69

Bauchgefühl vs Freunde

Winterwiesel

Winterwiesel

4
1
2
Hallo, ich bin neu hier. Das liegt vermutlich daran, weil ich 3 Jahre lang in einer wunderschönen Beziehung war. Mein Mann hat mich auf Händen getragen und ich habe keine Sekunde an seiner innigen Liebe gezweifelt! Bis letzten Sonntag.
Ich bekam mit, dass er mich im Februar auf einer Fastnetparty als ich krank war betrogen hat. Meine Welt brach zusammen!. Für mich war Fremdgehen definitiv immer der Punkt an dem ich eine Beziehung beenden würde und so tat ich es auch. Ich packte innerhalb einer Stunde mit Hilfe meiner Freunde all mein Zeug inklusive meiner Tiere und bin zurück zu meinen Eltern geflohen!

Mein Ex hat eine leicht narzistische Persönlichkeitsstörung mit der ich aber immer gut zurecht kam! Einige Andere hassen aber seine selbstverliebte Art sich darzustellen. Meine Mutter und einige meiner Freunde können ihn dadurch definitiv nicht leiden.
Sie waren Alle mehr als glücklich und wollten, dass ich ihn blockiere und mich von ihm fernhalte, aber das konnte ich nicht. Bis auf das Fremdgehen war unsere Beziehung so perfekt und wundervoll!.

Natürlich hat er sich gemeldet und fürchterlich geheult. (Das erste Mal, dass ich ihn so weinen gesehen habe)
Er meinte es war nur ein dummer Ausrutscher unter Alk. und das er mich über Alles liebt. Er hat seit Tagen nicht gegessen und geschlafen. Bricht ständig zusammen! So wie ich auch.

Wenn unsere Beziehung toxisch gewesen wäre hätte ich ihn einfach gehen lassen können, aber er war mein Seelenverwandter! Die Liebe meines Lebens! Ich habe ihm dann gesagt ich brauche erstmal Abstand, aber wenn er mich wirklich liebt soll er um mich kämpfen und vielleicht gebe ich ihm noch eine Chance.

Gestern hat er dann meinen Vater angerufen und die Freunde von mir die beim Packen geholfen haben und jedem gesagt wie sehr er mich liebt und wieder will. Er hat für mich durch diese Aktion seinen harten Panzer abgelegt.
Meine Freunde sind natürlich eher gar nicht so begeistert davon, dass ich noch mit ihm rede, aber ich kann nicht Anders. Mir wurde von meinen Freunden profezeit: Wenn ich wieder zurück gehe würde mir beim nächsten Mal Keiner mehr helfen.
Wenn es doch nur so einfach wäre Liebe auszuschalten und ich glaube tatsächlich auch, dass er mich liebt und das Fremdgehen bereut.

Ich will ihm auf der einen Seite eine Chance geben. Das heißt nicht, dass ich gleich zurück zu ihm ziehe, aber ich will das er um mich kämpft.
Aber auf der anderen Seite will ich meine Familie und Freunde nicht vergraulen mit der Entscheidung. Sie haben in letzter Zeit so viel für mich getan.

Diesen Sonntag habe ich Geburtstag und ich habe durch Zufall schon mitbekommen, dass sie mir eine neue Handynummer schenken wollen, damit mein Ex mich nie wieder erreichen kann. Ich möchte das nicht! Das ist zu drastisch! Ich habe das schreckliche Gefühl zwischen den Fronten zu stehen. Entweder ich gebe der Liebe meines Lebens die Chance zu kämpfen, aber verliere Familie und Freunde oder ich entscheide mich für sie, aber laufe Gefahr meinen Traummann ziehen zu lassen!. Ich bin wirklich verzweifelt und weiß langsam nicht mehr weiter. :'(

17.07.2020 14:31 • #1


Luk


Zitat von Winterwiesel:
ich habe durch Zufall schon mitbekommen, dass sie mir eine neue Handynummer schenken wollen, damit mein Ex mich nie wieder erreichen kann. Ich möchte das nicht! Das ist zu drastisch!

Dann sag das deinen Freunden! Sag ihnen, dass du Zeit und Abstand brauchst, es dir schon schlecht genug geht und du keine vernünftige Entscheidung treffen kannst, wenn sie dich jetzt noch unter Druck setzen.

17.07.2020 14:43 • x 1 #2



Bauchgefühl vs Freunde

x 3


Lilli70

Lilli70


767
921
Liebe Winterwiesel, willkommen! Ich finde es sehr erschreckend, dass dein Umkreis ihn so ablehnt. Da muss er sich schon seit längerem daneben benehmen, damit das passiert. Das mit dem Fremdgehen ist so eine Sache: wenn du ihm das verzeihen kannst, ist das deine Entscheidung. Persönlich kenne ich keinen Mann, der es nach dem ersten Mal gelassen hätte. Aber wenn er alles für dich ist, stellt sich die Frage, ob du ALLES für ihn bist. Ich denke du hättest ihn nicht betrogen. Glaubst du, nur weil er kämpfen würde, wäre es nachher anders?

17.07.2020 14:54 • x 2 #3


unfassbar


1448
2382
Zitat von Winterwiesel:
aber ich will das er um mich kämpft.


Diese Aussage finde ich erschreckend und kindisch zugleich.

17.07.2020 15:00 • x 4 #4


Winterwiesel

Winterwiesel


4
1
2
Zitat von unfassbar:

Diese Aussage finde ich erschreckend und kindisch zugleich.

Damit kann ich tatsächlich nicht viel anfangen! Wie wäre es wenn du das mir näher beleuchtest? Ansonsten ist es einfach keine sonderliche Hilfe.

17.07.2020 15:05 • #5


Isely

Isely


5730
2
9273
Zitat von Winterwiesel:
Meine Freunde sind natürlich eher gar nicht so begeistert davon, dass ich noch mit ihm rede, aber ich kann nicht Anders. Mir wurde von meinen Freunden profezeit: Wenn ich wieder zurück gehe würde mir beim nächsten Mal Keiner mehr helfen.
Wenn es doch nur so einfach wäre Liebe auszuschalten und ich glaube tatsächlich auch, dass er mich liebt und das Fremdgehen bereut.


Dann sind es keine Freunde, ich könnte diese Haltung noch verstehen, wenn es jetzt das 2 mal wäre, rein in die Kartoffeln und wieder raus.
Aber definitiv , ist es dein Leben. Das geht niemanden etwas an.
Wer hilft, sollte dies ohne Bedingungen tun.

17.07.2020 15:09 • x 4 #6


Luk


Naja, wenn er um dich kämpft, heißt das noch lange nicht, dass er sein Verhalten ändert. Vor allem, wenn es "verlangt" wird, ist nicht klar, ob es von Herzen kommt oder nur Mittel zum Zweck ist.

17.07.2020 15:09 • x 1 #7


Revell

Revell


1646
1
2416
Zitat von Winterwiesel:
Wenn unsere Beziehung toxisch gewesen wäre hätte ich ihn einfach gehen lassen können, aber er war mein Seelenverwandter!


Über diesem Satz hänge ich ganz gewaltig und möchte da erst was dazu schreiben wenn ich hier im Verlauf mehr an Infos gelesen habe.

Zitat von Winterwiesel:
Mir wurde von meinen Freunden profezeit: Wenn ich wieder zurück gehe würde mir beim nächsten Mal Keiner mehr helfen.


Ist es möglich dass diese Vehemenz berechtigte Gründe hat die du selbst (noch) nicht siehst?

17.07.2020 15:11 • x 5 #8


unfassbar


1448
2382
Es klingt so, als erwartest du jetzt, dass er sämtliche supertollen Aktionen startet, in denen er dir seine Liebe beweist.

Aber hier geht es nicht um´s kämpfen. Wenn du dir vorstellen kannst, ihm nochmals eine Chance zu geben, müsst ihr Beide etwas dafür tun. Er muss dir wieder Sicherheit geben, er muss es schaffen, dass du wieder vertrauen kannst, er muss dir zeigen, wie wichtig du bist, wie sehr er dich liebt.
Dann kommt aber deine Seite hinzu. Du bist verletzt, hast Angst, bist verunsichert und du hast das vertrauen verloren. Dazu kommen deine Eltern und Freunde, die dir abraten. Du musst tief in dich hineinhören, ob du ihm glaubst, dass es ein Ausrutscher war, ob du ihm verzeihen kannst, ob du wirklich daran glaubst, dass ihr wieder glücklich werdet.
Das ist mE nicht kämpfen, sondern harte Arbeit - vor allem auch für dich. Alles Gute!

17.07.2020 15:15 • x 1 #9


FeelingBlue


1455
4
1505
Ich möchte meine eigene Erfahrung hier auch mal teilen. Vielleicht hilft sie.
Ich hatte einen "Freund" (Kumpel), der mir über die ganze Beziehung von meinem Ex abgeraten hat. Ich habe nichts anderes gehört, als dass ich mich trennen soll. Trafen die beiden aufeinander, tat mein Kumpel so, als ob er ihn mag, später bekam ich immer nur von ihm gesagt dass mein Ex einfach kaputt ist und ich die Finger von ihm lassen soll... Ich hab mich beeinflussen lassen und das war garnicht gut, denn damit brachte ich einen Teil Probleme in die Beziehung. Weiter noch dass die Mutter meines Ex Dinge zu mir sagte, die mich erst recht dazu veranlasst hatten, mir den Kopf zu zerbrechen.
Wisst ihr, egal was passiert ist, ich sehe in meinen Ex immernoch das Gute und ich ärgere mich so so sehr, dass ich mich habe bequatschen lassen und damit beeinflussen lassen. Das hat viel kaputt gemacht.
Ich zerbreche mir heute noch den Kopf über manche die Dinge die passiert sind, die natürlich nicht schön waren, aber sicher ihre Ursache haben und ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass mein Ex "böse" ist. Vll ein Teil von ihm, aber nicht durch und durch.
Die Guten Sachen die passiert sind, wollte keiner hören. Weder mein Kumpel, noch seine Mutter,...
Das kotzt mich so an.
Meine Meinung ist:
Freunde versuchen zu helfen, keine Frage. Aber irgendwann geht es einfach zu weit. Freunde sollten Verständnis dafür haben. Freunde sollten versuchen beide Seiten zu verstehen.
Wenn sie den Partner nicht mögen und daher dich unter Druck setzen, sind es dann richtige Freunde? Sind es richtige Freunde wenn sie deinen Kummer irgendwann nicht mehr hören wollen?

Ich jedenfalls habe daraus gelernt und höre nur noch was mein Herz mir sagt mit einer Portion Verstand.

Ich bin mir selber mein bester Freund.
Zusammen mit meinem Ex fühlte ich mich "unbesiegbar". Egal was kam.

17.07.2020 15:22 • x 3 #10


monchichi_82

monchichi_82


1170
1505
Zitat von Winterwiesel:
Mein Ex hat eine leicht narzistische Persönlichkeitsstörung

NPS (diagnostiziert) hat man oder man hat es nicht. Es gibt keine "leichte" Persönlichkeitsstörung, das ist immer eine pathologisch, sprich, krankhafte Ausprägung. Mit einem NPS´ler ist eine Beziehung ganz gewiss nicht perfekt und wundervoll.


Zitat von Winterwiesel:
Wenn ich wieder zurück gehe würde mir beim nächsten Mal Keiner mehr helfen.
Wenn es doch nur so einfach wäre Liebe auszuschalten und ich glaube tatsächlich auch, dass er mich liebt und das Fremdgehen bereut.

Ich kann deine Freunde verstehen und würde genauso reagieren. Wenn du dir selbst dein bester Freund wärst, wie du schreibst, dann hättest du soviel Selbstfürsorge und wüsstest was zu tun ist.

17.07.2020 15:42 • x 2 #11


Revell

Revell


1646
1
2416
Zitat von monchichi_82:
NPS (diagnostiziert) hat man oder man hat es nicht. Es gibt keine "leichte" Persönlichkeitsstörung, das ist immer eine pathologisch, sprich, krankhafte Ausprägung. Mit einem NPS´ler ist eine Beziehung ganz gewiss nicht perfekt und wundervoll, wie du schreibst.



Ich kann deine Freunde verstehen und würde genauso reagieren. Wenn du dir selbst dein bester Freund wärst, wie du schreibst, dann hättest du soviel Selbstfürsorge und wüsstest was zu tun ist.


Als ich in meiner toxischen Beziehung hing habe ich mich mal so mit einem Freund gestritten , der mich fast schon angebettelt hat es zu beenden, da ich das offensichtliche nicht sehen konnte und wollte.
Daraufhin drei Monate kein Kontakt, weil er es nicht mehr ertragen konnte mich in meinem Seelenverwandten- Film zu erleben.
Alle Ratschläge prallten an mir ab.
Manchmal , in der Position war ich auch schon aus der anderen Sicht, ist es notwendig die Pistole auf die Brust zu setzen.

17.07.2020 15:46 • x 1 #12


meineMeinung


930
1749
Zitat von Revell:
Ist es möglich dass diese Vehemenz berechtigte Gründe hat die du selbst (noch) nicht siehst?


Genau dieser Gedanke drängt sich mir auch auf. Sie sollte doch mal vorsichtig bei ihren Freunden nachfragen, wo die Basis für diese heftige Ablehnung liegt.

17.07.2020 15:46 • x 2 #13


Revell

Revell


1646
1
2416
Zitat von meineMeinung:

Genau dieser Gedanke drängt sich mir auch auf. Sie sollte doch mal vorsichtig bei ihren Freunden nachfragen, wo die Basis für diese heftige Ablehnung liegt.


Deswegen stolpere ich über das hier:

Zitat von Winterwiesel:
Wenn unsere Beziehung toxisch gewesen wäre hätte ich ihn einfach gehen lassen können, aber er war mein Seelenverwandter! Die Liebe meines Lebens!

17.07.2020 15:48 • #14


Winterwiesel

Winterwiesel


4
1
2
Das Problem ist, dass mein Ex in einem Motorradclub ist, Tätowiert von Oben bis Unten und durchaus ein Macho. Nicht gerade der Schwiegermutterliebling und auch meine konservativen Freunde sind nicht sein größter Fan. Das spielt noch mit ein...

Was ich mit nicht toxisch meine: Das wir uns nie gestritten haben oder wütend ins Bett gegangen sind. Es war immer sehr harmonisch und wir haben uns regelmäßig gesagt wie sehr wir uns lieben...

Natürlich ist die Narzistische Persönlichkeitsstörung bei ihm nicht diagnostiziert und vielleicht wäre das auch übertrieben. Sagen wir mal so: Er ist ein Narzist. Das ist ein großer Teil seiner Persönlichkeit.

Gerade hat er mich wieder angeschrieben und meint er liebt mich und will auch aufhören mit der Trinkerei und er nutzt die Chance, dass die Tiere nicht im Gehege sind um den Boden für sie zu erneuern... Ich bin immer noch ganz hin und her gerissen... Nächste Woche will er mit mir ausgehen.. Von vorne beginnen. Ich bin immer noch so durcheinander. Mein Herz sagt ja, mein Verstand sagt wer es einmal tut macht es nochmal...

17.07.2020 17:11 • x 1 #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag