3480

Ex hat ihre Kinder bei uns abgeladen

Karili

241
1
902
Ich bin mit den Nerven am Ende! Seit 1 Jahr leben mein Freund und ich zusammen in meiner Wohnung. Es war alles so sch├Ân und wir waren so gl├╝cklich! Wir hatten Pl├Ąne mit Hochzeit und Kindern und jetzt liegt alles in Scherben. Als die Coronakrise losging hat seine Ex bei uns angerufen und unter Tr├Ąnen gebeten, dass wir ihre Kinder 5 und 7 ├╝bers Wochenende nehmen. Mein Freund hat sofort zugesagt, weil er f├╝r beide wie ein Vater war und sie manchmal zu uns holt. Ich verstehe mich mit den Kindern auch super, aber er h├Ątte mich fragen m├╝ssen. Die Ex arbeitet als Krankenschwester und hat hier in der Gegend keine Familie und zu Freunden wollte sie die beiden nicht bringen. Seitdem sind sie hier. Seit 6 Wochen! Und sie kommt nur ab und an vorbei, um irgendetwas vorbei zu bringen oder von der Stra├če aus zu winken. Alle sagen mir, dass ich Verst├Ąndnis haben muss, aber mit Home Office habe ich pl├Âtzlich beide Kinder den ganzen Tag da. Die Gro├če muss beim Homeschooling betreut werden und dem Kleinen ist saulangweilig.

Mein Freund meckert immer mehr, dass ich mit allem nicht fertig w├╝rde, der Haushalt nicht so aufger├Ąumt ist und ich fix und fertig. Die Kinder werfen sich praktisch abends in seine Arme, weinen und quengeln. Ich versuche echt alles! Koche, helfe aber muss eben auch weiter arbeiten. Er h├Ąlt mir neuerdings seine Ex auch als gl├╝hendes Beispiel f├╝r Aufopferung, toller Hausfrau und Mutter vor. Ich greife es nicht! Sie sprechen jeden Abend zu viert ├╝ber Video. Ich darf nicht dabei sein, dann dreht die Gro├če durch. Ich habe mehrfach geh├Ârt wie schlimm alles mit mir ist, dass das Essen nicht schmeckt usw. Er sagt nichts dazu oder nimmt mich in Schutz. Die Gro├če erz├Ąhlt mir den ganzen Tag, dass ihr "Papa" wieder mit zur Mama kommt. Sie ist frech und steckt ihren Bruder an. Der Gipfel kam heute Abend als mein Freund zu den Kindern sagte, dass es bald ja vorbei w├Ąre und sie wieder gl├╝cklich sein k├Ânnen! Da bin ich ausgerastet und hab ihm mal gesagt was ich an Zeit investiere, sie ungefragt in meiner Wohnung wohnen und ich f├╝r sie alles mache. Er ist aufgestanden, hat die Klamotten der Kinder gepackt und ist mit ihnen in die Wohnung der Ex gefahren. Als ich ihn ├╝ber 2 Stunden nicht erreicht habe, bin ich trotz allem zu ihr gefahren und habe geklingelt. Er hat mir durch die Sprechanlage gesagt, dass er sich nicht mehr vorstellen kann mit mir zu leben. Ich w├╝rde nie eine gute Mutter und es w├Ąre aus! Was soll ich jetzt blo├č machen? Mir f├Ąllt alles auf den Kopf!

03.05.2020 22:51 • x 5 #1


Lebensfreude

Lebensfreude


6220
4
9101
OMG, die Mutter der Kinder arbeitet doch nicht seit 6 Wochen rund um die Uhr!
Dein Freund hat dich einfach vor vollendete Tatsachen gestellt.
Du hast getan , was du konntest. Und sein Verhalten finde ich r├╝cksichtslos. Von der Mutter gar nicht zu reden.
Es gibt doch Notbetreuung.
Evtl. hatte die Ex einen Plan und der ist aufgegangen. :
Atme erst mal durch und genie├če die Ruhe und die Zeit f├╝r dich.
Renn ihm jetzt blo├č nicht hinterher.

03.05.2020 22:59 • x 15 #2



Ex hat ihre Kinder bei uns abgeladen

x 3


Marinella


843
2
1335
Das ist ne fiese nummer!
Jede mutter w├Ąchst in das muttersei hinein. Du bekommst von jetzt auf gleich 2 fertige kinder, die scheinbar auch noch unter der trennung leiden.
Ich kann mir vorstellen wie schlimm und schwer das jetzt ist. Aber halt dich fern und zeter nicht. Wenn die mutter der kids alles so toll gemacht h├Ątte, w├Ąren sie ja noch zusammen.

Du bist im recht, dass er h├Ątte hinter dir stehen m├╝ssen und irgendwo darf das verst├Ąndnis auch aufh├Âren.

Wirklich gemeine geschichte

03.05.2020 23:13 • x 6 #3


unbel Leberwurs.


9134
1
9133
Und wie kommt es, dass aus einem Wochenende sechs Wochen wurden?

03.05.2020 23:26 • x 1 #4


Benita


Zitat von Karili:
Mein Freund hat sofort zugesagt, weil er f├╝r beide wie ein Vater war und sie manchmal zu uns holt.

Mein Freund meckert immer mehr, dass ich mit allem nicht fertig w├╝rde, der Haushalt nicht so aufger├Ąumt ist und ich fix und fertig.
Die Kinder werfen sich praktisch abends in seine Arme, weinen und quengeln. Ich versuche echt alles! Koche, helfe aber muss eben auch weiter arbeiten. Er h├Ąlt mir neuerdings seine Ex auch als gl├╝hendes Beispiel f├╝r Aufopferung, toller Hausfrau und Mutter vor.
Ich habe mehrfach geh├Ârt wie schlimm alles mit mir ist, dass das Essen nicht schmeckt usw. Er sagt nichts dazu oder nimmt mich in Schutz.

Dein Freund hat dich einfach ├╝berrannt und aussen vorgelassen und die Kids seiner Ex mit in deine Wohnung aufgenommen ? Und verlangt dann von dir, da├č du dich, trotz Home Office, um die Ex-Kids k├╝mmern sollst, sie bekochst und dich den ganzen Tag ├╝ber um sie k├╝mmerst ?
Das darf nicht wahr sein ! ?
ER kann sich ja k├╝mmern, wenn ER die Kids aufnimmt.

Zitat von Karili:
Die Gro├če erz├Ąhlt mir den ganzen Tag, dass ihr "Papa" wieder mit zur Mama kommt. Sie ist frech und steckt ihren Bruder an. Der Gipfel kam heute Abend als mein Freund zu den Kindern sagte, dass es bald ja vorbei w├Ąre und sie wieder gl├╝cklich sein k├Ânnen! Da bin ich ausgerastet und hab ihm mal gesagt was ich an Zeit investiere, sie ungefragt in meiner Wohnung wohnen und ich f├╝r sie alles mache.

Lasse deinen Frust nicht an den Kindern aus, die sind der Situation hilflos ausgeliefert und m├Âgen das Essen vielleicht lieber von ihrer Mutter, und w├╝nschen sich gerade in diesen Zeiten wahrscheinlich auch ihren Papa. Nehme das nicht pers├Ânlich, ich hoffe, dein Wutanfall hat nicht vor den Kindern stattgefunden, die auch eure Spannungen wahrnehmen, sie sind die falsche Adresse daf├╝r, richte dich da an deinen Freund, der grenz├╝berschreitend gehandelt hat.

Du kannst die Mutter anrufen und sie die Kids abholen lassen, es ist ihre Angelegenheit sich um ihre Kinder zu k├╝mmern. Zu deinem Freund sage ich lieber nichts, den w├╝rde ich auch gleich mit vor die T├╝r setzen.

Versuche deinen Kopf freizubekommen und ├╝berlege dir ob dieser Mann der Richtige f├╝r dich sein kann ?

03.05.2020 23:32 • x 6 #5


Lebensfreude

Lebensfreude


6220
4
9101
die Kinder hat er ja wieder zur Mutter gebracht.
Aber seine Klamotten sind noch bei ihr, nehme ich mal an.
Die k├Ânnte sie ihm vor die T├╝r stellen (falls er nicht im Mietvertrag steht).
Aber in ihrem Schmerz wird sie das nicht k├Ânnen, was ich gut verstehen kann.

03.05.2020 23:43 • x 2 #6


Irrlicht

Irrlicht


1085
1735
Unglaublich!
Wie kommt die Ex dazu ihre Kinder bei dir abzuladen und du wirst dazu noch nicht einmal gefragt?

Dein Freund ist doch gar nicht der Vater, oder?
Bei allem Verst├Ąndnis f├╝r eine Notlage... aber hier wird offenbar deine Gutm├╝tigkeit ausgenutzt und dein Freund steht nicht zu dir.
Sei froh dass der weg ist. Ich glaube nicht, dass du den noch brauchst. Er hat ja ganz deutlich gezeigt wo seine Priorit├Ąten liegen und das bist nicht du.
Wer ist denn der Meinung , du m├╝sstest Verst├Ąndnis haben?

03.05.2020 23:45 • x 11 #7


Benita


@Lebensfreude
Danke! Den Abschnitt, das er da geblieben ist, den hatte ich wohl ├╝berscrollt !


Liebe @Karili
auch wenn es jetzt weh tut, hast du nicht viel verloren an ihm.
Was er sich da geleistet hat, ├╝bertrifft alles, du hast besseres verdient als das !

03.05.2020 23:51 • x 3 #8


VictoriaSiempre

VictoriaSiempre


6228
3
11968
Dein Freund ist nicht der Erzeuger der Kinder, sondern "nur" der Ziehvater?

Grunds├Ątzlich finde ich es toll, dass er die beiden als seine ansieht und Verantwortung ├╝bernimmt. W├Ąre er der leibliche Vater, dann m├╝sste/d├╝rfte er sie ja auch dauerhaft nehmen, wenn die Mutter - aus welchen Gr├╝nden immer - nicht mehr zur Verf├╝gung st├Ąnde.

ABER: Hier hat er ├╝ber Deinen Kopf hinweg entschieden. Und, was ich noch viel schlimmer finde - er grenzt Dich aus und l├Ąsst auch zu, dass die Kinder (denen man keinen Vorwurf machen kann, die wollen immer Mama und den Papa, den sie kennen, zusammen haben) Dich ausgrenzen.

Dein Problem ist Dein Freund, nicht die Ex (ja, ich finde ihr Verhalten auch ├╝bergriffig! Aber mit ihr bist Du nicht in einer Beziehung) und nicht die Kinder. F├╝r mich l├Ąuft da gewaltig was schief, wenn er ├╝ber Deinen Kopf hinweg entscheidet und Dir dann auch noch die Zust├Ąndigkeit aufdr├╝ckt.

Zitat von Benita:
Du kannst die Mutter anrufen und sie die Kids abholen lassen,

Meiner Meinung nach genau der falsche Rat. SEINE Ex, SEINE (Zieh)Kinder, SEINE Verantwortung.

Du kannst Dir nur die Karten legen, ob Du diesen Zustand mittragen kannst und ansonsten f├╝r Dich Konsequenzen ziehen. F├╝r mich w├Ąre so ein Verhalten echt ein Grund, um meine Beziehung in Frage zu stellen.

03.05.2020 23:55 • x 3 #9


CaveCanem

CaveCanem


3464
1
4961
Das hat die Ex ja sauber hingekriegt.

Ich w├╝rde den Vogel bei dem Verhalten mitsamt den Blagen vor die T├╝re setzen.

Deine Wohnung. Dein Leben.

Aber da kannste auch mal sehen, wad Dein bl├Âder "Traumprinz" f├╝r Schattenseiten hat.

Undankbar, ar....ig, rei├čt sich die Sitzfl├Ąche auf f├╝r Kr├Âten, die nicht mal seine eigenen sind.

Und Du bist die Doofe. Mahlzeit.

Der hat doch echt den Knall nicht geh├Ârt

"Du w├╝rdest nie eine gute Mutter?"

Was f├╝r ein...*Piiiieeeeep*

Als PAAR TEILT MAN SICH ALLE ARBEITEN!

Was f├Ąllt dem eigentlich ein, sag mal?

Pack doch seinen Krempel, fahr den zur Ex und gratulier ihr zum aufgegangenen Plan.

Und Deinem hoffentlich Ex, dass er sich akurat die richtige Mistzecke von Frau ausgesucht hat.

Und knall ihm das mal vor den Latz, dass man EIGENE Kinder ├╝ber Jahre bekommt und erzieht!

Und dass man, wenn man fremde Kids in eine fremde Wohnung bringt, dass man dann ALLEINE daf├╝r verantwortlich ist!

Und nicht der Partner, dem man einfach mal eben ungefragt die ungezogenen Mistblagen der Ex aufs Auge dr├╝ckt.

04.05.2020 00:03 • x 8 #10


Zauberhaft

Zauberhaft


342
367
Liebe TE,
sei froh das DU diese Schmarotzer los bist.
Unversch├Ąmtes Verhalten!

Lege es als Erfahrung ab.
Achte k├╝nftig mehr auf DEINE Bed├╝rfnisse.

PS: Mach eine Aufstellung DEINER Ausgaben.
Strom, Wasser, Warmwasser, HZ, Essen usw. und fordere das noch von Ihm.
LG
Zauberhaft

04.05.2020 00:20 • x 5 #11


CaveCanem

CaveCanem


3464
1
4961
Voll der Aufreger. Bin grad mega ├Ąrgerlich auf diesen super unversch├Ąmten und verantwortungslosen Kerl!

Wie bitte geht denn sowas, dass jemand fremde Kinder aufnimmt und die dann mit einer f├╝r die Kinder FREMDEN Person in einer f├╝r die Kinder FREMDEN Umgebung alleine l├Ąsst... und das 6! Woche lang!

Und diesen Menschen dann auch noch vollmotzt, dass DESSEN Wohnung durch die Fremdkr├Âten aussieht wie Hund hinten?

Un-effing-fassbar!

Und jupp... die Kosten f├╝r die Verk├Âstigung der Blagen w├╝rd ich von ihm fordern.

Plus Kosten f├╝r Betreuung und Hoescooling/ Aufsicht.

Das w├╝rd ich ihm pr├Ąsentieren. Und auch drauf bestehen, dass das gezahlt wird.

Guck mal, was ne Babysitterstunde kostet.

Das Homescooling kannst Du mit 26 Euro pro 1,5 Stunden ansetzen. Soviel bekommt ein guter Nachhilfelehrer.

Und jetzt rechne Dir mal aus, was da zusammen kommt .. h├╝bsche Stange Geld.

Halt uns mal auf dem Laufenden.

So eine Zecke!

04.05.2020 00:22 • x 6 #12


Lebensfreude

Lebensfreude


6220
4
9101
@Karili wie geht es Dir? Du antwortest gar nicht

04.05.2020 00:48 • x 2 #13


Nachtlicht

Nachtlicht


1229
2819
Diese Geschichte finde ich ├Ąu├čerst ... nennen wir es wohlwollend: unrund.

Ein kurzer Anruf bei Polizei/Jugendamt, nachdem die Kinder nicht wie vereinbart wieder abgeholt wurden, h├Ątte dein Problem gel├Âst und es dorthin zur├╝ck verlagert, wo es hin geh├Ârt.

Du kannst der Mutter eine Rechnung schicken ├╝ber anteilige Miete, Verpflegungskosten etc.

Was deinen Ex angeht, schau mal genauer hin, worin dein bis dato gl├╝ckliches Zusammensein bestand. Du scheinst ja einige blinde Flecken zu haben was ausgewogenes Geben und Nehmen in einer Beziehung betrifft, sonst h├Ąttest du die ganze Nummer von vornherein gar nicht erst mitgetragen.

04.05.2020 01:46 • x 8 #14


Karili


241
1
902
Irgendwie ist mein Text weg. Also schreibe ich noch einmal. Ich bin noch eine Weile herumgefahren, weil ich so irgendwie nicht sofort nach Hause konnte. Seine S├Ątze sind wie Faustschl├Ąge! In den vergangenen Wochen hat er sich als jemand ganz fremdes gezeigt. Ich hatte das nat├╝rlich auf die Situation und den Stress geschoben. Als er die Kinder f├╝r das Wochenende zu uns kommen lie├č war ich ├╝bergangen worden. Dann habe ich mich aber einfach gefreut, weil sie schon fr├╝her mal bei uns ├╝bernachtet haben und wir uns super verstanden haben. Ich habe ihr Lieblingsessen gekocht und wir haben zu viert gelacht und rumgebl├Âdelt.Er sagte da auch noch, dass er sich so doll auf gemeinsame Kinder mit mir freut! Dann kam aber die Wumme als sie am darauffolgenden Montag nicht kam, sondern ihn anrief und mitteilte wie ├╝berm├╝det sie w├Ąre und dass es besser ist, wenn die Kinder bei uns blieben, um nicht gesundheitlich von ihr gef├Ąhrdet zu werden. Und was macht er? Sagt einffach ja! Ich habe noch angeboten die Kinder zu den 400 km entfernten Gro├čelltern zu fahren. Da hatten wir den ersten Streit wegen der Sache.

Ich habe eingelenkt und wir haben das Schlafzimmer f├╝r die Kids ungetr├Ąumt und sind selbst ins Wohnzimmer zum Schlafen. Aber da spielen die beiden nat├╝rlich auch tags├╝ber. Nirgendwo war Platz!
den ganzen Tag die mega Ger├Ąuschkulisse, ich am Arbeiten vom K├╝chentisch aus ubd nur Gemecker von allen Seiten! Er hat mich null unterst├╝tzt. Stattdessen meinter er igendwann es w├Ąre f├╝r ihn ein Test ob ich die Mutter seiner Kinder werden k├Ânnte! Ich war da schon viel zu fertig um noch zu reagieren!

Ich habe ihr ├╝brigens nach der Sprechanlagenummer in den Nachtdienst geschrieben. Sie hat nur kurz geantwortet ob mit den Kinder alles okay w├Ąre. Sonst nichts! Ich nehme mal stark an, dass die alle schon wieder flei├čig hinter meinem R├╝cken schreiben. Es tut alles so entsetzlich weh! Jetzt sitze ich innerlich und ├Ąu├čerlich Zuhause im Chaos. Alles wovon wir getr├Ąumt haben ist aus! Ich bin f├╝r die alle nur die Hexe, die nichts auf die Reihe kriegt.

04.05.2020 05:41 • x 4 #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag