35

Angst vorm Alleinsein

mcteapot


Zitat von Noiram:
Ich weiß, daß du Recht hast, ich muß wirklich alle Kraft sammeln. Es geht so nicht mehr weiter. Er ist ein Egoist und wird sich niemals ändern

Einsicht ist gut

Du bist noch jung genug um allen Widrigkeiten zu trotzen, ihm auch.

28.05.2018 11:37 • #16


honka


Ich habe deinen Bericht gelesen und mir ist aufgefallen, das er etwas vorbereitet. Geh einfach mal und das unverbindlich zum Anwalt und trage deine jetzige Geschichte vor. Dass er die Firma verkauft ohne dich dabei zu informieren, da sollten schon die Alarmglocken klingeln. Er meint es mit dir nicht ehrlich und hat einen Plan für die Zukunft, ich bin mir sicher-- ohne dich--.


-Du hast deinen Mann den Rücken freigehalten damit er sich intensiv um die jetzige Firma kümmern konnte.

- Da er ein Egoist ist, nach deiner Beschreibung wird er nach dem Verkauf sich die Verkauf Summe, allein einstreichen.

- Dann reicht er die Scheidung ein.

-Ich könnte mir vorstellen, das eine Geliebte im Hintergrund wartet.

Du brauchst deinen Mann gar nicht mit diesen Stichpunkten ansprechen, denn solange er sich nicht sicher ist solange wird er alles abstreiten.
Spielt dir in der nächsten Zeit, vielleicht sogar den treusorgenden Ehemann vor.

Geh unverbindlich zum Anwalt und frage, was wäre wenn?

28.05.2018 12:19 • x 5 #17



Angst vorm Alleinsein

x 3


Amilia


Du hast dich von deinem Mann, der dich wie ein Skla. behandelt, runterziehen lassen und -wie ich finde- völlig ausgepowert um seinen Erwartungen gerecht zu werden.

Ich bin wenige Jährchen älter als du, habe mich vor gut 1 Jahr getrennt, bin inzwischen auch geschieden weil wir beide uns mit dem Trennungsjahr einig waren und fühle mich in meinem neuen Leben wohl und geniesse auch das Alleinsein ohne mich dabei einsam zu fühlen.
Habe nette Leute und Nachbarn kennengelernt, ein ganz neues Umfeld, mit kleiner gemütlichen Wohnung statt großem Haus und Garten, habe jetzt viel mehr Freizeit und kann meinen Tag so einteilen wie es mir gefällt, lebe viel entspannter und gelassener.

Du hast einen Job, hast dein Leben fast allein gemeistert und nur wenig Anerkennung und Zuwendung, Unterstützung und Verständnis bekommen wovor solltest du Angst haben ?

Unser Leben ist zu kurz um es unglücklich und freudarm zu verbringen, setze dir kleine Ziele, schaffe dir kleine Auszeiten damit du etwas Kraft tanken kannst und bereite jetzt schon deinen Weg langsam vor, welche Ziele möchtest du erreichen ?
Wie soll dein Leben in 2 Jahren aussehen ?
Wie möchtest du wohnen ?
Wie soll dein Freundeskreis aussehen ?
Welche Hobby´s würden dir Spass machen ?
Welchen Gruppen könntest du dich anschliessen um vielleicht gemeinsam radfahren, walken, schwimmen, basteln o.a. ?
Was könntest du später mal ehrenamtlich machen oder um dir zur Rente ein kleines Zusatzeinkommen zu verschaffen.

Je klarer deine Ziele sind, je eher kannst du sie erreichen, dein Unterbewusstsein arbeitet für dich mit, unterstützend kann z.B. auch eine Collage sein auf der du all deine Wünsche, Ziele klebst und immer mal wieder anschauen kannst.

Mir kommt es auch seltsam vor, dass er seine gutgehende Firma aufgeben will, hast du Überblick was auf seinem eigenen Konto los ist ? Schaue, dass du Einblicke und Kopien von Einkünften, Guthaben, Versicherungen usw. bekommen kannst und lasse dich vorsorglich von einem Fachanwalt für Familienrecht beraten, damit du vorbereitet bist und schneller als dein Mann - der - ich möchte ihm hier nichts unterstellen - seine Schäfchen schon vorher ins Trockene bringen könnte - falls er etwas ahnt.

28.05.2018 12:39 • x 4 #18


Aramis


663
5
788
Ja eine Trennung ist bitter und bringt viel Einsamkeit mir sich. Das ist Fakt. Fakt ist aber auch, dass jeder seines Glückes Schmied ist und die Einsamkeit nur solange weh tut, bis du sie annimmst. Und das ist der Schlüssel, denn du wirst shnell merken, dass alles nur halb so wild ist und nichts anderes als ein Gewöhnungseffekt.

Ich denke viele Menschen haben Angst vor dem Alleinsein (mich inkludiert). Ist ja auch nicht schön und kann man nicht schön reden.

Doch: Bevor ich mich so erniedrigen lasse, dass ich derart psychische Probleme bekomme, dass ich sogar Pillen schlucken muss, bin ich lieber allein

BTW:
Zitat:
120km am Tag, mit Steigungen, sind keine Seltenheit. Die Fahrgeschwindigkeit ist dann zwischen 22 und 28 km/h. Ich gerate dann schon mal außer Atem. Dann hagelt es Vorwürfe, ich bin träge, unsportlich, lasse mich gehen.
Sorry, dein Mann ist ein Depp. Abgesehen davon, dass ich der Meinung bin, dass hier sicher der Tacho falsch geht

Du weißt ja, dein Mann "macht" soviel wie du zu lässt... Du allein entscheidest über dein Leben und wie es weitergehen soll...

Liebe Grüße!

28.05.2018 12:53 • x 2 #19


Noiram

Noiram


6
1
6
Ich weiß, daß ich mein Leben ändern muß. Du hast vollkommen Recht, auch kann und will ich nicht ein Leben lang Tabletten nehmen, um seine Beleidigungen zu ertragen. Ich muß was und mich ändern.
Trotzdem habe ich davor Angst

28.05.2018 13:50 • x 2 #20


mcteapot


Zitat von Noiram:
Trotzdem habe ich davor Angst

Nicht Angst
Unbehagen

Nicht mehr vertraut, das Alleine sein und doch sehr, weil du vieles alleine tust, mach es dir bewusst
Liste erstellen, wo du im Kampf alleine dich stellst, weil er, der Erhabene, dir dies zugewiesen

28.05.2018 14:03 • #21


aquarius2

aquarius2


5212
6
5483
Zitat von Noiram:
Ich weiß, daß ich mein Leben ändern muß. Du hast vollkommen Recht, auch kann und will ich nicht ein Leben lang Tabletten nehmen, um seine Beleidigungen zu ertragen. Ich muß was und mich ändern.
Trotzdem habe ich davor Angst


Also ich wäre da längst weg, du verdienst doch als Intensivschwester genung um alleine klar zu kommen. Wem gehört das Haus, was ist dein Zugewinn? Habt ihr Gütertrennung oder einen Ehevertrag? Pass auf, dass dieser Typ dich nicht noch abzockt!
Sichere alle dir wichtigen Unterlagen gehe wirklich zum Anwalt, aber so, dass er nicht unbedingt was davon mitbekommt und plane deine Trennung.
Lass dein Gehalt ab sofort auf dein eigenes Konto ausbezahlen auch deinen Nebenverdienst, wenn du noch nicht gekündigt hast.Mach ab sofort nur noch 50% der Hausarbeit und schlafe in einem anderen Zimmer wenn du das nicht schon machst.
Hast du Rücklagen und Altersvorsorgen? Siehe zu, dass er nicht der Begünstigte deiner Lebensversicherung ist, da findest du jemanden der es mehr verdient hat...
Du willst eigentlich die Trennung hast aber Angst davor, das habe ich verstanden, aber deine jetzige Situation finde ich viel schlimmer. Mein Ex hat sowas auch mit seiner Frau gemacht, leider bin ich nicht so wie sie und das hat er jetzt endlich kapiert, trotzdem rennt er mir wie ein Hündchen hinterher, also kann es ja nicht so schlimm sein, das so zu machen wie ich es sage...

28.05.2018 14:57 • x 1 #22


dreamfrau


434
352
Man kann sich selbst auch entlasten, indem man sich eine Haushaltshilfe, Putzfrau und jemanden für den Garten zur Hilfe nimmt - stundenweise.

Das müßte bei Euch doch finanziell drin sein.

28.05.2018 15:08 • x 1 #23


aquarius2

aquarius2


5212
6
5483
Zitat von Noiram:
ch weiß, daß du Recht hast, ich muß wirklich alle Kraft sammeln. Es geht so nicht mehr weiter. Er ist ein Egoist und wird sich niemals ändern


Gut beobachtet, was hält dich davon ab den Rest deines Lebens ohne Stress und Beleidigungen zu leben?

29.05.2018 09:54 • x 1 #24


Holzer60


4121
3
5171
Liebe Noiram,

in deinem Thread wird nicht nur über ein sehr gutes, sondern auch über ein äußerst wichtiges Thema gesprochen. Wir Menschen sind soziale Wesen und alle sozialen Bindungen sind natürlich ein fundamentales menschliches Bedürfnis, da diese Bindungen letztendlich unverzichtbar für unser eigenes Wohlbefinden sind.

Also ich persönlich bin davon überzeugt, dass wir uns über die Tragweite dieser Problematik des Alleinseins bzw. über die Tragweite der Einsamkeit, eigentlich noch garnicht wirklich bewusst sind. Wir leben ja mittlerweile in einer Zeit guter Vernetzung und wenn ich tagtäglich sehe, dass sehr viele unserer Mitmenschen vorwiegend nur noch sehr unpersönlich (WhatsApp usw.) miteinander kommunizieren, dann wird bzw. dann muss das irgendwann in die Einsamkeit führen. Ich glaube unter anderem, wenn wir unserer Jugend die Handys wegnehmen, dann würde das für sie wie ein wahrhaft gefühlter Weltuntergang sein.

Kürzlich habe ich ganz zufällig einen sehr interessanten sowie sehr aktuellen Artikel zum Thema Einsamkeit gelesen. Forscher und Experten sind der Meinung, dass Einsamkeit nicht nur sehr krank machen kann, sondern bereits für Millionen von Menschen ein ernsthaftes Problem ist. Die Forscher und Experten begründen das in erster Line damit, dass die Singlehaushalte immer mehr zunehmen, heutzutage weniger Kinder geboren werden und die Gesellschaft nachweislich immer älter wird.

In diesem Zusammenhang warnen sie sogar schon vor einer chronischen "Einsamkeits-Epidemie". Eine soziale Isolation einzelner Menschen in der Gesellschaft, wird von ihnen mittlerweile als schwerwiegender bewertet, als ein krankhaftes Übergewicht. Sie schätzen zudem ein, dass eine Isolation, die Einsamkeit und auch das Alleine leben, ein ernsthaft zunehmendes Risiko beinhalten, dass Betroffene nämlich deshalb vorzeitiger sterben. Da es beim Alleinsein zu einer brisanten Mischung aus psychischer Belastung und fehlendem sozialen Umfeld kommt, schlägt sich das gemäß ihrer Einschätzung, immer negativ auf die Gesundheit nieder.

Fazit:

Deine Denkweisen sind schon völlig richtig bzw. auch zeitgemäß, denn Familie, Freunde sowie andere soziale Bindungen sind heutzutage wichtiger dennje und tatsächlich unbezahlbar. Desto positiver wir denken, desto positiver werden wir uns immer fühlen.

VG Holzer60

30.05.2018 10:08 • #25


Nimoni


67
1
48
Hallo Noiram,

Du musst Dir bewusst werden was Du möchtest? Möchtest Du Dich tatsächlich trennen? Dann solltest Du es durchziehen. Wenn Du ihn aber noch liebst, dann musst Du herausfinden warum er unglücklich ist und all diese Dinge macht.
Wie ist denn sonst Eure Kommunikation so? Könnt Ihr über alles sprechen oder sprecht Ihr nur an der Oberfläche?
Habt Ihr noch körperlichen Kontakt?
Wenn Du es weiter versuchen möchtest, führt kein Weg daran vorbei das alles herauszufinden.
Wie wäre es mit einer Paartherapie? Ich mache gerade eine und es hat mich/ uns schon etwas weitergebracht. Ob es letztendlich erfolgreich ist, weiß keiner, aber es kann auch helfen die richtige Entscheidung zu treffen - auch ob Ihr es nochmals versuchen wollt, aber mit Berücksichtigung der Bedürfnisse des Anderen oder eben eine einvernehmliche Trennung.
Eine Beziehung ist ein kompliziertes Konstrukt, so viele Einflüsse durch Gesagtes oder Handlungen können die Beziehung verändern, negativ oder positiv. Oftmals gibt es auch Missverständnisse, die dann fatale Folgen haben Können, wenn man sie nicht klärt.

Habt Ihr Kinder?

Dass er nicht gesagt hat, dass er seine Firma auflöst ist aber natürlich schon ein starkes Stück!

Ich schicke Dir viel Kraft!

30.05.2018 10:19 • #26


mcteapot


Zitat von Nimoni:
Habt Ihr Kinder?

haben sie, steht irgendwo auf seite 1

30.05.2018 10:21 • #27


Holzer60


4121
3
5171
Liebe Noiram,

mit meinen oben geschriebenen Beitrag wollte ich übrigens sagen, dass ich deine Gedanken, Ängste sowie Emotionen verstehen kann. Natürlich kann niemand Gefühle und schon gar keine Liebe erzwingen, aber um der Einsamkeit zu entgehen, da kann man sich selber neu orientieren . .


VG Holzer60

30.05.2018 10:31 • x 1 #28


Ex-Mitglied


Hallo liebe TE
Du hast einen schwierigen Job , Intensivstation, Respekt. Ich weiß ich könnte das nicht, ich selbst war in den letzten 2 Jahren 2 mal länger Sterbebegleitung bis zum letzten Atemzug.
Verkauft euer Haus , denn es scheint für mich keine Erfüllende Partnerschaft , wie ihr sie lebt.
Will dein Mann mit seinen Beleidigungen, dich in den Wahnsinn treiben.? Was sagt euer Sohn?
Du bist ohne seine Beschimpfungen besser dran, vielleicht findest du auch Gleichgesinnte, die deine Hobbys teilen, auch wenn die Arbeitszeiten im KH oft schwierig sind. Aber nur einen Mann haben , damit er mich erniedrigt, nein danke. Zum Klein machen braucht man keinen Ehemann , es sei denn man hat an Erniedrigung gefallen, aber so schaust du mir nicht aus. Dein Mann hat vielleicht einen Plan, warum er dir wehtut? War er schon immer so? Oder gibts einen zeitlichen Auslöser für sein Verhalten?

30.05.2018 10:45 • #29


aquarius2

aquarius2


5212
6
5483
Hallo Marion, wie geht es dir inzwischen?

30.05.2018 11:19 • x 1 #30



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag