war er aber eigentlich wirklich ...
Er ist ein super Mann gewesen und immer toll. Bis auf das jetzt in diesem Jahr.

Er hat mir auch den Antrag gemacht und war so überzeugt ich bin die eine Frau .... Und dann kam sie...

03.12.2019 11:45 • #23


Kummerkasten007


7210
2
8403
Dann kam der Heiratsantrag auch eher aus "naja nach 11 Jahren kann man es mal machen" oder vielleicht sogar aus Druck.

03.12.2019 11:45 • #24


Landwarrior


194
1
300
Zitat von Schnickschnack:

Passt wunderbar ins Muster... Ich nehme an der große Denker war er auch nie... Sry, klingt für mich schon irgendwie nach 'nem Loser...

Liebe Laura, das ist jetzt sicher schwer nachvollziehbar, aber sei froh, dass Du ihn los bist. Ich wünsche Dir für Deine nächste Beziehung einen Mann mit mehr Qualität und Substanz, jemanden der Wert auf Dinge wie "Loyalität" und "Integrität" legt. Jemanden der versteht was "Abseits" beudetet, ohne dabei selbst geistig im Abseits zu stehen.



Selten so eine oberflächliche Einschätzung gelesen. Entschuldige das ich das so harsch sage.
Aber warum soll ein "verheirateter Mann" nicht mit seinen Männern (Freundeskreis, Kegeltruppe, Fußballverein etc.) fahren dürfen?

Habe ich selber jahrelang betrieben und bin trotzdem nicht fremd gegangen oder war jeden Tag so blau, dass ich nach dem Urlaub keinen Menschen mehr erkannte .

Wenn man seinen Partner so kennen lernt und meint man kann ihn in der Ehe verändern, dann ist das schon zum scheitern geboren......


Egal zurück zum eigentlichen Thema. Aus eigener Erfahrung (Meine Verlobte hat mich betrogen.....Immer diese Frauen, niemals darf man die vom Herd weglassen *Ironie*), kann ich dir nur empfehlen das Zepter schnellstens in die Hand zu nehmen. Retten kannst du jetzt erst einmal nichts mehr. Daher:

- Gemeinsamen Hausstand umgehend trennen
- Ehe anulieren. Sofort!

Nur wenn du jetzt stark und unabhängig bist, findet er vielleicht auch wieder seine Interesse an dir. Jammern, Klammern und und und, alles kontraproduktiv.

03.12.2019 14:55 • #25


Schnickschnack


142
253
Mag sein, dass ich da komplett daneben liege und du hast natürlich Recht dazu zu ermahnen nicht zu verallgemeinern.

Aber "Malle-Klientel" ist halt nun einmal "Malle-Klientel". Die sind nicht umsonst berüchtigt. Ich würde mir so unfassbar blöd dabei vorkommen meine Frau zu Hause sitzen zu lassen, um mit meinen Jungs auf ne peinliche Sauftour zu gehen und da wie geistig behinderte rumzugröhlen: "Oyoy, Malle, Malle, ist nur einmal im Jahr! Gröööööööööööhl!"

Urks. Habe da grundsätzlich eine sehr schlechte Meinung zu. Finde Männchen, die von zu Hause "fliehen", um in der Männergruppe grunzend und furzend einem absurd dummen Bild von männlicher Freiheit nachzueifern einfach nur furchtbar unreif, dumm und super, super peinlich.

Nicht falsch verstehen. Ich verreise auch gerne. Aber ich habe halt kein annähernd so beschis**** Leben, das ich dem mit reichlich Alk., Sechs und Co einmal pro Jahr auf Malle entfliehen müsste.

03.12.2019 15:00 • #26


unbel Leberwurs.


6092
1
5462
Zitat von Laura2093:
Es gab eine offenen Kommunikation.
Aber vor lauter Stress habe ich seine Bemerkungen gar nicht ernst wahrgenommen, leider ....


Dann muss er halt mal deutlicher werden als eine Bemerkung nebenbei zu machen.
Also hör mal an der Stelle auf, dir Selbstvorwürfe zu machen.

Das Problem ist, dass du gegen die frischen Hormone wegen der neuen gar nicht ankommen kannst.

03.12.2019 15:10 • #27


Schnickschnack


142
253
Vielleicht ist das aber auch besser so. Ganz ehrlich: welcher Qualitätsmensch wirft 11 Jahre (!) für nen Malle-Fi** weg?

edit: sry, dass ich mich so auf "Malle" versteife. Aber das sind halt wirklich in 99% der Fälle Low-Profile Menschen. (Disclaimer: ich rede vom typischen Malle-Tourismus. Mir ist klar, dass die Insel Mallorca viel, viel, mehr zu bieten hat!)

03.12.2019 15:11 • #28


meineMeinung


388
635
Zitat von Laura2093:
Ja trifft alles ins Schwarze .... Wie kannst du das so gut einschätzen?


Ist eigentlich nicht so schwer, wenn man über etwas Lebenserfahrung verfügt.

03.12.2019 15:20 • #29


Landwarrior


194
1
300
Zitat von Schnickschnack:
Vielleicht ist das aber auch besser so. Ganz ehrlich: welcher Qualitätsmensch wirft 11 Jahre (!) für nen Malle-Fi** weg?

edit: sry, dass ich mich so auf "Malle" versteife. Aber das sind halt wirklich in 99% der Fälle Low-Profile Menschen. (Disclaimer: ich rede vom typischen Malle-Tourismus. Mir ist klar, dass die Insel Mallorca viel, viel, mehr zu bieten hat!)


Es tud mir wirklich leid. Aber deine Aussage ist voller Schubladendenken nur noch abschreckend.

Aber egal. Ist ja hier nicht das Thema.

Er wird 11 Jahre Beziehung nicht aufgrund der neuen Frau (ist ja nicht nur ein "Malle" Fi..., Er ist ja nun mit ihr zusammen) weggeworfen haben.

Es wird sicherlich vorher schon was im argen gewesen sein. Und generell ist nie nur die eine Person schuld. Wenn man überhaupt über Schuld sprechen kann. Jeder der beiden wird seine Anteile haben.

Was man jedoch klar sagen kann ist:
Die TE und ihr EX hätten mehr über ihre Beziehung kommunizieren müssen. So hätte diese Art von Ausbruch vielleicht verhindert werden können.

Aber wie gesagt. Jetzt ist es zu spät. Richte deine Krone, mach dich gerade und wickel die Beziehung möglichst emotionslos gegenüber dem EX ab. Danach lebe einfach Mal dein Leben und finde zu dir. Nach einer so langen Beziehung muss das sein. Und beim nächsten Kerl. Einfach mehr reden.

03.12.2019 15:26 • #30




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag