17

Beziehungsangst - Ist das heutzutage einfach so?

Laschi

Hallo!

Ich möchte einfach meine Gedanken mitteilen. Vielleicht habt ihr so etwas ähnliches schon mal erlebt.

11.12.2019

Heute Morgen bin ich aufgewacht und mein erster Gedanke war natürlich er. Kurz hatte ich ein Gefühl der Gleichgültigkeit. Ich dachte ok jetzt ist der Schmerz vorbei. Ich meine erst gestern habe ich es beendet.

Wir kannten uns nur 2,5 Monate und es begann als was "lockeres" aber die Zeit war intensiv und es war Zeit genug Gefühle für ihn zu entwickeln. Er zeigte immer Interesse an mir, fragte viel, schrieb mir immer und direkt zurück, er fragte nach den Treffen. Wir gingen Essen, in Bars, auf den Weihnachtsmarkt, Kochten gemeinsam, sahen Filme, Serien etc. Sogar Pläne für kleine Urlaube machte er. Er küsste mich in der Öffentlichkeit, nahm meine Hand. Er suchte ständig meine Nähe. Er gab mir alle Signale, dass er ich mag. nicht nur S..

Als ich ihn schließlich darauf ansprach um herauszufinden, wo es mit uns hinführen sollte, wich er aus. Er meinte er hätte sich darüber noch keine Gedanken gemacht bzw. wäre noch zu keinem Ergebnis gekommen. Er wollte nichts festes, ich irgendwann schon. Er sagte mir sehr deutlich, dass er auf eine Beziehung keine Lust hat und bei dem Gedanken Beklemmungen bekäme.

Jetzt mag man denken "man Mädel bist du blöd, der Typ wollte dich nur für S.", aber alles was er getan hat, ließ mich zu dem Glauben kommen lassen, dass er doch ernste Absichten hat. Ich habe es direkt beendet, bevor ich mehr Gefühle für ihn entwickle und ich mich in eine aussichtslose Situation verrenne. Ich halte mich nicht für naiv aber nach dem ganzen, zweifle ich an mir selbst. Ich frage mich wie ich mich so täuschen konnte.


Epilog:
Alles in meiner sch. Wohnung erinnert mich an diesen Typen die Seite von meinem Bett auf der er lag, die er paar Mal sogar seine Seite nannte, der Weihnachtsbaum, den er eigentlich mit mir zusammen kaufen wollte, das sch. Curry vom Vortag, welches wir zusammen gekocht haben.

In wie vielen Betten hast du deine Seite?!, frag ich mich. Trotzdem fühl ich mich benutzt und verletzt. Ich weiß immer noch nicht wie man sich so in jemandem täuschen kann. Was hat diesen Kerl so werden lassen. So eiskalt und gefühllos. Er hat in mir nie mehr als sein *beep" gesehen (sorry für den Ausdruck). Und ich habe mich anscheinend in diesen Teufel verliebt. Er tut mir vielleicht noch mehr leid als ich mir selbst. Seine Erfahrungen im Leben haben ihn so werden lassen. Und ich bin sicher nicht die einzige Frau, die er so hat fühlen lassen. Ich frag mich wie viele Frauen da draußen sich so gefühlt haben wie ich in diesem Moment.

Im gleichen Moment hat er sicher wieder sein Tinderprofil aktiviert mit der er nach einer neuen Bekanntschaft sucht. Wahrscheinlicher ist sogar, dass er parallel zu mir noch weitere Mädels hat mit denen er schreibt und sich trifft. Das Schlimme ist ich wusste von Anfang an: dieser Mann wird mir wehtun! Und es wird anders laufen als sonst. Ich dachte ich bin nicht in der Lage mich so schnell zu verlieben. Ich denke ich war vorher noch nie wirklich verliebt. Aber bei ihm hatte ich es einfach im Gefühl. Es war wirklich so. Wieso habe ich die ganze Zeit nicht auf mein sch. Bauchgefühl geachtet. Das hat nämlich bisher selten verfehlt. Aber *beep* happens ne. Ich mochte ihn mehr als ich es hätte tun sollen. Ich bin einfach enttäuscht von mir.

11.12.2019 14:27 • x 3 #1


baba

baba


554
4
485
Die Frage warum Du Dich nicht auf Dein Bauchgefühl verlassen hast, das hab ich auch gefragt. Ich glaube es ist uns eine LEhre. Wir werden uns zukünftig darauf verlassen.Klingt hart. Aber schliess den Typen ab und schau nach einem andern um.

11.12.2019 14:39 • #2



Beziehungsangst - Ist das heutzutage einfach so?

x 3


Sophie_84


22
1
21
Ich habe immer gedacht, einen Versuch ist es doch wert. Vielleicht irre ich mich oder mein Bauchgefühl irrt sich.

Gut, dass du schnell den Absprung geschafft hast. Du hast dich eigentlich nicht geirrt oder? Er hat sich doch so verhalten, als wäre er verliebt und ihr auf dem besten Weg in eine Beziehung. Sei nicht so streng zu dir. Aber ich weiß, was du meinst. Man ärgert sich so über sich selbst.

11.12.2019 14:51 • x 1 #3


Chrissi26

Chrissi26


1612
2
3688
Zitat von Laschi:
Wir kannten uns nur 2,5 Monate und es begann als was "lockeres" aber die Zeit war intensiv und es war Zeit genug Gefühle für ihn zu entwickeln. Er zeigte immer Interesse an mir, fragte viel, schrieb mir immer und direkt zurück, er fragte nach den Treffen.


Ich kann dich sehr gut verstehen, habe ähnliches "durch", allerdings ging es bei mir gute 2,5 Jahre alles in allem.

Mein Ex (mit dem ich bis vor kurzem nochmal ein Comeback probiert habe, tickt ähnlich). Ganz am Anfang hab ich das Thema "Beziehung" erstmal ausgeklammert, dann kam es aber doch dazu, nach ein paar Wochen ruderte er zurück usw. Ich ließ mich auf Freundschaft plus ein, weil ich schon sehr starke Gefühle für ihn hatte. Schlussendlich hatten wir seit Januar bis Anfang September so gut wie keinen Kontakt (ganz selten mal geschrieben, nie wieder getroffen), bis er sich dann häufiger meldete und wir uns dann so um den 20. September wieder anfingen, uns zu treffen. Das lief 2 Monate sehr gut, allerdings wusste ich auch nicht, wohin "die Reise" nun geht und ich endlich Verbindlichkeit brauche und will, sprach ich ihn darauf an. Er sagte wieder, wie so oft davor, dass er sich unter Druck gesetzt fühle und Zeit brauche usw. Ich hab es dann aber nicht mehr geschafft, eben weil wir diese Vorgeschichte hatten und wieviel Zeit braucht er denn noch? Ich hab ihm auch gesagt, dass ich glaube, dass seine Gefühle mir gegenüber nicht ausreichen, aber er meinte, er sei einfach nicht fähig, eine Beziehung hinzukriegen.

Zitat von Laschi:
Jetzt mag man denken "man Mädel bist du blöd, der Typ wollte dich nur für S.", aber alles was er getan hat, ließ mich zu dem Glauben kommen lassen, dass er doch ernste Absichten hat. Ich habe es direkt beendet, bevor ich mehr Gefühle für ihn entwickle


Das glaube ich auch nicht, Laschi, dass es ihm nur um S... ging. Bei meinem Ex war es definitiv nicht so, aber er mochte oder konnte sich nicht festlegen.

Aber egal, was es ist, sie wollen uns einfach nicht genug und deshalb bewundere ich deine Stärke und Kraft, so rechtzeitig den Schlussstrich gezogen zu haben, bevor du dich zu sehr emotional auf ihn einlässt. Den Fehler habe ich gemacht und leide immer noch sehr. Obwohl es nicht mehr so krass ist, wie bei der letzten "Trennung" vor einem Jahr. Aber bis ich das verarbeitet habe, wird wohl noch dauern.

Insofern glaube ich, dass du schneller wieder drüber weg bist, weil du eben rechtzeitig die Reißleine gezogen hast und ich finde auch, nach 2,5 Monaten sollte man wissen, was man will. Und ärgere dich nicht so über dich selber, wenn Gefühle im Spiel sind, dann kann man nicht immer rational denken.

Alles Liebe dir und sei bitte stolz auf dich, dass du so stark warst, es zu beenden.

11.12.2019 17:07 • x 1 #4


Balko43


452
1
1423
Zitat von Laschi:
Im gleichen Moment hat er sicher wieder sein Tinderprofil aktiviert mit der er nach einer neuen Bekanntschaft sucht.


Wieder sein Tinderprofil aktiviert lässt mich vermuten, Du hast ihn auch über Tinder kennengelernt. Sollte dem so sein, entschuldige, bist Du selbst Schuld. Denn dann hast Du jemanden kennengelernt der wirklich nur auf S. aus war.
Es gibt sicher seriösere Seiten als Tinder um Bekanntschaften zu schließen.

Sollte ich mich irren und Du hast ihn nicht über Tinder kennengelernt tut es mir sehr leid für Dich. Dennoch weißt Du durch die Aktivierung auf was für einen Mann Du Dich eingelassen hast. Lohnt dann auch nicht über die Beziehung nachzudenken. Im besten Fall war er Single, im schlimmsten Fall verheiratet auf der Suche nach Abenteuern.

11.12.2019 18:22 • #5


SebWilder


14
16
Deine Beschreibung zu seinem Statement bezüglich Beziehungen ("Beklemmungen") hat mich ehrlich gesagt an mich selbst erinnert. Allerdings hat die Frau, im Gegensatz zu Dir, die Situation ausgehalten und ist den Weg mit mir gegangen. Leider bin ich auf diesem Gebiet wohl tatsächlich kein Experte und ich habe folglich in der Beziehung viele (mir heute unerklärliche) Fehler gemacht. Ich liebe diese Frau über alles, aber sie hat im Frühjahr die Beziehung beendet. Und ich verstehe sie ...

Das mit dem Bauchgefühl wird meines Erachtens überschätzt. Dein Bauch hat Dir einfach "Liebe" signalisiert und das ist nie falsch. Mein Bauchgefühl hat mir damals keine Liebe signalisiert und es war falsch. Meiner Erfahrung nach muss man es laufen lassen und sehen, was daraus wird ...

In Deinem Fall tut es mir leid, dass Du enttäuscht wurdest. In meinem Fall hab ich mich selbst enttäuscht ...

11.12.2019 19:46 • x 1 #6


OxfordGirl

OxfordGirl


1173
1607
Zitat von SebWilder:
Meiner Erfahrung nach muss man es laufen lassen und sehen, was daraus wird ...

Wem soll das nützen? Dem, der sich nicht binden will oder kann?

Zitat von SebWilder:
In Deinem Fall tut es mir leid, dass Du enttäuscht wurdest. In meinem Fall hab ich mich selbst enttäuscht ...

Deine (ex) Freundin war bestimmt auch enttäuscht, oder siehst du das nur aus deiner Perspektive?

12.12.2019 07:18 • x 1 #7


Sevi

Sevi


822
1281
Wieso fühlt man sich betrogen wenn man eine schöne Zeit zusammen hatte, der andere aber dann sagt, du ich möchte aber nichts festes?

Da hat er doch vorher nicht gelogen.
Er hat doch dann klar gemacht, dass für ihn der Weg eben nicht in eine Beziehung führt.

Auch wenn er vorher lieb und nett und toll war.
Aber darf man denn heutzutage keine anderen Ansichten mehr haben, ist man dann gleich ein A..
Ein Lügner?
Ein Betrüger?

Kann denn keiner mehr ein gutes Kennenlernen veranstalten und dann entscheiden?
Muss man immer alles sofort festzurren?
Am besten nach dem 1. Date?
Weil wenn man danach sagt, dass man eben doch keine Beziehung möchte, ist man ja echt scheinbar das voll schwein.

Ich wünsche mir zwar auch eine Beziehung.
Aber doch nicht mit jedem.
Selbst wenn das kennenlernen toll war, aber wenn halt irgendwas fehlt.
Oder zu manchen Zeiten meines Lebens wollte ich auch einfach nicht gebunden sein.
Dann sagt man das, wenn man das feststellt.
Das ist doch ehrlich.

Verstehe ich nicht, wieso nur weil man abgewiesen wurde, den anderen immer hinstellen muss als wäre er das letzte A.

12.12.2019 07:27 • x 2 #8


willan


3250
4567
Liebe Laschi, was mir auffällt.

Zitat von Laschi:
Wir kannten uns nur 2,5 Monate

Zitat von Laschi:
Alles in meiner sch. Wohnung erinnert mich an diesen Typen


Nach 2,5 Monaten finde ich das ziemlich krass muss ich sagen. Ja es ist noch frisch, lass mal ein paar Tage vergehen. Aber wenn Dich nach 10 Wochen ALLES in Deiner Wohnung an ihn erinnert, ist das doch komisch. Was ist mit der Zeit vor ihm? Andere schön Erinnerungen? In dieses Gefühl der Verallgemeinerung ALLES solltest Du Dich nicht so reinsteigern.

Zitat von Laschi:
So eiskalt und gefühllos.


Kann ich jetzt ehrlich gesagt nicht rauslesen.

Zitat von Laschi:
Tinderprofil


Naja, da muss man schon Glück haben. Ist halt nicht beste Plattform, wenn ausschließlich was Festes für Dich in Frage kommt und wenn es "schief geht" Dich so runterzieht.

Zitat von Sevi:
Ich wünsche mir zwar auch eine Beziehung.
Aber doch nicht mit jedem.


Das wollte ich auch sagen. Du bist Dir nach 2,5 Monaten schon sicher, dass das der Mann für Beziehung ist? Das ist doch gerade noch kennenlernen. Wie kannst Du Dich so schnell festlegen?

Edit: Ich weiß auch nicht ob das BeziehungsANGST ist, wenn man gerade keine Beziehung will. Es könnte auch BeziehungsUNLUST sein. Nicht jeder will so unbedingt eine Beziehung, ja das ist heutzutage so.

12.12.2019 07:54 • x 2 #9


Butterkrümel

Butterkrümel


612
983
Sevi, wenn du dir den Betrag der TE durchliest wirst du feststellen, dass der Ex-Bekannte eben nicht so gehandelt hat, wie es nach deiner Definition in Ordnung gewesen wäre.

Zitat von Sevi:
Er hat doch dann klar gemacht, dass für ihn der Weg eben nicht in eine Beziehung führt.


Hat er nicht:
Zitat von Laschi:
Als ich ihn schließlich darauf ansprach um herauszufinden, wo es mit uns hinführen sollte, wich er aus

Zitat von Laschi:
Er meinte er hätte sich darüber noch keine Gedanken gemacht


Darum nennt sie ihn Lügner.

Zitat von Sevi:
Am besten nach dem 1. Date?


Die beiden hatten diverse Dates, inklusive diverser Übernachtungen, denn er nennt Teile ihre Bettes schon seine Seite.

Zitat von Sevi:
Ich wünsche mir zwar auch eine Beziehung.
Aber doch nicht mit jedem.

Zitat von Sevi:
Selbst wenn das kennenlernen toll war, aber wenn halt irgendwas fehlt.


Und bis der Ex diejenige gefunden hat, bei dir nichts fehlt und die nicht >jede< ist, kann sie ja auch für ein bisschen Spaß herhalten - natürlich ohne ihr das zu sagen? Stattdessen lügt er ihr vor, längerfristig mit ihr zu planen:

Zitat von Laschi:
Sogar Pläne für kleine Urlaube machte er

Zitat von Laschi:
Seite von meinem Bett auf der er lag, die er paar Mal sogar seine Seite nannte


Zitat von Sevi:
Weil wenn man danach sagt, dass man eben doch keine Beziehung möchte, ist man ja echt scheinbar das voll schwein.


Nein, definitiv nicht, dafür ist die Kennenlernphase ja da. Sonst würden alle Dates ja automatisch in eine Beziehung münden. Nur wenn der Ex-Bekannte der TE auf einmal um die Ecke kommt mit, er möchte nichts festes, vorher aber etwas anderes gesagt hat, dann passt es nicht, denn sie hat ihre Meinung ja nicht geändert und wollte etwas festes und keine Freundschaft Plus.

Hätte er von Anfang an gesagt, er suche nur Freundschaft Plus hätte die TE sich wohl nicht auf ihn eingelassen. Darum hat er es verschwiegen, ist rumgeeiert, hat Märchen von gemeinsamen Urlauben erzählt und da kommt das Verhalten ins Spiel, dass ihn zum A. für die TE macht, denn er wusste ja, dass er sie nur benutzt und sie für ihn für eine Beziehung nicht in Frage kommt.

12.12.2019 08:01 • #10


willan


3250
4567
Zitat von Butterkrümel:
Und bis der Ex diejenige gefunden hat, bei dir nichts fehlt und die nicht >jede< ist, kann sie ja auch für ein bisschen Spaß herhalten

Zitat von Butterkrümel:
denn er wusste ja, dass er sie nur benutzt


Das klingt jetzt wieder so als hätten nur die Männer Spaß am 6

12.12.2019 08:27 • x 2 #11


Sevi

Sevi


822
1281
Und was ist, wenn das nicht gelogen war?

Vielleicht wollte er ja kleine Urlaube.
Vielleicht hat er sich das ja schön vorgestellt und dann war es ihm aber doch zuviel.

Er ist also ein Lügner, weil er sich noch keine Gedanken gemacht hat?
Aber die Zeit mit ihr genossen hat?
Und auch nach ein paar dates und Übernachtungen darf man es sich anders überlegen.
Es klang für mich nicht so, als hätte er nur S. abgreifen wollen.
Aber am Ende hat es eben doch nicht gereicht.
Oder er wollte es eben nicht so eng.
Nähe Distanz ist ja in jeder Beziehung Thema.

Nur weil sie ihn zuerst drauf angesprochen hat und das klären wollte und er dann zurückrudert
So what?
Noch nie selber erlebt?
Da spielen soviele Faktoren mit rein, wieso es am Ende für einen selbst eben nicht mehr passt.
Aber deswegen muss doch das vorherige nicht alles Lüge gewesen sein.

Ich sehe ihn so nicht als Lügner.
Aber ihr dürft ihn gerne verurteilen und das anders sehen.
Manchmal braucht man das ja auch.

12.12.2019 08:31 • #12


Butterkrümel

Butterkrümel


612
983
Zitat von willan:
Das klingt jetzt wieder so als hätten nur die Männer Spaß am 6


Das ist hoffentlich für die TE nicht so gewesen - glaube ich aber auch nicht, denn wenn ihr der S. nicht gefallen hätte, dann wäre sie bestimmt auch nicht soooo begeistert von ihm gewesen.

Aber die TE wollte S. in einer Beziehung und nicht Freundschaft Plus. Und dafür hat er sie benutzt.

Zitat von Sevi:
Er ist also ein Lügner, weil er sich noch keine Gedanken gemacht hat?


Nein, ich finde, er ist ein Lügner, weil er ihr erst gesagt hat, dass er eine Beziehung sucht und dann, er möchte doch keine.

Er hat also entweder am Anfang gelogen, wenn er eigentlich gar keine Beziehung wollte oder am Ende, als er sagte, er will nun doch keine mehr, wenn er eigentlich meinte, er will doch eine Beziehung aber eben nicht mit ihr.

Vielleicht ist Lügner ein zu hartes Wort aber er hat sich die Wahrheit schon so zurechtgelegt, wie sie ihm genutzt hat.

12.12.2019 10:29 • #13


Catalina

Catalina


1102
3
1814
Liebe Laschi,
tut mir leid, dass du so eine Erfahrung machen musstest.

Zitat:
Wir kannten uns nur 2,5 Monate und es begann als was "lockeres"

Nach dieser Aussage vermute ich mal, dass er dir von Anfang an gesagt hat, er sucht nichts Festes, du ihn aber gut fandest und gehofft hast, er würde seine Meinung diesbezüglich noch ändern und dich deshalb auf ihn eingelassen hast. Meiner Erfahrung nach sagen Männer aber meistens genau das, was sie meinen, da gibt es nicht viel reinzudeuten. Es sei denn, sie lügen dich eiskalt an, das gibt es natürlich auch.

Oder habt ihr bis vorgestern gar nicht darüber gesprochen, was ihr beide eigentlich wollt?

12.12.2019 12:13 • #14


SebWilder


14
16
Zitat von OxfordGirl:
Wem soll das nützen? Dem, der sich nicht binden will oder kann?


So ein Statement gilt immer nur zu dem Zeitpunkt, an dem es ausgesprochen wurde ... die Zukunft kann völlig anders aussehen.

Zitat von OxfordGirl:
Deine (ex) Freundin war bestimmt auch enttäuscht, oder siehst du das nur aus deiner Perspektive?


Ja, sie war auch enttäuscht ... aber man kann anderen verzeihen, sich selbst aber nicht.

12.12.2019 12:30 • #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag