54

30 Jahre und jetzt soll alles vorbei sein

Wortlos


11
1
9
Durch seine ganzen Reaktionen, denke ich ja sich , dass er evtl schon etwas Neues in Aussicht hat. Wie gesagt, anders kann ich mir das alles nicht erklären.
Ich werde mir jetzt erst mal alles sichern: Autobrief, sämtliche Unterlagen kopieren usw.
Wir haben noch ein gemeinsames Konto,
es läuft auf meinem Namen, da werde ich am Montag erst einmal seine Vollmacht rausnehmen lassen.
Ich werde sämtliche Unterlagen von mir verstecken, damit er keinen Einblick mehr erhält.

09.02.2019 10:44 • x 1 #16


Mctea


gut, mach das. Reagieren ist immer besser. und Choleriker ist sein Ding. nicht deines

09.02.2019 10:56 • x 1 #17


Wortlos


11
1
9
Eure Ratschläge helfen mir wirklich sehr. Ich fühle mich jetzt gerade nicht mehr so alleine! Danke !

09.02.2019 11:09 • x 2 #18


unbel Leberwurs.


5703
1
4905
Zitat von Burg1964:
Unterschied bei mir meine Frau hat einen Lover , Freund der Familie .
Diese Grenze hat dein Ex ja wohl noch nicht über schritten ...


Das würde ich noch nicht unterschreiben...

Dafür geht mir das Ganze ein bisschen zu schnell

09.02.2019 11:16 • x 3 #19


Jenß


Zitat von Wortlos:
Mit ihm vernünftig reden ist nicht möglich.Er ist schon immer ein absoluter Choleriker gewesen


Auch wieder völlig unverständlich....wenn er ein Choleriker ist, SCHON IMMER war, warum bist Du dann bei solch einem Choleriker?
Bei einem solchen unerträglichen Menschen/Arbeitgeber/Nachbarn oder sonstwas für einem Bekannten oder Freundin, bleibe ich keine weitere Stunde in Kontakt.

Da bin ich doch lieber allein und lebe mein Leben, anstatt es mit solchen Leuten zu verbringen, nur um NICHT ALLEIN zu sein.

09.02.2019 15:03 • x 1 #20


Nurgetraeumt


Tja, den Schwinger hast du nicht kommen sehen...

Zitat:
Vermutl. Ist er bereits in der Anbahnungsphase zu einer Neuen. Männer gehen dann wenn sie etwas Neues sicher haben.

so ist es!

Sie dir hier schon geraten wurde: alle Dokumente sichern, am besten bei einer Freundin lagern, nichts unterschreiben und so schnell wie möglich zum Anwalt.
Den Kontakt würde ich sofort komplett einstellen, wenn er Fragen hat, kann er sich an deinen Anwalt wenden.

Alles nicht schön...Besonders wenn du noch liebst
Meiner Meinung aber das beste Vorgehen. Ihm erstmal alle Annehmlichkeiten der Ehe entziehen. Evtl. wird er auch noch merken, dass das Gras auf der anderen Seite auch nicht grüner ist. Ggf. Erholt er sich auch irgendwann von seiner MLK.

Ich wünsche dir jetzt ganz viel Kraft. Kümmer dich um dein Seelenheil, tue dir etwas Gutes.

09.02.2019 15:23 • x 1 #21


Wortlos


11
1
9
Ich sichere jetzt alles ! Werde mich kommende Woche von einem Anwalt beraten lassen. Alles nicht schön ...
Insgeheim hätte ich auf Versöhnung gehofft, aber da habe ich wohl die Rechnung ohne den Wirt gemacht.
Meine Freunde vermuten auch, er könnte eine Neue haben. So wie er das mit mir abgezogen hat.
Heute fühlt es sich auch gar nicht so schlimm an, weil euer Beistand mir wirklich hilft.
Er war leider immer ein Choleriker, aber was soll man machen, wenn man jemanden liebt.
Der Kopf sagt nein und das Herz sagt ja, auch wenn es absolut falsch ist.

09.02.2019 17:51 • x 1 #22


Burg1964

Burg1964


122
3
254
Zitat von Wortlos:
Eure Ratschläge helfen mir wirklich sehr. Ich fühle mich jetzt gerade nicht mehr so alleine! Danke !


Ja Wortlos ... ich bin ja auch erst 5 Tage hier .... wüsste nicht was ich alles für ein Mist gemacht hätte wenn es das Forum hier nicht gäbe.

Heute Mittag noch hatte ich einen ganz Besonderen Menschen hier aus dem Forum in Verdacht er wäre das neue Würstchen meiner Frau ... Ich hab mich entschuldigt .. und sowas von geschämt. Wenn der jenige das hier liest wird er hoffentlich nur lachen .

Leute habt nen schönen Abend ... ich habe nach 1 Woche HUNGER ! und der Bauch hatte sich so schön zurückgezogen...

Hunger Bauch ... ich brauche rat wie geht ein Single mit dem Essen um ? Habe alles eben aus dem Kühlschrank geräumt was meiner Ex so geschmeckt hat alles ....wirklich alles ..

Ich überlege mich zukünftig vegetarisch zu ernähren ... ich glaube Einkaufstechnisch ratsam oder ?

09.02.2019 18:30 • x 1 #23


Wortlos


11
1
9
Also, ich habe jetzt in der kurzen Zeit schon 5kg abgenommen. Ich esse zudem jetzt auch immer ungesund wie zB Pizza und Co.
Hab einfach keine Lust aus Essen und alleine schon gar nicht .
Vegetarisch ist einfach anders, wenn es dir schmeckt, dann versuche es.
Ich hab auch erst einmal den Kühlschrank aufgeräumt und zum größten Teil entsorgt bzw. verschenkt.
Außerdem habe ich die jetzt leeren Kleiderschrankfächer mit meinen Sachen belegt:-) , gab mir irgendwie ein gutes Gefühl.wie gesagt, diese Kraft gibt mir der Austausch mit euch

09.02.2019 20:06 • x 1 #24


Jenß


Zitat von Wortlos:
nicht mehr so alleine! Danke !


Ja und ganau das ist Dein Problem: Du bist unfähig allein zu sein, allein zu leben. Das musst Du aber lernen, sonst gerätst Du immer wieder an solche Energievampire, die ihre psychischen Krankheiten an Dir auslassen, egal ob die sich Choleriker schimpfen oder Nörgler oder depressiv oder Schmarotzer sind, Langzeitarbeitslose, Diiieler und Drogggen-Konsumenten, Alllololiker etc....alles ungesunde Kontakte auf Dauer.

Am verantwortungsvollsten ist wohl die vegane Umstellung des gesamten Verbrauchs-Einkaufsrhythmus eines westlichen Menschen. Einige bekommen das ja schon hin...ob die dabei bis zum Tod bleiben, wird nur möglich sein, wenn kein Krieg hier ausbricht.

Wenn Unruhen und/oder Krieg ausbricht, muß jeder schauen, wie er überhaupt an irgendwas Eßbares kommt, dann ist vegan-vegetarisch wieder hinfällig.
Aber bis dahin: VEGAN wäre die Lösung, auch Abschaffung von Kühlschrank und ähnlichem Ballast wie Automobile, TV etc...

09.02.2019 20:10 • x 2 #25


Nurgetraeumt


Zitat:
Insgeheim hätte ich auf Versöhnung gehofft, aber da habe ich wohl die Rechnung ohne den Wirt gemacht.


Sie gesagt... nach 30 Jahren Ehe muss das hier noch nicht das Ende sein, sondern der Beginn einer Kriese. Das ist ein Prozess mit unbestimmten Ausgang.
Eine Affäre oder neue Beziehung ist erstmal das komplette Kontrastprogramm zu dem was ihm inzwischen unattraktiv erscheint.
Wenn du ihm das aber weiterhin aufdrängen würdest oder die Rosinen anbietest, kann er nichts vermissen wenn die Schmetterlinge zur Ruhe kommen, der Alltag wieder einkehrt und er feststellt, dass der Euro nur noch die Hälfte wert ist

Sorg dich nicht um deine Ernährung. Achte auf ausreichend Flüssigkeit. Der erste Schock muss erstmal überwunden werden.
Alleinsein ist erstmal ungewohnt, nach 30 Jahren ganz normal und heißt nicht, dass man sich nicht daran gewöhnen kann.

LG

09.02.2019 20:27 • x 1 #26


Wortlos


11
1
9
Ihr habt ja Recht. Wahrscheinlich ist es auch die Angst vor der Einsamkeit. Vielleicht war alles viel zu eingefahren, ich weiß es nicht. Die nächsten Wochen/Monate werden wohl zeigen wo die Reise hingeht. Es bleibt also spannend, hoffentlich merkt mein Herz das auch.

09.02.2019 23:56 • #27


Mctea


Zitat von Wortlos:
hoffentlich merkt mein Herz das auch.

Bis das Herz es glaubt, dauert es.

10.02.2019 02:28 • x 1 #28


Wortlos


11
1
9
Guten Morgen,
ich werde euch auf dem laufenden halten .

10.02.2019 09:35 • x 1 #29


Hotzenplotz1


55
1
50
Hallo, ich hoffe ich darf mich hier anschließen und hoffe auf Hilfe bzw. Trost von Euch. Mir geht es gerade genauso, nach 32 Jahren Beziehung ( davon 30 Jahre verheiratet) hat mich mein Mann im Oktober wegen einer 14 Jahre jüngeren verlassen. Die Affäre fing bereits im April an, im Oktober zog er dann aus und sofort mit ihr zusammen Sie ist ebenfalls verheiratet und hat 2 Kinder von 10 und 12, die sie beim Vater gelassen hat. Wir hatten schon längere Zeit mehr oder weniger Probleme, die aber von beiden Seiten nie angesprochen wurden. Im Sommer sprachen wir miteinander, kamen uns richtig nahe und hatten wunderbare harmonische 4 Wochen miteinander. Aber unbewußt merkte ich das etwas im Busche war und so entfernten wir uns wieder. Bis zum Auszug im Oktober. Ab Novermber sprachen wir ganz viel miteinander, näherten uns wieder an, kamen uns immer näher und im Januar beendete er die Beziehung, kam zurück ( wir kauften teilweise neue Möbel und eine Woche war alles wunderbar. Danach veränderte er sich zusehend. 14 Tage später komme ich von der Arbeit heim, finde einen Brief in dem er sich erklärt und er ist mit Sack und Pack ausgezogen. Er wolle ersteinmal allein sein, zu sich selbst finden. Das dauerte eine Woche, dann zog sie wieder bei ihm ein Ich bin nun 52 Jahre alt, habe mehr als die Hälfte meines Lebens mit ihm verbracht, kann und will mich auf keinen anderen Einstellen. Ich liebe ihn wirklich, das habe ich im Oktober erst richtig gemerkt. Es ist nicht die Angst vorm allein sein, es ist wirklich Liebe. Er sagt, er wäre ja nicht auf die Suche gegangen, aber beide waren unglücklich und so kam die Beziehung zu stande und er würde sie lieben und wäre glücklich. Sagt aber im gleichen Atemzug das er nicht weiß ob es überhaupt gut geht und der Altersunterschied und die Kinder ( die ihn niemals akzeptieren würden) Unsrere Mädels sind Groß, studieren beide Außwärts.Von Trennungsjahr oder gar Scheidung wäre überhaupt noch keine Rede sagt er. Ich habe Kontovollmacht (gemeinsames Konto) und verwalte sein komplettes Gehalt. Wohne weiterhin im gemeinsamen Haus, was auch bleiben soll. Aber ich weiß nicht und wieweit ich ihm Glauben kann oder soll. Ich drehe völlig am Rad, werde auch warten bis zum Samt Nimmerleinstag. Ich komme nicht aus meiner Haut raus. Laut seiner Aussage hat er noch Gefühle für mich aber als Freund und nicht als Ehemann. Ich weiß nicht wie ich damit umgehen soll, wären die Kinder nicht....... . Sorry fürs ausheulen aber ich mußte es einfach mal loswerden

19.02.2019 20:52 • x 3 #30