3653

Ex hat ihre Kinder bei uns abgeladen

Mira

Mira


4912
8885
Zitat von Karili:
Er mit ihr und "seinen" Kindern in dem umgebauten Haus, glücklich auf der Terrasse sitzen und jetzt als I-Tüpfelchen ihrer Verbindung das neue Kind. Ich habe mich plötzlich gefragt, ob ich nur eine Zwischendurchfrau war und er die ganze Zeit ich immer nach ihr geschielt hat. Ich muss mich irre in ihm und auch meinen Gefühlen getäuscht haben. Sch****

Versuch mal einen Perspektivwechsel einzunehmen.
Er absolut glücklich, mit einer scheinbar herrischen und missgünstigen Frau? Dieser Mann, der keine Eier in der Hose hatte, um wirklich zu Dir zu stehen? Der sich lieber rumkommandieren lässt? Dieser Mann der dafür sorgte, dass Dich seine Ex damals so behandeln durfte? Sie hat ihn jetzt endgültig an den Eiern.
So sieht Glück für Dich aus?

Vollkommen egal, ob er Dich nur benutzt hat oder ernste Gefühle für Dich hatte, Du hast etwas besseres verdient!
Du trauerst auch nicht ihm nach, sondern einem Wunschbild. Die Schwangerschaft von Ihr, zeigt Dir nur was für Wünsche tief in Dir verborgen sind. Verschwende keine Gedanken darum, dass der kleine Mensch jetzt scheinbar glücklich ist. Erfreue Dich daran, dass Du aus dieser Geschichte gewachsen bist.

06.06.2021 17:43 • x 4 #1246


Tee-Freundin

Tee-Freundin


1658
2951
Zitat von Karili:
zweite:"Ob es wohl diesmal seins ist?".

Woaaah!
Heftig.
Allein schon, dass dieser Verdacht im Raume steht... Hallelujah.
Zitat von Karili:
Er mit ihr und "seinen" Kindern in dem umgebauten Haus, glücklich auf der Terrasse sitzen und jetzt als I-Tüpfelchen ihrer Verbindung das neue Kind.

Schauen wir uns mal die Realität an:
-Hausbau ist NIE was kurzes.
Mit Glück dauert es "nur" Monate, mit Pech - Jahre.
Die man dann auf einer Baustelle wohnt.
Der finanzielle Aspekt und der des Handwerkermangels kommen hinzu.
Ist das erstrebenswert?
-2 Kinder + ein Baby zu betreuen ist kein Spaziergang. (Denk' nur an schlaflose Nächte, vollgespuckte Kleidung und Überarbeitung.)
Und alles noch unter... Corona-Bedingungen.
Für "das Paar" bleibt da weniger Zeit.
-Eine Mutter, die ihre Kinder längerfristig bei wem anders parkt... muss ich da noch irgendwas zum Charakter sagen?!
-Ein Mann, der sich so eine Frau antut, das bereitwillig mit SICH MACHEN LÄSST...

Willst Du den echt als Lebensgefährten?
Oder nicht eher was dafür bezahlen, dass Du von ihm verschont bleibst?
Zitat von Karili:
Ich habe mich plötzlich gefragt, ob ich nur eine Zwischendurchfrau war und er die ganze Zeit immer nach ihr geschielt hat. Ich muss mich irre in ihm und auch meinen Gefühlen getäuscht haben. Sch****

Du kannst anderen Menschen nur bis zur Stirn gucken.
Keiner sagt einem beim Kennenlernen und in der ersten Verliebtheit, dass er / sie ein arbeitswütiger psychopathischer Pyromane mit Spielsucht ist, 8 Packungen Fruchtzwerge / Tag verdrückt und Klobürsten sammelt.

Man geht vom Guten aus, sieht, was der andere einen lässt + zeigt.
Ich denke zeitweise wollte Ex mit Dir zusammen sein, glaubte das wenigstens.
So viel Kalkül, Dich als Zwischenfrau zu haben, traue ich ihm nicht zu, jedoch können Gleichgültigkeit und Dummheit den selben Effekt haben wie böse Absicht.

Zerfleische bitte nur ein lecker Steak, aber nicht Dich.
Davon hast Du nichts.
Du hast viel gelernt, bestimmt einiges geändert und weißt, worauf Du in Zukunft achten wirst. Du kennst insbesondere Dich und deine Bedürfnisse besser.
Schau' auf deine Fortschritte.

Was hast Du Gutes im Leben, was hält die Gegenwart schönes bereit?
Ich denke da findest Du einiges.
Schönen Sonntag noch.

06.06.2021 17:53 • x 6 #1247



Ex hat ihre Kinder bei uns abgeladen

x 3


Woelkeline


756
1943
Liebe Karili,

schön von Dir zu hören.

Ich denke, das sind nur kurze Momente, die Dich jetzt beschäftigen. Du hast vor einem Jahr sehr viel über diese Beziehung nachgedacht, viel analysiert und vieles erkannt für Dich. Du konntest abschließen, die Wunde ist verheilt.

Egal, ob nun schwanger von ihm oder nicht, ob glücklich oder nicht, lass sie nicht wieder aufreißen. Das ist er nicht wert, war er damals schon nicht. Er hat mehr Aufmerksamkeit von Dir bekommen, als ihm je zustand. Jetzt muss es gut sein.

Liebe Grüße!

06.06.2021 19:50 • x 2 #1248


alleswirdbesser

alleswirdbesser


2437
3774
Zitat von Karili:
Sie sichtbar

War wohl der Grund zum Heiraten....

Ich habe heute die erste 22 Seiten deines Threads gelesen. Fazit: Sei froh, dass du ihn los bist. Er hat das, was er verdient hat. Was meinst du wie es sich noch entwickelt für ihn, wenn das Baby da ist.....

06.06.2021 21:50 • x 1 #1249


Karili


1856
1
4496
Das ist völlig richtig. Ich denke, es war einfach diese unverhoffte Begegnung. Und ja, es stimmt auch, es gibt in mir natürlich den Wunsch nach Partner und Familie. Obwohl ich mich dafür noch immer nicht frei fühle. Aber es wird kommen wie es kommt.

Nach euren Beiträgen habe ich mir nich einmal vorgestellt wie es wäre jetzt an ihrer Stelle zu sein. Und das wäre nie eine Alternative. Schon alleine, weil wir immer die Ex und ihre Kinder in der Beziehung hätten. Das ginge für mich einfach nicht.

06.06.2021 21:55 • x 7 #1250


alleswirdbesser

alleswirdbesser


2437
3774
Ich habe vorgestern meine Nachfolgerin aus dem Fenster gesehen (die Neue meines Nochehemannes), war mir komplett egal, neugierig war ich schon, aber es rührte sich nichts.

06.06.2021 21:59 • x 1 #1251


Karili


1856
1
4496
@alleswirdbesser

Ich glaube bei einem zweiten Aufeinandertreffen wird es mir auch so gehen. Es ist bestimmt so wie Cooleres schrieb. Es hat mir vor Augen geführt, welche Träume ich (mit ihm) hatte und wie ich mir mein eigenes Leben gewünscht habe. Das war in dem Moment ein ziemlicher Schlag. Mit Abstand betrachtet ist es natürlich total richtig was ihr geschrieben habt. Der Mann war nie der Richtige.

07.06.2021 08:04 • x 1 #1252


alleswirdbesser

alleswirdbesser


2437
3774
Zitat von Karili:
@alleswirdbesser Ich glaube bei einem zweiten Aufeinandertreffen wird es mir auch so gehen. Es ist bestimmt so wie Cooleres schrieb. Es hat mir vor ...

Bei mir war es das erste Mal, dass ich sie sah, sie saß im Auto. Aber die Trennung ist auch schon 3 Jahre her. Vor zwei Jahren wäre mir das nicht ganz so egal, um die Zeit habe ich von ihrer Existenz überhaupt erst erfahren und war ziemlich sauer, da krumme Dinger gelaufen sind, die ich ihm nicht verzeihen konnte.

07.06.2021 08:08 • x 1 #1253


Herakles

Herakles


176
522
Wow. Echt heftig was du da erlebt und mitgemacht hast.
Ich habe deinen Thread jetzt fertig gelesen und wäre fast vom Stuhl gefallen.
Es freut mich aufjeden Fall dass du noch rechtzeitig die Kurve gekriegt und hier so viele gute Ratschläge von den Foristen bekommen hast.
Du hast es souverän gemeistert und hast gelernt die Red Flags zu erkennen.

Es gibt ja eine Statistik bezüglich Kuckuckskinder. Wenn er fleißig weiter macht könnte ja früher oder später doch eins von ihm sein. Er darf bloß nicht aufgeben.

18.09.2021 09:36 • x 2 #1254


Karili


1856
1
4496
Zitat:
Es gibt ja eine Statistik bezüglich Kuckuckskinder. Wenn er fleißig weiter macht könnte ja früher oder später doch eins von ihm sein. Er darf bloß nicht aufgeben.
?

Wie gemein ...aber so wahr...

Wenn ich heute zurückschaue, erkenne ich die Frau, die ich in der Beziehung war nicht. Was ich wirklich gelernt habe ist mich nicht mehr von anderen Menschen ungefragt vereinnahmen zu lassen. Das schafft zwar Distanz und ich frag mich, ob ich so nicht zu verkopft bin und mir manche schöne Momente so durch die Lappen gehen. Andererseits ist ein Leben im Lala-Land meistens eins mit bösem Erwachen. Die Balance zwischen Fragen und Vertrauen ist etwas, an dem ich noch zu knacken habe. Aber das wird schon irgendwann. Ich bin in der letzten Zeit vermehrt im Kontakt mit einem früheren Studienfreund. Es ist im Moment von beiden Seiten aus eine Freundschaft. Aber eine vertraute und es macht Spaß wieder mit einem Mann frei zu lachen, zu wissen, man ist einem anderen Menschen wichtig. Schön ist, dass es keine Forderungen gibt und es schon Momente, an denen es ein wenig kribbelt. Bei ihm auch - das kann ich hin und wieder in seinen Augen sehen. Einfach schön.

18.09.2021 09:47 • x 6 #1255


Karili


1856
1
4496
Zitat von alleswirdbesser:
Bei mir war es das erste Mal, dass ich sie sah, sie saß im Auto. Aber die Trennung ist auch schon 3 Jahre her. Vor zwei Jahren wäre mir das nicht ganz so egal, um die Zeit habe ich von ihrer Existenz überhaupt erst erfahren und war ziemlich sauer, da krumme Dinger gelaufen sind, die ich ihm nicht verzeihen konnte. ...

Das war bei mir auch so. Zu all dem Mist kam das Gefühl, dass ich es hätte merken müssen. Sich selbst zu verzeihen und wieder zu vertrauen ist echt ein riesiger Schritt. - Als ich sie mit Babybauch gesehen habe, bin ich innerlich noch einmal an den Punkt zurückgekehrt, an dem ich alle Lügen erfahren habe.

18.09.2021 09:49 • x 4 #1256



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag