153

Vergangene Affäre vom Bekannten - Ruhen lassen ?

I
Hallo zusammen,

Mich beschäftigt schon seit 1 Jahr, die Affäre vom besten Freund meines Mannes, mein Mann selbst hat erst nach seiner eigenen Affäre davon erfahren, als er sich diesem besten Freund anvertraut hat und jemanden zum reden brauchte. ( Ja ich fands auch komisch, dass man erst so spät redet, vielleicht aus Scham )
Dieser offenbarte ihm dann, dass er selbst 2 Jahre zuvor eine Affäre mit einer Frau aus dem Ort hatte, diese hatte er aber nach einigen Wochen beendet.
Ich war damals dermassen durch den Wind , und habe mich gefragt was eigentlich überall los ist und ausgerechnet bei den beiden nun auch, nur weiss seine Frau ja nichts.

Mein Mann hat mir das also anvertraut und meine erste Reaktion war damals, ich stand ja selbst noch unter der Einwirkung unserer Geschichte. Mit mir nicht, dass muss sie wissen.

Die Reaktion meines Mannes darauf war, ich sollte es bitte nicht sagen und es ginge uns nichts an, die Geschichte wäre ja auch schon länger vorbei, und warum ich deren Ehe jetzt auch noch gefährden will.

Leider wurde mir dadurch natürlich auch noch die Möglichkeit überhaupt genommen, mich bei ihr damals auszuweinen, da wir unsere Männer Zeitgleich kennengelernt haben, zwar nicht ständig Kontakt haben, aber ja, ich hatte sie schon mal zum Reden in Erwägung gezogen.

Die beiden werden wir nun seit dem, das erstemal Wiedersehen , sie werden uns für mehrere Tage hier besuchen kommen, dass hatten sie schon im letzten Jahr gewollt, habe mich aber erfolgreich gegen einen Besuch rausreden können,

Ich merke wie ich immer nervöser und fahriger werde. Wie mich das umtreibt und ich nicht weiss wie ich damit umgehen soll.

Ich wollt ich wüsste das alles nicht.
Wäre die Affäre damals noch aktiv gewesen hätte ich es ihr gesagt, ganz klar.


Ich sitzt etwas in der Tinte, und wer kann mir ausser Baldrian nehmen, noch was raten?
Die Freundschaft doch noch platzen lassen ? Wieder ausladen ?
Ich kann mich extrem schlecht verstellen, wenn ich so was weiss.
Ich hasse es ungewollt zur Mitwisserin zu sein.

06.03.2020 18:16 • x 1 #1


Zweizelgänger
Überlege dir doch einfach die Konsequenzen.

Die Frage ist doch eher, warum dich das noch immer beschäftigt.

Ich glaube, dass es eher um die Affäre deines Mannes geht und weniger um die eurer Bekannten.

Ich glaube nicht, dass es gut wäre sich da jetzt nach langer Zeit einzumischen.

Abgesehen davon gefährdest du damit auch deine Beziehung.

Es wäre ein großer Vertrauensbruch deinem Mann gegenüber.

06.03.2020 18:35 • x 11 #2


A


Vergangene Affäre vom Bekannten - Ruhen lassen ?

x 3


M
Ist diese Affäre denn überhaupt noch aktuell?
Ich sehe das Problem jetzt erstmal darin dass du die Freundschaft der beiden Männer gefährdest

06.03.2020 19:03 • x 1 #3


I
Nein , die Affäre ist jetzt 3 Jahre her, erfahren habe ich ja erst letztes Jahr davon.

Natürlich weiss ich das da nicht einfach hingehen kann und sage, dass sie betrogen worden ist.

Ich weiss mich eben nicht zu verhalten, ich denke jetzt schon die ganze Zeit, mir bloss nichts anmerken zu lassen.

Mir wäre es am liebsten , sie kämen gar nicht.
Dazu kommt, es wird vermutlich gesellig und Männer unter sich , na ja,, man kennt das ja mit den lockeren Sprüchen, - ich weiss nicht ob ich dann nicht auf den Tisch spuken muss.
Gleich zwei davon , und sie weiss gar nichts.
Mir wird echt schlecht.

Ich habe das Thema natürlich bei meinem Mann angesprochen, gestern Abend erst und er meint , es geht uns nichts an, -hm... weiss ich, trotzdem.

06.03.2020 19:09 • #4


Blanca
Zitat von Isely:
Mich beschäftigt schon seit 1 Jahr, die Affäre vom besten Freund meines Mannes

Denk mal scharf nach: Ist es wirklich die Affaire Eurer Bekannten, die Dich so intensiv umtreibt - oder geht es letztlich nicht doch um Dich selbst?

Zitat von Isely:
mein Mann selbst hat erst nach seiner eigenen Affäre davon erfahren, als er sich diesem besten Freund anvertraut hat und jemanden zum reden brauchte

Zitat von Isely:
Mein Mann hat mir das also anvertraut

Mit Verlaub: Dein Mann hat sich verhalten wie eine Klatschbase. Das war ein Gespräch unter Männern, was er da bei seinem Freund gesucht und netterweise auch gefunden hat. Sowas muß im Raum bleiben, damit geht man weder bei seiner Gattin, noch sonstwo hausieren.

Zitat von Isely:
habe mich gefragt was eigentlich überall los ist und ausgerechnet bei den beiden nun auch, nur weiss seine Frau ja nichts

Die Affaire war doch nach wenigen Wochen bereits wieder vorüber. Vielleicht meinte der Freund Deines Mannes, sich mal woanders ausprobieren zu müssen und lebt jetzt umso zufriedener mit seiner Frau weiter, wo er sich diese Bestätigung hat holen können. Warum sollte er seine Frau jetzt nachträglich damit belämmern? Was konkret soll das denn bringen - außer böses Blut?

Wäre ich seine Frau, ich würde es nachträglich nicht mehr wissen wollen.

Zitat von Isely:
Leider wurde mir dadurch natürlich auch noch die Möglichkeit überhaupt genommen, mich bei ihr damals auszuweinen,

Ganz ehrlich? Ich finde, um sich über sowas auszuweinen, sollte man sich einen geeigneten Therapeuten suchen, oder in ein Forum wie dieses hier gehen oder beides. Was es bringt, Freunde in sowas einzuweihen, hast Du ja gerade hier geschildert. Also vor allem wenn es Leute wie Dein Mann sind, die einfach nichts für sich behalten können.

Zitat von Isely:
Wie mich das umtreibt und ich nicht weiss wie ich damit umgehen soll

Bitte lass es einfach los. Und nochmal: Frag Dich, ob es Dir wirklich um die Affaire dieser Leute geht - oder ob Du da nicht etwas auf sie projizierst, was letztlich mit Dir und / oder Deinem Mann zu tun hat und noch nicht hinreichend verarbeitet ist.

Bitte sprich die beiden nicht darauf an. Es würde die Freundschaft der beiden Männer zerstören - denn Dich zu informieren, war ein schwerer Vertrauensbruch. Und es könnte die Ehe dieser beiden heftig kriseln lassen - weniger wegen der Affaire, sondern weil auch die betrogene Ehefrau es als Vertrauensbruch empfinden wird, dass ihr Gatte mit Deinem Mann darüber geredet hat, mit ihr selbst hingegen nicht.

Es wäre tatsächlich besser gewesen, Du hättest nie davon erfahren. Setz bitte wenigstens jetzt eine Grenze und behalt Dein Wissen für Dich. Es liegt kein Segen darauf, immer jeden alles wissen zu lassen. Manchmal ist es schlicht ein Schritt vorwärts, wenn man einfach mal stehen bleibt, vor allem in so einer Situation.

06.03.2020 19:10 • x 6 #5


I
Das nächste was mich stört ist, dass er der Freund ständig meint er müsste diese üblichen Bildchen und Videos schicken,, nein ich bin nicht prüde, und gegen hier und da hab ich nix.
Aber er macht das wohl ständig, selbst meinem Mann ist das oft zu viel, weil er oft genervt seufzt, am Abend.
Und wenn ich frage , ja dann sagt er halt,,, Er schon wieder , immer dieselben Schmazotten..

Ja und ich denke dann,,, hm, die Frau betrogen, schön heimlich, nix gebeichtet, und meint immer noch mit fast 60 diesen Rotz ständig zu schicken.

Ich glaube einfach das alles löscht mich sehr ab und ich würde ihn das spüren lassen.

06.03.2020 19:17 • x 1 #6


Zweizelgänger
Stellen wir doch mal eine ganz andere Hypothese auf.

Dein Mann hat dir das nur erzählt, damit er nicht ganz alleine mit so einem Verhalten da steht.
Er hat das ganze etwas banalisiert und auf nur ein paar Wochen beschränkt und wollte damit zeigen, dass sowas überstanden werden kann.

So und dann..?

06.03.2020 19:18 • x 2 #7


Blanca
Zitat von Isely:
Aber er macht das wohl ständig, selbst meinem Mann ist das oft zu viel, weil er oft genervt seufzt, am Abend.

Warum setzt Dein Mann seinem Verhalten keine klare Grenze? Was wäre denn so schlimm daran, seinem besten Freund mal klipp und klar zu sagen, daß er solche Bilder nicht will und dass ihn das nur noch nervt?

06.03.2020 19:19 • x 6 #8


I
Nein, hat nix mit mir zu tun.

Damals hab ich sie mal beneidet das sie nix weiss. Aber das ist lange her.
So nach dem Motto, die glückliche.

Es geht mir darum, dass ich nicht wirklich weiss, wie ich mich ihm gegenüber verhalten soll, vor allem , wenn er wieder so Charmant und fröhlich, Flirty wenn auch nur aus Spass rüberkommt.
Und bei ihr? Keine Ahnung, muss ich auch so tun, wie immer.

Er weiss ja von unsrer Krise im letzten Jahr, sie weiss es natürlich nicht.
Also muss man auch aufpassen was man sagt.

Puh, nein, ich werde nix sagen. Wozu ?
Wem bringt das noch was ?

06.03.2020 19:25 • #9


I
Zitat von Blanca:
Warum setzt Dein Mann seinem Verhalten keine klare Grenze? Was wäre denn so schlimm daran, seinem besten Freund mal klipp und klar zu sagen, daß er solche Bilder nicht will und dass ihn das nur noch nervt?


Hat er schon zweimal gemacht, aber ja wie... nicht so eindeutig, wie ich es machen würde.
35 Jahre Freundschaft, da sieht man über vieles hinweg,,,, bla, bla..

06.03.2020 19:27 • #10


Blanca
Zitat von Isely:
Es geht mir darum, dass ich nicht wirklich weiss, wie ich mich ihm gegenüber verhalten soll, vor allem , wenn er wieder so Charmant und fröhlich, Flirty wenn auch nur aus Spass rüberkommt.

Klingt, als sei er seit jeher so rüberkommen. Korrekt?

Wenn ja, dann halt es mit ihm so, wie Du es Dir auch für die Begegnung mit seiner Frau vorgenommen hast:
Zitat von Isely:
Und bei ihr? Keine Ahnung, muss ich auch so tun, wie immer.

Business as usual.

06.03.2020 19:27 • x 3 #11


I
Zitat von Zweizelgänger:
Stellen wir doch mal eine ganz andere Hypothese auf.

Dein Mann hat dir das nur erzählt, damit er nicht ganz alleine mit so einem Verhalten da steht.
Er hat das ganze etwas banalisiert und auf nur ein paar Wochen beschränkt und wollte damit zeigen, dass sowas überstanden werden kann.

So und dann..?


Das habe ich damals auch vermutet. Ich bin nicht der einzige,,,, so..

Aber ehrlich gesagt , hat mich das damals nur am Rande interessiert , ich war eher geschockt, dass es bei den beiden auch möglich war.

06.03.2020 19:29 • x 1 #12


Blanca
Zitat von Isely:
Hat er schon zweimal gemacht, aber ja wie... nicht so eindeutig, wie ich es machen würde.
35 Jahre Freundschaft, da sieht man über vieles hinweg,,,, bla, bla..

Dann hat es Deinen Mann auch nicht wirklich gestört.

Sollte es das jetzt eben doch tun, dann kann er es immer noch klar ansprechen. Unter (echten) Freunden sollte sowas jederzeit möglich sein. Ist die Freundschaft beiden gleichermaßen wichtig, wird sie nicht darüber zerbrechen. Und ist sie es nicht, dann war sie es auch nicht wert, noch länger geschont zu werden - bzw. zumindest war ihre beste Zeit mittlerweile vorüber.

06.03.2020 19:31 • #13


I
Zitat von Blanca:
Klingt, als sei er seit jeher so rüberkommen. Korrekt?



Ja , ja,,, er war schon immer sehr offen und direkt, wäre nie mein Fall gewesen.
Einer der meint jede Frau findet ihn toll, Typ Aufreisser, hab aber immer gedacht Hunde die bellen beissen nicht.

06.03.2020 19:32 • #14


Blanca
Irgendwie scheint mir, Dein Mann und Du haben über viele Jahre einiges geschluckt und wenig offen ausgesprochen, gegenüber diesen besten Freunden. Ist das nun wirklich das Problem dieser Leute - die beiden sind nun mal, wie sie sind - oder nicht eher Eure eigene Baustelle?

06.03.2020 19:35 • x 4 #15


A


x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag