81

2 Kinder in EINEM Kinderzimmer?

tina1955


503
572
Ich würde erst mal das Studium abschließen und ein paar Jahre richtig Geld verdienen, damit ich aus eigener Kraft in der Lage bin, die Bedürfnisse meiner Kinder zu befriedigen und auch eine große Wohnung finanzieren kann.
Ich würde heutzutage, wenn ich noch mal jung wäre auch in Erwägung ziehen, dass ich so beruflich und finanziell abgesichert bin, im Notfall auch allein für die Kinder sorgen kann, falls die Ehe in die Brüche geht.
Das Wohl der Kinder stünde bei mir an erster Stelle, somit zuerst eine Basis schaffen.

12.11.2020 23:19 • x 2 #31


Qwarks


Wahnsinn. Bekommt lieber gar keine Kinder. Das wird nichts.

12.11.2020 23:37 • x 2 #32



2 Kinder in EINEM Kinderzimmer?

x 3


Tempi

Tempi


1352
1
1877
Zitat von tina1955:
Das Wohl der Kinder stünde bei mir an erster Stelle, somit zuerst eine Basis schaffen.
Dann hatte ich ja vieles richtig gemacht.

Amelie, die fabelhafte Welt der.
Ich mochte den Film. Auf Dich bin ich nicht sauer. Ich kenne Dich nicht. Du bist eine Fremde mit kleinen Problemchen.
Schlafe schön.

13.11.2020 00:57 • x 1 #33


KBR


11123
5
19848
Bis ich 12 war, habe ich mit meinem 5 Jahre jüngeren Bruder in einem Zimmer gelebt.

Dann haben meine Eltern sich entschieen, im Wohnzimmer zu schlafen, damit in unserer 2,5-Wohnung jedes Kind ein eigenes Zimmer haben konnte.

Mein Bruder hatte das größere, dafür aber war in seinem Zimmer auch der Kleiderschrank meiner Eltern. Ich hatte das halbe Zimmer für mich allen.

Die Enge hat dazu geführt, dass ich jetzt in einer Wohnung lebe, die eigentlich zu groß ist, um allein darin zu leben.

Also über alternative Schlafmöglichkeiten nachdenken!

Ich finde es aber auch etwas seltsam, dass Ihr weder im Berufsleben steht, noch überhaupt ein erstes Kind habt, bevor Ihr so konkret an ein zweites denkt, dass Ihr Euch über so etwas den Kopf macht. Wie ist es denn gedacht, wenn Ihr mal arbeitet? Zahlt Ihr dann Miete an die Eigentümer?.

Schaut doch erstmal (vor allem Du), dass Ihr nicht den Fehler macht, direkt vom Studium aus als Hausfrau zu arbeiten. Dafür brauchst Du keinen Abschluss. Es ist m.E, ein großer Fehler, sich nicht erst beruflich zu etablieren, bevor man zuhause bleibt. Auch wenn Du das heute natürlich nicht so sehen magst und das auch gut so ist: sei immer darauf vorbereitet, dass Deine Beziehung auch scheitern kann und dann sitzt Du da und hast beruflich gar nichts vorzuweisen.

Schaut auch erstmal, ob Ihr überhaupt noch ein zweites Kind wollt, wenn das erste erstmal da ist. Es kann soviel passieren, was Euren Bilderbuchzukunft durcheinander würfelt.

13.11.2020 01:18 • x 4 #34


PuMa

PuMa


1003
1
2235
Ich finde du könntest mal im deinem anderem Thread antworten.

Recht unverschämt nicht darauf einzugehen. Man gibt sich Mühe und dann kommt nichts von dir.

Unglaublich.

Und morgen ein neues Thema?

"Wie mache ich eine Steuererklärung?"
Und über morgen dann, "was schenke ich meinem Freund zu Weihnachten?"

13.11.2020 09:08 • x 1 #35




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag