117

Affärenmann kann mich nicht mehr treffen?!

Bescheuerte


10
1
2
Zitat von Bones:
Wenn du es satt bist,Frau und Mutter zu sein,sind dein Mann und die Kinder ohne dich wahrscheinlich auch besser dran. Du kannst ja ...


Ich kann doch nicht meine Kinder verlassen! Nur mit Kindern! Und ja , ich könnte alleine überleben finanziell. Mein Partner will mich aber nicht frei geben und er tut mir leid . Ich kann ihn nicht sitzen lassen . Oder vielleicht trau ich mich nicht ? Ich weiß es nicht !

27.03.2021 19:38 • #31


Bones


6816
12819
Kennt dein Mann die Wahrheit über dich?

Und warum sollten Kinder nicht beim Vater bleiben können? Frauen sind nicht zwangsläufig erziehungsfähiger als Männer.Wenn du es doch eh satt hast ,sind sie beim Vater wahrscheinlich besser aufgehoben

27.03.2021 19:41 • x 8 #32



Affärenmann kann mich nicht mehr treffen?!

x 3


Butterblume63


3432
2
7850
Liebe Te!
Die Aussage,dein Mann will dich nicht freigeben ist doch Blödsinn!
Wir leben in einem Land wo auch Frauen jederzeit die Ehe verlassen können. Du schiebst deinem Mann die Verantwortung zu die du nicht tragen willst.
Gerade eine Trennung ist eine große Chance für euch beide.

27.03.2021 19:48 • x 7 #33


Milly85

Milly85


174
315
Zitat von Bescheuerte:
Ich kann doch nicht meine Kinder verlassen! Nur mit Kindern! Und ja , ich könnte alleine überleben finanziell. Mein Partner will mich aber nicht frei geben und er tut mir leid . Ich kann ihn nicht sitzen lassen . Oder vielleicht trau ich mich nicht ? Ich weiß es nicht !


Vielleicht haben wir alle deine Aussage bezüglich "du bist es auch leid nur noch Ehefrau und Mutter zu sein fehlinterpretiert. Das kann natürlich sein, in dem Fall kannst du uns das ja noch einmal näher erklären, wie du das meintest.

Meintest du damit, dass du die Wahrnehmung deines Mannes leid bist? Also dass er dich nur noch als seine Ehefrau und die Mutter seiner Kinder sieht? Für für uns klang es so, als ob du die Rolle der Mutter und Hausfrau nicht mehr ausfüllen möchtest und es Leid bist.

27.03.2021 19:52 • x 2 #34


Bescheuerte


10
1
2
Zitat von Milly85:
Vielleicht haben wir alle deine Aussage bezüglich "du bist es auch leid nur noch Ehefrau und Mutter zu sein fehlinterpretiert. Das kann natü...


Ihr habt doch alle recht! Ich müsste mich halt getrauen! Aber Moment trau Ich mich halt nicht . Ich hoffe , dass sich es alles wieder einrenkt .

Auch , muss ich den Liebeskummer besiegen. Denn , so abserviert zu werden schmerzt .

27.03.2021 20:31 • x 1 #35


Butterblume63


3432
2
7850
Dann sieh hin was du deinem Mann antust. Wie glaubst du wie er sich durch deinen monatelangen Betrug fühlen würde?
Teau dich und mach endlich reinen Tisch. Zum Betrug hast dich getraut zur Wahrheit nicht. Da solltest du bei dir mal ansetzen zu reflektieren.

27.03.2021 20:37 • x 6 #36


Wollie

Wollie


1544
2974
@Butterblume63 ....sehr gut gesprochen....alles Andere bringt doch nichts.....und wenn TE sich für ihren Mann entscheidet dann muss sie reinen Tisch machen. Ansonsten lebt sie mit einer Lüge und Betrug und irgendwann kommt das hoch.

27.03.2021 20:45 • x 4 #37


FrauDrachin


824
1
1256
Naja, jetzt mal langsam mit den jungen Pferden...
Bescheuerte, hier kann doch überhaupt niemand beurteilen, ob da zwischen dir und deinem Mann noch etwas ist, worauf ihr aufbauen könnt.
Bewältige erst mal deinen Liebeskummer, dann kannst du weiterschauen.
Wie gesagt, du wurdest nicht "einfach so" abserviert, dein AM hat Verantwortung, der er gerecht werden wollte und musste.
Und genau darauf solltest du dich jetzt auch besinnen.
Dein "Betäubungsmittel" hat nicht funktioniert, übernimm die Verantwortung in deinem Leben.
Wie kannst du der Verantwortung gegenüber deinen Kindern gerecht werden?
Wie kannst du wieder ein Leben im Einklang mit deinen Werten und Wünschen leben?

Nimm die Affäire als wertvolle Lernerfahrung, und dann schau weiter.

27.03.2021 21:01 • x 2 #38


Holzer60


4790
5
6475
Liebe TE,

du glaubst nicht wirklich daran, was du hier schreibst oder doch ?!

Wenn ja, dann träume mal schön weiter !

VG Holzer60

27.03.2021 21:03 • x 2 #39


EineMitleserin


71
243
Ich glaube nach 20 Jahren passiert es nicht selten, dass man den Punkt erreicht wo Frau feststellt, dass sie sich selbst aufgelöst hat und nur noch Mama und Ehefraukumpel ist. Vorallem wenn du sagst, dein Mann war dein erster S. Partner.

Du hast 3 große Baustellen:
Du hast Liebeskummer
Willst an der Ehe arbeiten
Und nicht mehr "nur" Mama und Ehefraukumpel sein

Für das erste hilft die Zeit und der Kontaktabbruch, für das zweite offene Gespräche mit dem Ehepartner und für das Dritte ein Ergründen darin was dich neben dem ausmacht. Das kann nach so langer Zeit ehelicher und familiärer Symbiose echt schwer sein. Höre in dich hinein, ergründe dich selbst, erfinde dich neu und versuche mit deinem Mann dann eine andere neualte Grundlage für die Paarebene zu finden. Datet euch neu. Das ist schwer in Coronazeiten aber Hotels vermieten für nicht-touristen Stundenweise. Verabredet euch in ein Hotelzimmer, geht unabhängig voneinander dorthin. Picknickt zu zweit, macht etwas außerhalb eurer Bubble. Das wird neues Leben bringen, aber vor allem horch in dich hinein und ergründe wer du selbst bist.

27.03.2021 21:25 • x 5 #40


Mel75

Mel75


209
1
309
Der Liebeskummer zeigt dir nur, was dir fehlt. Und das ist nicht der Mensch sondern die Art wie er dich sieht.

Und man kann Mutter sein ! Auch wenn man sich wünscht als Frau gesehen zu werden. Man gibt diesen Status ja nicht auf, man muss eine gute Mischung finden um mit all seinen Rollen im Einklang zu sein.

Warum muss man denn einer Mutter die Verantwortung absprechen, nur weil sie den Anspruch hat, als Frau gesehen zu werden @Holzer60 ?

27.03.2021 22:21 • x 1 #41


Lilly1981

Lilly1981


1031
3
1822
Zitat von Bescheuerte:
Ich weiß nicht, was mit mir nicht stimmt !

Ich auch nicht. Aber scheinbar einiges....ohne weitere Worte...

27.03.2021 22:39 • x 3 #42


Bones


6816
12819
Zitat von Bescheuerte:
Ihr habt doch alle recht! Ich müsste mich halt getrauen! Aber Moment trau Ich mich halt nicht . Ich hoffe , dass sich es alles wieder einrenkt . Auch , muss ich den Liebeskummer besiegen. Denn , so abserviert zu werden schmerzt .


Dein Schmerz ist bestimmt nur ein kleiner Teil von dem ,den du da gerade anrichtest.
Geklaute Lebenszeit bekommt niemand zurück und da du deinem Mann gerade nicht die Wahrheit über dich sagst, verweigerst du ihm die Möglichkeit, für sich eine Entscheidung zu treffen,ob er dich so überhaupt noch will.
Jetzt steiger dich da nicht so rein

28.03.2021 11:22 • x 5 #43


6rama9

6rama9


6538
4
11243
Zitat von Bescheuerte:
Ich kann doch nicht meine Kinder verlassen! Nur mit Kindern!

Wie bescheuert ist das denn, wenn man die Mutterrolle hasst, wie du ja eingangs beschrieben hast. Welche Lösung soll es da bitte sein, sich in eine Affäre zu stürzen? Das löst doch überhaupt nix.

Trenn dich und lass die Kinder beim Mann oder findet ein Arrangement, bei dem du nur 50% deiner Zeit die Kinder um dich hast. So weitermachen wie bisher ist doch nur vertane Lebenszeit. Denn eins ist klar: Ab jetzt wirst du unter verschärfter Beobachtung durch deinen Mann stehen und weitere Realitätsfluchten mit Affären schwer bis unmöglich werden.

Gestern 10:23 • x 1 #44


Milly85

Milly85


174
315
Zitat von 6rama9:
Wie bescheuert ist das denn, wenn man die Mutterrolle hasst, wie du ja eingangs beschrieben hast. Welche Lösung soll es da bitte sein, sich in eine Affäre zu stürzen? Das löst doch überhaupt nix. Trenn dich und lass die Kinder beim Mann oder findet ...


Ich glaube das war ein Missverständnis. Ich denke nicht, dass sie ihre Mutterrolle hasst, sondern nur, dass sie für ihren Mann nicht als mehr, also als Frau wahrgenommen wird oder ? @Bescheuerte

Vor 13 Minuten • #45



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag