14

Abnormales Verhalten nach Trennung

Verwirrter

28
2
7
Moin moin,

momentan gehen mir einige Fragen durch den Kopf, doch so richtig klar wird mir das Verhalten der Ex nicht.

War ja bereits in einem anderen Thread kurz Thema.

Wenn man jemanden verlässt, wieso stalkt man dann? Kontrolliert und präsentiert sich. Geht mit Fotos des Ex auf unbekannte Personen zu, setzt diesen Personen dann zu? Monate nach der Trennung. Bei jeder Gelegenheit wird der Ex dann in den Dreck gezogen und selbstverständlich schlecht gemacht und wunderbar erfundene Geschichten erzählt.

Bei persönlichen Kontakten, die sehr selten sind, wird nur beleidigt, angegriffen und jede Aussage des anderen sofort massiv angegangen. Der Kontakt soll eingestellt werden, kann aber durch gemeinsames Kind nicht eingestellt werden.

Sämtliche Aussagen werden mit den Aktionen doch nicht mehr wert. Wenn man seine Entscheidung getroffen hat, dann sollte man auch mit den Konsequenzen rechnen und leben?

Und wenn das mal die einzigen Aktionen gewesen wären, da gibt es noch weitere Dinge die ich hier nicht noch weiter aufzählen möchte. Von loslassen ist da überhaupt nichts zu erkennen. Bei jeder Konversation, die eigentlich nicht im persönlichen Bereich geführt wird, kommt dann von der Ex immer persönlicher Kram, wieder angriffe, gehässige Kommentare usw.

Je mehr Distanz in die Sache gekommen ist, wurde es massiver von der anderen Seite her. Nun ist vorerst endlich mal Ruhe und Abstand, aber nicht lange, denn Gespräche stehen nun einmal noch an. Vieles muss noch geklärt werden, da es bisher nicht geklärt werden konnte.

Verstehen muss man(n) das nicht?

06.11.2019 08:01 • #1


Gast1657


Die Person provoziert und möchte eine Reaktion erzwingen damit du als Schuldiger dastehst.

06.11.2019 08:04 • x 1 #2


dämonen


88
1
40
Schwer zu beantworten. Du beschreibst sie ja als "psychisch krank" ( anderer Thread) da ist das Verhalten natürlich unkontrollierbarer. Wahrscheinlich gibt's auch Zeiten wo sie die Trennung bereut oder denkt dir geht's gut damit und dann will sie sich dafür "rächen " aus der Ferne alles schwer zu sagen. Du solltest aber darüber nicht nachdenken sondern dich auf das gemeinsame Kind konzentrieren was du da tun kannst

06.11.2019 08:09 • #3


Verwirrter


28
2
7
Nein, ich beschrieb die Situation der Kinder. Das Leiden und die Auswirkungen waren damit gemeint.

Es ist einfacher gesagt als getan, darüber nicht nachzudenken. Schließlich geht es auch um das Kind. Wie gesagt, je größer die Distanz (Kontakt usw) und keine Reaktion auf diese Aktionen kamen, wurden diese Aktionen gestartet. Dann auf einmal, bloß kein Kontakt mehr, der aber ja gar nicht eingestellt werden kann. Dazu gibt es sehr viele Gründe und das hat besondere Auswirkung auf das Kind.

06.11.2019 08:15 • #4


Skardial

Skardial


26
6
Wenn sie was zu dir sagt und du ihr dafür eine knallst, bist du schuld.
Aber vielleicht hat sie ein Problem das sie dir so schnell nach der trennung komplett egal ist.

06.11.2019 08:15 • #5


Verwirrter


28
2
7
Was nicht der Fall ist und auch in der Zukunft nicht sein wird. Da ist das gemeinsame Kind und darüber bleibt man verbunden.

Eventuell nach einiger Zeit dann in vernünftiger Art und Weise.

Trotzdem sind solche Handlungen und Aktionen nicht mehr verständlich

06.11.2019 11:10 • #6


Urmel_

Urmel_


6114
8494
Zitat von Verwirrter:
Verstehen muss man(n) das nicht?

Da Frauen in der Regel starke Agressionen durch Gerüchte, Verleumdung, Tratsch und Falschinformationen ausleben, weil ihnen der körperliche Weg verwehrt ist, liegt die Sache doch recht klar auf der Hand.

Es sei denn, Du würdest behaupten, dass Frauen keine Aggressionen haben.

Dann wäre die nächste logische Frage noch, woher die Aggressionen bei euch denn kommen? Zum einen hat sie einen an der Murmel und daher einen eher ungesunden Umgang mit Aggressionen, zum anderen hast Du ihr ihr Spielzeug weggenommen. Und darüber hinaus ist in ihrem Spiel Aufmerksamkeit die Währung. Wohl gemerkt, da wird nicht nach negativer oder positiver Aufmerksamkeit unterschieden.

Und wo liegt das eigentliche Problem? Du hast bei der Auswahl der Frau gepennt.

06.11.2019 13:32 • x 1 #7


Verwirrter


28
2
7
Nun, dann habe ich sehr lange gepennt.

Woher das kommt? Wird sicher bald aufgearbeitet werden müssen. Rein rational und vor allem nach so einem langen Zeitraum ist es komplett irrational und irre.

06.11.2019 14:28 • #8


Verwirrter


28
2
7
Und wieso habe ich das Spielzeug genommen? Das war sie doch selbst

06.11.2019 15:29 • #9


Urmel_

Urmel_


6114
8494
Zitat von Verwirrter:
Und wieso habe ich das Spielzeug genommen? Das war sie doch selbst

Du reagierst nicht mher so brav auf das Knöpfedrücken bei Dir. Daher die zunehmende Intensität der Provokation.

06.11.2019 15:30 • #10


Souljah

Souljah


366
210
Zitat von Gast1657:
Die Person provoziert und möchte eine Reaktion erzwingen damit du als Schuldiger dastehst.

Diese Erfahrung mache ich auch gerade. Alles sollte vernünftig über die Bühne gehen. Trennungsjahr, Scheidung mit alledem Kram. Von wegen............. Jetzt werde ich bombadiert mit........Warum hast ..........? Es ist so grausam.

06.11.2019 15:49 • #11


Verwirrter


28
2
7
Zitat von Souljah:
Diese Erfahrung mache ich auch gerade. Alles sollte vernünftig über die Bühne gehen. Trennungsjahr, Scheidung mit alledem Kram. Von wegen............. Jetzt werde ich bombadiert mit........Warum hast ..........? Es ist so grausam.


Darüber sind wir vorerst hinaus. Naja, es besteht ja nun auch kein Kontakt. Wenn der wieder stattfinden wird, dann werde ich ja sehen, was passiert. Die letzten Kontakte waren ja nur noch von persönlichen Angriffen auf mich geprägt.

Das nun aber am Ende immer die Kinder die Opfer sind, dass wird von allen Beteiligten wohl übersehen.

Selbst in Anwesenheit von wichtigen Personen drum herum wird beleidigt und man guckt Löcher in die Luft.

06.11.2019 16:11 • x 1 #12


Souljah

Souljah


366
210
Ich liebe Kinder, habe aber selbst keine. In dieser Situation besser.

Zitat von Verwirrter:
Naja, es besteht ja nun auch kein Kontakt.

Bei mir auch nicht, ausser über WA, es geht da um Steuerberater usw. Das muss ja zum Ende gebracht werden. Wir werden zusammen versteuert.

Zitat von Verwirrter:
Die letzten Kontakte waren ja nur noch von persönlichen Angriffen auf mich geprägt.

Jap. Und ich sage dir was ! Jeh ruhiger ich werde und bleibe, in den Gesprächen, um so mehr flippt sie aus ! Also egal was ich mache. Ich habe alles zerstört ! Ich, nur Ich !

06.11.2019 16:16 • #13


Verwirrter


28
2
7
Oh, da ist dann doch aber die Möglichkeit für den Kontakt.
Bist Du irgendwie mal dahinter gekommen, warum das Verhalten so ausatet?

Und man darf halt auch nicht vergessen, nicht ich habe diese Entscheidung so getroffen.

06.11.2019 16:18 • #14


Urmel_

Urmel_


6114
8494
Zitat von Verwirrter:
Das nun aber am Ende immer die Kinder die Opfer sind, dass wird von allen Beteiligten wohl übersehen.

Wie kommst Du darauf, dass andere Menschen nach Deinen Regeln zum Schutz der Kinder spielen sollten?

Gehört sich so! Ja, und? Interessiert keinen. Siehst Du ja live und in Farbe. Da den moralischen Standpunkt zu beziehen bringt Dir halt nix, weil es keine Sau außer Dir kratzt.

Du wirst halt maximal nach Dir aufgedrückten Regeln spielen müssen und wenn Du nicht spurst wird solange Druck gemacht, bis Dein Schutzbedürfnis der Kinder Dich da gefügig macht.

Und danken wird es Dir auch keiner. Vermutlich wirst Du noch als die Quelle des Übels für die Kids dargestellt.

Da Du da so oder so nur verlieren kannst würde ich mal generell überlegen, die ganze Situation massiv zu verändern. Zum Beispiel alle Kommuniaktion kappen und Kindesübergabe nur in Begeleitung eines Freundes als Zeuge.

06.11.2019 16:19 • x 1 #15




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag