146

Affäre wieder aufleben lassen?

Matroschka

Matroschka


269
1
675
Du hast eine PN von mir , ich verstehe Dich .

Könnten wir hier trotzdem etwas Erwachsener kommunizieren, natürlich tut es den Betrogenen weh , aber bitte dann lest doch weg . Auch diese Art von Liebe kann schmerzhaft sein und braucht ein offenes Ohr .

31.07.2020 00:47 • x 2 #16


Butterblume63


1224
1
2389
Zitat von Matroschka:
Du hast eine PN von mir , ich verstehe Dich .

Könnten wir hier trotzdem etwas Erwachsener kommunizieren, natürlich tut es den Betrogenen weh , aber bitte dann lest doch weg . Auch diese Art von Liebe kann schmerzhaft sein und braucht ein offenes Ohr .

Dann ist man hier im verkehrten Forum. Es gibt ein Forum für Fremdgeher.
Und bis jetzt ist alles im Rahmen geschrieben worden. Wer sich hier outet muss damit rechnen,dass such Menschen getriggert fühlen.

31.07.2020 00:54 • x 3 #17



Affäre wieder aufleben lassen?

x 3


Solonli

Solonli


102
4
74
Dann möchte ich aber auch nochmal der Fairness halber auf die Headline verweisen, es geht hier rund um das Thema Fremdgehen - also nicht explizit nur für Betrogene gedacht.

Hinweis: Dieser Bereich ist für Affären und alles, was dazugehört, gedacht. Mitglieder, die sich davon getriggert fühlen, sollten hier nur dann schreiben, wenn die Beiträge sachlich, anständig und hilfreich sind. Keine Übergriffe auf den Themenersteller und keine Doppeldeutigkeit, Stänkerei, Häme, Beleidigung, etc.

31.07.2020 01:01 • x 4 #18


VictoriaSiempre

VictoriaSiempre


6031
3
11251
Du hast das richtige Unterforum gefunden (Fremdgehen & Affären); somit kannst Du auch Unmengen Geschichten "Gleichgesinnter" finden. Glückliche Affärenführer landen jedoch eher selten in einem Liebeskummerforum.

Ich finde es ein wenig merkwürdig, dass Du in einem Forum schreibst und von vornherein um Austausch per PN bittest. Keine Ahnung, was Du damit bezweckst - nur wohlwollende Nachrichten, Zustimmung und ?

So, und jetzt mach ich mal den Moralapostel (und hab da auch überhaupt kein Problem mit!): Ich finde Deine Gedanken, die Affäre wieder aufzunehmen, tatsächlich schlimm.

Ich verurteile nicht eine Affäre an sich, weil ich weiß, dass man da reinrutschen (hihi ) kann. Was ich jedoch verurteile ist, dass man einen Menschen, den man angeblich so sehr liebt - wie Du Deinen Mann - bewusst über längere Zeit hintergeht und betrügt.

Du hast Deinen Freund aus der Teenagerzeit geheiratet, weil Du Dich reif dafür fühltest und mal dachtest, dass Du keine weiteren Erfahrungen brauchst. Obwohl Du schon vor der Hochzeit gemerkt hast, dass das nicht stimmt und es auch ausgelebt hast. Konsequent wäre gewesen, entweder nicht zu heiraten ODER Deinem Mann vorher mitzuteilen, dass Du eine offene Beziehung wünscht und zu leben gedenkst. Es wäre fair gewesen, Deinem Mann die Wahl zu lassen, vielleicht wäre diese Option ja durchaus etwas für ihn gewesen?

Wie sieht es bei Dir aus: Wäre es für Dich in Ordnung und kein Problem, wenn Dein Gatte noch was nebenbei am laufen hätte?

Für Ehrlichkeit ist es nicht zu spät. Erzähl Deinem Mann, was Dich umtreibt und Dich umgetrieben hat. Entweder akzeptiert er es oder nicht, was dann vielleicht Trennung heißt und Du aus Deiner Komfortzone raus musst.

Wenn "Moralapostel" für Dich bedeutet, dass jemand es nicht in Ordnung findet, wenn nahestehende Menschen belogen und betrogen werden, dann bin ich sicher gerne einer.

Du bist so jung und hast Dich meiner Meinung nach viel zu früh an die erste Liebe gebunden. Das kann ja auch durchaus gut gehen; aber ich glaube nicht, wenn es gleich in den ersten Ehejahren mit Lug und Betrug losgeht.

Erklär Dich Deinem Mann und finde mit ihm zusammen eine Lösung. Ansonsten stiehlst Du ihm - und auch Dir, sonst würdest Du Dir doch gar keine Kopf um die Affäre machen! - kostbare Lebenszeit.

31.07.2020 01:05 • x 10 #19


Revell

Revell


1638
1
2403
Zitat von Solonli:
Mitglieder, die sich davon getriggert fühlen, sollten hier nur dann schreiben, wenn die Beiträge sachlich, anständig und hilfreich sind.


Ich habe zwei Fragen gestellt:
1. wieso sie den Mann, den sie betrügt geheiratet hat .

2. ob der Personenkreis, denn sie vorab eingrenzt auch Betrogene beinhaltet.
Resultat:
Ich soll nicht den Moralapostel machen.
Soviel zum Thema Sachlichkeit...

Genauso ist es ein öffentliches Forum in dem jeder teilnehmen darf.

31.07.2020 01:06 • x 6 #20


VictoriaSiempre

VictoriaSiempre


6031
3
11251
Zitat von Solonli:
Dann möchte ich aber auch nochmal der Fairness halber auf die Headline verweisen, es geht hier rund um das Thema Fremdgehen - also nicht explizit nur für Betrogene gedacht.

Hinweis: Dieser Bereich ist für Affären und alles, was dazugehört, gedacht. Mitglieder, die sich davon getriggert fühlen, sollten hier nur dann schreiben, wenn die Beiträge sachlich, anständig und hilfreich sind. Keine Übergriffe auf den Themenersteller und keine Doppeldeutigkeit, Stänkerei, Häme, Beleidigung, etc.

Was im Umkehrschluss jedoch nicht heißt, dass nur Zustimmung und Wattebäuschengewerfe erwartet werden kann.

Ich finde die bisherigen Beiträge mehrheitlich sachlich und anständig. Hilfreich sind für mich eh meist Beiträge, die (so weit sie sachlich und anständig sind ) ne konträre Meinung und andere Sichtweisen aufzeigen. Ich muss das ja nicht annehmen, aber manchem hilft ein anderer Blickwinkel. Jemand, der nur Zustimmung sucht, ist damit natürlich schlecht bedient.

Wenn die TE kein Problem mit der Affäre hätte, würde sie hier nicht schreiben. Sie kann ein gewisses Verständnis erwarten und dass man nicht hämisch und abfällig mit ihr umgeht. Aber nicht, dass sie hier ausschließlich Mitgefühl erhält. Und das hat nichts damit zu tun, dass sich jemand getriggert fühlt, sondern dass andere User eine andere "Moral" (ich würde es eher Ethik nennen) haben. Für mich gilt der Spruch meiner Oma "Was Du nicht willst, was man Dir tut, das füg auch keinem anderen zu". Es könnte ratzfatz (okay, vielleicht nicht ganz so einfach) geklärt werden und beide, die TE und ihr Mann, könnten glücklich und zufrieden und evtl. polyamor oder eben getrennt leben.

Auf was für tönernen Beinen steht eine so junge Ehe, wenn unterschiedliche Bedürfnisse da sind, die von Anfang an nicht angesprochen werden?

31.07.2020 01:27 • x 4 #21


BrokenHeart

BrokenHeart


3191
3861
Zitat von Sehnsucht197:
wie gesagt bitte als Privatnachricht antworten


Du schreibst in einem öffentlichen Forum und erwartest nur Privatnachrichten?
Ohne auf alles andere einzugehen, aber das empfinde ich schon als seltsam

31.07.2020 01:33 • x 4 #22


BrokenHeart

BrokenHeart


3191
3861
Fremdgehen, Affäre eingehen ..... nicht schön, aber .... ok, dann ist es so ....
ABER dann den Mann heiraten, DEN man betrügt ..... ganz übel .... empfinde ich als ganz schlimm

Warum macht man das?

31.07.2020 01:40 • x 5 #23


Nostromo

Nostromo


75
1
123
Liebe @sehnsucht197,

Zitat von Sehnsucht197:
Es wäre schön wenn mir jemand PRIVAT schreiben könnte, der/die noch in einer langjährigen Affäre steckt oder eine hinter sich hat.


Ich habe seit ca. 20 Jahren eine solche "Affäre", die ich aber als Freundschaft+ bezeichnen würde, weil ich seit über 23 Jahren eine offene Beziehung/Ehe führe und mein Mann selbstverständlich von dem anderen weiß. Zu einer solchen offenen Beziehung - meine Erfahrung - gehört verdammt viel Disziplin, absolutes Vertrauen zum Ehepartner (so schräg das jetzt für "normale" Menschen klingen mag) und ein Gespür für Männer (oder Frauen), die nicht irgendwann mehr wollen. Betrug finde ich ganz fürchterlich, weil es den Betrogenen in den Grundfesten erschüttert. Wenn, dann klappt nur eine offene Beziehung, in welcher Konstellation auch immer (von ONS bis Polyamorie etc.), wenn man Sehnsüchte wie du hat, sonst fliegt dir das Ganze früher oder später um die Ohren. Aber ich denke, das ist nicht dein Grundproblem.

Zitat von Sehnsucht197:
Zu meiner Situation: Ich bin seit 10 Jahren in einer Beziehung mittlerweile auch verheiratet.


Da liegt der Schlüssel - viel zu früh gebunden und geheiratet, das geht in den allermeisten Fällen leider schief. Vermutlich war dein Ehemann dein erster S ... partner?

Zitat von Sehnsucht197:
Ich vermisse unsere Abenteuer und weiß jetzt, dass es ihm genauso geht.


Gute und weniger gute Erfahrungen sammeln, auf die Nase fallen, wild und frei sein, aufregende Abenteuer erleben - früher hat man gesagt "die Hörner abstoßen" - ist für Männer UND Frauen wichtig, vielleicht solltest du darüber nachdenken, ob du deinem Mann nicht von deinen Sehnsüchten erzählst, vielleicht hat er ja die gleichen Gedanken, ich nehme an, ihr seid nicht weit auseinander im Alter?

Liebe Grüße,
Nostromo

31.07.2020 02:12 • x 3 #24


kuddel7591

kuddel7591


8296
2
7400
@Sehnsucht197
Zitat:
dann frage ich dich, wozu sonst solche Foren und die Art von anonymisierten Austausch da ist? Ich möchte dich außerdem fragen, ob du jemals in so einer Situation warst, innere Kämpfe geführt hast, versucht hast Lust mit Vernunft zu überwinden und dabei niemanden zum reden hattest?
Wie unzählige andere auch hätte ich niemals gedacht, mich in so einer prekären Situation zu finden, ich selbst habe es auch verurteilt, habe immer gedacht, ich hätte Prinzipien. Sowas geht schneller als einem lieb ist. Also bitte ich dich, verurteile nicht, wenn du es selbst nicht erlebt hast. Moralapostel spielen geht ja immer leicht.


der Großteil aller Affären beinhaltet genau das, was du von dir beschreibst - und Betrüger/innen hängen nun mal "in den Seilen", weil sie bei AF/AM genau das (zu) finden (glauben), was der EP
angeblich nicht bieten kann.

Es geht aber nicht nur um das Wohl der betrügenden EP, indem sie sich einer Affäre hingeben, bzw
wieder aufleben lassen wollen. Es geht auch darum, was dem betrogenen EP damit angetan wird.
Affären gehen mit Betrug und Lüge einher. mit Entzug von Vertrauen dem eigenen EP gegenüber, der ja irgendwann mal geliebt wurde, bevor geheiratet wurde. Die betrogenen EP sind ja nicht "irgend jemand", sondern jemand, mit dem Frau/Mann irgendwann mal etwas verbunden hat!

Hier im Forum mal quer zu lesen - du wirst erstaunt sein, was Affären alles anrichten können - nicht nur bei den Betrogenen. Und Affären sind Befriedigung eigener Defizite...und damit sind beide AP gegenseitige Erfüllungsgehilfen....mehr nicht, egal ob von Sehnsucht, Verliebtheit, "Schmacht" oder ähnlichem die Rede ist.

Nein.... null Vorwurf an dich. Es ist dein Leben - aber auch das deines EP, dessen Geschicke du ja auch ggf. nachhaltig prägst, evtl. sogar ruinierst. AP spielen mit ihren EP - die Betrogenen sind ein Spielball der Betrügenden.

Noch mal nein - IN einer Affäre ist einem das vollkommen egal - alles, von dem ich hier schrieb. Während der Affäre juckt einen kein einziger Einwand - egal woher der kommt. Da will niemand
etwas Nachteiliges hören oder lesen - ganz im Sinne deines Eingangsposts. Aber...das Kleingedruckte gehört nun doch dazu, ob du das willst oder nicht. Und es macht keinen Sinn, sich etwas vorzumachen - das Kleingedruckte KOMMT auf dich zu - irgendwann. Auch auf deinen EM rollt etwas zu - jetzt schon...er weiß es nur noch nicht.

DU hast es in der Hand - nur du. Und wenn dir irgendetwas an dir selbst gelegen ist, überlege dir
bitte, ob du die Bürde des Betruges an deinem EM und das Belügen deinem EM gegenüber weiter tragen und aushalten willst. Denke mal darüber nach, ob nicht eher entweder fehlende oder (gänzlich) falsche Kommunikation mit deinem EM die Basis zur Affäre war - ggf. von dir ausgehend.

31.07.2020 02:26 • x 4 #25


unbel Leberwurs.


8457
1
8366
Zitat von Sehnsucht197:
Ich kann mir kein Leben ohne ihn vorstellen. Wir sind sehr jung zusammen gekommen und ich habe immer gedacht ich brauch mich nicht austoben, es kommt keiner an ihn ran etc. Tja falsch gedacht. So banal es auch klingen mag, es war schön, von jemand anderen zu begehrt werden und er kam zu einem Zeitpunkt wo mir das richtig gut tat.


Schon mal darüber nachgedacht, dass dein Mann ein ähnliches Problem haben könnte?

31.07.2020 07:33 • x 1 #26


Revell

Revell


1638
1
2403
Zitat von unbel Leberwurst:
Schon mal darüber nachgedacht, dass dein Mann ein ähnliches Problem haben könnte?


Denke kaum , denn:

Zitat von Sehnsucht197:
wie gesagt bitte als Privatnachricht antworten

...

Zitat von Matroschka:
Du hast eine PN von mir , ich verstehe Dich .


Denke nicht , dass hier in der Gruppe noch mit der TE interagiert werden kann.

31.07.2020 07:59 • x 2 #27


Sacred_Life

Sacred_Life


31
56
Wenn ich deine Überschrift lese, die sich speziell an diejenigen richtet, die damit Erfahrung haben, frage ich mich, ob du hoffst, dass sich Leute bei dir melden, die dir sagen: Ja, mach es! Unbedingt!

Was ist deine eigentliche Fragestellung? Auf deine Überschrift gibst du dir selbst schon die Antwort. Schlechtes Gewissen ist da, die Lust ist stärker. Die Wahrscheinlichkeit, dass du es tun wirst, ist ziemlich groß. Und ich lese aus deinen Zeilen nicht heraus, dass du in Erwägung ziehst, auf die Beziehung zu deinem Mann zu schauen mit ihm offen zu reden und Lösungen zu suchen oder dich zu trennen.
Es geht nur um die Frage, ob du die Affäre hinter seinem Rücken wieder aufnimmst, oder liege ich da falsch?

Ich weiß selber, wie es ist. Mein Leben hat es komplett aus den Angeln gehoben mit dem schlimmst vorstellbaren Ausgang. Von mir wirst du also keine Bestätigung lesen.

Ich weiß allerdings zwei Dinge:
1. Wenn etwas so stark in einem ist, kommt keine Instanz dagegen an, dann ist alles mögliche in einem ausgeschaltet.
2. Einen Menschen aber dauerhaft zu belügen, der einem viel bedeutet und mit dem man gegebenenfalls auch den Rest seines Lebens verbringen möchte, würde alles kaputt machen.

Da sind also einerseits starke Sehnsüchte, die ihre Lebensberechtigung haben. Auf der anderen Seite sollte man sich aber wenn möglich einen Rest Verstand bewahren, der einem zeigt, welche Konsequenzen das, was man tut, für alle Beteiligten hat. Und nach Lösungen suchen, die mit deren Gefühlen respektvoll umgehen.

31.07.2020 08:19 • x 4 #28


fengaraki

fengaraki


607
3
1043
Ach wie süss: Jemand, der nur die Kopftätschelfraktion haben möchte...

31.07.2020 08:58 • x 5 #29


Angi2


3304
6
2906
Du kanntest den anderen Mann bereits, trugst die Sehnsucht nach S mit ihm in dir, als du geheiratet hast.....was ist eine Ehe für dich eigentlich?
Was bedeutet dir ein Eheversprechen?
Und was bedeutet dir der Mann, den du täglich aufs Neue betrügst, wenn im Moment auch nur gedanklich?

Zitat von Nostromo:
Betrug finde ich ganz fürchterlich, weil es den Betrogenen in den Grundfesten erschüttert.

31.07.2020 09:26 • x 2 #30



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag