1

AUS nach 12 Jahren plötzlich

Das_Paar_für_Alle

Das_Paar_für_Al.

6
1
Hallo Ihr Lieben,
ich bin total verzweifelt, am Boden und ich weiß nicht weiter. Kurz zu mir: ich bin 30, wohne in Berlin und habe zwei Kinder 5 und 2. Bis vor zwei monaten führte ich eine glückliche Ehe und liebte meine Familie über alles. Ich hatte Lebensfreude und war ganz einfach rundum zufrieden mit meinem Leben!
Anfang November bin ich mit den Kindern zur Mutter-Kind-Kur an die Nordsee gefahren. Ich brauchte das mal für mich, da ich schwere Geburten hatte und irgendwie nie damit klar kam. Da war es gut mal rauszukommen. Die Kinder haben auch Neurodermitis und waren viel krank. Ich habe die Zeit dort genutzt. Um abzuschalten, energie zu tanken, tipps anzunehmen und auch alles zu schätzen was eine 12 jährige Beziehung ausmacht. Ich war auf einem guten Wrg sagte die Therapeutin und sie war froh das ich soviel mitgenommen habe in der Zeit. Ich habe mich wahnsinnih auf Zuhause gefreut. Mein Mann hatte kurz vor kurbeginn seine letzte Abschlussprüfung vin seinem Studium neben dem Beruf. Ich habe mich gefreut, er war fertig, ich komme erholt von der Kur und wir genießen die Vorweihnachtszeit und die Geburtstage.
leider war das nicbt der fall. Er war am rückreisetag schon komisch abweisend. Aber er war auch krank. Zumindest habe ich es darauf geführt. Am nächsten Tag ging er mir auch aus dem Wrg und da habe ich gefragt was los ist. Da kam ohne einleitung ...eigentlich wollte ich es dir noch nicbt sagen. Ich liebe dich nichtmehr. Meine gefühle sind weg. Punkt!
Ich wusste garnicht wie mir geschah. Es war der absolute schock. Wir haben danach noch gerdetet. Ich wsr auch draußen. Jeden tag wollte ich antworten. Die ich nicht bekam. Er schriebauf kur auch hhäufig er vermisst mich und die kinder. Aber er begründet es damit das er nicbt wollte das ich die kur abbreche und den weiten weg aufgewühlt fahre. Ich habe ihm auf kur einen Liebesbrief per hand gesgeschrieben und geschickt. Das war nach 14 tagen kur. Da rief er zurück ich liebe dich auch. Kann man sowas spielen?
Ich liebe ihn so. Wir sind seit 12 jahren zusammen, 4 1/2 jahre davom verheiratet. Wir haben uns das beide aufgebaut und wollten es so und ohne Vorwarnung ist alles vorbei? Er war nie der große redner. Immer habe ich gesagt wir müssen reden. Aber er hätte doch mal sagen können wenn sich was verändert. Oder er mehr zeit mit mir vrrbringen wollen. Er war das letzte jahr nur mit lernen beschäftigt und projektzeit. Da blieb kaum zeit fürs paar. Wir sind zwar in urlaub gefahren aber als familie. Dennoch war unser letzter urlaub anfang oktober tital schön. Wenn ich die Bilder sehe...wir sind da beide glücklich. Wir haben die zeit genossen. Und er sagt wir haben uns auseinandergelebt. Wo denn? Wir hatten doch gleiche interessen/ziele. Er meint noch ich hätte mich weiterentwickelt und er ist hängen geblieben. Wie meint er das? Klar hab ich mich writerentwickelt. Ich bin zweifach mama. Und schaffe viel. Aber er hat auch viel geschafgt. Ein toller papa, studium neben betuf und dann noch familie. Das hätte ich nicht geschafft. Er ist toll und darf sich doch nicht unterschätzen auch wrnn ich mehr gemacht habe!
Zu einem freund meinte er er ist komplett leer. Er fühlt gatnichts. Aber was heißt das? Er ist gestern ausgezogen. Hat jetzt seine wohnung. Ich nin momentan in der klinik zum aufpeppeln da meine Freundinnen nichtmehr weiter mit mir wussten. Ich bin am ende. Mein biden unter den Füßen ist weg. Auch wenn wir wundetbare kinder haben und er immer da sein will. Was hab ich davon. Er ist trotzdem nicht da. Wir sind doch nichtmehr die Familie sondetn papa wohnt in seiner eigenen wohnung. Klsr hab ich viel falsch gemacht. Ihn nichtmehr so beachtet das paar sein vernachlässigt, abet ich musste ja trotzdem dem alltag schaffen und er hat gelernt. Aber hätte doch sagen können das ihm was fehlt und wir zusammen was machen. Ich dachte immer das sich bri mir was mit 30 verändert. Ich hatte angst, nein er ging jetzt den schritt und ist weg. Scheidung will rr nicht. Wenn dann eh das jabr abwarten und er trägt nach 6 wochen immetnoch seinen ehering. Nur weil es normal für ihn ist? Das schlimme ist, er redet nicht. Mit niemanden. Er hat auch kaum jmd. Nur eine kollegin und sein bruder. Aber alles oberflächlich. Er meinte auch mal in einer ruhigen Minute zu mir vllt ist es nur abstand. Aber er will mir keine hoffnung machen und kann niht in die zukunft blicken. Er hätte nie gedacht das es so kommt und ich wegen ihm in die klinik muss. Er kümmert sich jetzt um die Kinder. Für mich stellt sich die frage, ist es sinnvoll zu hoffen? Kommt er wieder? Wenn ja klappt sowas? Ich für meinen teil würde gerne kämpfen und ihm zeigen das es toll war zusammen. Er meinte mal er kann mit mir keinen spaß mehr habrn. Ich will ihm zeigen das das geht. Wir waren 6 jahre ohne kinder und da war auch nicht alles perfekt. Wjr sind keine partygänget. Er auch ein ganz ruhiger. Deshalb verstehe ich nicht was er jetzt sucht. Was er braucht. Zeit für sich? Et verletzt mich sosehr. Aber ich liebe ihn. Er ist meine große liebe. Mein ein und alles und er gibt mir keine chance. So klar wie er jetzt ist, so war er noch nie. Hat sich immer von mir leiten lassen, entscheidungen mir überlassen. Und jetzt so klar. Ohne dismussion. Ich bin so traurig und hoffe das ihr mir helfen könnt.
lg

11.01.2015 13:26 • #1


freisein


1294
1
450
Hallo,

ich hoffe, ich irre mich, aber für mich liest es sich, als hätte dein Mann sich fremdorientiert - bitte lies dir den Beitrag von GO durch (2.von oben).....

https://www.trennungsschmerzen.de/wer-is ... tml#338212

11.01.2015 13:52 • x 1 #2



AUS nach 12 Jahren plötzlich

x 3


Das_Paar_für_Alle

Das_Paar_für_Al.


6
1
Danke. Habe den artikel gelesen.
nur bei meinem mann kann ich eine neue frau ausschließen. Er sagt ja auch er hat garkeine gefühle mehr. Es hat sich alles eingeschlichen. Ein prozess wie er immer sagt. Er macht mir auch keine vorwürfe oder gibt mir schuld und wenn ich ihn brauche ist er auch da. Einen abend hab ich ihn wrninend angerufen und er kam. Obwohl er 1 1/2 stunden zu mir brauchte.
wie soll ich das deuten? Kommt er selber nicht klar? Soll ich ihn in ruhe lassen zum nachdenken? Ich bin so hilflos weil ich nicht verstehe was in ihm vorgeht

11.01.2015 14:07 • #3


freisein


1294
1
450
Zitat von Das_Paar_für_Alle:
nur bei meinem mann kann ich eine neue frau ausschließen.


Warum? Weil ER das sagt?

Leider musste ich bereits oft feststellen, dass dein Mann wohl die absolute Ausnahme wäre, Familie sein altes Leben hinter sich zu lassen, um zu sich selbst zu finden - DAS ist Tarnung Täuschung!

Auseinander gelebt - aha, keine Gefühle mehr - aha!

Du, dein Mann ist JETZT mit Studium Co fertig ......

11.01.2015 15:03 • #4


Pfefferminza


73861
Hallo,

ich muss Dir leider (auch aus eigener Erfahrung) sagen, dass meistens auch eine andere Frau mit dahinter steckt, nicht unbedingt bewusst sondern als Sprungbrett. Die Beziehung war vielleicht schon länger eingeschlafen und manche trennen sich erst, wenn sie dann jemand anders an der Hand haben.

Wünsche Dir aber, dass das in Deinem Falle nicht so ist und Ihr auch wieder zusammenfindet!

LG

11.01.2015 16:51 • #5


Ungezwungen


230
245
Reden in der Partnerschaft... - Scheint eine aussterbende Kunst zu sein... Es ist wirklich bitter und ich verstehe Deine Verzweiflung sehr gut, war ich ebenfalls mit einem Mann verheiratet, der alles was UNS betraf, mit sich selbst ausgemacht hat - bis es zur bitteren Trennung kam, da die Gefühle einfach nicht mehr ausreichten für die Aufarbeitung...

Mein Rat an Dich wäre: Lass ihn in seiner Wohnung. Macht einen Umgangs- und Betreuungsplan für die Kinder. Nur das Notwendigste, ansonsten kein Kontakt. Dein Mann ist wahrscheinlich komplett überfordert durch seine Doppelbelastung von Studium und Beruf. Er ist ausgebrannt. Wahrscheinlich täte ihm eine aufbauende Therapie gut, aber das muss er für sich selbst entscheiden, ob er neutrale Hilfe braucht oder nicht.
Dieses sich ausgebrannt Fühlen überdeckt alles andere. Auch die Gefühle für seine Familie. Er ist einfach leer. Eine andere Frau würde ich ebenfalls ausschließen, weil das nur eine Belastung in seiner bestehenden Überforderung wäre.

Natürlich hätte er darüber reden müssen, aber er wollte Dich wohl nicht damit belasten. Was solls, die Karre ist sozusagen im Dreck. Jetzt heißt es Kraft tanken (Du auch), sich berappeln und dann laaangsam aufeinander zu bewegen.
Ich rate Dir, keine Erwartungen zu haben, jedenfalls nicht ihm gegenüber äußern, denn dann bekommt er gleich wieder diese Panik, diesen Druck, und könnte wieder zusammenklappen, sich entfernen.
Ruhe, Abstand, nur notwendiger Kontakt, jeder für sich und dann langsam ein aufeinander zu gehen. Spaziergänge, mal ein Abend beim Wein. So wie früher, als Ihr Euch kennen und lieben gelernt habt.
Aber das dauert.

Nun schau erst einmal auf Dich und Deine Kleinen. Hast Du Oma/Opa in der Nähe? Wenn ja, dann spann die flott mit ein. Ansonsten nutze das Angebot von Krippe/KiGa und lass die beiden die nächste Zeit etwas länger dort, damit Du Dich erholen kannst. Vielleicht findest Du auch Ablenkung in einem TZ-Job?

Schau auf Dich. Sei gut zu Dir. Und lass Deinem Mann seine Zeit.

Viel Glück!

11.01.2015 17:41 • #6


Ninifee


38
9
Also für mich hört es sich eigentlich schon stimmig an, was dein expartner sagt.
Wenn jemand sich trennt und sagt ich liebe dich nicht mehr, dann heißt das nicht automatisch, dass er eine neue hat.
Er sagt es hat sich eingeschlichen. Ja so ist es leider oft. Sicher hat er lange mit sich selbst gekämpft, es nicht wahrhaben wollen und es verdrängt. Deshalb hast du nichts bemerkt. Und dann kommt die entscheidung unvermittelt. Für den partner der verlassen wird.

Als ich deine geschichte gelesen habe, wurde mir heiß und kalt. Auch ich wurde vor kurzem unerwartet verlassen, weil es für ihn einfach nicht passt und auch ich möchte behaupten NEIN es war nicht wegen einer anderen frau.

Solltet ihr es tatsächlich schaffen nach etwas abstand wieder ein paar zu werden, dann wird das sicher reichlich kompliziert.
Du würdest absofort immer mit der angst leben müssen wieder verlassen zu werden. Du wirst jede verhaltensweise von ihm deuten wollen und dich in quälenden gedanken und ängsten verlieren, denn so eine plötzliche trennung ist ein enormer vertrauensbruch.
Du musst dir überlegen ob du das wirklich dann noch willst und kannst?
Ich spreche da aus erfahrung, mir ging es jedenfalls so. Deshalb versuche ich mit meinem ex keinen neuanfang mehr. So weh es mir auch tut jeden tag.

Ich wünsche dir auf jedenfall ganz viel kraft. Und dass du die richtigen entscheidungen triffst!

Fühl dich mal gedrückt.

11.01.2015 17:43 • #7


Das_Paar_für_Alle

Das_Paar_für_Al.


6
1
Erstmal danke ich euch für die Antworten!

Nein ich denke nicht das nur mein Mann keine andere Frau hat. Es gab jertt schon einige Möglichkeiten das herauszufinden. Und es ist nicht so. Vielleicht würde es mur dann besser gehen, weil ich dann wütend sein könnte. Er sagt ja auch selber er hat für eine andere Frau keinen Nerv, er hat andere Sorgen. Welche auch immer das sind?!

Mein Psychiater hat von weiten das auch analysiert, dass es eine 30iger-Krise ist oder was auch immer für eine Krise. Er deshalb gerade alles abbricht, er überfordert ist und es nichtmal unbedingt was mit mir zu tun haben müsste.

er ist nun gestern umgezigen. Zum Glück hab ich da nichts weiter mitbekommen, weil ich gerade im Krankenhaus bin...ich konnte den Alltag nichtmehr ertragen.
beim Umzug wirkte er wohl sehr erschöpft, aber seine Mauer war wieder sehr hoch. Er wpllte nicht reden und hat nur gesagt er wird sehen was die Zukunft bringt zu seinen Helfern.
er ist sehr klar und diese Linie behält er.

Nun werde ich wohl bis Freitag in der Klinik sein müssen. Er muss sich alleine um Kinder, Haushalt und Arbeit kümmern. Alles was ich sonst hauptsächlich gemacht habe. Erst dann kann er in seiner Wohnung ab nächstes Wochenende alles machen.

Ich denke auch er ist ausgebrannt, alles wuchs ihm über den Kopf. Diese Lernerei und dann noch Familie. Wir hatten ja keine Liebespaar-Zeit mehr im letzten Jahr. Da blieb kein Platz durvh das Studium. Und nun ist er fertig, ich erholt....aber das reicht ihm nicht.
Ich weiß ich muss ihn loslassen, dass er in seiner Wohnung klar kommt. Er schreibt mir täglich nachrichten. Belangloses Zeug. Ist das nur Gewohnheiten oder denkt er da wirklich an mich. Ich werde aus ihm nicht schlau. Hat er es verdient das ich kämpfe?
Ich wollte schon Zeit verstreichrn lassen und dann mich annähern wie es war als Paar. Kino oder Kochabend mit Freunden. Einfach Spaß haben. Das ist schon was ich will. Nur er darf sich nicht zu sicher sein. Will ihm das nicht sagen, nur durch mein Tun ihm zeigen ich bin da.

da er es ja laut Aussage nicht ausschließen kann dass wir wieder zusammenkommen und es nur Abstand ist. Aber mach ich mir da zuviel Hoffnung?
Oder funktioniert es denn garnicht? Eins ist klar: spätestens dann gehen wir zur Paartherapie. Jetzt will er sie ja nicht. Er will einfach nicht reden oder kann es nicht.

11.01.2015 20:51 • #8


Das_Paar_für_Alle

Das_Paar_für_Al.


6
1
Was den job betrifft. Wir sind beide berufstätig im öD. Ich zwar teilzeit, aber unbefristet. Bin nur gerade krankgeschrieben, weil es nicht geht.

ich habe wahnsinnig tolle freunde und meine eltern in der nähe. Auch die kita unterstützt und würden selbst privat die Kinder betreuuen. Ich habe dieses Umfeld und Unterstützung und er nicht. Er steht im Prinzip erstmal alleine da. Kaum/keine freunde. Familie sehr mager.

11.01.2015 21:01 • #9


minna


73861
zerbrich dir nicht seinen kopf, er ist schon groß oder muss es jetzt mal werden.

pass du vor allem gut auf dich auf, er muss seine entscheidungen selbst treffen.

ihr seid sehr jung zusammengekommen, da ist das alleine sein, gar nie gelernt worden.
vielleicht ist jetzt mal zeit dafür.

12.01.2015 01:05 • #10


Das_Paar_für_Alle

Das_Paar_für_Al.


6
1
Es ist nur so unheimlich schwer. Er geht nicht aus meinem kopf
heute ist wieder ganz besonders schlimm.
Uch kann mir einfach nicht vorstellen das es wirklich vorbei ist. Es ist immernoch wie ein schlechter film.

12.01.2015 10:45 • #11



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag