8

Belogen, Betrogen, nach 15 Jahren einfach so verlassen

SW

SW

10
1
Hallo zusammen,

ich fange mal ganz von vorne an:
Ich (m, Mitte 30) und meine Frau haben uns jung kennengelernt - wir waren bereits im Alter von 18 ein Paar. Seitdem gingen wir gemeinsam durchs Leben. Im Jahr 2007 haben wir dann geheiratet, Anfang 2011 kam unsere gemeinsame Tochter auf die Welt. Ich bin recht erfolgreich, arbeite in einer verantwortungsvollen Position und verdiene auch dementsprechend. Ich arbeite nun seid etwas über einem Jahr rund 200km entfernt und bin deshalb leider nur am Wochenende zuhause. Soweit der Grobüberblick.

Vor drei Wochen habe ich nun festgestellt, dass bei meiner Frau Veränderungen vor sich gehen. Das fing mit Kleinigkeiten an (kurz angebunden beim Telefonieren usw.). Nun kam ich letzte Woche Freitag nach Hause - alles wie immer. Noch ein bisschen Spielen mit meiner Tochter, gemeinsames Abendessen und gemeinsames zu Bett gehen, wo nicht sofort geschlafen wurde......spätestens da habe ich festgestellt, dass irgendwas gar nicht mehr stimmt.....

Ich habe sie danach direkt drauf angesprochen - wie jedes mal wenn ich in den letzten Wochen sie angesprochen habe die Standardantwort: Alles ok.
Da ich aber bereits einige Tage vorher festgestellt hatte, dass sie mir bei einigen Themen nicht so ganz die Wahrheit erzählt haben konnte wurde ich misstrauisch.
In der Nacht von Samstag auf Sonntag klingelt dann nachts um Vier Ihr Handy. Sie hat fest geschlafen - ich nehme das Ding in die Hand - schon wieder aufgelegt. Da ich dann aber mal um die Ecke musste habe ich ihr Handy mitgenommen. Dort fand ich dann heraus, dass sie seid einigen Wochen mit einem Typen aus einer Band schreibt, Bilder der heftigsten Art rumschickt und das die Beiden nächste Woche ein Date haben.
Sie hatte mir erzählt, sie müsste dort wegen der Arbeit hin - stimmt nicht. Sie hat Arbeitstage verschoben um da hin zu fahren und mir erzählt sie müsste die Zeit nachholen was an Sich schon komisch war. Und so langsam kamen dann die ganzen Sachen hoch.....Dess. für den gekauft und so weiter.

Ich hab die dann um 5 Uhr geweckt - Zornentbrannt. Selbst da hat sie noch versucht zu Lügen, hatte ja aber keinen Zweck mehr......heftiges, emotionales Gespräch. Um 7 Uhr hab ich es nicht mehr ausgehalten und bin erst mal weg.

Montag ich erst mal zum Arzt - an Arbeiten war nicht zu denken.
Montag habe ich dann mit ihr Abends noch mal gesprochen - meine Tochter natürlich total verwirrt (die ist 4 Jahre alt - Papa wo warst Du?).......

Kernaussagen meiner Frau:
Ich will eine Trennung auf Zeit.
Ich liebe Dich nicht mehr.
Ich habe festgestellt, dass es mir besser geht wenn ich Alleine bin.

Nun hat Sie sich von mir nicht richtig getrennt, sondern will erst mal eine Auszeit. Gestern (Freitag) bin ich dann erst mal wieder bei den Beiden eingezogen (jetzt mit getrennten Schlafzimmern). Meine Tochter genießt dies sehr, aber das Verhältnis zwischen meiner Frau und Mir ist halt komisch. Wir haben uns in den letzten Tagen sehr gut unterhalten und für uns Beide steht der Fokus auf dem Wohlergehen unserer Tochter. Aber für Sie ist die Beziehung zwischen uns erst einmal beendet. Das ist bei mir noch gar nicht richtig angekommen.

Seid letzten Sonntag esse ich kaum noch, kann kaum schlafen und meine Gefühle schwanken zwischen Zorn, Wut, Trauer, Bedauern, Verlustängsten, Hoffnung usw. Hin und Her.

In unserer Beziehung war nicht immer alles eitel Sonnenschein. Das war mir auch klar, aber so ohne Vorwarnung ist schon sehr hart.

Sie will weiterhin nächste Woche zu dem Typen fahren und da passt es ihr ganz gut, dass ich da noch zu Hause bin (Tochter versorgen). Ihr ist klar, dass der mit seiner Band durch die Welt tingelt und der kommt selber von nem ganz anderen Kontinent. Wahrscheinlich schmeißt der die nachher weg wie ein benutztes Taschentuch. Macht ihr aber anscheinend nichts aus.

Sie möchte, dass ich weiterhin die Wochenenden in unserer gemeinsamen Wohnung verbringe, damit meine Tochter so viel wie möglich Zeit mit mir verbringen kann. Wäsche waschen macht Sie auch weiterhin für mich usw.

Die üblichen ekligen Sätze wie: Ich wollte Dir nicht wehtun. usw. kann ich nicht mehr hören.

Mein Problem ist: Ich liebe diese Frau einfach unheimlich. Auch jetzt noch. Ich habe glaube ich noch gar nicht verarbeitet, was die da im Hintergrund alles gemacht hat.

Für mich stellt sich die Frage: Lohnt sich eine Trennung auf Probe? Soll ich mir Hoffnungen machen? Ich habe keine Ahnung, wie das in mir aussieht, wenn die nächste Woche Mittwoch zu dem fährt und am Donnerstag Abend wieder kommt.....bzw. wie ich an den beiden Tagen und der Nacht noch in Ruhe mit meiner Tochter umgehen soll.

Bin total fix und Alle und hab so eine Leere in mir. Ich glaube nicht, dass ich jemals einem Menschen wieder so ein Vertrauen schenken kann, wie Sie es genießen durfte. Der Grund für den ich jeden Morgen aufgestanden bin ist weg. Ich habe keine Ahnung wie ich das verkraften soll.

14.02.2015 21:52 • #1


meine Liebste


455
8
476
Sie will mit dem Typen S. haben. Wenn du sie danach wieder zurücknimmst...weil du sie so liebst...tja..dann musst du es machen.
Es liegt ihr nichts mehr an dir....Das ist sehr traurig

14.02.2015 22:35 • x 1 #2



Belogen, Betrogen, nach 15 Jahren einfach so verlassen

x 3


Siehs ein


76115
@SW
Oh doch, sie hat sich getrennt.
Und das schon seit längerer zeit.
Ihr fokus ist nun ganz und gar nicht bei dir.

Schön, dass du auf die kleine achten kannst. Da kann sie ihr date haben.

Harte nummer, aber nicht ungewöhnlich

15.02.2015 12:07 • #3


minna


76115
In meinem Umfeld konnte ich immer beobachten, dass zu viel Luft in der Beziehung schadet. ..

.sie war viel allein .
fing an selbständig zu werden..
war allein mit dem kind....
begann sich als Single zu fühlen...
.und sich so zu verhalten...
und du wurdest ihr fremd...

15.02.2015 12:51 • x 1 #4


Elbe1


54
2
4
Bei dir ist es das gleiche wie bei mir. Der falsche Beruf kann Beziehungen zum Einsturz bringen. Bei dir ist es die Entfernung bei mir die Schichtarbeit. Im Endeffekt sehen bzw. sahen wir unsere Partner nur am Wochenende richtig. Bei mir sah ich meine Frau unter Woche auch nur max. zwei Stunden. Wenn überhaupt. Also bauen sich die Partner ein eigenes Leben auf. Der Anfang vom Ende. Und da diese menschenverachtenden beruflichen Umstände seit Jahren immer größere Ausmaße annehmen, braucht amn sich nicht zu wundern wenn Beziehungen daran zerbrechen. Für Familie bleibt bei solchen Umständen kaum noch Zeit.

15.02.2015 18:19 • x 1 #5


enzof


76115
Deine Frau will dich offensichtlich vorsetzlich betrügen.
Ich denke du kannst das so nicht akzeptieren, da geht dein Selbstwertgefühl dahin und du fällst ganz tief.
Mache ihre die Konsequenzen ihres handelns bewüsst, versuche dabei so sachlich wie möglich zu sein.
Fährt sie trotzdem, dann hat sie für sich eine Entscheidung getroffen.
Wie schon gesagt passe auf das du weiterhin in den Spiegel schauen kannst und dich nicht über Maß ernidriegst, da kommst du dann nur ganz schwer wieder raus!
Du liebst deine Frau, aber um sie richtig lieben zu können, musst dundich auch noch selbst ein wenig mögen!
Fährt sie...Kontaktsperre und dann kannst du nur noch abwarten!

15.02.2015 19:46 • x 1 #6


SW

SW


10
1
Zitat von enzof:
Deine Frau will dich offensichtlich vorsetzlich betrügen.
Ich denke du kannst das so nicht akzeptieren, da geht dein Selbstwertgefühl dahin und du fällst ganz tief.
Mache ihre die Konsequenzen ihres handelns bewüsst, versuche dabei so sachlich wie möglich zu sein.
Fährt sie trotzdem, dann hat sie für sich eine Entscheidung getroffen.
Wie schon gesagt passe auf das du weiterhin in den Spiegel schauen kannst und dich nicht über Maß ernidriegst, da kommst du dann nur ganz schwer wieder raus!
Du liebst deine Frau, aber um sie richtig lieben zu können, musst dundich auch noch selbst ein wenig mögen!
Fährt sie...Kontaktsperre und dann kannst du nur noch abwarten!


Erst einmal Danke für Alle Eure Antworten.
Sie ist weiterhin fest entschlossen. Für mich steht mittlerweile fest, wenn die am Mittwoch fährt ist das Thema für mich erledigt. Dies habe ich ihr auch klar und deutlich gesagt - ohne sichtbare Reaktion ihrerseits. Das tut schon richtig weh, aber ich muss dann auch für mich selbst sorgen. Sie danach wieder zurück zu nehmen könnte ich nicht. Das habe ich für mich selbst festgestellt.
Eine Kontaktsperre wird nicht möglich sein, schon alleine aufgrund meiner Tochter. Auch am Wochenende werden wir uns zwangsläufig sehen.....

16.02.2015 13:21 • #7


Flusenhuhn


5022
2
177
Hallo SW,
Ich denke, dass ist die richtige Entscheidung. Ich würde ihr auch keinen Freifahrtschein ausstellen. Sie scheint im Moment hormongesteuert und dagegen komst Du mit Argumenten nicht an.
Ich persönlich denke, dass sie knallhart mit den Konsequenzen ihres Handelns konfrontiert werden muss. Vielleicht wird sie dann wieder wach.

Auch wenn eine KS nicht möglich ist, würde ich die Kommunikation aufs nötigste Beschränken.

LG

Fluse

16.02.2015 19:47 • x 1 #8


SW

SW


10
1
Zitat von Flusenhuhn:
Hallo SW,
Ich denke, dass ist die richtige Entscheidung. Ich würde ihr auch keinen Freifahrtschein ausstellen. Sie scheint im Moment hormongesteuert und dagegen komst Du mit Argumenten nicht an.
Ich persönlich denke, dass sie knallhart mit den Konsequenzen ihres Handelns konfrontiert werden muss. Vielleicht wird sie dann wieder wach.

Auch wenn eine KS nicht möglich ist, würde ich die Kommunikation aufs nötigste Beschränken.

LG

Fluse


Hallo Fluse,

Danke für deine Worte - Du sprichst mir aus der Seele.
Ich muss halt jetzt nur sehr auf meine Tochter acht geben. Die merkt schon, dass etwas nicht stimmt, traut sich aber anscheinend nicht zu Fragen oder weiß nicht wie. Meine (noch) Frau sieht das völlig anders.....

Hormongesteuert ist genau das richtige Wort......ich werde weiter berichten.

Habe hier im Forum auch schon ganz viel gelesen - hilft mir sehr!
Das Thema Autosuggestion habe ich gestern entdeckt und es hilft mir sogar schon ein ganz klein wenig.

Ich rede mit Ihr kaum noch, sie fragt mich immerzu was mit mir los wäre.......

16.02.2015 21:01 • #9


Flusenhuhn


5022
2
177
Was für eine blöde Frage?

Was glaubt sie, wie es weitergeht?

Glaubt sie, der Haussegen würde nicht schief hängen, wenn sie sich so egoistisch verhält? Mir fehlen die Worte

Weißt Du... Ich bin ja schon eine Weile hier unterwegs und habe das gröbste schon hinter mir. Das Forum und der Austausch hier, haben mir sehr geholfen. Was ich begriffen habe ist, dass Gefühle nicht statisch sind und sich verändern können. Das akzeptiere ich auch. Aber wenn man merkt, dass man nicht mehr das gleiche fühlt, oder das gemeinsame Leben nicht mehr glücklich macht, muss man was ändern oder sich trennen.
Manchmal mag es einem auch erst bewusst werden, wenn ein anderer Mensch ins Leben tritt....aaaaber: das ist der Punkt, an dem ich dann überlegen muss, wie ich damit umgehe.
Es ist absolut unfair, eine Affäre zu leben.
Dafür habe ich kein Verständnis

Kennst Du den Spruch: wenn es dem Esel zu gut geht, geht er aufs Eis?

16.02.2015 21:15 • x 1 #10


SW

SW


10
1
Zitat von Flusenhuhn:
Kennst Du den Spruch: wenn es dem Esel zu gut geht, geht er aufs Eis?


Ja, den kenne ich. Aber das Eis ist manchmal sehr dünn und bricht schnell.....

Wie gesagt, meine Entscheidung steht. Wenn die Donnerstag Abend wiederkommt mache ich Nägel mit Köpfen. Habe schon dafür gesorgt, dass ich nicht alleine bin, da ich nicht weiß wie ich dann auf sie reagiere. Sicher ist sicher. Meine Tochter ist dann ja auch noch da.

Am Sonntag fahre ich dann erst mal wieder arbeiten und habe Abstand. Ich habe aber schon für mich festgestellt, dass ich professionelle Hilfe in Anspruch nehmen werde. So abgefertigt zu werden ist echt unfassbar.

Mir wollte sie dann ja auch noch einreden, dass ich an der ganzen Sache Schuld wäre.......den Schuh habe ich aber nicht angezogen.....so weit kommt das noch!

Hab in den letzten 8 Tagen bereits 7 Kilo abgenommen......muss langsam auf mich aufpassen......

16.02.2015 21:25 • #11


Flusenhuhn


5022
2
177
Die erste Zeit ist furchtbar.

Die Idee mit der professionellen Hilfe finde ich auch super.

Wie soll es weiter gehen, wenn sie das wirklich durchzieht?

16.02.2015 21:30 • #12


RonzoR


76115
Hi, du arme Socke ...ich kenne das habe es auch so ähnlich durchgemacht!

Es ist jetzt noch sehr frisch und du befindest dich in einem absoluten Ausnahmezustand, mir hat es immer geholfen die positiven Dinge zu betonen, Frage dich ob du die letzten Monate wirklich glücklich mit der Frau warst und du dir insgeheim nicht mal einen Neustart für dein Leben gewünscht hast! Du lebst jetzt sehr intensiv, du spürst das Leben mit voller Wucht, versuche diese Gefühl des positiven intensiven Wahrnehmung zu Realisieren und in dein neues Leben mit hinüber zu nehmen. Du stehst vor einem Neuanfang, vieles wird neu sein, spannend und aufregend, drücke den als bald den Startknopf und gestalte den Leben aktiv und habe Spaß dabei!
Die Vergangenheit kannst du nicht mehr ändern, Du hast ein Leben mache für dich und dein Kind das beste raus, du bist es dir Wert!

17.02.2015 09:43 • x 1 #13


SW

SW


10
1
Update:

Sie ist jetzt gefahren. Den ganzen Tag über keinerlei Nachricht Ihrerseits. Sie hat sich auch nicht einmal nach dem Wohlbefinden unserer Tochter erkundigt. Ich werde die Nacht kein Auge zutun und in mir ist es total Leeeeeer.
Ich hoffe nur für meine Tochter, dass sie heile zurück kommt und nicht als völliges Wrack zurückkehrt, wenn Ihr Traum zerplatz ist. Ich gehe davon aus, dass das für den Typen ein weiteres bedeutungsloses ONS ist. Meine baldige Exfrau meint sie hätte Gefühle für den. Als sie mir das gesagt hat hätte ich fast lauthals losgelacht.

Somit wird Sie ab morgen die Konsequenzen tragen müssen - das steht für mich mittlerweile fest.

Ich bin mit meiner Tochter zusammen und versuche mir so wenig wie möglich anmerken zu lassen.

Zukünftig werde ich das Wochenende in der gemeinsamen Wohnung verbringen. Hierzu werde ich mir ein Gästezimmer einrichten. Das kann aber nur für den Übergang so bleiben, bis sie eine neue Wohnung gefunden hat. Ich selber arbeite ja 200km entfernt und habe dort schon eine Zweitwohnung. Somit muss ich dann noch eine Lösung für das Wochenende für mich in der Nähe meiner Tochter finden.

Ich gehe jetzt erst mal wieder brechen. Ich bin gespannt, wie die morgen Abend hier wieder durch die Tür kommt......ich werde berichten.

18.02.2015 19:03 • #14


Flusenhuhn


5022
2
177
Guten Morgen SW,

es tut mir leid, dass Du sowas durchmachen musst.

Was hätte sie eigentlich mit Eurer Tochter gemacht, wenn Du nicht zu Hause gewesen wärst?

Ich frage, weil es vielleicht ganz gut wäre, die Kleine heute Abend aus der Schusslinie zu bringen, wenn sie nach Hause kommt....

19.02.2015 10:26 • #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag