4

Aus nach 15 Jahren und verzweifelt

Hanni42

Hallo zusammen!

Wie viele andere hier , bin auch ich nach einer sehr langen Beziehung verlassen worden und komme nicht wirklich gut damit klar und das ist nett umschrieben

Ende März hat mein Partner zu unserem 15 Jahrestag sich von mir getrennt und mir damit den Boden unter den Füßen weggezogen.

Wir habe sehr viel gemeinsam durchgestanden und ich war mir sicher uns kann nichts trennen, falsch gedacht.

Ich möchte jetzt auch garnicht so weit ausholen und alles aufzählen, weil es ja nichts an der jetzigen Situation ändert.

Als einen der Gründe für die Trennung hat er mir erklärt, dass er sich zu sehr eingeengt gefühlt hat.
Außerdem sind die Gefühle nicht mehr so da.

Ich verstehe allerdings nicht, warum er jetzt wo wir getrennt sind plötzlich wieder so viel Zeit mit mir verbringen möchte.
Teilweise mehr wie zu der Zeit wo wir zusammen waren und auch zusammen gelebt haben.

Ich weiß, dass alle sagen, das die Kontaktsperre das Allheilmittel ist, ich schaffe es nicht nein zu sagen wenn er sich meldet, dazu ist meine Sehnsucht viel zu groß.

Haben das ander von euch auch erlebt, das der Ex auf einmal mehr Zeit mit euch verbringen wollte wie vorher?

Danke schon mal für eure Hilfe

Vor 6 Stunden • x 1 #1


Ente

624
4
627
Vielleicht fühlt er sich jetzt ein wenig freier und kann selbst entscheiden, wann er mit Dir Zeit verbringen will und wann nicht.

Wohnt ihr denn zusammen?

Dir und deinem Herz würde ein kompletter Kontaktabbruch am besten tun. Er würde evtl. dann den Knall merken. Eben das du nicht mehr da bist.

Kann alles auch ein Warmhalten sein. Gewöhnung. Whatever.

Versuch Abstand zu gewinnen.

Vor 6 Stunden • x 1 #2


Hanni42

Danke erst mal für deine Antwort
Wir wohnen nicht mehr zusammen

Vor 6 Stunden • x 1 #3


Kummerkasten007

5021
2
5614
Was meinte denn er mit eingeengt?

Hat jeder seinen Freundeskreis, mit dem man alleine mal was unternommen hat? Oder gabs 24/7 nur euch beide?

Vor 6 Stunden • #4


Hanni42

Jeder von uns hat seinen Freundeskreis

Vor 5 Stunden • #5


abteilungmann

777
2
898
Ich wohnt nicht zusammen und man fuehlt sich eingeengt?
Das kann ich so gar nicht nachvollziehen

Vor 5 Stunden • #6


akakoroanga

Zitat von Hanni42:
Ende März hat mein Partner zu unserem 15 Jahrestag sich von mir getrennt und mir damit den Boden unter den Füßen weggezogen.


Gab es eine andere Frau oder war es vielleicht einfach so, dass du ihn tatsächlich zu sehr eingeengt hast. Mein Mann engt mich seit einem Jahr so extrem ein, ich weiß wie sich sowas anfühlt, unsere 17 jährige Ehe geht dadurch gerade den Bach runter. Er sieht es natürlich ganz anders. Darum frage ich auch - sollte es bei euch ähnlich sein, versteh ich die räumliche Trennung.


Zitat von Hanni42:
Ich verstehe allerdings nicht, warum er jetzt wo wir getrennt sind plötzlich wieder so viel Zeit mit mir verbringen möchte.
Teilweise mehr wie zu der Zeit wo wir zusammen waren und auch zusammen gelebt haben.


Sollte es keine andere Frau geben, verstehe ich absolut, warum er wieder den Kontakt zu dir sucht. Der Abstand tat einfach gut. Dass er ging, lag sicher nicht daran, dass er dich nicht mehr liebt. Er hat einfach keine Luft zum Atmen mehr gehabt in eurer Beziehung. Er liebt dich. Und solltest du für ihn noch etwas empfinden - dann lass es doch zu, dass ihr euch ganz langsam wieder nähert. Abstand tut manchmal wirklich gut, Zeit zum nachdenken, Zeit herauszufinden, was man wirklich will, ohne dass jemand einem permanent reinredet.

Vor 5 Stunden • #7


Hanni42

Er sagt es gibt keine andere Frau
Ich glaube ihm das auch

Vielleicht sollte ich wirklich erst mal abwarten

Im Moment wohnt er vorübergehend bei einem Freund aber zum 01.07 bezieht er bereits seine eigene Wohnung.
Mein Bauchgefühl ist trotzdem schlecht was die Zukunft anbelangt.
Meine Freunde und Familie sagen alle ich soll das ganze abhaken, kann ich aber nicht

Vor 4 Stunden • #8


Kummerkasten007

5021
2
5614
Was meinte er mit eingeengt?!?

Vor 4 Stunden • #9


Hanni42

Wenn ich genau wüsste was er mit eingeengt gemeint hat ,wäre ich selber schlauer

Ich hab vielleicht zu oft nachgehakt wann er nach Hause kommt, wenn er unterwegs war

Vor 3 Stunden • #10


Ente

624
4
627
Wie ist es denn wenn ihr euch seht? Redet ihr nicht darüber? Wie oft ist denn oft? Und wie ist er dann zu dir?

Kinder habt ihr keine?

Vor 3 Stunden • #11


Kummerkasten007

5021
2
5614
Zitat von Hanni42:
Ich möchte jetzt auch garnicht so weit ausholen und alles aufzählen, weil es ja nichts an der jetzigen Situation ändert.


Sowas kann sich summieren im Laufe der Zeit, und wenn man Probleme mit der Kommunikation hat und darüber nicht reden kann, dann kann es schon Gefühle töten.

Gab es null Anzeichen vorher? Kein Rückzug? Keine Stille?

Vor 3 Stunden • #12


Mannperspektive

46
1
58
Wenn die Sehnsucht zu gross ist, ist die einzige Chance, wenn man sie denn will, die, "willst du etwas gelten, mach dich selten" Strategie.

Ihm muss klar werden, was er verloren hat. Dich, halbwegs wieder auf dem Damm, am besten mit neuer Frisur. Wenn er dann nicht mehr will, dann wollte er eh nie mehr, und dann ist es auch besser für dich, dies zu wissen und abzuschliessen. Wenn er allerdings dann will, dann zu anderen, für dich bessereren Bedingungen. Naemlich nach Wegraeumung allen Beziehungsschutts und Aufstellen neuer Umgangsformen, damit man nicht alsbald wieder dort landet wo man landete.

Vor 3 Stunden • x 1 #13


Hanni42

@ Ente

Nein wir haben leider keine Kinder
Für mich persönlich eines meiner größten Probleme
Wollte immer ein Kind, aber es sollte irgendwie nicht sein
Konnte aber damit leben , weil wir uns hatten und auch er immer gesagt hat wir bleiben zusammen und reisen dann halt viel etc..,

Das war mein größter Alptraum, das er einfach geht , wenn ich eigentlich dann schon zu alt bin für einen Neuanfang( bin 42 )
Meine Familie hat es nie verstanden warum ich meinen Kinderwunsch für ihn begraben habe
Aber ich liebe ihn halt einfach so sehr

Vor 3 Stunden • #14


Ente

624
4
627
Zitat von Hanni42:
@ Ente

Nein wir haben leider keine Kinder
Für mich persönlich eines meiner größten Probleme
Wollte immer ein Kind, aber es sollte irgendwie nicht sein
Konnte aber damit leben , weil wir uns hatten und auch er immer gesagt hat wir bleiben zusammen und reisen dann halt viel etc..,

Das war mein größter Alptraum, das er einfach geht , wenn ich eigentlich dann schon zu alt bin für einen Neuanfang( bin 42 )
Meine Familie hat es nie verstanden warum ich meinen Kinderwunsch für ihn begraben habe
Aber ich liebe ihn halt einfach so sehr


Das klingt für mich nicht gesund du kannst nicht für ihn auf einen deiner Wünsche verzichten. Und was du davon hast, siehst du ja jetzt.

Im Übrigen finde ich dich für einen Neuanfang nicht zu alt. Ist doch nichtmal die erste Hälfte rum

Könnte er selbst in einer Art Krise stecken?
Liebst du ihn wirklich oder ist es eher die Gewohnheit?

Ich würde für diese Fragen erstmal versuchen Abstand zu gewinnen. Anders kannst du sie dir nämlich selbst nicht beantworten.

Vor 3 Stunden • #15




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag