26

Bevorstehende Trennung - Sorgen und Ängste

Binaneu


3705
5104
@ Mr XYZ, wer sagt Dir, dass Deine Sicht auf die Welt die Richtige ist?

Es gibt viele verschiedene Arten und Weisen, das Leben zu leben und Du hast sicher nicht die Weisheit oder das Recht, zu befinden, was, für andere, richtig oder falsch ist.

Wegen Einstellungen wie Deiner, gab es in Zeiten von Versorgerehen und auch heute noch, viele Menschen, die über Jahre, teils ihr Leben lang, in unzufriedenen Leben verharren...

Hör auf, Deine Verbitterung anderen überstülpen zu wollen.
Niemand hier kann für Deine Verbitterung.

20.11.2020 07:06 • x 1 #16


MrXYZ

MrXYZ


233
360
Zitat von Gwenwhyfar:

Sehr pauschal.
Wie man ein Kind, das bereits im Brunnen ist, ändern möchte, ist mir nicht klar. Hier kommen all Deine Vorträge zu spät. Also kann man sich auch sparen sie zu halten. Und die TE ist nun definitiv kein Dummie.

Hochmut kommt vor dem Fall. Ich wünsche Dir, dass Du, je älter Du wirst, desto mehr verstehst und andere nicht be- oder verurteilen musst. DA fängt das Übel an.


Natürlich kann man ein in den Brunnen gefallenes Kind kaum noch retten/ändern, aber es gibt hier noch weitere mitleser z.B., denen es etwas bringen kann und des Weiteren erwähnte ich bereits, dass wir all unser an unsere Kunde weitertragen bzw. sich die Kinder von uns aneignen, weil einrichte Vorbilder sind, wir können also überlegen, was und wie wir es ihnen weitergeben, ganz simpel, die nächste Generation ist immer die, die es aufs Neue ausbaden muss.

Hochmut kommt vor dem Fall, au mann, ihr amüsiert mich mal wieder sehr.

20.11.2020 07:09 • #17



Bevorstehende Trennung - Sorgen und Ängste

x 3


MrXYZ

MrXYZ


233
360
Zitat von Heffalump:
Wo du mal lobst, werde ich sicherlich bestimmt mal iwo lesen. Nur das dein Ansinnen, hier im Forum, welches du ständig madig machst, völlig fehl am Platze ist.

Leute auf ihre Fehler hinzuweisen, kann man(n) auch so formulieren, das sich das Gegenüber nicht wie der Popo vorkommt.


Leute auf ihre Fehler hinweisen muss man genau auf diesem Weg, denn sie sollen und müssen sich wie ein - in Anführungszeichen - Popo vorkommen, es muss wehtun, damit man ernsthaft beginnt, darüber nachzudenken um was zu ändern, das wirst du dann eher, als wenn du ganz ganz lieb und nett darauf hingewiesen wirst.

20.11.2020 07:12 • #18


Heffalump

Heffalump


11277
14958
Zitat von MrXYZ:
es muss wehtun, damit man ernsthaft beginnt, darüber nachzudenken um was zu ändern,

Ahja.

Hätte das jetzt ein abgeklärter Mit Fünfziger geschrieben, könnte ich da einen oder auch zwei Gedanken verschwenden, da wäre Lebenserfahrung dahinter, aber da du laut deinem Profil gerade an der Dreissig kratzt, rate ich dir, deine hohen und haereren Ansprüche nur für Dich selbst zu nutzen - man(n) sollte ja mit gutem Beispiel voran gehen.

Im Übrigen finde ich es schon frech, die TE als "Leute" zu bezeichnen. Geh in die Politik, da werden solch Phrasenschubser ständig gesucht

20.11.2020 07:19 • #19


MrXYZ

MrXYZ


233
360
Zitat von Binaneu:
Mr XYZ, wer sagt Dir, dass Deine Sicht auf die Welt die Richtige ist?

Es gibt viele verschiedene Arten und Weisen, das Leben zu leben und Du hast sicher nicht die Weisheit oder das Recht, zu befinden, was, für andere, richtig oder falsch ist.

Wegen Einstellungen wie Deiner, gab es in Zeiten von Versorgerehen und auch heute noch, viele Menschen, die über Jahre, teils ihr Leben lang, in unzufriedenen Leben verharren...

Hör auf, Deine Verbitterung anderen überstülpen zu wollen.
Niemand hier kann für Deine Verbitterung.


Ihr müsst mich jetzt nicht als psychisch kranken dahinstehen.

Ansonsten geb ich dir natürlich recht, aber dann sollte man auch die nötigen Konsequenzen ziehen und z.B. niemals heiraten, weil bei diesem Prozedere schwörst du ja quasi, dass du in guten und schlechten Zeiten und das dein lebenslang [...] usw. und sofort.

Das betrifft auch andere Sachen, denen man sich eigentlich bewusst ist, aber sie dann dennoch eingeht, macht und tut usw. und sofort.

20.11.2020 07:20 • #20


MrXYZ

MrXYZ


233
360
Zitat von Heffalump:
Ahja.

Hätte das jetzt ein abgeklärter Mit Fünfziger geschrieben, könnte ich da einen oder auch zwei Gedanken verschwenden, da wäre Lebenserfahrung dahinter, aber da du laut deinem Profil gerade an der Dreissig kratzt, rate ich dir, deine hohen und haereren Ansprüche nur für Dich selbst zu nutzen - man(n) sollte ja mit gutem Beispiel voran gehen.

Im Übrigen finde ich es schon frech, die TE als "Leute" zu bezeichnen. Geh in die Politik, da werden solch Phrasenschubser ständig gesucht


Hohe Ansprüche?
Sind das wirklich hohe Ansprüche an die heutige Gesellschaft?

Ja natürlich, ihr habt deutlich mehr Lebenserfahrung, weil ihr 20-30 Jahre länger lebt, praktisch ist das natürlich richtig, aber die Theorie kannst du auch mit 20-30 schon besitzen, wenn du nur willst, um die Praxis besser umzusetzen.

Und wenn ich Worte wie Leute oder Menschen benutze, dann spreche ich bewusst von der Allgemeinheit und nicht nur von einem Menschen oder der TE, aber schön zu sehen, wie man hier aggressiv zu hetzen vermag, nur weil meine Meinung nicht passt, für die heutige Gesellschaft.

20.11.2020 07:26 • #21


Gwenwhyfar

Gwenwhyfar


2361
1
3805
Es wäre ganz nett, wenn Du das Thema wieder der TE überlassen würdest.

Ich werde auch aus diesem Grund nicht näher auf Deine Posts eingehen. Du darfst allerdings davon ausgehen, dass diejenigen, die hier nicht akut um Hilfe schreien und länger hier sind, sich überwiegend über das Generationenthema mehr als bewusst sind.

Und auch nur noch der Vollständigkeit halber, ein guter Berater holt einen Fragesteller da ab, wo er steht. Kann ich auch oft nicht, dann zieht man sich da wieder zurück. Mit dem Kochlöffel bläut man niemandem ein, was VERMEINTLICH richtig ist.


Zitat:
aber die Theorie kannst du auch mit 20-30 schon besitzen, wenn du nur willst, um die Praxis besser umzusetzen.

Theorie und Praxis sind Welten.

20.11.2020 07:31 • x 3 #22


Heffalump

Heffalump


11277
14958
Zitat von MrXYZ:
wie man hier aggressiv zu hetzen vermag

Du hast doch angefangen, du beleidigst doch das Forum ständig.

Und wenn du die Allgemeinheit vor den Spiegel stellst, dann berücksichtige doch bitte, das dies nicht dein Thema, sondern das der TE ist. Wenn du nicht zu helfen vermagst, dann nimm dich doch zurück - auch das ist eine Form von Wertschätzung an der Allgemeinheit.


Zitat von MrXYZ:
nur weil meine Meinung nicht passt, für die heutige Gesellschaft.

Diese Meinung null mit dem Problem der TE zu tun hat, weswegen sie hier ist.

Meiner Meinung nach bist du ein armer Mensch, weil dir der Blick auf die Vielfältigkeit fehlt, aber das ist nur meine bescheidene Meinung-

20.11.2020 07:32 • x 2 #23


MrXYZ

MrXYZ


233
360
Zitat von Heffalump:
Du hast doch angefangen, du beleidigst doch das Forum ständig.

Und wenn du die Allgemeinheit vor den Spiegel stellst, dann berücksichtige doch bitte, das dies nicht dein Thema, sondern das der TE ist. Wenn du nicht zu helfen vermagst, dann nimm dich doch zurück - auch das ist eine Form von Wertschätzung an der Allgemeinheit.



Diese Meinung null mit dem Problem der TE zu tun hat, weswegen sie hier ist.

Meiner Meinung nach bist du ein armer Mensch, weil dir der Blick auf die Vielfältigkeit fehlt, aber das ist nur meine bescheidene Meinung-


Im oberen Abschnitt muss ich dir - ganz ehrlich - viel recht zusprechen, aber wie gesagt, ich kämpfe fürs wachrütteln noch wachrüttlungsfähiger Menschen, nur ohne Wattestäbchen, tut mir leid.

Im zweiten Abschnitt muss ich dir sagen, das ist in Ordnung für mich, denn ich sehe mich im Gegenteil eher als einen reichen Menschen, reich an einigen Erfahrungen und Einsichten, reich an genug Schmerz und - zum Glück - einiges an Heilung und die daraus gezogenen Konsequenzen fürs eigene Leben.

Welche Vielfalt?
Was bezeichnest du als Vielfalt?

20.11.2020 07:43 • #24


Gwenwhyfar

Gwenwhyfar


2361
1
3805
Ich bitte nochmals das OT hier abzubrechen, bevor es die Forenleitung tut.

20.11.2020 07:45 • x 3 #25


Heffalump

Heffalump


11277
14958
Zitat von MrXYZ:
Was bezeichnest du als Vielfalt?

Die Vielfalt der Menschen hier, die ihre Sorgen und Nöte teilen - um Hilfe und Anregungen zu bekommen, sich ihren Dämonen zu stellen. Ich bin gewiss nicht oft ein Lober oder Streichler, aber ein gewisses Maß an Höflichkeit kann ich jedem, der um Hilfe bittet doch zukommen lassen, oder aber ich schreibe dort nicht mit.

Im Sinne der TE hilft es nicht, das frühe Mutterwerden anzuprangern, weil dir nicht alle Beweggründe zur Bewertung zur Verfügung standen, du dir nicht mal die Mühe gabst, es verstehen oder akzeptieren zu wollen - Nein, direkt mit der Bratpfanne zum Angriff pusten, war dein Vorgehen.

Will ich die Menschheit aber ändern, geht es besser mit Einfühlungsvermögen statt mit Peitsche und Zwang. Aber ich hoffe, das auch du da noch Kapazitäten hast, dich weiter zu entwickeln.

20.11.2020 08:00 • x 2 #26


DieSeherin

DieSeherin


3364
3948
und @JoriKa , wie geht es dir heute? kannst innerlich schon ab und zu anfangen zu sortieren?

20.11.2020 10:47 • #27



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag