771

Er hat uns einfach ausgetauscht

Payne

Payne

4789
1
9998
Hallo Ihr lieben.
Ich war lange stille mitleserin aber irgendwie muss es jetzt einfach mal raus. Die Trauer die Wut die Enttäuschung.

Hier nun meine Geschichte. Und auch wenn es schon spät ist, vielleicht hat ja irgendjemand Lust das hier zu lesen und eventuell etwas Trost für mich.

Mein Mann und ich waren 14 Jahre zusammen. Im August 2014 haben wir geheiratet und im selben Jahr im Dezember, eine Kinderwunschklinik aufgesucht. Es wollte auf natürlichem Wege nicht klappen. Die Freude bei uns war riesig als es gleich beim ersten Anlauf geklappt hat. Und letztes Jahr im September kam unser absolutes Wunschkind zur Welt.

Die erste Zeit war alles wunderschön. Doch dann fing es an. Er hat sich emotional von mir entfernt. Doch jedesmal wenn ich ihn angesprochen hab meinte er nur:" finde ich nicht "
Ich hab ihn mehrmals angesprochen und immer dieselbe Antwort. Na gut dachte ich vielleicht seh ich Gespenster

Mitte Juni diesen Jahres fuhr er dann für ein Wochenende weg. Vom Fußball aus. Als er wiederkam wurde es wirklich schlimm. Er lag nur noch abends mit Handy auf dem Sofa. Ich bin dauernd alleine ins Bett gegangen. Das kam früher nur selten vor. Ich hab ihn dann gefragt ob er ne neue hat. Die Antwort war immer nein.
Ein oder zwei Wochen später hielt ich es nicht mehr aus und meinte es wäre besser wenn er erstmal zu seinen Eltern geht.
Das tat er noch am selben Tag. Zwei Tage später kam er vorbei um die kleine zu sehen und ich hab ihn erneut auf ne andere Frau angesprochen. Da kam er endlich mit der Sprache raus.
Ich hab ihn dann gefragt ob er sie weiter sehen will. Er meinte ja möchte er wohl.
Das war wie ein Schlag ins Gesicht. Ich hab dann gesagt das war es dann wohl für uns.
Das ende vom Lied. Er zieht jetzt in einigen Wochen mit ihr zusammen. Mit einer Frau die er nicht mal 4 Monate kennt. Mit der er die ersten Wochen fast nur geschrieben hat, weil sie weiter weg wohnt.
Ich versteh das einfach alles nicht. Die kleine wird jetzt bald ein Jahr. Wie haben uns so eine Familie gewünscht. Und er tauscht uns aus wie ne dreckige Unterhose. Wir wollten sogar noch ein zweites Kind. All das zählt nicht mehr. Im Juni dachte ich schon ich wäre schwanger gewesen. Als ich ihn darauf angesprochen hab meinte er nur, da wollte er das auch noch. Und zwei Wochen später liebt er ne andere und brennt durch?.

Vielen Dank wenn sich jemand die Mühe macht diese lange Geschichte durchzulesen.
Vielleicht hat jemand von euch ne Erklärung?

10.09.2016 00:08 • x 24 #1


lucky123


Hallo Payne,

Deine Geschichte ist sehr traurig.
Dein Kind wird Dein Trost sein.
Bis Du einen zuverlässigen Mann kennenlernst.
Klingt nach einem Mann, der nicht weiß was er will.

Alles Gute !

10.09.2016 00:44 • x 3 #2



Hallo Payne,

Er hat uns einfach ausgetauscht


Payne

Payne


4789
1
9998
Vielen dank.
Unsere kleine ist wirklich ein großer Trost. Ein Sonnenschein.

Ja er weiß nicht was er will. Das haben meine Freunde auch gesagt.
Ich habe ihn letzte Woche dasselbe gefragt. Was willst du eigentlich? Da meinte er, er will seine alte Familie zurück. Passt nur leider nicht damit zusammen was er tut. Denn er zieht mit einer anderen Frau zusammen.

10.09.2016 04:14 • x 5 #3


Meer7

Meer7


442
5
569
Hallo,
es ist furchtbar, was dir passiert ist. Schlimm, dass du so leiden musstest. Er hat dich nicht fair behandelt, du hattest keine Chance. Er weiß weder was er will, noch was er da eigentlich tut. Such dir Hilfe! Es ist auch nicht ausgeschlossen, dass er irgendwann zu euch zurück will. Dann solltest du stark bleiben, dir zuliebe und für dein Kind.
Alles Gute und viel Kraft!

10.09.2016 06:27 • x 1 #4


Vegetari

Vegetari


6701
3
5257
... vielleicht ist bei euch die Unbeschwertheit , Lockersein , Leidenschaft auf der Strecke geblieben , weil ihr vorher lange Zeit nur wohl ein " verbissenes " Ziel hattet : endlich schwanger werden,Kind kriegen ? Wenn so wäre , habt ihr euch wohl nicht als Eltern , sondern als Paar irgendwie verloren ?
Er sucht gerade eine Lösung im Außen , mit der Affäre.
Tjs, besser wäre natürlich bei so einem warmen Wechsel erstmal die alte Beziehung zu klären mit Aufarbeitung. Versuchen die angestauten Probleme zu lösen ( besser mit Paarberatung) !

Er ist wohl im Liebeswahn und " hormongesteuert ", da kannst ihn erstmal rational nicht erreichen . Und wenn er mit ihr zusammen bleibt ... erst nach frühestens ca. 6 Monaten, wenn sich die Schmetterlinge gelegt haben und er etwas mehr zur Besinnung kommt. Eigentlich braucht der Betrogene für die nächsten 6 Monate eine Schlaftablette , um nicht so zu leiden und danach aufzuwachen und zu schauen , was machen wir jetzt!
Es klingt alles für mich so hormongesteuert , nach Schnellschuß.
Übrigens haben nur die wenigsten Affären eine Chance dauerhaft zu überleben , nur ca. 5 % ! Ca. 90 % kehren später zum alten Partner zurück.

10.09.2016 06:28 • x 3 #5


Ex-Mitglied


Bitte gebe nichts auf diese Statistik.
Die Affäre ist es nicht. Ob sie bleibt oder geht. Für dich und dein Kind nicht wichtig.

Für dich ist es wichtig, dir Zeit zu nehmen.

Wie möchtest du leben..
Was sind deine Werte und Vorstellungen von Liebe und Partnerschaft.

Deine Ehe wird nie mehr wie war. Nie mehr.

Der Betrug bleibt immer und ist mit nichts zurückzunehmen. Leider.

Kümmer dich erstmal um.dich. dein Kind.

Lass ihn ziehen..
Warte ab, was das mit DIR macht. Nicht mit IHM.

Dir viel Kraft.

10.09.2016 06:40 • x 23 #6


Vegetari

Vegetari


6701
3
5257
Zitat:
Bitte gebe nichts auf diese Statistik.
Die Affäre ist es nicht. Ob sie bleibt oder geht. Für dich und dein Kind nicht wichtig.

Für dich ist es wichtig, dir Zeit zu nehmen.

Wie möchtest du leben..
Was sind deine Werte und Vorstellungen von Liebe und Partnerschaft.

Deine Ehe wird nie mehr wie war. Nie mehr.

Der Betrug bleibt immer und ist mit nichts zurückzunehmen. Leider.

Kümmer dich erstmal um.dich. dein Kind.

Lass ihn ziehen.."
Warte ab, was das mit DIR macht. Nicht mit IHM.




Das sehe ich genauso! Bleib erstmal bei Dir selbst und verstehe es als persönliche Weiterentwickungsmöglichkeit , um zu " reifen " , um herauszubekommen ,wer Du eigentlich bist und was Du willst und welche Art von Beziehung Du Dir wünscht. Krise = Chance!

Auch wenn lt. Statistik ca. 90 % der Seitenspringer wieder zurück kommen , solltest Du nicht alle Hoffnung auf diese Stastik geben, denn jede Geschichte kann sich auch anders gestalten !

10.09.2016 07:10 • x 2 #7


Payne

Payne


4789
1
9998
Vielen Dank ihr alle.
Hier schreiben hilft wirklich sehr. Auch wenn ich sehr gute Freunde habe die für mich da sind.

@ Meer 7
Meine Freunde und meine Eltern sind für mich da. Sie fangen mich auf und unterstützen mich.

Ich weiß ich muss stark bleiben falls er doch noch zurück wollte. Gerade für die kleine. Jetzt ist sie noch so klein das sie es recht gut wegsteckt. Aber was wenn das irgendwann wieder passiert. Ne ne lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende.

@Vegetari
Ja wir hatten lange Kinderwunsch. Aber wir haben es trotzdem noch geschafft relativ locker dabei zu bleiben. Es hat zumindest für mich die Beziehung nicht so sehr belastet. Wir sind mit freudiger Aufregung in die Kiwuklinik gegangen.
Das gleich der erste Versuch ein Treffer war, war wie ein sechste im Lotto. Wir haben uns auf ein längerfristiges Unterfangen eingestellt.
Womit du auf jeden Fall recht hast, die Paarbeziehung ist auf der Strecke geblieben. Und auch die fsmilienzeit. Mein Mann ist beruflich stark eingebunden und hat nicht viel mit uns gemacht. Jedesmal wenn ich was vorgeschlagen hab, kam keine Lust. Bin kaputt. Egal ob als paar oder Familie. Mir selbst hat ja auch Nähe gefehlt.
Was mich halt so verletzt ist das er nix gesagt hat als ich ihn angesprochen hab das was nicht stimmt bei uns. Ich hab ihn mehrmals angesprochen.
Im April waren wir noch mit meinen Eltern zusammen im urlaub. Ich hatte die Hoffnung es wird da besser. Von wegen Ruhe und Entspannung und so.

Und es verletzt mich so das er nicht mal versucht hat was mit uns zu retten.
Mit einer wildfremden hat er dann Geredet. Von wegen es läuft ja nicht mehr so. Warum nicht mit mir.
Als er dann endlich damit rauskam schien es ihm auch nicht gut zu gehen. Klar. Schlechtes Gewissen.

Ich finde er hat sich so schnell entschieden. Das war ja alles inerhalb ein paar Wochen. Mitte Juni die Fahrt, Anfang Juli der Auszug.
Er hätte sich erst bei ihr gemeldet als er gemerkt hat er kann sie nicht vergessen.
Heimlich hat er sich noch mit ihr getroffen. Auf halben Weg wegen der Entfernung, aber gelaufen wäre da angeblich noch nix. Während ich zuhause mit unserem Kind saß.

Es tue ihm auch alles sehr leid und all das übliche.
Er hätte sich halt verliebt.
Ich glaub nicht das er zurück kommt. Er weiß wie verletzt ich bin. Und er würde es nicht mal versuchen wenn es mit der neuen in die Hose geht. Weil er denken würde ich nähme ihn eh nicht zurück.
Und ich glaub auch nicht das ich das könnte.
Ein Freund hat ihm ne Paartherapie vorgeschlagen. Da wäre er nicht der Typ für. Muss dazu sagen meln Mann gehört zu der Sorte "der große schweiger".
Und ich muss auch an die kleine denken.
Aber im Moment ist es halt wie in dem einen Lied wo es heißt: " Bauch sagt Kopf ja, doch Kopf sagt Bauch nein. "
Ich kann nur versuchen das beste draus zu machen, was für mich zu tun zu warten bis es besser wird.

Denke leicht wird es für ihn auch nicht. Nach so kurzer Zeit mit einer Frau und ihren zwei Kindern zusammen zu ziehen. Die zur Zeit auch noch verheiratet ist. Er wird pendeln müssen weil er in ihre Stadt zieht. Weg von seinem einzigen Kind. Etwa ne knappe Stunde fährt.
Habe Angst das unsere kleine Maus auf dauer zu kurz kommt. Noch kommt er regelmäßig. Auch wenn wir gewisse Startschwierigkeiten hatten. Aber wie das läuft wenn er erstmal umgezogen ist weiß ich nicht.

Jetzt ist das schon wieder so lang geworden.
Aber noch vielen Dank fürs zuhören.

Ich werde jetzt mit ner Freundin zum Sport. Mir positive Gedanken machen. Das hilft. Ich hab schon reichlich abgenommen und fühl mich allein dadurch schon besser.

10.09.2016 07:19 • x 7 #8


Ex-Mitglied


90% Weicheier und Unentschlossene kommen zurück.
Die anderen entfallen der Statistik, weil sie eine klare Entscheidung getroffen haben.
Von diesen 90% zerbrechen trotz Zurückgehen nochmal Zweidrittel.
Als wenn Zurück. Hurra ich habe ihn wieder ..das Glück wäre..
Sehr kurzsichtig. .

Meine Meinung..und Erfahrung. .

Diese Ehe sind nicht zu retten. Für den Betrüger schon eher. Für den Betrogenen ist es ein lebenslanges Lavieren und Verarbeiten. Eine schmerzende Narbe. Jeder ist da natürlich unterschiedlich aufgestellt.

Immer wieder diese Statistik zu nennen ohne genaue Daten. Wie wer wurde befragt. Was wurde befragt. Quer oder Längsschnitt..das ist unrelevant...nicht hilfreich.

Sry....zurück zum Thema..

10.09.2016 07:23 • x 8 #9


Vegetari

Vegetari


6701
3
5257
Wenn er der große " Schweiger " ist und Widerstände gegen eine Therapie hat, kannst Du ja nichts machen. Obwohl es das Beste m.E. wäre jür jeden Einzelnen. Denn eine Therapie kann helfen zu sich selbst zu finden, jeder von euch spiegelt sich selbst, mit Therapie , bzw. psychologischer Beratung, hättet ihr mehr Reflexionsmöglichkeit das Problem anders zu betrachten und effektiver Lösungsmöglichkeiten zu finden.

Trotzdem bleibe ich bei meiner Meinung , er hat einen Schnellschuss gemacht , gleich mit der zusammenziehen , klingt m.E. sehr naiv und unreif. Besser wäre es für ihn , erstmal allein leben , zu sich selbst kommen und herausfinden , was man eigentlich will!

10.09.2016 07:31 • x 2 #10


Ex-Mitglied


Macht er nicht. Die TE ist eh schon ein Schritt weiter. Die möchte die Trennung.

Hilfreich sind hier nun Ratschläge und Gedanken die sich nach vorne in die neue Zukunft als Alleinerziehende mit Kleinkind richten.

10.09.2016 07:34 • x 5 #11


Vegetari

Vegetari


6701
3
5257
Zitat:
Von diesen 90% zerbrechen trotz Zurückgehen nochmal Zweidrittel.
"

Ich las von den 90% Rückkehrer , zerbrechen ca. 50 % der Beziehungen nach ca. 1 Jahr nach Affärenende. Die anderen 50% schaffen es wohl nur zusammen zubleiben , durch schonungslose Aufarbeitung , besser mit Paarberatung.
Ich las , dass sogar von den verbleibenden 50% Wiedervereinigten es viele schaffen , nach der Affäre eine tiefere , bessere Beziehung zu führen , als vor der Affäre.
Sowas liest man ja auch manchmal z.B. auch hier im Forum von glücklichen Geschichten .
Es ist echt hart so eine Wiedervereinigung, ich kann es selbst sagen ,weil ich mittendrin bin und hoffe , das die Qual bald eine Ende hat und ich nur aus dieser Krise lernen kann und mich weiterentwickeln kann.
Wir reden jetzt sogar teilweise viel einfühlsamer , als vorher . Ich hoffe , das die Affäre so einen Sinn sogar hatte, dass wir uns neu kennenlernen und uns tiefer und besser verstehen können !
Manchmal bearf es im Leben wohl eines Chrashs ,um endlich aufzuachen und zu erkkenen so kann es nicht weitergehen ? Übrigens mein Mann , hat mich immer geliebt , trotz der Affärenzeit, er wollte wohl mit der anderen herausfinden , ob die Gefühle noch stark genug sind für uns oder für die andere?

10.09.2016 07:45 • x 3 #12


Payne

Payne


4789
1
9998
Liebe Vegetari
Ich drück dir ganz fest die Daumen das es wieder wird. Und ihr aus der schweren Zeit als paar gestärkt herausgeht.
Aber ich denke bei uns ist nix mehr zu retten. Wie gesagt. Er kann nicht wirklich reden und das würde er müssen für ein Comeback. Einer alleine kann keine Beziehung retten. Das hab ich versucht.

Und ich hätte glaub ich immer Angst das sowas wieder passiert. Denn vor ein paar Jahren waren wir in ner ähnlichen Situation. Er wusste nicht was er wollte und Ist für ein paar Wochen ausgezogen. Aber wiedergekommen. Nur warum das konnte er schon damals nicht richtig erklären.

Und nochmal schaffe ich das glaub ich nicht.

Wie gesagt. Bauch und Kopf. Ist halt einfach noch schwer gerade das zu akzeptieren.

10.09.2016 07:56 • x 5 #13


Meer7

Meer7


442
5
569
Mein Respekt an alle, die solch eine Krise meistern und verarbeiten und auch verzeihen können. Allerdings braucht es dafür zwei Beteiligte, die das wirklich möchten. Das ist leider oft nicht der Fall. Und eine Außenbeziehung verletzt ohne Ende und kann alles zerstören, denn niemand wird gezwungen fremdzugehen.

10.09.2016 08:02 • x 3 #14


Vegetari

Vegetari


6701
3
5257
Zitat:
Liebe Vegetari
Ich drück dir ganz fest die Daumen das es wieder wird. Und ihr aus der schweren Zeit als paar gestärkt herausgeht."

Danke!


Aber ich denke bei uns ist nix mehr zu retten. Wie gesagt. Er kann nicht wirklich reden und das würde er müssen für ein Comeback. Einer alleine kann keine Beziehung retten. Das hab ich versucht."

In jeder zwischenmenschlichen Beziehung ist Kommunikation wichtig ! Wenn er das ausklammert und schweigt , anstatt seine Probleme anzugehen , wird er sehr wahrscheinlich immer wieder scheitern , ich nehme an , auch mit der Affäre!

Und ich hätte glaub ich immer Angst das sowas wieder passiert. Denn vor ein paar Jahren waren wir in ner ähnlichen Situation. Er wusste nicht was er wollte und Ist für ein paar Wochen ausgezogen. Aber wiedergekommen. Nur warum das konnte er schon damals nicht richtig erklären."

Dann bist Du vorbelastet. Damals hättet ihr m.E. bereits eine Paarberatung bebraucht , um aus Eurer Sprachlosigkeit rauszukommen ! .

Und nochmal schaffe ich das glaub ich nicht."


Wenn Du das so sagt , glaube ich Dir das! Du bist vorbelastet. Aber was ist , wenn er wieder vor deiner Tür steht ?

Wie gesagt. Bauch und Kopf. Ist halt einfach noch schwer gerade das zu akzeptieren.
"

Ja!
Trennung verläuft in verschieden Phasen und es dauert , bis man sich wirklich entschieden hat , besonders , wenn man so lange schon zusammen war !

10.09.2016 08:06 • #15




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag