1

6 Monate trennung

Zweedos

Zweedos

17
1
8
Hallo zusammen,
was sind eure Erfahrungen?
Entfremdet man sich in der Zeit ohne jeglichen Kontakt i.d.R soweit das es eher für beide Seiten einfacher wäre es lieber zulassen als es noch Mal zuprobieren .
Vor allem wenn Sie enttäuscht wurde und auszieht?

Lohnt es sich darüber nachzudenken wenn man es wirklich besser machen möchte?
Sprich psychologische Behandlung, Therapie in einem anderen Bereich und mehr nach sich schaut und tatsächlich aus Fehlern lernt.

Was ist die Meinung dazu?
Wunschvorstellung oder ist das in Ordnung laut Erfahrung?

Danke

01.08.2018 01:49 • #1


GastAnna


Hey

das ist sicher von der Ausgangssituation abhängig. Aber aus meiner Sicht passiert die Trennung im Kopf.

Ich habe z.B. monatelang keinen Kontakt gehabt (Trennung von seiner Seite) aber gedanklich war er jeden Tag in meinem Kopf. Als wir uns wiedersahen war es als seien wir nie getrennt gewesen. Einer beendet den Satz des anderen.

Als mir dann klar wurde dass ich an dem Punkt nicht mehr zurück will habe ich ein Gespräch mit ihm gehabt und in meinem Kopf war klar: Das ist nicht mehr, es war. Ich denke immer noch darüber nach aber als abgeschlossenes Kapitel.

Ich weiß nicht ob der Unterschied klar wird. Entfremdung passiert wenn jeder gedanklich sein eigenes Leben weiter lebt und sich auf Dinge konzentriert die mit dem anderen nichts zu tun haben.

Anna

01.08.2018 07:35 • #2



6 Monate trennung

x 3


Shibb


3463
6
6380
Was genau ist deine Frage?
Nach der Entfremdung nach 6 Monaten? Seid ihr frisch getrennt oder 6 Monate?
Möchtest du es denn nochmal versuchen?
Was sagt sie zu dem ganzen? Was war eure Vorgeschichte ? So viele Faktoren spielen da mit rein.

Zitat von Zweedos:
Lohnt es sich darüber nachzudenken wenn man es wirklich besser machen möchte?
Sprich psychologische Behandlung, Therapie in einem anderen Bereich

Darüber nachzudenken.. wie gesagt hängt von deinen Antworten der obigen Fragen ab

Allerdings für dich würde es sich bestimmt lohnen in psychologische Behandlung zu gehen (ich denke du sprichst das ja nicht umsonst an). Für DICH selbst lohnt es sich immer etwas anders zu machen und an dir zu arbeiten, Dinge aufzuarbeiten etc.
Für DICH lohnt es sich auch immer auf dich selbst zu schauen und dir was gutes zu tun.
Der einzige Mensch mit dem DU immer leben musst bist du selbst

Shibb

01.08.2018 07:42 • #3


monchichi_82

monchichi_82


1530
2285
Zitat von Zweedos:
Lohnt es sich darüber nachzudenken wenn man es wirklich besser machen möchte?
Sprich psychologische Behandlung, Therapie in einem anderen Bereich und mehr nach sich schaut und tatsächlich aus Fehlern lernt.

Wenn man in seinem Leben etwas zum Positiven hin verändern möchte dann sollte der Schritt zur Therapie nicht davon abhängig gemacht werden ob damit die ExBeziehung wieder zum Leben erweckt werden könnte. Du solltest dann rein auf dich selbst achten unabhängig von einer Partnerschaft.

01.08.2018 09:18 • x 1 #4


waytodawn


Ich denke auch, dass die Therapie, Erkennen der Fehler und Änderungen vornehmen zuerst einmal für dich etwas bringen muss und nicht mit dem Vorsatz und der Hoffnung gekoppelt sein darf, dass es bei euch wieder läuft.

Tatsächlich ist so ein Zeitraum mit Abstand eine gute Gelegenheit in sich zu gehen, um zu schauen, was man wirklich möchte oder aber auch, um sich voneinander zu entwöhnen. In welche Richtung das aber bei euch geht, kann dir niemand sagen. Das hängt von euch als Einzelpersonen ab (gut möglich, dass sich einer löst, während der andere auf eine weitere Chance hofft).

01.08.2018 10:24 • #5


Zweedos

Zweedos


17
1
8
Hier Mal noch die Vorgeschichte, wen es interessiert. so sah meine Welt vor ein paar Tagen noch aus.
liebe-und-sich-selbst-verloren-t48361.html
Mal sehen wie es weiter geht


Danke für die tollen Worte und Erfahrungen die ihr mit mir teilt.

Ich kann frieden finden denke ich nach heute, am schlimmsten waren meine Vorwürfe mir gegenüber.
Wir haben bis eben viel geredet und wir fühlen uns beide dadurch soviel Besser fühlen.
Es zerdrückt mich nicht mehr.
Wir werden konntakt haben. Regelmäßig aber nicht mehr auf partnerschaftsebene.

Als Mensch ist sie mir sehr viel wichtiger und wir können "zusammen" dadurch gehen .
Klingt ziemlich komisch aber mir fällt ein Stein vom Herzen das die geplante konntaktsperre nicht greift.
Wir gehen nach ihrem Auszug anstoßen und wünschen uns das beste.

Wir haben am Ende um Ehrlich zu sein keine Beziehung mehr geführt. 5 von 9 Jahren waren so gut das da wohl nach gleicher Meinung schwierig wieder jemand rankommt :d . Die letzten 4 bzw 2 Jahren waren die Hölle für vorallem sie aber auch mich weil ich mich so gehen lassen habe. und sie nichts daran ändern konnte.

Jetzt geht es weiter. Es war eine tolle, lehrreiche Zeit.

Verrückt das seit sie es ansprach erst 3 Wochen vorbei sind. Die Trennung bzw der Auszug seit 3 Tagen besiegelt ist aber das reden hat uns um Monate nachvorne gebracht habe ich das Gefühl. Wir werden nie mit fragen alleine sein sondern klären sie gleich und so sollte es doch okay sein.

Klingt das sehr seltsam ?!

02.08.2018 01:42 • #6




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag