224

Auch einsam? Wo wohnt ihr denn alle ?

posthannover


19
1
20
Hi und liebe Grüße aus Hannover
wie hier schon zu Beginn geschrieben wurde, wären neue Kontakte super...zum Spazierengehen (was auch sonst in diesen Tagen) oder Quatschen, Erfahrungsaustausch...
Gruß
Thorsten

02.04.2021 10:37 • #301


no_shame

no_shame


297
1
393
Ich suche eigentlich auch Kontakte. Weil das Sozialbedürfnis in mir schreit.
Aber ich habe verlernt wie das geht. Kann man als schwer depressive Person überhaupt Kontakte knüpfen?
Einsam bin ich jedenfalls seit langem. Es quält mich jeden Tag.
Grade ist es wieder sehr akut. Weil ich seit langer Zeit alles in mich reinfressen muss.
Bei niemandem kann ich meine Gedanken und Gefühle loswerden. Sind auch harter Tobak.
Ich bin speziell. Schwierig zu handhaben. Keine von den Optimisten oder Philanthropen.
Trotzdem suche ich nach einem Weg mein Leiden zu lindern.
Mein Leben hat sich wieder geändert. Zum Negativen, wie so oft.
Wen das nicht abschreckt, kann sich gern bei mir melden. Per PN.

07.04.2021 21:36 • #302



Auch einsam? Wo wohnt ihr denn alle ?

x 3


Wasabix

Wasabix


1935
3
2451
Landkreis Lindau / Bodensee

08.04.2021 19:29 • #303


alleswirdbesser


289
380
Zitat von no_shame:
Ich suche eigentlich auch Kontakte. Weil das Sozialbedürfnis in mir schreit. Aber ich habe verlernt wie das geht. Kann man als schwer depressive Person ü...

Da kann ich dir raten eine Reha zu beantragen, wenn deine Krankheit diagnostiziert ist, sollte das kein Problem sein. Dort wirst du Gleichgesinnte kennenlernen, es gibt Gruppen, die sich austauschen, nach kurzer Zeit wird es sehr persönlich und familiär. Du wirst da viele Kontakte knüpfen, die du später vertiefen kannst. Nach so einer Erfahrung hat mein Ex mit mir Schluss gemacht. Er hat die tollen Leute aus seiner Gruppe, mit denen er nun sehr engen Kontakt pflegt (Frauen halt) und ich und unsere Beziehung war ihm plötzlich nichts mehr wert. Du bist alleinstehend, deshalb kann ich dir getrost diesen Rat geben. Jemandem in einer Partnerschaft eher abraten.

08.04.2021 20:42 • #304


PagaFantas

PagaFantas


4
3
Zitat von alleswirdbesser:
Da kann ich dir raten eine Reha zu beantragen, wenn deine Krankheit diagnostiziert ist, sollte das kein Problem sein. Dort wirst du Gleichgesinnte ...


Eine Reha SoSo... Vor allem Krankheit... Gleichgesinnte...

Jeder von uns lebt seine Vision auf der Suche nach seinem selbst. Erfahrungen die auf Sinnlosigkeit resultieren, Gefühlen die zu Illusionen werden. Jeder von uns auf der Suche nach seinem ICH, bis man erkennt das in Wahrheit doch jedermann niemand ist.

Eine Diagnose ist eine Feststellung die Fakt ist, eine Depression nenn mir ein DOC der genau weiß wie und weshalb man sie hat ebenfalls heilt und keine Tabletten verschreibt.
Ich tendiere bei dem Beitrag eher danach, dass Sie sich entschieden hat den unbewanderten Weg zu gehen und nicht den wo die Mehrheit der Menschen geht, sich nicht verstanden fühlt, weil sie Dinge so sieht wie es die meisten nicht tun und man beginnt an sich selbst zu zweifeln.

13.04.2021 10:19 • x 1 #305


no_shame

no_shame


297
1
393
Zitat von alleswirdbesser:
Da kann ich dir raten eine Reha zu beantragen, wenn deine Krankheit diagnostiziert ist, sollte das kein Problem sein. Dort wirst du Gleichgesinnte kennenlernen, es gibt Gruppen, die sich austauschen, nach kurzer Zeit wird es sehr persönlich und familiär. Du wirst da viele Kontakte knüpfen, die du später vertiefen ...

Rehas sind nichts für mich. Ich brauche nicht zu rehabilitieren.
Ich bin nicht krank. Nur des Lebens müde, so wie es ist. Das ist normal und menschlich.
Ich muss einfach erstmal eine Zeit lang ausschlafen. Den Stress auf ein Minimum reduzieren.
Persönliche Kontakte zu Menschen überfordern mich direkt. Das muss sehr langsam passieren.
Erst mal checken, wie auf mein Ich reagiert wird. Das so ganz anders ist. So anders, wie es sich niemand vorstellen kann.
Die meisten flüchten schnell. Ich reagiere auf ungewollte Ratschläge (geh doch zum Arzt/Psychologen, such dir Therapie) allergisch. Ich kenne mich damit aus. Hilfsangebote will ich aber nicht.

Gestern 09:41 • x 1 #306


Heffalump

Heffalump


13680
18781
Zitat von no_shame:
Ich reagiere auf ungewollte Ratschläge

Pause vom Ich, vom Leben und von allem was irgendwie stresst - braucht man nicht zwingend immer gleich ne Therapie für.

Wobei jeder da seinen eigenen Erdungspunkt hat. Oder erneut diesen für sich finden will

Gestern 09:50 • #307


alleswirdbesser


289
380
Mir ging es lediglich um die Möglichkeit Kontakte zu knüpfen und zwar zu den Menschen, die Ähnliches durchmachen und offenbar in solchen Situationen einem einfach gut tun können. Die Gruppentherapie ist in solchen Einrichtungen wohl groß geschrieben. Ist nicht direkt meine Erfahrung, sondern die meines Ex-Partners.

Gestern 09:58 • x 2 #308


alleswirdbesser


289
380
[QUOTE="no_shame"]Ich suche eigentlich auch Kontakte. Weil das Sozialbedürfnis in mir schreit. Aber ich habe verlernt wie das geht. Kann man als schwer depressive ...[/QUOTE]

Darauf habe ich mich bezogen, es war kein Ratschlag eine Therapie zu machen, weil du depressiv bist, sondern eine REHA zu beantragen, um dort Kontakte zu knüpfen, leichter kommst du an solche Kontakte nicht dran.

Gestern 10:00 • #309


alleswirdbesser


289
380
Zitat von PagaFantas:
Ich tendiere bei dem Beitrag eher danach, dass Sie sich entschieden hat den unbewanderten Weg zu gehen und nicht den wo die Mehrheit der Menschen geht, sich nicht verstanden fühlt, weil sie Dinge so sieht wie es die meisten nicht tun und man beginnt an sich selbst zu zweifeln.

Solltest du meinen Beitrag meinen, verstehe ich nicht was du damit sagen willst, tut mir leid.

Gestern 10:08 • #310


Anlachen


58
1
52
Zitat von CL4P-TP:
Hoffentlich von der richtigen Rheinseite. Du weißt ja, die linksrheinisch sind alle ein wenig verrückt.


Guten Abend, ich bin auch neu hier, und meine Stadt ist links- und rechtsrheinisch...und nu?

Bin ich viele..?

Gestern 21:15 • #311



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag