3

Ausgetauscht und zurückgelassen

PeterMP1

PeterMP1

39
8
1
4 Jahre... 4 Jahre gemeinsames Glück einfach so weg. Die gemeinsame Wohnung, gemeinsame Lebensziele alles wie eine Seifenblase zerplatzt.

Unsere Trennung ist nun 11 Tage her zwischndrinn ging es mir mal besser aber heute könnte ich schon wieder sterben. bereits 2 Tage nach unserer Trennung war sie mit einem Anderen unterwegs für den sie "Sympathien" empfand. Gerade musste ich durch einen freund erfahren das er in Berlin ist. Jetzt zerreißt es mich innerlich, wird er heut Nacht in unserem gemeinsamen Bett schlafen? Oder fährt er heim? Bis jetzt ist für mich nicht greifbar, wie man nach 4 Jahren so einfach, so schnell einen Menschen austauschen kann, sie weiß trotz Kontaktsperre dass ich unter der Trennung leide, sie weiß, dass sie meine Frau fürs leben ist. Ich fühle mich einfach nur noch wie ein Stück Dreck, weggeworfen, ausgetauscht... Ich würde mir gerade wünschen einfach einzuschlafen und nie wieder aufzuwachen....

01.06.2013 19:46 • #1


Eisbaer23

Eisbaer23


192
2
38
Hallo Peter,

ich kenne deine Gefühle nur zu gut. Bei wir waren es 8 Jahre und einfach ausgetauscht. Aber wir können nichts machen. Du must dir klar machen, das jeder das Recht hat eine Beziehung zu beenden. Leider! Wir können jetzt nur alles verarbeiten und unser Leben weiterleben. So schwer das fällt.

Gruss
Eisbaer

01.06.2013 19:53 • #2



Ausgetauscht und zurückgelassen

x 3


Marcel73


72
1
2
Hallo Peter!
Ich wünsche Dir einfach mal ganz viel Kraft und lass den Kopf nicht hängen.
Es kommen wieder bessere Zeiten!

01.06.2013 22:23 • #3


Sonne50


43
4
Hallo Peter, es tut mir sehr leid für dich.

Ich habe das so gelesen und gedacht, oh man auch Männer können das mal nachfühlen wie es ist sich zu fühlen wie Dreck, wie weggeworfen. Das alles hatte ich letztes Jahr und habe gelitten wie ein Hund, auch heute gibt es noch Tage wo ich Wut habe, wo ich leide, wo ich Rachegelüste habe, aber glaub mir Peter es wird weniger.

Wenn der Abstand größer wird wird auch alles ein wenig leichter. Gib dir die Zeit die du brauchst, sie hat entschieden den Weg nicht mehr weiter zu gehen und da kann man nichts anderes machen als es zu akzeptieren. Es ist schwer ja, aber man kann niemanden zwingen einen zu lieben.

Wünsche dir viel Kraft.

LG

01.06.2013 22:57 • #4


Marcel73


72
1
2
Und ich dachte schon diese Rachegelüste habe nur ich. Gut zu wissen, dass es anderen genauso geht. Teilweise kommen in mir Gedanken auf, wo ich echt Angst vor mir selbst bekomme.

01.06.2013 23:00 • #5


Daniel89


66
1
3
Hey Peter,

das tut mir sehr leid für dich

ich denke, dass wut einer der schritte ist um es zu verarbeiten.

ich wünsche meiner ex gerade auch, dass sie nie wieder im leben glücklich wird, ihr studium abbricht.

es ist schon komisch, dem menschen, der einem doch eigentlich noch alles bedeutet so etwas zu wünschen..

kopf hoch !

01.06.2013 23:16 • #6


Sonne50


43
4
Ja marcel du bist nicht allein, auch mir geht es oft so das ich Gedanken habe wo ich vor mir selbst Angst habe. Es ist echt erschreckend. Das ist wohl die tiefe Verletzung die man aushalten musste.

02.06.2013 00:50 • #7


greta79


98
10
44
hallo peter,
ich wurde auch nach 10 jahren einfach so ersetzt.Konnte auch lange nicht verstehen, wie das so einfach funktioniert, dass man einfach von der einen zur anderen gehen kann und sein leben einfach fortsetzt, halt mit einem anderen partner.
Aber das sind halt dann oft die menschen, die in der nächsten beziehung die gleichen fehler wieder machen, weil sie keinen schritt weiter kommen in ihrer entwicklung.
Ich habe in der zeit der trennung viel über mich gelernt und sehe es im nachhinein als chance zur weiterentwicklung.
Das hat aber auch bei mir ewig gedauert, und den schmerz kann dir keiner nehmen-aber du schaffst es
wir schaffen es alle irgendwie
alles gute

02.06.2013 10:05 • #8


auch gast


eigentlich ist es doch ganz einfach - die liebe geht. genauso wie sie mal gekommen ist. und für den verlassenen oft sehr unverständlich, weil die die bleiben, für die ist die welt und die liebe in ordnung. nicht so für die ausbrecher. und so gehen die eines tages, weil die liebe weg ist.
auch das ist eine weiterentwicklung, liebe greta. leider nicht mehr in der alten beziehung. die einen lernen, die anderen bleiben wie sie sind.

02.06.2013 10:11 • #9


greta79


98
10
44
ja auch gast, da hat du sicher auch recht.
Ich kann nur von mir selber sprechen und von meinem ex, der mir damals erklärt hat, seine neue ist genauso wie ich vor 10 jahren.
Ich denke halt, dass es wichtig ist, eine beziehung zu verarbeiten, dass man dann was neues anfangen kann- ohne ständig hin-u.hergerissen zu sein zwischen alt und neu.
Und ich kann nur im nachhinein sagen- es war schmerzhaft, ich wusste nicht ob ich das schaffe und jetzt weiss ich, dass es richtig war und dass unsere beziehung schon lange keine beziehung mehr war, nur hätte ich es nicht beendet.
Drum peter, schau nach vorne-es geht immer irgendwie weiter
liebe grüsse

02.06.2013 10:38 • x 1 #10


auch gast


greta, so ist es, nachhinein weiß man vieles, nachhinein findet es auch richtig so, aber zuerst muss man das trännenmeer durchqueren und schmerz eimerweise trinken. und erkennen, was gut für uns ist.
liebe kommt und geht, das sollte man als tatsache so akzeptieren, dann wird es leichter.

02.06.2013 10:42 • #11


Steffi1980


74
3
6
Hallo Peter,

es tut mir sehr leid das es Dir so schlecht geht. Leider bin ich gerade fast in der selben Situation, wurde auch nach ein paar Tagen ausgetauscht und beides bekomme ich Tag täglich mit. Es ist ein furchtbares Gefühl und ich weiß wie du dich fühlst. Die Gedanken kreisen immer wieder um das warum und man bekommt keine Antworten.
Fühl Dich fest gedrückt
Mach Dir nicht soviel Gedanken (Ich weiß es ist leicht gesagt, bin selbst ständig am Grübeln)
Der der einen Verlassen hat interessiert sich nicht wie es uns Verlassenen geht. Sie genießen ihr Leben und wir quälen uns. Leider ist es so. Viele hier im Forum haben mir geschrieben die Zeit heilt alle Wunden und scheinbar braucht es viel Zeit bis diese Wunde verheilt und sie wird sicherlich Narben hinterlassen.

Gib nicht auf. Ich versuche auch nicht aufzugeben obwohl es sehr schwer ist.

LG
Steffi1980

02.06.2013 10:48 • #12


auch gast


nein steffi, ich würde hier einspruch einlegen.
ich glaube nicht, dass die verlassende so einfach haben.
auch sie müssen erstmals die geschehnisse verarbeiten, auch sie leiden auf eine art, aber da fehlt meist die liebe und die entscheidung ist somit richtig. auch für die, die verlassen werden.

02.06.2013 10:55 • #13


Marcel73


72
1
2
Ich kann aus Erfahrung sprechen, dass es leichter ist damit umzugehen wenn man jemanden verlässt. Wenn man der/die Sitzengelassene ist dann fällt es natürlich schwerer, weil man sich auch so hilflos fühlt und oft auch vor unvollendete Tatsachen gestellt wird.
So doof das klingen mag, aber man muss einfach durchhalten! Für mich ist es das erste Mal, dass ich verlassen wurde und ich bin 32. Ist schon hart sowas.

02.06.2013 11:01 • #14


auch gast


kommt drauf an, marcel. klar in einem jungen alter ist es natürlich anders als wenn einer die familie mit kinder haus und hof verlässt. schuldgefühle und verantwortung druckt da einen richtig runter. auch wenn er weiß, das da ist keine liebe mehr.
schaut doch mal wieviele, besonders männer, damit ein problem haben.
leben in kaputten ehen, jammern hier rum, wie das leben doch öde ist und doch habens sehr schwer das alles hinter sich zu lassen.

02.06.2013 11:55 • #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag