14

Abnormales Verhalten nach Trennung

Souljah

Souljah


366
211
Zitat von Verwirrter:
Bist Du irgendwie mal dahinter gekommen, warum das Verhalten so ausatet?

Ich habe ihren Lebenstraum zerstört. Mit mir alt werden, wollte sie. Wir hatten ausser Kinder alles, es hat an nichts gefehlt.

Ich musste da raus. Ich habe das nicht mehr ausgehalten! (23 Jahre, 11 verheiratet.)

Es sieht so aus als würde sie Hass aufbauen um die Trennung besser zu verarbeiten.

06.11.2019 16:22 • #16


Verwirrter


28
2
7
@Urmel_ :

nichts von dem was Du mit Kommunikation bzw. Freunde als Zeuge anführst ist derzeit möglich.

Meine Regeln? Nun, ich füge mich den Regeln die mir vorgegeben werden, zwar mit Widerwillen und habe mich sogar darüber hinweggesetzt einiges nicht zu dürfen, aber die Notwendigkeit bestand, es doch einzuleiten und umzusetzen.

Die Regeln werden derzeit klar vorgegeben und sind einzuhalten, da kommt nichts von Mutter oder Vater. Sondern beide haben sich weiteren Personen zu fügen. Ich halte mich an die Regeln die in diesen Gesprächen und im allgemeinen gelten. Mir wird das als Vatrer als eine zwingende Voraussetzung mitgegeben. Anderherum wird sich einen Dreck darum gekümmert und darüber sieht man weg. Messen wir weiterhin mit zweierlei Maß?

06.11.2019 16:31 • #17


Verwirrter


28
2
7
Zitat von Souljah:
Ich habe ihren Lebenstraum zerstört. Mit mir alt werden, wollte sie. Wir hatten ausser Kinder alles, es hat an nichts gefehlt.


Und? Jeder hat das Recht auf sein eigenes Glück. Gemeinsam ging es bei euch nicht mehr. Ihr habt keine Kinder zusammen, das macht es leichter. Ich denke das man offen über alles reden kann? Oder hat unsere Gesellschaft so etwaws schon komplett abgeschafft?

06.11.2019 16:42 • #18


Souljah

Souljah


366
211
Zitat von Verwirrter:
Ich denke das man offen über alles reden kann?

Kann man, wenn es noch Sinn macht......stimmt....................................

06.11.2019 16:54 • #19


Verwirrter


28
2
7
Ich stelle ja nicht in Frage, dass es für Dich wohl keinen Sinn mehr macht. Eher diese Dinge, das Abschließen können, losassen und auch gewissens Verständnis für die andere Seite entwickeln.

Würde sicher einiges erleichtern. Gründe gab es, wird es garantiert gegeben haben. Dann halt getrennte, ohne Kinder eine viel einfachere Sache. Mit Kinder, wenn es hochstrittig auseinandergeht, dann doch schwierig und das meißt für die Kinder als riesen Nachteil und so weiter.

06.11.2019 16:57 • #20


Souljah

Souljah


366
211
Trennungen sind individuell. Da gibt es keinen Leitfaden oder eine Bedienungsanleitung. Da können wir beide bis spät in die Nacht reden.
Zitat von Verwirrter:
Eher diese Dinge, das Abschließen können, losassen und auch gewissens Verständnis für die andere Seite entwickeln.


Wenn wir ehrlich sind. Möchte doch jeder, egal was war, was dahinter hängt, man hat sich geliebt ! mit Haus und Kids......usw. Da gut rauskommen. Der Punkt kommt , da denkst du nur noch an dich, so wenig wie möglich Schaden nehmen, und gerade du, als Papa deinem Kind weiterhin ein guter Vater bist. Daran denke immer. Du packst das, aufgeben ist keine Option, egal in welche Richtung das geht. Lerne auch mit den Konsequenzen zu leben.

06.11.2019 17:07 • #21


Verwirrter


28
2
7
Wenn es um das liebe Geld geht, dann hört eh der Spaß auf. Da bin ich immer gut drauf vorbereitet gewesen und habe klare Regelungen getroffen. Von daher ist der Punkt nicht strittig.

Mittlerweile habe ich eine gewisse Vermutung, die sich in den Gesprächen mit den Fachleuten auch bekräftigt. In gewisser Weise muss da etwas vorliegen, wo ich aber vorsichtig sein muss mit der Formulierung. Gewisse Verhaltensmuster geben deutliche Hinweise.

Mit Konsequenzen leben, hm, tust Du ja gerade auch sehr massiv. Da jede Aktion eine Reaktion mit sich bringt, Entscheidungen Konsequenzen tragen, bin ich immer sehr gut auf sowas vorbereitet. Nun, man denkt es zumindest denn es kommt oft genug anders als man denkt.

06.11.2019 17:17 • x 1 #22


Verwirrter


28
2
7
Kann hier mal eine Frau erklären, wieso das weibliche Geschlecht so ein Verhalten an den Tag legt?
Vielleicht kann man dann etwas in die richtige Richtung bringen.

Gestern 08:17 • #23


Souljah

Souljah


366
211
Zitat von Verwirrter:
Kann hier mal eine Frau erklären, wieso das weibliche Geschlecht so ein Verhalten an den Tag legt?
Vielleicht kann man dann etwas in die richtige Richtung bringen.


Jede Trennung ist anders, Verwirrter. Da kann man schlecht Vergleiche ziehen. Es gibt nur zwei Möglichkeiten, mach ruhig weg und arrangiere dich mit der Situation( bleib fair und ehrlich, gerade zu dir selbst ! ), oder bekämpfe Feuer mit Feuer, wetze deine Messer ebenso, (was bedeuten würde das du deine Grenzen überschreitest).
Nivelliere aus, was die wenigste Kraft (für Dich) kostet und den größten Nutzen hat, ( für Dich), und / oder für Beide.

Ob mit oder ohne Kind. Wir beide sitzen hier im selben Boot.

Zitat von Verwirrter:
Wenn es um das liebe Geld geht, dann hört eh der Spaß auf.

Das passt immer ! Da ist dann auf einmal nichts mehr "egal"........................

Gestern 10:50 • #24


Urmel_

Urmel_


6114
8494
Zitat von Verwirrter:
Kann hier mal eine Frau erklären, wieso das weibliche Geschlecht so ein Verhalten an den Tag legt?
Vielleicht kann man dann etwas in die richtige Richtung bringen.

Naja, womit Du es zu tun hast, weißt Du doch selber und es wurde ja auch schon genannt:
Aggressionen.

Und da sie Dir keinen auf die Nase geben kann, werden die Aggressionen auf dem von Dir geschilderten Weg ausgelebt.

Und wenn ein Mensch dazu noch Defizite im Umgang mit Emotionen wie Wut hat, und die Schiulderung ihrer Aktionen könnten darauf ja hindeuten, dann läuft das Ganze aus dem Ruder. Und das ist ja auch die Situation, in der Du Dich befindest.

Was ist also Deine Frage bezüglich "richtige Richtung"?
- Wie man die Aggressionen aus der Welt schafft?
Alle Menschen haben die.

- Wie man die destruktiven Tendenzen Deiner Dame mildert?
In dem ein Mensch sich selber ändert, aber das bedarf Jahre und liegt außerhelb Deines Einflussbereichs.

Du musst jetzt mit den Karten spielen, die Du hast. Ne scheinbar kaputte Frau, Manipulation Deines Umfelds, Manipulation der Kinder und Aggressionen, die an Dir ausgelassen werden.

Da kann man keinen Trick anwenden oder mit weiblichen Geheimnissen das Ruder rumreißen. Das DIng ist schon vor 10 Jahren in den Sand gesetzt worden, weil da schon klar ersichtlich war, dass man mit so einer Frau keine gesccheite Beziehung haben kann. Was willst Du denn da jetzt nachbessern?

Sache durchstehen und eine neue Partnerin suchen, die nicht so kaputt ist. Mehr fällt mir da nicht als Lösung ein.

Gestern 11:02 • #25


Verwirrter


28
2
7
Nun,

der rationale verständliche Ansatz ist einfach nicht vorhanden. Defizite bei wem auch immer, ja auch bei mir, sind nun einmal Thema, auch vor 10 Jahren.
Doch ist es nicht ein normaler "Wunsch" zum Wohle eines Kindes, dass man mal aufwacht und erwachsen wird? Scheinbar darf man diesen Anspruch nicht haben.

Je mehr ich auch mich refelektiere um so deutlicher werden die Dinge, aber dementsprechend auch noch weniger Verständnis noch Akzeptanz die ich entwickeln kann. Aber halt muss. Welch Widerspruch zur aktuellen Situation, dass eine völlig andere Handlung nötig wäre, aber man es nicht umsetzten kann.

Vernünftige Menschen respektive Vernunft sind in der aktuellen Situation nicht möglich, da die unterschiedlichen Muster und der persönliche Stand der Personen, einer ist weiter voraus, der andere hängt zurück, einfach vorhanden sind. Dementsprechend sind es noch Monate evtl. sogar Jahre, dieses Thema zu einem positiven Abschluss zu bringen.

Gestern 11:15 • #26


_Lydia_

_Lydia_


609
3
898
Was genau ist denn deine Intention für diesen Thread hier?

Gestern 13:26 • #27


Verwirrter


28
2
7
Verstehen wollen?
Nachvollziehen wollen?
Austauschen?
Die richtigen Schritte für die Zukunft darüber gehen zu können?
Evtl selbst was zu verändern um positives zu erreichen?

Gestern 14:54 • #28


_Lydia_

_Lydia_


609
3
898
Ich habe verstanden, Anwalt, Gericht, Jugendamt sind involviert. Es geht dir um den persönlichen Umgang zwischen ihr und dir und wie es sich auf die Kinder auswirkt, richtig?
Diese leben bei deiner Ex?

Gestern 15:58 • #29


Verwirrter


28
2
7
Welcher Umgang? Gibt keinen.
Alle anderen Fragen beantworte ich mit einem Nein!

Gestern 16:26 • #30




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag