54

30 Jahre und jetzt soll alles vorbei sein

Wortlos

11
1
9
Hallo,
Ich weiß einfach nicht mehr weiter, bitte helft mir !
Niemals in meinem Leben hätte ich gedacht, dass ich einmal in so eine Situation kommen würde.
Nun zu meiner Geschichte:
Ich bin 30 Jahre verheiratet, wir haben einen erwachsenen Sohn, keine finanziellen Sorgen.
2018 war für uns kein gutes Jahr, wir haben viel gestritten, zum größten Teil nur über Kleinigkeiten.
Es lag wohl auch daran, dass mein Mann nur noch äußerst selten den S. Kontakt suchte.Ich fragte mich natürlich, was mit mir nicht stimmt bzw. ob ich ihm nicht mehr gefallen würde. Ich versuchte wirklich alles mögliche, machte mich immer hübsch,eben alles um ihm zu gefallen.Er meinte jedoch es würde nicht an mir liegen, er kann im Moment einfach nicht. Ich akzeptiere die Aussage und fand mich damit ab. Trotzdem nagte es an meinem Selbstwertgefühl.
Wir waren ein sehr geselliges Paar, gingen häufig am Wochenende aus. Irgendwann, so ab dem Sommer viel mir auf, dass mein Mann ständig mit anderen Frauen flirtete.
Ich sagte jedoch nichts dazu, fühlte mich jedoch noch mehr Minderwertig.
Vielleicht stritten wir auch wegen meiner inneren Angst und verkrampftheit immer mehr.Im Dezember merkte ich denn, wir er sich von mir distanzierte. Er nahm mich nicht mehr in den Arm, keine Berührungen mehr.
Wenn wir ausgingen, ignorierte er mich komplett. Das tat schon richtig weh.
Ich fing an zu klammern, aber er erwiderte nichts ( keine Umarmung usw).
Vor 4 Wochen waren wir wieder unterwegs , er flirtete was das Zeug hielt und stand letztendlich mit einer fremden Frau Arm in Arm. Ich dachte mir fallen die Augen raus. Ich ging jedoch nur an den Beiden vorbei, ging auf Toilette. Ich wollte einfach keine Szene in der Öffentlichkeit.
Als ich von der Toilette kam, waren die Beiden weg. Mein Mann stand bei unseren Freunden mit am Tisch, ignorierte mich . Ich zu ihm hin und sagte ihm ins Ohr, er soll es nicht übertreiben. Ich war innerlich so aufgewühlt und wütend. Ich überstand den restlichen Abend nur mit Mühe.
Dann wollten wir alle nach Hause fahren, er wollte nicht mit. Ein Freund überredete ihn letztendlich doch mit nach Hause zu fahren .Ich sagte ihm ganz sachlich , im Auto, dass sein Verhalten eine Frechheit gewesen wäre. Da ist er so ausgeflippt, schrie mich an, er würde mich hassen.
Ich war am Biden zerstört.Er schlief auf dem Sofa. Da er ja ziemlich betrunken gewesen war, dachte ich, er hätte sich am anderen morgen wieder beruhigt.
Leider war das nicht der Fall. Er sagte mir, er würde mich nicht mehr lieben und ausziehen. Er packte sieben Sachen zusammen und zog wenig später in unsere Ferienwohnung.2 Tage später als ich zur Arbeit war, räumte er seinen ganzen Kleiderschrank leer. Die restlichen Sachen holte er dann an dem darauffolgenden Tag. 14 Tage war absolute Funkstille. In seinem WhatsApp-Profil schrieb er : Alles super !
Nach 14 Tagen habe ich es einfach nicht mehr ausgehalten, habe bei ihm geklingelt. In dem Kurzgespräch zeigte er keine Einsicht, ich verlies daraufhin die Wohnung, weil er wieder nur am Schreien war.Am anderen Tag schrieb ich ihn an, er soll ich doch alles noch einmal überlegen.
Er schrieb daraufhin, dass er abgeschlossen hat, mir jedoch seine tiefe Freundschaft zusichert.Ich verzweifelte, rief ihn an, wir sprachen 1,5 Stunden. Ich versuchte ihn noch einmal zu überreden, ich heulte, flehte ihn an. Ich fragte ihn , ob er mich wirklich nicht mehr lieben würde, er gab mir keine Antwort darauf.Das deutete ich natürlich positiv. Ich bat um ein Treffen in der nächsten Woche, er meinte er würde sich melden.
Am Samstag ging er denn aus, auf Nachfrage von Freunden, meinte er, ich wäre krank auf dem Sofa liegen.
Er hat denn überall erzählt, dass alles im Moment so super sein würde und hat sich richtig aufgeführt.
Als ich davon erfahren hatte, teilte ich ihm mit , ich würde seine Entscheidung akzeptieren und möchte erst einmal keinen Kontakt. Ich löschte ihn bei WhatsApp. Das war jetzt vor knapp 2 Wochen.Den Montag ist er dann zum Steuerberater gefahren und hat ihm gesagt, das er die Einzelveranlagung möchte, da er sich von mir getrennt hätte.
Seine letzten Klamotten hohlte er in der letzten Woche ab.
Ich bin so geschockt, dass mir sowas nach 30 Jahren passieren muss.Bis auf das letzte halbe Jahr, hatten wir uns immer gut verstanden.Ich verstehe die Welt nicht mehr ! Ich weiß durch unseren Sohn, dass er sich im Fitnessstudio angemeldet hat und da jetzt regelmäßig hingeht. Ich frage mich, was soll das ? Wie seht ihr die Situation ? Gibt es ein zurück ?Soll ich die Kontaktsperre halten und bringt sie etwas ? Ich bin am Boden zerstört.
Liebe Grüße

09.02.2019 01:58 • #1


Milu

159
1
143
hallo wortlos,

deine verzweiflung ist nachvollziehbar, du befindest dich natürlich im schockzustand. seine ablehnende haltung dir gegenüber kam nicht von heute auf morgen, da muss vorher schon in seinen gedanken etwas gegen eure beziehung einzug gehalten haben. du schreibst ja selber, dass ihr in letzter zeit sehr viel miteinander gestritten habt. um was ging es denn bei euren streits? kann dein mann offen über gefühle reden? für mich liest es sich so, als wenn bei deinem mann irgend ein ventil geplatzt ist und er nun "flüchtet". könnte es eine art midlifecrisis sein?
ich denke, du wirst ihn momentan nicht erreichen. er hat dir leider sehr rigoros und knallhart zu verstehen gegeben, dass er seine ruhe möchte. wichtig wäre, dass du dich jetzt um dich kümmerst. finanzielle und wohnungstechnische sachen klärst. unterlagen ordnest und gewappnet bist, wenn er eventuell eure scheidung erwägt. gib ihm vor allem auch zeit, dass er sich wieder runterfährt und auf dich wieder zukommt, sei es auch nur ein klärendes gespräch zwischen euch beiden wie es weitergeht. halte die kontaktsperre unbedingt ein.
ich wünsche dir viel kraft und durchhaltevermögen.

09.02.2019 03:37 • #2


Traumvorbei

Traumvorbei

382
1
855
Willkommen im Forum.
Hier findest Du viel nette Menschen, die ein offenes Ohr haben und mit Rat zur Seite stehen

Erstmal ein dicker Tröster für Dich.

Bei mir waren es 30 Jahre Beziehung und 23 Jahre Ehe. Und meiner hatte schon eine neue Wohnung als er es mir sagte.

Ich gebe @Milu recht, im Moment kannst Du ihn nicht erreichen. Es sieht alles sehr spontan und abrupt aus. Er verhält sich ziemlich widersprüchlich, will Dir ein Freund sein, sagt er hasst Dich und schreit Dich an.

Ordne Deine Gedanken, Lass Dich anwaltlich beraten.
Mir hat es in den ersten beiden Wochen viel geholfen, pragmatisch zu sein.
Eine Runde weinen, dann Finanzen sortiert, im Forum geschrieben, wieder ne Stunde weinen.

Hat er denn in euren langen Gespräch seine Gründe erklärt?

Tut mir so leid für Dich.

09.02.2019 04:04 • x 1 #3


Mctea

Mctea

1756
3
3347
Zitat von Wortlos:
Ich bin so geschockt, dass mir sowas nach 30 Jahren passieren muss

Servus Wortlos,

ob 23 oder 45 Jahre, wenn es passiert, dann richtig mit Schwung, voll auf die 12. Da kommt oft der Gedanke auf, war das mein Leben? Kommt da noch was, die Frau/Mann wird langweilig, die Probleme immer die selben, das Kind ist erwachsen, man kann es nochmal krachen lassen. Konflikte, die in 30 Jahren immer leise vor sich hin schwelten, werden aufgebauscht und als Grund genommen, sich neu zu orientieren.
Leider gibt es wenig, um ihn jetzt zu erreichen, dir bleibt nur das anzunehmen, was im Moment die Trennung bedeutet. Traumvorbei hat da schon gut Recht, sucht dir einen Anwalt für Familienrecht und lass Dich beraten, bezüglich Trennungsunterhalt, der steht dir zu. Auch steuerrechtlich muss das Finanzamt informiert werden, das ihr getrennte Wege geht, im Moment. Bei seiner Einstellung dir gegenüber, rechne ich nicht mit schneller Besserung in deine Richtung.

Mach Dinge bewusst für dich, neue Frisur, Sport, neue Hobbys, Kurzreisen mit Freundin oder alleine, wenn du dich traust. Zeig ihm auf subtile Weise, du kannst auch ohne ihn. Du warst gern an seiner Seite, aber er wohl nicht so gern an der deinen. Kann er haben - aber mit allen Konsequenzen, die das mit sich bringt.
Post für ihn, unbekannt verzogen, zurück gehen lassen.
Sei stark, wanke nicht, strauchle nicht und zu Hause kannst du dich der Trauer hingeben - und den Spruch, ich bleibe dein Freund, ist nur eine Floskel, weil Freunde rammen einem kein Messer in die Brust. Was er aber tat, weil er das Gespräch, bezüglich seiner Gefühle, nicht mit dir im Guten gesucht hat.

09.02.2019 06:53 • x 10 #4


Burg1964

Burg1964

122
3
250
Hallo Wortlos

Ich bin vor 7 Tagen ins gleiche Loch gefallen .... erst habe ich laut geschrien und dann war ich wortlos.
Unterschied bei mir meine Frau hat einen Lover , Freund der Familie .
Diese Grenze hat dein Ex ja wohl noch nicht über schritten ... halte dich vielleicht an die Tipps von @Mctea ... hören sich vernünftig an.

Fühle dich gedrückt wenn du magst und es gut tut . Kopf hoch wir schaffen das !

09.02.2019 07:08 • x 3 #5


Mctea

Mctea

1756
3
3347
Zitat von Burg1964:
halte dich vielleicht an die Tipps von @Mctea ... hören sich vernünftig an.

Ich hab den Mist ja schon durch, hab auch Fehler gemacht, aber er war keine 10 Tage ausgezogen, war ich schon beim Anwalt. Ich lasse mir nicht die Butter vom Brot nehmen.

09.02.2019 07:14 • x 2 #6


Jenß

Zitat von Wortlos:
Er schrieb daraufhin, dass er abgeschlossen hat, mir jedoch seine tiefe Freundschaft zusichert.


Hä?

Menschen sind nicht die, für die wir sie halten.
Menschen sind nicht dort, wo wir sie vermuten.

09.02.2019 07:20 • x 1 #7


Burg1964

Burg1964

122
3
250
Tja verstehe die Männer LOL

09.02.2019 07:22 • #8


Jenß

Der wird nicht mehr gewußt haben, wie er Dich loswird.
Daher wurde er zum feigen A.. Nun versucht er zu retten, was zu retten ist an Finanziellem. Er weiß, daß er Gefahr läuft, bis zum Tod an Dich zu zahlen, im worst case.

Schuld eigene.....unverständlich solche Lebensweisen. Immer wieder das gleiche. Was für eine verlogene Heuchelei, dieses ganze Zusammenwohn-und Ehegedöns.

Kannte ma einen, der hat auch nicht mehr gewußt, wie er von seiner Ollen wegkommt. Da hat er einfach heimlich ne Wohnung gesucht und ist in einer Nacht und Nebel Aktion ausgezogen.
Anders gehts halt oft nicht.

09.02.2019 07:24 • x 2 #9


Thommy75

Thommy75

701
2
865
Liebe Wortlos,

es tut mir sehr leid für dich! Das ist sehr hart und braucht nun Zeit. Es wurden dir hier mitunter bereits schon sehr gute Tipps mit auf den Weg gegeben, denen ich mich anschließen möchte.

Schreib hier, wenn du etwas loswerden möchtest, das hilft! Du bist nicht allein.

LG

09.02.2019 07:34 • x 2 #10


Butterkrümel

Butterkrümel

453
703
Guten Morgen liebe Wortlos,

Es tut mir sehr leid, was du gerade erlebst. Es klingt tatsächlich so, als stecke er voll in einer Sinnkrise beziehungsweise Midlifecrisis. Da wirst du ihn wohl so ohne weiteres nicht wieder herausholen können. Er scheint jetzt seine eigenen Erfahrungen machen zu wollen, was für ihn der richtige Weg ist. Du siehst ja, sein innerer Druck, sich noch einmal zu bestätigen, ging sogar soweit, dass er vor deinen Augen mit anderen Frauen geflirtet hat.

Was mir allerdings auffällt, er scheint gleich Nägel mit Köpfen zu machen. Pass auf, dass er dich jetzt nicht überrennt.

Zitat von Wortlos:
Am Samstag ging er denn aus, auf Nachfrage von Freunden, meinte er, ich wäre krank auf dem Sofa liegen.


Lass nicht zu, dass er dir deine Freunde nimmt. Er geht also weiter mit ihnen am Wochenende weg, und hält dich mit Lügen fern? Verabrede du dich lieber mit den Freunden und ihr geht zusammen am Wochenende weg. Soll er doch sehen, wo er Leute findet, mit denen er seine neue Freiheit ausleben kann. Du brauchst deine Freunde jetzt und auch die Ablenkung.

Zitat von Wortlos:
Den Montag ist er dann zum Steuerberater gefahren und hat ihm gesagt, das er die Einzelveranlagung möchte, da er sich von mir getrennt hätte.


Er schafft auch finanziell Fakten. Warte nicht zu lange, um dich beraten zu lassen. Sonst stehst du auf einmal vor finanziellen Problemen. Der Besuch beim Steuerberater war der mit dir abgestimmt? Wenn nein, weißt du, dass er bereits dabei ist, sich finanziell für sich abzusichern.

Ich wünsche dir ganz viel Kraft in dieser sehr schweren Zeit. Alles Liebe.

09.02.2019 09:04 • x 2 #11


Wortlos


11
1
9
Guten Morgen ,
vielen lieben Dank für die Ratschläge.
Also das er zum Steuerberater gegangen ist, ohne mich zu informieren, war wirklich eine zusätzliche bittere Enttäuschung.
Natürlich bin ich dadurch jetzt hellhörig geworden und passe auf.
Ich wollte eigentlich keinen Rosenkrieg anfangen, aber irgendwie hat er ja mit dieser Aktion die Messer gewetzt.
Wie gesagt, ich denke auch, er wird die Bestätigung von anderen Frauen jetzt brauchen.Es tut richtig weh, zu wissen, dass man sich ein Leben lang den Hintern aufgerissen hat und nun bekommt man einen Tritt. Und ich finde sein Verhalten sehr komisch, überall erzählen wie super jetzt alles ist.
Sicherlich habe ich ja die Vorzeichen gemerkt und da fragte ich mich schon warum, es hat sich nichts geändert.
Ich fühle mich einsam, aber so geht es wahrscheinlich jeder/ jedem der verlassen wird.Ich sagte gestern noch zu einer Freundin, ich hatte mit 18 Jahren auch einmal ganz schlimmen Liebeskummer, dass mir das jetzt noch einmal passiert ! Unglaublich!

09.02.2019 10:01 • x 2 #12


Mia2

Mia2

770
1260
Liebe wortlos. Ich denke auch, dass dein Mann in einer absoluten Sinnkrise steckt. Nach dem Motto, war das jetzt alles. Bitte nehme dir die Worte nicht so extrem zu Herzen. Ob er es wirklich so gemeint hat, bezweifle ich. Er ist widersprüchlich. Jemanden den man hasst, will man nicht zum Freund haben. Lasse ihn jetzt erstmal, rufe ihn nicht an und texe ihn nicht zu. Auch Aussprachen bringen momentan nichts. Er würde das jetzt nur als nerven betrachten. Eine anwaltlicher Erstberatung kann nicht schaden. Er muss davon ja nichts erfahren, wenn du es nicht willst.

09.02.2019 10:12 • x 1 #13


Wortlos


11
1
9
Hatte ich vergessen.
Mit ihm vernünftig reden ist nicht möglich.Er ist schon immer ein absoluter Choleriker gewesen. In dieser angespannten Situation, zusätzlich unmöglich. In dem anfänglichen 1,5Stunden Telefongespräch , zeige er sich zugänglich, aber meine Vermutung nur , weil ich die ganze Zeit geweint habe und was man alles aus Liebe sagt.
Das zeigte ja auch seine Reaktion, einen Tag später zu erzählen, ich liege krank auf dem Sofa .

09.02.2019 10:18 • #14


Gorch_Fock

Gorch_Fock

2330
3936
Mach Montag einen Beratungstermin beim Anwalt. Es wird um viel Geld gehen bei Euch (Haus und ggf. Firma bei ihm wenn er Selbstständig ist). Du unterschreibst bitte nichts wo vorher nicht DEIN Anwalt drüber geschaut hat. Alleine mit der Aktion beim Steuerberater dokumentiert er das Trennungsdatum und läutet das Trennungsjahr ein. Aufpassen. Frauen wie Du wurden jahrelang kurz gehalten und sollen nachher ums Geld gebracht werden. Und das geht nicht. Vermutl. Ist er bereits in der Anbahnungsphase zu einer Neuen. Männer gehen dann wenn sie etwas Neues sicher haben.

09.02.2019 10:32 • x 5 #15