28

Altersunterschied zu groß?

froschkoenigin


7
1
1
Zitat von _Lydia_:
Kennst du das Thema Verlustangst auch in einem anderen Kontext?



Anfangs konnte ich mich nicht richtig auf die Beziehung einlassen bzw. hab ich an seinen Gefühlen gezweifelt, da es Anfangs (also die 6 Monate vorher) eine sehr lockere Geschichte war.
Dies hat sich aber geändert, also ich weiß und er zeigt es mir auch, dass er mich liebt.

Gestern 15:22 • #16


froschkoenigin


7
1
1
Zitat von Bones:
Hättest du die bei einem älteren Mann nicht?Männer haben ja generell mehr Zeit für so eine Entscheidung.
In welchem Alter hat er denn " angepeilt " Vater zu werden.
Eine Sicherheit hast du nie.Selbst mit einem älteren Mann besteht die Gefahr, dass er seinen Wunsch immer weiter nach hinten versetzt, weil z.B.die Lebensumstände nicht passen.
Einfach ein " jetzt ist es passiert " Kind in die Welt zu setzen ist ja auch keine Option.


Angepeilt hat er lt. Ihm kein Alter. Wir haben im Urlaub über das Thema gesprochen und ich hab ihm klar gemacht, dass ich nicht erst mit 40 Mutter werden will und sollte es nicht in seine Lebensplanung passen, soll er so fair sein nicht ewig zu warten und einen Schlussstrich ziehen solle. Er meinte dann, dass ich seine Traumfrau sei und definitiv Kinder mit mir will, aber er noch gerne Reisen und ne größere Wohnung/Haus will. - Dass Gespräch klingt geschrieben härter als es war.

Gestern 15:28 • x 1 #17


froschkoenigin


7
1
1
Zitat von Kummerkasten007:
Wie frisch war denn die Trennung, als ihr die F+ hattet? - Ca. 10 Monate. Aber das erste Mal seit seiner Jugend länger als 2 Monate Single, deswegen wollte er nicht gleich die nächste Beziehung.

Und will er überhaupt mal Kinder?

Ja.

Gestern 15:32 • #18


Schnickschnack


99
185
1. Der Altersunterschied ist vernachlässigbar bei euch - sechs Jahre sind gar nichts.
2. Nach acht Monaten anfangen Richtung Kinder zu marschieren wäre bei mir je nach Druck ein Grund die Beziehung zu beenden. Ich will meine Frau erst kennenlernen, mit ihr die Welt bereisen. Dann Kinder. Mal über Kinder fantasieren und grob Familienplanung skizzieren - ja, klar. Aber definitiv nicht konkretisieren oder gar in Erwägung ziehen. Viel (!) zu früh!
3. Wieso schiebt man den "Uhr tickt"-Film schon mit 26?
4. Mit 32 ist dein Mann nicht "im besten Alter", sondern gerade einmal seinen Windeln entwachsen. Er hat Zeit. Wäre er mein Kumpel würde ich ihm empfehlen "mach erst mal Karriere & Co. - Kinder nicht vor 40!".

Gestern 15:34 • #19


La-Fleur


2864
4
3978
Zitat von Schnickschnack:
Mit 32 ist dein Mann nicht "im besten Alter", sondern gerade einmal seinen Windeln entwachsen. Er hat Zeit. Wäre er mein Kumpel würde ich ihm empfehlen "mach erst mal Karriere & Co. klar. Kinder nicht vor 40


Sie ist 32 und er 26

Gestern 15:36 • x 3 #20


Schnickschnack


99
185
Argh, das verändert vieles... Sorry. War wohl (hoffentlich nur temporär) zu blöd zum Lesen.

Gestern 15:36 • x 3 #21


_Lydia_

_Lydia_


584
3
867
Zitat von Schnickschnack:
3. Wieso schiebt man den "Uhr tickt"-Film schon mit 26?
4. Mit 32 ist dein Mann nicht "im besten Alter", sondern gerade einmal seinen Windeln entwachsen. Er hat Zeit. Wäre er mein Kumpel würde ich ihm empfehlen "mach erst mal Karriere & Co. - Kinder nicht vor 40!".


Ich glaube du verwechselst da etwas. Die TE ist 32 und ihr Freund ist 26

Gestern 15:41 • x 1 #22


leilani

leilani


1165
2
1962
Ich würde das nicht so entspannt sehen erfahrungsgemäß. Würde maximal noch ein Jahr Wartezeit zugestehen, aber spätestens dann "in die Produktion" gehen.

In meinem Bekanntenkreis schätze ich hat ca. jedes 3./4. Paar beim schwanger werden Probleme und braucht Unterstützung.

Ab 35 hatten auch viele Probleme, die vorher problemlos schwanger wurden vorher, längere Wartezeiten so 2-3 Jahre bis es dann natürlich wieder klappte. Da war ja der Stress und Druck nicht so groß, weil ja bereits ein Kind da war.

Müsstet ihr Unterstützung benötigen ist das nochmal ein ordentlicher Zeit- und Geldaufwand. Bei den meisten Krankenkassen wird ab dem 40. Lebensjahr in die Richtung nichts mehr bezahlt.

Klar kann es auch noch mit 35/36 gut und schnell klappen, bei vielen aber auch nicht. Das würde ich in meine Überlegungen mit einfließen lassen.

Was nämlich echt absolut mies ist und so Fälle kenne ich zu Hauf: Mann verlässt die Frau mit 36/37 Jahren, bis dann ein neuer Partner gefunden ist etc., rennt einem die Zeit weg.

Selbst wenn du Eizellen einfrieren lässt, heißt das noch lange nicht, dass du damit garantiert schwanger wirst. Es braucht dann einerseits noch eine hormonelle Unterstützung (und das ist körperlich eine hohe Belastung ähnlich wie in den akuten Wechseljahren!) und andererseits ist dann auch noch nicht sicher ob sich der Follikel einnistet.

Wenn du definitiv Kinder willst, musst du dir JETZT wirklich gut Gedanken machen und dich bloß nicht von Leuten bequatschen lassen, die so einen Mumpitz verlauten lassen "heutzutage ist es auch kein Problem mehr spät, Ü40 oder so schwanger zu werden". Das klappt wenn überhaupt dann nur noch bei einem fünftel der Frauen. Ausnahmefälle kennt natürlich jeder, aber die sind nicht die Regel.

Ich weiß, dass viele Männer bei dem Thema allergisch reagieren, aber wenn es einen selbst kaum betrifft, ist leicht schön reden.

Gestern 15:44 • x 1 #23


Otten82


1619
1
2826
Zitat von froschkoenigin:

Gesucht nicht, gefunden er hat sich Älter ausgegeben.


Viele solcher Threads enden aber mit: huch, jetzt habe ich nicht richtig verhütet und bin ganz plötzlich schwanger. Die Männer sind ( zu Recht) not amused.

Du bist ein Mann wie ich annehme? Da kann ich dich beruhigen, das passt nicht zu mir. Und ausserdem sollte soviel Vertrauen in der Beziehung vorhanden sein und solte dies fehlen, kann sich ja Mann auch selbst absichern und mit Kond. verhüten.


Nein ich bin eine Frau.
Es ist nur immer lustig, sowohl hier im Forum als auch im real life wird oft gesagt, dass man ja unbedingt ein Kind möchte und mit der Temperatur Methode verhütet die ja soooo sicher ist.

Ein paar Monate später ist man plötzlich ungeplant schwanger und dann heißt es, dass der Mann jawohl hätte verhüten müssen wenn er kein Kind möchte.

Und ja ,sorry, aber bei 75 % der Konstellation Frau hört die Uhr ticken und Mann noch nicht.

Und gerade als Frau und Mutter kann ich da eine Meinung zu haben.

Gestern 18:33 • #24


Urmel_

Urmel_


6090
8463
Zitat von froschkoenigin:
Dies hat sich aber geändert, also ich weiß und er zeigt es mir auch, dass er mich liebt.

Was sagt denn Dein Bauchgefühl? Weil, jede Beziehung kann schnell vorbei sein, ganz abseits vom Altersunterschied.

Die Gefahr ist halt, dass Du zu viel Druck in die Beziehung bringst, welcher für Dich ja "nachvollziehbar" ist, aber für Deinen Partner eben nicht. Du also Deine Emotionen hast, die aber mit der Beziehung an sich recht wenig zu tun haben.

Wenn es Dir zu sehr unter den Nägeln brennt, dann würde ich mich trennen. Wenn Du das im Griff hast, würde ich bleiben.

Fallen Dir noch mehr Optionen ein?

Gestern 18:41 • x 2 #25


froschkoenigin


7
1
1
Zitat von Urmel_:
Was sagt denn Dein Bauchgefühl? Weil, jede Beziehung kann schnell vorbei sein, ganz abseits vom Altersunterschied.

Die Gefahr ist halt, dass Du zu viel Druck in die Beziehung bringst, welcher für Dich ja "nachvollziehbar" ist, aber für Deinen Partner eben nicht. Du also Deine Emotionen hast, die aber mit der Beziehung an sich recht wenig zu tun haben.

Wenn es Dir zu sehr unter den Nägeln brennt, dann würde ich mich trennen. Wenn Du das im Griff hast, würde ich bleiben.

Fallen Dir noch mehr Optionen ein?



Danke für deinen Beitrag!

Mein Bauchgefühl sagt, dass er "der Eine" ist. Auch will ich die Beziehung nicht beenden nur weil ich Angst vor der Zukunft habe.

Wegen des Druckes...deshalb will ich die Ängste auch nicht zu oft ansprechen...denn er hat diese ja nicht und kann sie auch nur bis zu einem gewissen Maße nachempfinden.

Gestern 19:47 • #26


Urmel_

Urmel_


6090
8463
Zitat von froschkoenigin:
Wegen des Druckes...deshalb will ich die Ängste auch nicht zu oft ansprechen...denn er hat diese ja nicht und kann sie auch nur bis zu einem gewissen Maße nachempfinden.

In seinem Alter in der Regel noch weniger, als wenn er mehr Erfahrung im Leben hätte.

Ich als Außenstehender sehe an sich die größte Gefahr darin, wenn der Wunsch nach einem Kind Dein rationales Handeln massiv beeinträchtigt. Und ich wüsste da auch keinen Königsweg.

Gestern 20:24 • x 1 #27


Gorch_Fock

Gorch_Fock


3027
5097
Liebe TE, sorry, aber Deine Partnerwahl war nicht weise. In Deinem Alter passt ein Partner 36 plus x. Aber nicht jünger. Das Thema sieht man hier ja immer wieder. Es braucht ca. 2-3 Jahre zum Aufbau einer Beziehung mit Kinderwunsch. Dann bist Du aber schon fast 35. Und hast praktisch nur noch einen Wurf in der Dating- Bude frei. Das ist der Punkt. Bei vielen funktioniert der Kinderwunsch auch gar nicht so schnell. Rauchen und das ganze "Party" Leben machen sich dann doch bemerkbar. Und dann muss das eine Beziehung auch aushalten. Ich würde sagen gib ihm noch max. 6 Monate. Da könnt ihr gerne noch verreisen und Co. Aber dann auch Verhütung weg und probieren. Macht er nicht mit ist er nicht der Richtige.

Gestern 22:07 • x 1 #28


_Lydia_

_Lydia_


584
3
867
Zitat von Gorch_Fock:
Liebe TE, sorry, aber Deine Partnerwahl war nicht weise. In Deinem Alter passt ein Partner 36 plus x. Aber nicht jünger. Das Thema sieht man hier ja immer wieder. Es braucht ca. 2-3 Jahre zum Aufbau einer Beziehung mit Kinderwunsch. Dann bist Du aber schon fast 35. Und hast praktisch nur noch einen Wurf in der Dating- Bude frei. Das ist der Punkt. Bei vielen funktioniert der Kinderwunsch auch gar nicht so schnell. Rauchen und das ganze "Party" Leben machen sich dann doch bemerkbar. Und dann muss das eine Beziehung auch aushalten. Ich würde sagen gib ihm noch max. 6 Monate. Da könnt ihr gerne noch verreisen und Co. Aber dann auch Verhütung weg und probieren. Macht er nicht mit ist er nicht der Richtige.


Wow...einfach nur Wow....

Gestern 22:10 • #29


leilani

leilani


1165
2
1962
Zitat von Gorch_Fock:
In Deinem Alter passt ein Partner 36 plus x. Aber nicht jünger.


Ich würde das gar nicht so sehr am Alter fest machen.

Aber meistens ist es halt so, dass Leute, wenn sie verknallt sind jegliche Rationalität verlieren.

Fakt ist ja, dass die TE einen sehr großen Kinderwunsch hat, würde sie es super entspannt sehen, wäre es ja kein Problem. Hoffentlich redet sie sich das nicht ein...

Das Ding ist in so Konstellationen einfach die eigene innere Klarheit. Klar muss sie ihn und seine Meinung respektieren, allerdings wiegt ihr Anliegen umso schwerer, da ihr die Zeit wegrennt und dafür kann sie nix. Der TE kann seine Familienplanung auch noch mit Ü40 oder später realisieren.

Und da er ohnehin Kinder möchte, würde ich definitiv von einem neuen Partner erwarten, dass er spätestens nach einem Jahr grünes Licht gibt, mehr Testung kannst dir da nicht leisten. Wenn dafür dann seine Liebe nicht reicht, würde ich weitersuchen

Gestern 22:13 • x 1 #30




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag