31

Angst vor dem Alleinsein

Linka

13
1
5
Hallo liebe Leute,

ich habe mich dazu entschlossen, etwas zu schreiben, da ich total verzweifelt bin.

Ich werde dieses Jahr 30 und habe totale Torschlusspanik. Ich habe das Gefühl, dass ich keinen Mann mehr kennenlernen werde und ewig alleine leben muss. Mich schmerzt es zu sehen, wie alle heiraten, Häuser bauen und Kinder bekommen.

Bin jetzt auch, bis auf eine kurze Beziehung, etwa seit drei Jahren Single.
Ich versinke total in Selbstmitleid. Weiß nichts mehr mit mir anzufangen und bin gedanklich nur noch mit der Thematik beschäftigt. Fühle mich total alt.

Kennt jemand solche Phasen? Was macht ihr dagegen?

Liebe Grüße,
Linka

03.05.2021 19:40 • x 2 #1


Katze123


115
4
192
Oh ja, das kenn ich nur zu gut... um mich rum sind auch alle safe. Nur ich nicht. Hatte meine 7 jährige Beziehung, seit dem hat sich (bis auf eine kurze Flirterei mit einmal Kiste) nicht mehr viel getan.
Was man dagegen tun kann weiß ich auch nicht, ich kann dir nur sagen, du bist nicht allein!
Vielleicht können uns andere weiter helfen :)

03.05.2021 19:51 • x 2 #2



Angst vor dem Alleinsein

x 3


Ninia


144
2
221
Ich bin 10 Jahre älter als Du und kenne solche Phasen Gott sei Dank nicht. Aber ich hatte auch nie solche Träume.
Du solltest einen Weg finden, aus dem Selbstmitleid rauszukommen, da es nicht sehr attraktiv macht und Du womöglich den Erstbesten nimmst, der sich anbietet und Du dann erst Recht unglücklich wirst.
Leider ist es generell eine schwierige Zeit, die sehr frustrierend sein kann. Versuche doch mal ein Hobby zu finden, was Dir Spaß macht und Dich ablenkt. Und versuche, nicht zu sehr in alten Klischees zu denken. Du hast noch genug Zeit für Kind und Kegel.

03.05.2021 21:20 • x 3 #3


Pondo-Sinatra

Pondo-Sinatra


884
1821
Hallo Linka
Schau dir die Sache doch einfach mal aus einem anderen Blickwinkel an. Wie viele sind in ihrer Beziehung nicht glücklich bzw. Wie viele Beziehungen sind auch wieder auseinander gegangen. Mach dich nicht verrückt, das wird. Ganz bestimmt

03.05.2021 21:20 • x 3 #4


Linka


13
1
5
Zitat von Ninia:
Du solltest einen Weg finden, aus dem Selbstmitleid rauszukommen, da es nicht sehr attraktiv macht und Du womöglich den Erstbesten nimmst, der sich anbietet und Du dann erst Recht unglücklich wirst.
Leider ist es generell eine schwierige Zeit, die sehr frustrierend sein kann. Versuche doch mal ein Hobby zu finden, was Dir Spaß macht und Dich ablenkt.


Das versuche ich ja bereits, leider ist das nicht so einfach. Es ist einfach schwer anzusehen, wie das soziale Umfeld sich aufgrund von Heirat und Kindern verändert.
Zitat von Pondo-Sinatra:
Schau dir die Sache doch einfach mal aus einem anderen Blickwinkel an. Wie viele sind in ihrer Beziehung nicht glücklich bzw. Wie viele Beziehungen sind auch wieder auseinander gegangen.


Das mit dem anderen Blickwinkel klappt noch nicht ganz, aber ich bleibe dran

03.05.2021 21:24 • #5


Ninia


144
2
221
Zitat von Linka:
Es ist einfach schwer anzusehen, wie das soziale Umfeld sich aufgrund von Heirat und Kindern verändert.


Mit Vergleichen wird es sicher nichts. Du idealisierst den "Familienzustand", glaubst vermutlich, dass es Dich vollkommen und glücklich macht. Das ist aber immer ein Trugschluss. Der Blick muss auf Dich gerichtet sein und darauf, warum Du nicht jetzt schon zufrieden sein kannst und Mann, Haus und Baby nur das i-Tüpfelchen wären.

Außerdem kannst Du Dein soziales Umfeld erweitern. Veränderungen gehören zum Leben dazu; Gewöhn Dich lieber dran

03.05.2021 21:33 • x 3 #6


Linka


13
1
5
Zitat von Ninia:
Mit Vergleichen wird es sicher nichts. Du idealisierst den "Familienzustand", glaubst vermutlich, dass es Dich vollkommen und glücklich macht. Das ist aber immer ein Trugschluss. Der Blick muss auf Dich gerichtet sein und darauf, warum Du nicht jetzt schon zufrieden sein kannst und Mann, Haus und Baby nur das i-Tüpfelchen wären.

Außerdem kannst Du Dein soziales Umfeld erweitern. Veränderungen gehören zum Leben dazu; Gewöhn Dich lieber dran

Danke für die ehrliche Antwort!

03.05.2021 21:34 • #7


Bumich

Bumich


963
9
963
Zitat von Linka:
Ich habe das Gefühl, dass ich keinen Mann mehr kennenlernen werde und ewig alleine leben muss.


Wie kommst du zu dieser Annahme? Unter über 7 Milliarden Menschen und keiner für dich dabei? Das kann doch nicht sein. Wie ist es möglich unter dieser Masse von Menschen keinen Partner finden zu können?
Frag dich mal so. Was ist deine Taktik das zu verhindern?


Zitat von Ninia:
Mit Vergleichen wird es sicher nichts.


Ja, nee, kann man so pauschal nicht sagen. Ganz und gar nicht. Ohne vergleich wüsste man nicht wo man selbst gerade steht. Ohne vergleich wüsste ich nicht mal wer oder was ich bin. Ohne vergleich bin ich ein nichts und niemand. Undefinierbar. Vergleich ist schon gut und nützlich. Es darf halt nur nicht ins krankhafte ausarten. was sehr sehr schnell geschieht. Dann wird es zum Problem. Ein gesunder Vergleich, spricht für mich nichts dagegen.

04.05.2021 21:11 • #8


Linka


13
1
5
Zitat von Bumich:
Wie kommst du zu dieser Annahme? Unter über 7 Milliarden Menschen und keiner für dich dabei? Das kann doch nicht sein. Wie ist es möglich unter dieser Masse von Menschen keinen Partner finden zu können?
Frag dich mal so. Was ist deine Taktik das zu verhindern?

Ich weiß es nicht. Habe mit meinen fast 30 Jahren das Gefühl die beste Gelegenheit verpasst zu haben. Wann soll ich denn dann noch Kinder bekommen?

04.05.2021 22:00 • #9


Cienne

Cienne


399
1
738
Einmal tief durchatmen und beruhigen. Deine Gedanken können die meisten verstehen, aber sie sind Unsinn. Du wirst Ende dieses Jahres gerade mal 30 und denkst, das war's nun? Du hast noch einige Jahre, um Familie zu gründen. Kann es sein, dass du eher depressiv bist, weil dein Leben nicht nach Plan 08/15 läuft? Also, mit 20 den Mann für's Leben kennenlernen, Ausbildung beenden, Arbeitsleben beginnen, mit Mitte/Ende 20 Kinder zeugen. Dass es eher um's Prinzip geht. Ja, das mag sein, dass es nicht so hingehauen hat, aber es ist eben nicht mehr die Regel. Das musste ich z. B. meinem Vater auch erklären, dass nicht jeder Mann Familie gründen will, selbst wenn man mit ihm schon Jahre zusammen ist. Oder Beziehungen viel schneller zerbrechen als damals. Da kann niemand was dafür und deshalb sollte man auch ein wenig von solchen 08/15 Plänen abweichen und lockerer werden. Dann wirst du eben später Mama, was soll's.

Aber deine Ängste müssen ja dennoch von woher kommen. Hast du das Gefühl, keine Männer kennenzulernen? Was ist anders zu den Jahren davor? Was tust du aktuell, um dennoch Männern kennenzulernen? Was ich sagen kann, es gibt einige Männer mit Anfang/Mitte 30, die Familie gründen wollen. Sind sogar einige, die erst in dem Alter Lust darauf bekommen. Man muss nur offen dafür sein. Eine Freundin von mir hat mit 29 auch ihren jetzt Ehemann auf Tinder gefunden, die wurde dann mit 30 schwanger und hat geheiratet. Er ist wenige Jahre älter und wollte so schnell wie möglich Familie. Sei einfach offen und ehrlich bei der Partnerwahl, dann findest du schneller als du denkst jemanden

05.05.2021 09:46 • x 2 #10


Heike1307

Heike1307


723
2
618
Bei mir ging es schlagartig aufwärts, als ich vor Kurzem beschloss, allein zu bleiben. Mich meinen Freunden und meinen Ehrenämtern zu widmen.

Und siehe da: Voila!

Als hätte sich ein Schalter umgelegt.

05.05.2021 09:54 • x 2 #11


Linka


13
1
5
Zitat von Cienne:
Einmal tief durchatmen und beruhigen. Deine Gedanken können die meisten verstehen, aber sie sind Unsinn. Du wirst Ende dieses Jahres gerade mal 30 ...


Ich vergleiche mich momentan halt viel mit anderen. Meine Geschwister, die ein und zwei Jahre jünger sind, werden jetzt auch Eltern und bauen ein Haus.
Fast alle Freundinnen haben bereits Familie. Ich fühle mich einfach als Außenseiter.

Ich bin auch kein Fan von irgendwelchen Datingseiten. Momentan wüsste ich nicht, wo ich jemanden kennen lernen soll.

Neulich hatte ich mich mit einem getroffen. Dieser sagte mir dann, dass es so sei, als wäre eine Mauer um mich herum. Ich lasse niemanden wirklich auln mich ran. Wirke nach außen oftmals kühl, dabei bin ich ganz anders.
Weiß nicht, wie ich dies ablegen kann.

Mein Beruf ist halt momentan das Einzige, was mich momentan erfüllt. Aber das kann ja schließlich nicht alles sein.

05.05.2021 10:17 • #12


Heike1307

Heike1307


723
2
618
Zitat von Linka:
Ich bin auch kein Fan von irgendwelchen Datingseiten. Momentan wüsste ich nicht, wo ich jemanden kennen lernen soll.


Nimm es doch erst mal als gegeben hin und werde etwas gelassener. Ich weiß, das ist nicht einfach. Aber Druck hilft dir erst recht nicht weiter.
Der Rest kommt von ganz allein.

05.05.2021 10:24 • #13


Cienne

Cienne


399
1
738
Zitat von Linka:
Dieser sagte mir dann, dass es so sei, als wäre eine Mauer um mich herum. Ich lasse niemanden wirklich auln mich ran. Wirke nach außen oftmals kühl, dabei bin ich ganz anders.
Weiß nicht, wie ich dies ablegen kann.

Dann ist das wohl eher eine Sache, an der du arbeiten musst. Nicht dein Alter oder sonst was ist das Problem, sondern du scheinst dann, aus welchen Gründen auch immer, sehr unnahbar zu sein. Vielleicht sind es unbewusste Ängste vor Beziehung & Co., das kann ja alles sehr unterbewusst laufen.

Die Frage ist auch - willst du wirklich aus tiefstem Herzen Haus & Familie aufbauen? Oder fühlst du dich da eher vom Außen dazu "gezwungen"? Erhoffst du dir dadurch eine Lebenserfühlung, die dir aktuell zu fehlen scheint? Sind nur Fragen, ich will dir deinen Wunsch nicht abstreiten, aber ich vermute mal, dass du dich so gestresst fühlst, weil du irgendwie von außen aufgestellte Erwartungen erfüllen willst, so scheint es mir. Du scheinst ja auf jeden Fall sehr auf andere zu schielen und dich zu vergleichen und das deutet darauf hin.

Ich finde es immer etwas platt, zum Threapeuten zu raten, aber vermutlich hast du ein paar Verstrickungen in dir, die du nicht selbst lösen kannst. Ein Forum wird dir da leider auch nicht so viel helfen können. Ein bissl Heititei und gute Worte, mehr werden wir dir auch nicht geben können
Mit den richtigen Fragen, die dir meistens eher eine professionelle geschulte Person stellen kann, kannst du dich aber vermutlich gut aufknacken.

05.05.2021 11:09 • x 2 #14


Linka


13
1
5
Zitat von Cienne:
Dann ist das wohl eher eine Sache, an der du arbeiten musst. Nicht dein Alter oder sonst was ist das Problem, sondern du scheinst dann, aus welchen ...


Danke für die ehrliche Antwort. Ich glaube, du hast in vielem Recht

05.05.2021 11:14 • #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag