35

Betrogen nach 6 Jahren

Alex811

Moin,
Ich weiß nicht weiter und hoffe auf Rat.

Also mal von Anfang an:
Ich (m28) bin mit meiner Freundin (w24) jetzt seit 6 Jahren in einer Beziehung. Diese war, aus meiner Sicht, immer harmonisch und gut(die Häufigkeit des S. hatte zwar nachgelassen aber ich dachte das das mit der zeit "normal" ist)
Im April 2018 haben wir uns ein Haus gekauft. Nach dem Kauf habe ich viel Zeit und Energie darin investiert das Haus zu renovieren und alles unter einen Hut zu bringen. Dadurch habe ich meiner Freundin vielleicht nicht die Aufmerksamkeit geschenkt die sie sich gewünscht und verdient hat.
In der Zeit von Oktober bis Dezember musste ich berufsbedingt oft und lange weg.
In dieser Zeit hat sie auf dem Geburtstag eines gemeinsamen Freundes einen anderen Mann kennengelernt. Er hat ihr zugehört und sie getröstet weil sie sich einsam fühlte. Sie haben Kontakt zu einander aufgenommen und miteinander geschrieben.
Dann am 11.11. Haben sie sich beim Karneval zufällig getroffen. Meine Freundin war an diesem Tag sehr betrunken so das er sie nach Hause gefahren hat. Er hat sie an der Tür geküsst und ist mit ihr rein gegangen und dann haben sie miteinander geschlafen.
Sie hat das ganze wohl bereut (sagte sie) und hat daraufhin den Kontakt abgebrochen.
Als ich im Dezember wieder nach Hause kam war sie verändert und zurückhaltend zu mir. Irgendwann kam es zu Streit und ich fragte sie ob sie mich jemals betrogen hätte. Sie sagte unter Tränen das es passiert sei und das sie es bereue und sie betrunken war und sich quasi nicht wehren konnte.
Ich habe ihr verziehen da ich sie über alles auf der Welt liebe und mir die Schuld gegeben habe. ( zu wenig Aufmerksamkeit und zu viel Alltag)
Die Beziehung wurde besser und so vertraut wie am Anfang aber ein bisschen verunsichert war ich immer mal wieder wenn ich alleine zu Hause war und mit meinen Gedanken alleine.
Dann im August 2019 war sie wieder auf einer Feier ohne mich(ich war müde und wollte ihr ihren Freiraum lassen). Dort hat sie den Typen wieder getroffen und ist dann mit zu ihm gefahren und hat mich wieder betrogen.
Sie hat es mir dieses Mal gleich gesagt und meinte das sie zur Zeit nicht weiß was sie will(der typ will keine Beziehung sondern nur S. und hat ihr das auch so gesagt). Sie war soweit sich zu trennen aber ich wollte unbedingt um sie kämpfen weil ich sie liebe. Deshalb haben wir uns zusammengerauft und wollen an der Beziehung arbeiten. Sie sagt das sie nicht weiß was sie will denn sie fühlt sich S. angeregt von dem typ(vllt auch weil er nur S. will und sie sich ausleben will)
Es wurde wieder besser bis sie auf einmal wieder ruhiger wurde. Als ich sie fragte was los sei erzählte sie mir nach langem nachhaken meiner seits das der Typ sich wieder bei ihr gemeldet hatte und sie ihm sagte sie würde sich bei ihm melden wenn ich wieder beruflich unterwegs wäre. Das habe sie aber bereut und dann seine Nummer blockiert.
Ich weiß nicht was ich machen soll und ob ich das alles weiter ertragen kann aber ich finde den gedanken an ein Leben ohne sie einfach unerträglich und es zerreißt mir das herz.ich will ihr gerne ihren Freiraum lassen um sich selbst klar über ihre Gefühle zu werden aber habe Angst das zu viel Freiraum uns weiter entzweit.

15.10.2019 10:48 • x 2 #1


meineMeinung


852
1558
Ich will nicht unbedingt schwarz malen, aber ich befürchte, dass deine Freundin für einen solche Typen anfällig ist. Die Wiederholunsgefahr ist groß. Du mußt überlegen, ob du damit umgehen kannst, dass jedesmal, wenn sie allein unterwegs ist, die Gefahr eines Seitensprungs gegeben ist. Was mir sehr zu denke gibt, sie hat nicht einmal Skrupel, das bei euch zu Hause zu machen!
Wenn dieser andere Typ auf eine Beziehung mit ihr aus wäre, wäre sie dann noch bei dir?

15.10.2019 10:59 • x 2 #2



Betrogen nach 6 Jahren

x 3


Erneut


325
3
330
Denkst du wirklich wenn du ihr immer alles gleich verzeihst und ihr signalisierst dass sie dich behandeln kann wie sie will ändert sie irgendetwas an ihrem Verhalten? Denkst du wirklich sie respektiert dich noch, wenn du das alles mit dir machen lässt?

15.10.2019 11:01 • x 5 #3


Isely

Isely


4714
2
7519
Zitat von Alex811:
Ich (m28) bin mit meiner Freundin (w24) jetzt seit 6 Jahren in einer Beziehung. Diese war, aus meiner Sicht, immer harmonisch und gut(



Sorry es tut mir leid.
Aber ...
zu jung , mit 18 schon eine feste Beziehung.
Heute haut so was nicht mehr hin.
Ich bin auch mit 18 in eine feste Bindung rein.
Keine Erfahrung gehabt, keine Vergleiche.
Mit 24 will man noch nicht auf ewig mit der Jugendliebe zusammen bleiben.
Es ist hart.
Aber Realität .
Ihr seid noch jung.

Sie hat eindeutig Nachholbedarf.

Lass sie ziehen.
Das bringt dir nichts.

15.10.2019 11:01 • x 2 #4


Urmel_

Urmel_


6649
9300
Zitat von Alex811:
ich will ihr gerne ihren Freiraum lassen um sich selbst klar über ihre Gefühle zu werden aber habe Angst das zu viel Freiraum uns weiter entzweit.

Da in eurer Beziehung keine großen Probleme lauern, dürfte das Problem ja eher emotionaler Natur sein, oder?

Ich fände es da schwer, einen Plan zu machen, weil ja offensichtlich das Auf und Ab der EMotionen Deiner Dame das Problem sind. Du weißt ja auch emotional offensichtlich, dass Du Deine Partnerin halten möchtest.

Aber was macht man, wenn die Emotionen der Dame je nach Situation mal stärker und mal schwächer sind? Ist man als Paar mit den Problemen des Lebens konfrontiert und musst Du mal eine überschaubare Zeit ranklotzen, dann lauert da immer die Gefahr im Hintergrund, dass sie in diesen Phasen mit der Situation nicht umgehen kann und der Typ wieder aktuell wird. Dazu kommt, dass sie aus den bisherigen Fällen ja gelernt hat, dass es scheionbar kaum Konsequenzen für ihr Handeln gibt. Besonders Angst hat sie ja nicht, wenn sie den Kontakt beim ersten Mal nicht völlig abgebrochen hätte. Angst, dass ein erneuter Fehltritt sie die ganze Basis ihres Lebens kostet. Und scheinbar auch gelernt hat sie, dass sie einen Mann hat, der keine Grenze zieht, weil sich die Sache wiederholt, aber eben keine Konsequenzen kommen.

Wie ist denn der Besitz geregelt? Kannst Du sie als Warnschuss vor die Tür setzen? Nicht böse, nicht fies, aber einfach für die tolle Zeit danken und ihr viel Erfolg im weiteren Leben wünschen? WÄre das theoretisch machbar?

15.10.2019 11:05 • x 2 #5


Alex811


Zitat:
Lass sie ziehen.
Das bringt dir nichts.


Das ist ja mein Problem.
Ich kann mir ein Leben ohne sie nicht mehr vorstellen nach allem was wir uns zusammen aufgebaut haben(Haus, Hof usw.)

15.10.2019 11:08 • x 1 #6


meineMeinung


852
1558
Zitat von Alex811:
Ich kann mir ein Leben ohne sie nicht mehr vorstellen nach allem was wir uns zusammen aufgebaut haben(Haus, Hof usw.)


Kannst du dir eher vorstellen, dass sie mit irgendwelchen Typen durch die Betten hüpft, durch euer Bett? Das sie permanent alles, was ihr euch aufgebaut habt, aufs Spiel setzt. Das du jedes Mal, wenn du zu Hause weg bist, damit rechnen mußt, dass es wieder wo anders abgeht.

Ist das besser erträglich, als der Gedanke an ein Leben ohne sie?

15.10.2019 11:14 • x 2 #7


Alex811


4
Zitat:
Kannst du dir eher vorstellen, dass sie mit irgendwelchen Typen durch die Betten hüpft, durch euer Bett? Das sie permanent alles, was ihr euch aufgebaut habt, aufs Spiel setzt. Das du jedes Mal, wenn du zu Hause weg bist, damit rechnen mußt, dass es wieder wo anders abgeht.

Ist das besser erträglich, als der Gedanke an ein Leben ohne sie?

Das ist ja genau mein Problem
Das sind beides Gedanken die mein Herz zerreißen und ich weiß nicht wie ich damit umgehen soll oder kann

15.10.2019 11:22 • #8


meineMeinung


852
1558
Zitat von Alex811:
Das sind beides Gedanken die mein Herz zerreißen und ich weiß nicht wie ich damit umgehen soll oder kann


Wenn du alles ertragen kannst und alles akzeptierst, bleibt sie auf Dauer eh nicht bei dir. Sie wird den Respekt vordir irgendwann gänzlich verlieren.

15.10.2019 11:26 • x 3 #9


Schwedus


1898
3
2581
Der Respekt scheint nicht gänzlich vorhanden zu sein.
Ein Tipp: schau wie sie mit Fremden umgeht, bzw . Personen mit denen sie keine nähere Bindung pflegt.
Meistens ein guter Spiegel für den zukünftigen Umgang mit dir.

15.10.2019 11:39 • x 1 #10


willan


3095
4289
Bist Du gar nicht wütend?

15.10.2019 12:47 • x 1 #11


Alex811


4
Zitat von willan:
Bist Du gar nicht wütend?


Na klar bin ich wütend (auf sie aber auch auf mich)
Aber auch traurig, enttäuscht, verunsichert, verletzt

15.10.2019 12:53 • #12


SlevinS

SlevinS


2561
2
4973
Zitat von Alex811:
Nach dem Kauf habe ich viel Zeit und Energie darin investiert das Haus zu renovieren und alles unter einen Hut zu bringen.


Zitat von Alex811:
Dadurch habe ich meiner Freundin vielleicht nicht die Aufmerksamkeit geschenkt die sie sich gewünscht und verdient hat.


Also du bist derjenige der Zeit, Geld und Schweiss investiert um für euch (auch Sie) das neue Daheim zu schaffen und als Dank gibt sie dir noch quasi die Schuld für ihren Seitensprung weil DU ja keine Zeit für sie hattest.

Somit ist ihre Ansage "hast du keine Zeit für mich, hol ich mir außerhalb Spass"

Zitat von Alex811:
In der Zeit von Oktober bis Dezember musste ich berufsbedingt oft und lange weg.


Solche Situationen wird es doch immer wieder geben. Mal beruflich keine Zeit, mal selbst Stress, mal selbst eigene Interessen waren.

Du lässt dir gerade für alles die Schuld geben wofür sie eigentlich Verantwortung tragen müsste.

15.10.2019 13:11 • x 2 #13


willan


3095
4289
Zitat von Alex811:
Sie war soweit sich zu trennen aber ich wollte unbedingt um sie kämpfen weil ich sie liebe.


Was liebst Du denn an ihr? Kannst Du das benennen?

15.10.2019 13:12 • x 2 #14


unbel Leberwurs.


7732
1
7549
Zitat von Alex811:

Das ist ja mein Problem.
Ich kann mir ein Leben ohne sie nicht mehr vorstellen nach allem was wir uns zusammen aufgebaut haben(Haus, Hof usw.)


Sie kann das aber offensichtlich schon...

Als allererstes hörst du mal sofort auf, dir irgendwelche Schuldgefühle einzureden. Du hast ihr nicht zu wenig Aufmerksamkeit geschenkt, du hast ein Haus gebaut und bist arbeiten.
Das hat nichts mit der Vernachlässigung des Partners zu tun.

15.10.2019 13:23 • x 2 #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag