14

Affäre, verliebt, aufgeflogen, Land zum AM verlassen

Pommels

1
1
Hallo alle zusammen,

Ich möchte meine Geschichte erzählen, weil ich wirklich Hilfe brauche. Alles was ich getan habe in der letzten Zeit kann, will und werde ich mir wohl auch nie verzeihen können. Das möchte ich vorweg einmal sagen, ich möchte auch sagen, dass ich mich wirklich unfassbar schlecht fühle.

Angefangen hat alles im Januar. Ich 32 mit meinem Freund 27 seit 7 Jahren in einer Beziehung, wohnen seit 6 Jahren zusammen. Haben zusammen eine Wohnung und hatten eine sehr Harmonische Beziehung, wir waren beste Freunde, haben immer zusammengehalten, ich dachte das ist der Mensch fürs Leben. Das einzige was mir nie so gefallen hat, war der S.. Ich hatte nie soviel Lust und hatte auch nicht so die Körperliche starke Anziehung obwohl er echt gut aussieht, aber es hat trotzdem eigentlich immer gepasst, denn er hatte sonst von allem soviel zu bieten.

Aufgrund eines Projektes meiner arbeit, musste ich 7x für 1 Woche nach Polen und habe dort in einer Projektgruppe gearbeitet. Dort habe ich jemanden kennen gelernt zu dem ich sofort eine starke Körperliche Anziehung gespürt habe, er hatte eine tolle Ausstrahlung und sieht wirklich toll aus. Wir haben uns sofort gut verstanden. Er kommt ursprünglich aus Deutschland, wohnt aber seit 10 Jahren bereits in Polen und leitet dort eine Firma die mit an diesem Projekt teilnimmt und vertritt so wie ich auch seine Firma.
Wir haben uns so gut verstanden und ehe ich mich versah, bin ich meinem Freund fremd gegangen.

Als ich zuhause war habe ich angefangen mir meine Beziehung genau anzuschauen, habe gemerkt das ich für meinem Freund einfach nicht mehr so die Gefühle habe. Ich habe versucht Schluss zu machen aber er hat mich so sehr überzeugt, zu kämpfen, das ich es auch wollte. Er hat in der Zeit alles für mich gemacht.
Doch in jeder Woche wo ich in Polen war habe ich Ihn weiter betrogen mit diesem Mann und wir haben uns komplett in einander verliebt.

Zuhause habe ich ein weiteres mal versucht die Beziehung zu beenden und wieder haben wir nur geheult wo es ausgesprochen war und ich habe wieder einen Rückzieher gemacht und war überzeugt das wir es schaffen.
Wir sind zwischendurch in den Urlaub geflogen und hatten auch eine schöne Zeit aber ich habe nur noch an IHN gedacht. Hatte keinerlei Anziehung mehr zu meinem Freund.

Nach dem Urlaub habe ich es dann beendet - endgültig und bin daraufhin sofort nach Polen gefahren für 2 Wochen um mit meiner liebe zusammen sein zu können. Während dieser Zeit hat mein EX Freund rausbekommen was los ist. Meine Freundin die alles genau wusste, hat ihm alles erzählt, sie konnte nicht anders - ich nehme es Ihr nicht übel. Wo ich nach Hause kam war er schon komplett ausgezogen. Meinen Eltern musste ich nun auch alles erzählen. Ich war Psychisch am Ende, mir wurde bewusst welche Tragweite das alles hatte. Keiner konnte mich mehr verstehen. Mein EX hasst mich. Ich konnte Ihn zu einem treffen überreden aber er war so kalt zu mir und ich konnte mich nicht erklären weil ich nur geheult habe. Auch Tage danach konnte ich nichts mehr als nur heulen. Meine Sachen aus der Wohnung holen war die Qual, ich wäre fast zusammen gebrochen. Die Wohnung wird nun übrigens vermietet. (zum Glück)

Nun ist mein ganzes Leben hier ein Scherbenhaufen. Ich möchte hier nun alles hinter mir lassen, mich beurlauben für eine lange Zeit um nach Polen zu Ihm zu ziehen und schauen wohin es mich führt. Er hat auch 2 Kinder von seiner EX Frau die er alle 2 Wochen hat (De sind aber schon lange getrennt). Ich muss hier meine geliebte Familie mit Brüder und Kinder hinter mir lassen, meinen JOB aufgeben, meine Umgebung und volles Risiko eingehen um dort zu Ihm zu ziehen, mich erstmal von Ihm abhänig machen lassen, in seinem Haus wohnen.

Meint ihr das haut hin? Wir lieben un wirklich so sehr, ich kann ohne ihn nicht mehr. Ich vermisse aber auch sehr meinen EX Freund und die wahnsinnige Zeit. Ich hinterlaß hier einen Scherbenhaufen und muss meine Trennung und was passiert ist in der fremden und neue Beziehung verarbeiten.

Hat jemand mit sowas schon Erfahrung? Man sagt ja Liebe versetzt Berge. Kann ich dort für ewig glücklich werden, ist es meine Bestimmung? Oder bin ich blind vor Liebe und mir wird alles auf den Kopf fallen? Liebe ich meinen EX Freund nun wirklich nicht mehr obwohl ich dachte es ist die Lebe des Lebens, und dann kommt ein neuer und aufeinmal soll alles weg sein?

Ihr merkt selber ich schreib verzeifelt, ich bin verzweifelt, habe kaum klaren Gedanken aber ich muss hier weg ich muss zu Ihm.

Bitte bitte verurteilt mich nicht, ich möchte wenigstens jetzt irgendwas richtig machen.

Danke

26.12.2019 15:19 • #1


Melodyman


32
1
49
ok, ich weiß gar nicht wo ich Anfangen soll aber ich fange mal direkt beim Schluss deines Textes an.
Mir ist etwas sehr ähnliches passier, allerdings auf der Seite des betrogenen.
Das was du dir fragst, frag ich mich die ganze Zeit.

Dadurch das ich betroffen bin, würde ich dir am liebsten: fahre dahin, fall auf den Mund und seh zu wie du danach wieder in dein leben findest. Aber ich bin kein Unmenschen und wünsche niemanden etwas schlechtes.

Ich kann dir nur sagen das du ja anscheint jetzt schon zweifelst und bedenken hast während deiner Verliebtheit.

Das was du da vorhast ist ja Risiko pur. Du bist zur Zeit komplett Hormongesteuert. Blind vor verliebtheit. Erwartest von einem Mann, das er über die Jahre alles ersetzen soll. Familie, Freunde, Wohnung und Heimat aufgeben für eine verliebtheit. Dich von einem fremden Menschen abhänig machen. Dein Job aufgeben.

Wie soll denn dein neues Leben dort aussehen. Hast du dort eine Aufgabe außer Ihn und deine verliebtheit zu stillen?

Was ist in 1-2-3 Jahren? Meinst du nicht du fühlst dich dort irgendwann sehr einsam? Vermisst deine Familie? deine Freunde? deine Heimat ? Dieses Verliebtheitsgefühl füllt mom natürlich alles aus, aber wenn dieser Hormonrausch vorbei geht, was ist denn dann? Es entscheidet sich doch erst danach ob es wirklich was werden kann... und das kann auch mal über ein Jahr dauern. Und wenn es dann schief geht, hast du alles aufgeben? Und auch wenn du ihn liebst, meinst du allein dieser Mann kann deine Wünsche befriedigen. Jeder braucht doch ein Leben neben dem Partner, eins welches unabhänig ist.Eigener Job, eigene Freunde, eigene Hobbys, eine Familie. Wer ist für dich da, wenn es mal nicht so läuft?

Also für mich sind da soviele Fragezeichen, dass du für mich ein so wahnsinniges Risiko eingehst.

Und so wie lese, hast du ja nichtmal bei deiner alten Beziehung abgeschlossen, meinst du das wird jetzt nicht alles start überdeckt und wird dich irgendwann einholen? Ich habe da keine Erfahrung aber für mich hört es sich auch so an, als wenn du vor den Konsequenzen deines Handels wegläufst und ich kann mir kaum vorstellen, das dass gut gehen kann

RISIKO über RISIKO

26.12.2019 16:58 • x 5 #2



Affäre, verliebt, aufgeflogen, Land zum AM verlassen

x 3


Blanca

Blanca


4515
28
6822
Zitat von Pommels:
Meint ihr das haut hin?

Wir können auch nur in die Glaskugel schauen, was das betrifft. Zumal wir nicht den Vorteil haben, Deiner neuen Flamme je auch nur begegnet zu sein. Insofern können wir das noch schlechter einschätzen als Du derzeit.

Zitat von Pommels:
Wir lieben uns wirklich so sehr, ich kann ohne ihn nicht mehr.

Liebe ist ein großes Wort. Du bist mitten in der Schmetterlingsphase. Wenn Du in 2 Jahren immer noch so hin und weg bist, schauen wir mal weiter, was die Wortwahl betrifft.

Zitat von Pommels:
Ich vermisse aber auch sehr meinen EX Freund und die wahnsinnige Zeit.

Vielleicht vermisst Du aber auch nur die Sicherheit und Geborgenheit, die Du mit dieser Zeit jetzt nachträglich assoziierst?

Zitat von Pommels:
Kann ich dort für ewig glücklich werden, ist es meine Bestimmung? Oder bin ich blind vor Liebe und mir wird alles auf den Kopf fallen? Liebe ich meinen EX Freund nun wirklich nicht mehr obwohl ich dachte es ist die Lebe des Lebens,

Du hast im Grunde das gemacht, wovor die Farmersfrau im Film Die Brücken am Fluss bewußt zurückgeschreckt ist - nur halt aus einer etwas besseren Position heraus, denn Du hast keine Kinder, die dabei auf der Strecke geblieben sind. Ich hatte dazu vor vier Monaten diesen Beitrag hier geschrieben: ein-thread-ueber-affairenfilme-t54228-s15.html#p1889679

Ob Polen und der neue Mann Deine Bestimmung sind, wird die Zeit weisen. Eines steht für mich fest: Dein Ex-Partner war es offensichtlich nicht, sonst wäre es nie soweit gekommen.

Zitat:
und dann kommt ein neuer und auf einmal soll alles weg sein?

Ja, so ist es.

Wobei die Frage ist, ob Männer wirklich alles im Leben sein müssen, so daß man denkt, ohne sie nicht mehr leben zu können. Eben diese Denke scheint mir Dein Grundproblem zu sein.

26.12.2019 17:17 • #3


Icefire


129
1
131
hi. kann eine gefühlswelt sehr gut nachvollziehen aber wie von den vorschreibern sollte dir mal klar sein das es hier noch pure verliebtheit ist und die hormone tanzen.
du hast 6 jahre mit deinem ex zusammen gelebt. ihr hattet eine beziehung die gut funktioniert hat. vermutlich eine bessere beziehung wie der großteil führt. er hat dir die grundbedürfnisse ziemlich alle gegeben die man braucht. auch bist du das leben im alltag mit ihm gewohnt. also wo soll ein grund sein das er dir plötzlich egal sein sollte. solche dinge verbinden eben unheimlich.
in dieser hormongesteuerten liebesphase würde ich allerdings vorsichtig sein ob du gleich dein restliches leben gleich über den haufen werfen solltest oder mal etwas auf die bremse steigst.

26.12.2019 17:33 • x 1 #4


Raupe1980


181
457
Ich bin auch die betrogene Seite und sehe es so:
Ein einmaliger Ausrutscher kann passieren.Dann wird gebeichtet und es kann,muss nicht,nach einer Lösung gesucht werden.
Aber man kann niemanden wirklich lieben den man so mutwillig immer und immer wieder betrügt und belügt.Was dich hält/gehalten hat ist die gemeinsame schöne Zeit.Das verstehe ich.Das ist jetzt aber Vergangenheit.
Ob du eine Zunkunft mit dem neuen hast,weiß niemand-niemals.Aber du hast die Möglichkeit es raus zu finden.Und das würde ich probieren.Natürlich hast du Angst-du weisst jetzt wozu Menschen im Stande sind.Trotz angeblicher Liebe.
Sicherheiten gibt es nie!
Und klar,wärst du am Anfang abhängig von ihm,aber es liegt an dir,dir dort was eigenes auf zu bauen und zu schauen,ob es passt oder nicht.
Aber solange du nicht genau weisst,was DU willst,ist es schwer.

26.12.2019 17:33 • #5


nimmermehr

nimmermehr


1810
3
4869
Ich würde erst mal eine Fernbeziehung führen. Nicht direkt hinziehen und sich abhängig machen. Testet Euch. Prüft Eure Liebe, wartet 1-2 Jahre. Dann kannst du immer noch hinziehen. Du hast gerade schon so viel geändert in deinem Leben. komm erst Mal zur Ruhe, ordne dein Leben hier, hinterlasse keine Scherben, sondern räum auf, und wenn du alles geordnet hast und wirklich 100% weißt, was du fühlst und was du tust, dann entscheide. Ich würde keinesfalls so eine weitreichende Entscheidung treffen aus so einer tiefen Verwirrung heraus, in der Du gerade emotional steckst.

26.12.2019 20:41 • x 1 #6


unbel Leberwurs.


12139
1
14084
Ich verstehe deine Verzweifelung ehrlich gesagt nicht. Mit deinem Ex-Freund ist nun Schluss, das ist doch genau das, was du gewollt hast. Was hättest Du ihm denn in dem Abschlussgespräch erklären wollen? Wolltest du Deinen Betrug auch noch schön reden?

Fakt ist doch, dass du mit deinem Ex auf Dauer wahrscheinlich nicht glücklich geworden wärest, weil dir die körperliche Anziehungskraft gefehlt hat.

Ob du gleich nach Polen ziehen musst, ist eine ganz andere Sache.

27.12.2019 10:04 • x 2 #7


Kummerkasten007

Kummerkasten007


11709
6
15539
Will der neue das überhaupt, dass Du zu ihm ziehst?

27.12.2019 10:10 • #8


Schnickschnack


287
559
Auch wenn Dein Ex mir leid tut und ich es höchst verwerflich finde wie Du Eure angeblich harmonische Zeit am Ende beschmutzt hast, bleibt eine Wahrheit bestehen: alles endet nun einmal irgendwann. Auch Liebe hat ein Verfallsdatum.

Ob Du deswegen Dein ganzes Leben über Bord werfen und in einem fremden Land komplett bei Null anfangen und Dich dabei auch noch in völlige Abhängigkeit zu einer anderen Person begeben musst? Puh. Kannst Du wenigstens die Sprache? Man kann das schon machen, so ist nicht, Du wärst nicht die Erste in der Menschheitsgeschichte, die das auf die Reihe kriegt. Aber es ist schon echt sehr, sehr anspruchsvoll was Du da vor hast. Andererseits - gerade mit dem Elan frischer Verliebtheit (von Liebe zu reden halte ich natürlich für Unsinn. Liebe muss erst reifen!) ist vieles was unschaffbar scheint machbar.

So oder so. Ich wünsche Dir alles Gute!

27.12.2019 10:18 • #9


Harpyie

Harpyie


1293
1601
Zitat:
Meint ihr das haut hin?


....Ist das dein Ernst?...wer zur Hölle soll dir diese Frage beantworten können? Weder kennen wir dich noch diesen Mann persönlich! Und selbst dann kann dir bei sowas niemand auch nur ansatzweise ernsthaft raten was du tun sollst!
Stell dir vor du wärst schwanger und fragst wildefremde Menschen was sie raten!...Kind behalten ...Ja...oder nein!

Die Entscheidung ob du zu diesen Mann ziehst oder nicht musst du schon ganz alleine treffen!

27.12.2019 18:41 • x 1 #10


LonelyXmas

LonelyXmas


6104
10207
Zitat von Pommels:
Ich muss hier meine geliebte Familie mit Brüder und Kinder hinter mir lassen

Wieso meinst du, das zu müssen?

Zitat von Pommels:
meinen JOB aufgeben

Wieso?

Zitat von Pommels:
zu Ihm zu ziehen

Jetzt schon?

Zitat von Pommels:
in seinem Haus wohnen.

Wieso?

Du solltest mal ein paar Gänge runterschalten und Dir klar werden, was Du eigentlich willst. Panik ist kein guter Ratgeber. Je brenzliger die Situation, desto kühler sollte der Kopf bleiben.

Zu Deinen Taten musst du stehen. Einfach davonlaufen geht nicht.

27.12.2019 18:56 • x 2 #11


6rama9

6rama9


6639
4
11634
Meine Prognose:
Ohne Familie, Freunde und Job wird das in Polen keine 6 Monate halten. Die Verliebtheit mag zwar jetzt so groß sein, aber die Fallhöhe ist noch viel größer. Im Endeffekt zeigt dein Beitrag doch bereits, dass du im Hinterkopf weißt, dass es nicht funktionieren wird. Hättest du direkt vernünftig mit deinem Partner Schluss gemacht, anstatt ihn monatelang zu betrügen und wärst ehrlich deinen Freunden und deiner Familie gegenüber gewesen, hättest du erst mal eine Weile pendeln können und dich dort nach einem Job umsehen, wenn es wirklich passen sollte. So musst du überstürzt fliehen und das wird nie im Leben funktionieren.

27.12.2019 23:39 • x 1 #12


GreenGirl


74163
Hi:-)
Ich war mit 30 so wahnsinnig verliebt.. Und habe alles ausgeschaltet, habe nur noch geliebt. Gut hat es nicht geendet.. Ich wuerde mir selber jetzt raten, einen Gang zurück zu schalten... Denn du brauchst doch gar nicht alle Brücken hinter dir abzureissen.. Du kannst deine Liebe leben, musst aber nicht alles riskieren!
Verlasse schon gar nicht deinen Job für einen Mann!
Denk an dich.
Aber im Grunde... Du kannst lieben und es genießen! Ich glaube immer noch an die große Liebe, egal, wie negativ meine Erfahrungen waren..
Wuensche dir viel Glück. Im Grunde hast du doch momentan das Glück!

28.12.2019 00:00 • #13


Angi2


5721
8
5373
Du willst dich ganz in die Hände eines Mannes geben, den du nicht kennst....
Du willst dich von einem Mann abhängig machen, den du nicht kennst....
und warum?.....für ein wenig Verliebtheit?..für einen Rausch, der schnell verfliegt, wenn der graue Alltag sich einschleicht?

Bleib wo du bist und komm erst einmal zur Ruhe.
Die Anziehung, die du zur Zeit spürst, geht schnell verloren, wenn du ihn um Geld bitten musst, weil du dich von ihm abhängig gemacht hast.

Wenn ein Mann zu dir sagt: Du brauchst jetzt einen guten Mann, der dich versorgt, und sich anbietet dieser Mann für dich zu sein, nimm die Beine in die Hand.
Wenn du meinst in das Haus deines Liebsten ziehen zu müssen, weil er ja ein so guter Mann ist, vergiss nicht, dass du beim ersten Streit bereits auf der Straße stehen kannst.

28.12.2019 00:22 • #14


nimmermehr

nimmermehr


1810
3
4869
Ich würde auch dringend vor dieser Flucht abraten. Erst mal Zuhause alles ordnen, innen wie außen. Wenn du jetzt flüchtest und dann irgendwann wieder zurück musst, weil es doch nicht geklappt hat (was ich leider befürchte, denn so ein Drama ist kein guter Start und Du bist völlig durch den Wind, das wird Eure Beziehung belasten, denn das Päckchen ungeordneter Probleme nimmst du mit, ob du willst oder nicht), dann werden Familie und Freunde auch sagen, ach guck, sie ist gescheitert, jetzt braucht sie bei uns auch nicht mehr angekrochen kommen, das wird dir keine Türen öffnen. Daher bleib hier und sitz die Situation jetzt erst mal aus, ordne dein Leben neu, Familie und gute Freunde werden sich irgendwann wieder beruhigen, den Job darf es ja eigentlich auch nicht belasten, es sei denn, DU schleppst die Probleme da hin, von daher komm zur Ruhe, sortiere dich, notfalls mit professioneller therapeutischer Unterstützung, und erst, wenn du wieder geerdet bist, triffst Du irgendwelche weiterreichenden Entscheidungen. Verzweiflung ist kein guter Ratgeber.

28.12.2019 09:21 • x 1 #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag